Dacia
Dacia:

Probleme mit der Zündung

  • Dacia Panorama
  • Dacia Forum
  • Dacia Blogs
  • Dacia FAQ
  • Dacia Tests
  • Dacia Marktplatz
Dacia Lodgy SD

Probleme mit der Zündung

Hallo,

wir haben seit September letzten Jahres den Dacia Lodgy, als es nun kälter wurde, haben wir festgestellt, trotz "Vorglühen", dass der Lodgy etwas länger gebraucht hat, bis er angesprungen ist, man musste ihn eine zeitlang leihern lassen. Nach Rückfrage beim Händler wurde uns gesagt, dass sei normal. Dieses Problem taucht auch nur beim ersten Mal beim Starten des Motors auf, also wenn wir z.B. früh morgens mit dem Auto fahren, dann haben wir das Problem, später nicht mehr, erst dann wieder am nächsten Tag, wenn er über Nacht draußen gestanden war.

 

Nun ist uns heute passiert, dass am Nachmittag wir geparkt haben, ausgestiegen sind, abgeschlossen haben und festgestellt haben, dass das Auto umgeparkt werden muss, also Auto wieder auf, reingesetzt, Zündung gestartet und nichts ist weiter passiert...das Auto ist nicht angesprungen.

 

Wir haben dann beim Händler angerufen und das Auto wurde abgeschleppt zur nächsten Fachwerkstatt, die wussten auch nicht weiter und müssen jetzt morgen eine Fehleranalyse machen. Hat jdm. die gleichen Erfahrungen gemacht oder ist das eine Seltenheit?

Freue mich auf eure Antworten!


Heimi Heimi

Standheizer

SD

Diesel ja?

Hab auch schon gemerkt das der Diesel etwas länger braucht wenn es wirklich kalt ist. Scheint also wirklich "normal" bei dem Motor zu sein.

Wäre interessant zu hören ob Clio,Megane, Quashquai oder A-Klasse Besitzer das auch haben. Die haben nämlich den selben Motor.

 

Vom Totalausfall habe ich auch schon gehört, ich glaube da gibt es sogar hier irgendwo einen Thread zu. Wenn ich mich nicht irre war ein defektes Zündschloss schuld.


Themenstarterin

So, das Auto springt wieder an, Fehler wurde nicht gefunden, da fz-Mechaniker erst am Montag da ist, das Auslesen hat nix gebracht. Ich habe wg Zündung nix gefunden, bin mal gespannt, was am.Montag rauskommt.


deville73 deville73

The world of gentlemen

Um es klarzustellen, Dieselmotoren haben KEINE Zündung im Sinne des Wortes.

Vielmehr zünden sie durch Erhitzung des eingespritzten Kraftstoffs im Brennraum auf die Zündtemperatur des Dieselkraftstoffs aufgrund der hohen Verdichtung.

Deswegen nennt man sie ja auch "Selbstzünder".


siggi s. siggi s.

Bluesmaker

Und wie heißt dann der Schlüssel und das Schloss am Lenkrad beim Diesel? :D


deville73 deville73

The world of gentlemen

Probleme mit der Zündung

Keine Ahnung?

"Magnetventilöffnungs- Vorglüh- und elektrische Versorgungsherstellungschlüssel"?

Oder

"Kraftstoffzufuhr Ein und Ausschalter mit gleichzeitiger Betätigung der Vorglühanlage und Schaltung elektrischer Bauteile"?

 

Würde wohl zu lang sein.

Deswegen nennt man ihn wohl Zündschlüssel, auch wenn es eigentlich gar keiner ist...

Denn eine Zündanlage mit Spulen und Zündkerzen schaltet er nicht. Nur eine Vorglühanlage, falls erforderlich.


siggi s. siggi s.

Bluesmaker

Oder vereinfacht An- und Ausmach-Dingens ... ;)


deville73 deville73

The world of gentlemen

Oder so.

Früher hatten die Diesel ja nur ein Schloß, in den Du einen Steckschlüssel oder auch einen passenden Nagel reinstecken konntest.

 

Damit wurde nur Spannung an das elektrische System gelegt, der Motor wurde damit garnicht angelassen, sondern mit einem extra Vorglüh- und Starterknopf. Dann konnte man in den meisten Fällen den Schlüssel wieder herausziehen, der Motor lief ohne elektrische Versorgung weiter. Anhalten konnte man die nur durch Unterbrechung der Kraftstoffzufuhr, was heute mittels eines Magnetventils geschieht.

 

Aber das ist ja für heutige AutobetreiberInnen schon zu viel.

Könnte ja ein Fingernagel abbrechen dabei...:rolleyes:

Deswegen der Komfortallzweckschlüssel. ;)


siggi s. siggi s.

Bluesmaker

Das mit dem Weiterlaufen des Motors bei ausgeschalteter "Zündung" kann dir aber auch bei aktuellen Turbodieseln passieren :D :

http://m.youtube.com/?...

 

Ups, OT ...


deville73 deville73

The world of gentlemen

Ja klar. Zum Beispiel wenn das Magnetventil nicht mehr schließt, das die Kraftstoffzufuhr unterbrechen soll.

Oder z.B. bei verschlissenen Motoren über den Luftfilter angesaugte Öldämpfe verbrannt werden.

 

Das führt dann schlimmstenfalls zum "unkontrollierten Hochlaufen". Sehr gefürchtet, weil kaum was dagegen getan werden und einem der Motor dabei regelrecht um die Ohren fliegen kann.


Probleme mit der Zündung

Hallo OS,

 

es scheint einige Lodgy dCi zu geben bei den die Programmierung der Motorsteuerung geändert werden muß.

Das sollte der Händler anhand der Fahrgestellnummer eigentlich feststellen und dann beheben können.


Zitat:

Original geschrieben von os1977

So, das Auto springt wieder an, Fehler wurde nicht gefunden, da fz-Mechaniker erst am Montag da ist, das Auslesen hat nix gebracht. Ich habe wg Zündung nix gefunden, bin mal gespannt, was am.Montag rauskommt.

das passt ganz gut zu deiner geschichte

http://www.dacianer.de/.../8592-lodgy-kaputt-3000-km.html#post145329

http://www.dacianer.de/.../8592-lodgy-kaputt-3000-km-4.html#post145731


Themenstarterin

Mmmmh...kann das auch passieren, wenn z.B. ein Laptop auf standby ist, dass dann die Wegfahrsperre aktiviert wird?

 

Das Navi/Radio ist gegangen, nur die Anzeigen im Cockpit gingen nicht...


Themenstarterin

So, hab mir den Beitrag mal komplett durchgelesen...also wohl ein Softwareproblem...bin mal gespannt, was am Montag rauskommt :);) Danke für die Infos!!


Themenstarterin

Ich hab mein Auto wieder geholt u. es war ein Softwareproblem. Wir haben den Tipp gegeben! Denn wir waren der erste Fall u. nach uns kam noch jdm mit dem gleichen Problem, schön, wenn man helfen kann, dank euch :-)


Deine Antwort auf "Probleme mit der Zündung"

zum erweiterten Editor
Dacia: Probleme mit der Zündung

Ähnliche Themen zu: Probleme mit der Zündung

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen