• Online: 21.172

2 (L)
Volvo XC90 2, S90 2, V90 2

Probleme mit der Elektronik / Software beim neuen Volvo XC90 II

AsianTiger AsianTiger

Probleme mit der Elektronik / Software beim neuen Volvo XC90 II

Hi,

Anbei an Video wie Spotify Software entwickelt und welche Prinzipien zu Grunde liegen. "Agile Delivery" ist/wird er der neue Standard für Softwareentwicklung und wie viele hier im Forum erfahren haben, gibt es aus Sicht einige User nicht immer positives zu berichten. Das Video erklärt warum. Dennoch ist es die schnellste Methode Software zu entwickeln (im Vergleich zu "waterfall"). Volvo, oder wer immer der vendor ist (Deloitte entwickelte Volvo on Call) arbeitet "agile", was ich persönlich als fortschrittlich halte, auch wenn es für einige User schmerzhaft ist. Fail fast-Learn fast!!!

 

https://labs.spotify.com/.../

 

Teil 1 des Videos ist auch zu empfehlen für alle die sich mit "Change Management" und "Transformation" Unternehmenskultur beschäftigen.

 

Bin ich OT? Ich hoffe nicht.

 

Viele Gruesse,

AT


gseum gseum

Cave carne!

2 (L)

Ich denke, das ist 100% OnTopic. Sehr interessant. ;)


FrankC FrankC

1 (C)

Solange sich das agile Entwicklungsmodell nur auf sicherheitsunkritische Teile wie das Entertainment, Navi ... bezieht finde ich das auch gut - allerdings würde ich bei sicherheitskritischen Teilen wie ABS, ESP, Assistenzsysteme, ... doch eher ein klassisches Entwicklungsmodell mit detaillierten Specs und ausgefailtem QM bevorzugen ;-) ...


gseum gseum

Cave carne!

2 (L)

Wohl wahr. :o


FrankC FrankC

1 (C)

(doppelpost)


TomZed TomZed

2 (L)

Probleme mit der Elektronik / Software beim neuen Volvo XC90 II

Agile bedeutet ja nicht per se, dass Fehler enthalten sein müssen, also "Bananen-Software / reift beim Kunden".

Es ist am Ende eine Methode, schneller zu einer ersten Lösung zu kommen, die dann ggf. noch nicht den vollen Funktionsumfang hat. Insbesondere in Cloudumgebungen, in welchen dauernd Neuerung einfach delivered werden können, ist dieses Vorgehen prima.

 

Aber damit zu assoziieren, dass man automatisch halt mit Fehlern leben müsse, sehe ich so nicht.

Und vor allem sollte man die Methode nutzen, im reale Fehler schnell auszumerzen. Da glaube ich, dass Volco aktuell noch "Room for Improvement" hat...


GCW1 GCW1

2 (L)

Zitat:

@TomZed schrieb am 20. Juli 2016 um 20:33:11 Uhr:

Und vor allem sollte man die Methode nutzen, im reale Fehler schnell auszumerzen. Da glaube ich, dass Volco aktuell noch "Room for Improvement" hat...

Die einen beschweren sich, daß es dauernd neue Updates gibt, weil sich Volvo bemüht, Fehler auszumerzen und Du behauptest das Gegenteil ;)

Was/wie sollen sie es denn "richtig" machen? :confused:

 

LG

GCW


TomZed TomZed

2 (L)

...ich sage nicht, dass es keine Updates geben soll, aber hier haben wir dauernd das Update vom Update vom Update, und es scheint sich wirklich nicht viel zu bessern...das meinte ich mit Room for Improvement...:cool:

 

Ach ja...ich habe bis auf das letzte große Update Ende 2015 bis heute gewartet, weiter irgendwas zu machen und hoffe nun, dass ich "keine Bananen" beim geplanten Rundumschlag inkl. Luftfahrwerkschange im August bekomme...:D:D


GCW1 GCW1

2 (L)

Letzteres wünsche ich Dir sehr. Wenn Dein :) gut ist, sollte es keine Probleme geben.

Und die winzigen Kleinigkeiten (die ich auch habe: HUD bei jedem 10 Start verstellt, City Safety blinkt ab und zu unmotiviert) sind keine große Plage.

 

Sonst habe ich seit dem großen KW22 keinerlei Probleme und bin immerhin in weniger als 3 Monaten mehr als 8.700km gefahren. Luftfahrwerk 1A!!!!

 

Insofern haben die Updates der Updates schon Sinn - oder?!?! ;)

 

LG

GCW


FrankC FrankC

1 (C)

Zitat:

@TomZed schrieb am 20. Juli 2016 um 20:33:11 Uhr:

Agile bedeutet ja nicht per se, dass Fehler enthalten sein müssen, also "Bananen-Software / reift beim Kunden".

Es ist am Ende eine Methode, schneller zu einer ersten Lösung zu kommen, die dann ggf. noch nicht den vollen Funktionsumfang hat. Insbesondere in Cloudumgebungen, in welchen dauernd Neuerung einfach delivered werden können, ist dieses Vorgehen prima.

...

Jetzt sind wir hier zwar etwas OT - aber naja, mal was anderes als über angeblich fehlende Zylinder und Hubraum zu philosophieren - genau das "einfach delivered" ist ja das Problem warum der hardcore agile Ansatz (deliver early/deliver fast) hier vielleicht nicht unbedingt zielführend ist, wenn ich für das Einspielen der Updates immer erst mal zu einem Händler fahren muss, finde ich das nicht ganz so toll - also dann lieber etwas weniger Updates und dafür etwas mehr QM. Oder auch die Update Funktion via Selbst-Update übers Internet etwas ausbauen, wobei ich da aus Sicherheitsgründen vielleicht auch nicht so begeistert wäre - zumindest wenn ich mir die Webserver von MyVolvo anschaue und dort regelmäßig während der Statuschecks in der "Wartephase" von Serverfehlern begrüßt wurde ;-).

 

Bin schon in freudiger Erwartung auf meine Polar-Elch Übergabe am Freitag und hoffe mal, dass alle Updates da schon ordentlich drauf sind und alles rund läuft...


gseum gseum

Cave carne!

2 (L)

Probleme mit der Elektronik / Software beim neuen Volvo XC90 II

... ist halt alles schon in einer Art Findungsphase. Insgesamt werden wir uns (nicht nur bei unseren Volvos) da an ganz neue Verfahrensweisen gewöhnen müssen.


Hoberger Hoberger

Es gibt ja offenbar ein Grundrecht auf Updates, seitdem dies möglich ist.

Früher wurden die sogenannten Steuergeräte ausgereift ausgeliefert und es gab mal ein Update zur Mitte des Produktionszyklusses.

Heute sind Updates technisch keinProblem und so wird reichlich unausgereifter Mist an die Kunden im Wochenrythmus rausgehauen.

 

Ganz sicher liegt irgendwo zwischen den beiden Extremen der Punkt, wo wir alle wieder mit Freude dabei sind.


AsianTiger AsianTiger

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Autohersteller die Softwareentwicklung outgesourced haben, zu kompliziert. Für "agile" spricht, dass Neuerungen an einem kleinen Kundenkreis getestet werden, und das Risiko insgesamt reduziert und die Qualität steigt! Viele XC90 Besitzer haben keine oder nur leichte Maengel (so wie ich), einige wenige (und die tauchen dann hier in Forum auf) werden als unfreiwillige Tester benutzt.

 

Bestimmt sehr aegerlich "bei einem Auto in dieser Preisklasse." Wenn "agile" richtig praktiziert wird, steigert sich dennoch die Innovationskraft, ist schneller am Markt, Systeme läuft zuverlässiger und es wird ständig verbessert. Das kommt dem Kunden insgesamt zu Gute. "Big Bang releases" (Risikoreich, lange Planung erforderlich, hohe Kundenunzufriedenheit) sind nicht die Loesung.

 

Dennoch: Volvo könnte die Frequenz der updates erhöhen, schneller auf Probleme reagieren, und Wifi updates ermoeglichen.


StefanLi StefanLi

XC90 - fehlerfrei

Zitat:

@Hoberger schrieb am 20. Juli 2016 um 22:49:22 Uhr:

Es gibt ja offenbar ein Grundrecht auf Updates, seitdem dies möglich ist.

Das bestreiten einige Hersteller aber vehement: "Stand der Technik" So hast Du den Wagen ausgewählt, so wurde er geliefert, so bleibt er. Nach meiner Erfahrung ist dies die Grundhaltung der meisten Hersteller. Änderungen oder Updates nur gegen Geld (Navi-Karten) oder wenn wirklich Not ist (KBA-Rückruf, auch stiller Rückruf).


frank9-5 frank9-5

Alles, was Recht ist...

Zitat:

@StefanLi schrieb am 21. Juli 2016 um 09:02:05 Uhr:

Zitat:

@Hoberger schrieb am 20. Juli 2016 um 22:49:22 Uhr:

Es gibt ja offenbar ein Grundrecht auf Updates, seitdem dies möglich ist.

Das bestreiten einige Hersteller aber vehement: "Stand der Technik" So hast Du den Wagen ausgewählt, so wurde er geliefert, so bleibt er. Nach meiner Erfahrung ist dies die Grundhaltung der meisten Hersteller. Änderungen oder Updates nur gegen Geld (Navi-Karten) oder wenn wirklich Not ist (KBA-Rückruf, auch stiller Rückruf).

Das ist ebenso richtig, wie falsch.

 

Es gibt keinen Anspruch darauf, dass der Hersteller über Updates Funktionen NEU einspielt, die bei Auslieferung nicht vorhanden bzw. zugesagt waren. Das wäre dann auch kein Update mehr, sondern ein Upgrade...

 

Sehr wohl beanspruchen kann man aber, dass Fehlfunktionen von beim Verkauf vorhandener Software durch Updates abgestellt werden, da Fehlfunktionen nie Stand der Technik sind!


  • 1
  • von 163
  • 163

Deine Antwort auf "Probleme mit der Elektronik / Software beim neuen Volvo XC90 II"

Ähnliche Themen zu: Probleme mit der Elektronik / Software beim neuen Volvo XC90 II

schliessen zu
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen