4 (9N & 9N2 & 9N3)
VW Polo 4:

Polo 9N - zu hoher Ölverbrauch?

  • VW Polo 4 (9N & 9N2 & 9N3) Panorama
  • VW Polo 4 Forum
  • VW Polo 4 (9N & 9N2 & 9N3) Blogs
  • VW Polo 4 (9N & 9N2 & 9N3) FAQ
  • VW Polo 4 (9N & 9N2 & 9N3) Tests
  • VW Polo 4 (9N & 9N2 & 9N3) Marktplatz
  • Exklusiv

Polo 9N - zu hoher Ölverbrauch?

Hallo,

 

also vor ca. 4 Wochen hat mein Freund sich bei einem VW-Händler einen Polo 9N gekauft 1.4 L 16V (74kw/101 PS) , Baujahr 2003 und gelaufen ist der ca. 53000 km. Da er jede Woche mindestens 600 km fährt, ist uns in der kurzen Zeit aufgefallen, dass das Auto sehr viel Öl verbraucht. Doch ist es normal, dass alle 1000 km die Ölwarnleuchte angeht und auch kein Liter Öl mehr in dem Auto ist? Nun waren wir auch schon bei dem VW-Händler, wo wir das Auto gekauft haben, da mein Freund "Car-Garatnie" hat und die haben gesagt es sei nicht normal... dann haben sie das Auto eine Woche behalten, aber sagen jetzt auf einmal, sie hätten nichts gefunden, mein Freund schüttet angeblich zu wenig rein, aber blöd sind wir ja auch nicht ;-), mein Freund ist zwar ein relativ "sportlicher" Fahrer und tritt das Auto gerne auf der Autobahn, aber dieser Ölverbrauch ist doch sehr hoch, oder nicht?

 

Würde mich freuen wenn mir jemand etwas dazu sagen kann :-)


m,m m,m

Ich meine VW sagt 1L auf 1000km wären normal (wobei das denk ich auch nicht ok wär). Kompression prüfen das würde mir jetzt auf die schnelle einfallen.

 

Welches Öl wird den gefahren?


Themenstarter

Also das Öl heißt: 5W30 und grade eben hat er angerufen und er ist jetzt von Freitag an ca. 400 km gefahren und die Ölleuchte leuchtet wieder


Das haben wir auch grad bei unserem 9N gehabt. Ungefähr 400km Autobahn und der Ölstand war auf Minimum. Hab dann nen halben Liter nachgefüllt und nach den nächsten ca. 500km wieder auf minimum.

Ich sag nur eins! Raus mit dem Sch... Longlife Zeugs und umstellen auf normale Intervalle mit 5W40 bzw. 10W40. Das reicht vollkommen aus. Hab ich bei meinem Golf auch gehabt. War aber damals noch LL1, also 0W30 Öl.

Wenn alles nichts hilft, neuen Motor auf Kosten von VW!!! Es kann nämlich nicht sein, das ein neues Auto in der heutigen Zeit so einen hohen Ölverbrauch hat.


Also ich fahre ebenfalls diesen Motor (AUB). Ich muss regelmässig den Ölstand kontrolieren und bestimmt bei jedem 4 oder 5. mal tanken etwas(ca. viertel liter) 10w40 Helix von Schell nachfüllen.

Auch mir wurde damals gesagt das es bei diesem Motor normal sei. Ich fahre so etwa 400-500 Km in der Woche überwiegend Autobahn.


Themenstarter

Polo 9N - zu hoher Ölverbrauch?

Ich bin auch der Meinung, dass dies nicht normal sein kann... Vorallem das macht sich auch im Portmonee bemerkbar. Wie dem auch sei, mein Freund ruft heute noch mal in der Werkstatt an, wie wir es dem VW-Händler am Samstag auch schon gesagt haben, und wenn sie wieder nichts finden gehen wir mal in eine andere Werkstatt und lassen die mal drüber gucken. Vielleicht finden die ja etwas.

 

Also können wir einfach 5W40 oder 10W40 nehmen, ohne das es Probleme geben könnte? (Ich habe keine Ahnung davon ;-) )

 

Habe grade mit einem Kfz-Meister gesprochen und er hat gesagt, dass sei nicht normal und es könnte sein, dass die Kolbenringe undicht sind oder die Ventile am Zylinderkopf, wodurch der Motor viel mehr Öl ansaugt. Und um dies zu kontrollieren, muss man den Motor auseinander nehmen und das kostet....!


Klar, umstellen kannst Du immer, ist ja auch Dein Auto bzw. von Deinem Freund.

 

Das einzige was sich ändert ist:

- Kein Longlife mehr, sondern normale Intervalle (15.000km)

- Kein teueres Öl mehr, 5W40 bzw. 10W40 sind um einiges billiger

 

 

""""""""""""""""""""""""

 

Mehrbereichsöle

Moderne Öle suchen sich ihren “Arbeitspunkt” innerhalb weiter Grenzen selbst. SAE 15 W - 40 bedeutet, daß es sich um ein Öl handelt, welches im Winter dünn wie ein Winteröl der Viskosität 15 W ist, und im Sommer dann dickflüssig wie ein Sommeröl der Viskosität SAE 40 ist.

 

Beispiel:

0W bis - 35°C

5W bis - 30°C

10W bis - 25°C

15W bis - 20°C

20W bis - 15°C

25W bis - 10°C

 

""""""""""""""""""""""""


Hallo,

die 1,4 liter Benziner Motoren haben einen erheblichen Serienfehler und VW/ Audi

weigert sich das einzugestehen und verschließt die Augen.:eek:

Meine Schwester wollte unbedingt ein Golf 4 haben und da habe ich mich mal

schlau gemacht was die so Verbockt haben (jedes Auto hat da seine Schwächen).

Wegen Kurbelgehäuse -Vereisung =Motorschaden und zu hoher Ölverbrauch,

gerissenen Zahnriemen und Getriebeschäden (bis Bj 2002 Nieten scheren ab

auch die 1,6 betroffen)

ist es der 1,6 geworden ( da sind nur die Zündspulen und Zahnriemen ins gerede

gekommen.

Worauf ich wider zum Thema komme und euch diesen aufschlußreichen Bericht

zeige.

http://www.a2-freun.de/forum/showthread.php?t=27551


Themenstarter

Ja okay danke =), wir werden das Auto erneut zur Werkstatt bringen und mal schauen was raus kommt. Und wenn das nichts nützt, kann man sich an eine Schiedsstelle wenden. Jedenfals werden wir keine Ruhe geben....!!!


habt ihr schon mal den vorbesitzer kontaktiert? ob und wieviel er brauchte?

ich hab auch so einen 101 ps motor und brauche ca. 0,3-0,4 l auf 1000km.

der wagen hat 90000 auf der uhr, habe ihn mit 36000 gekauft, div.öle probiert immer 5w40 aber nichts zu machen ( dbv, pentosin, valvoline) und immer synth. öle.

ich denke ihr werdet damit leben müssen , vag sagt bis 1,0 l auf 1000km!!!

kein öl am block oder so, ventildeckel???

tipp mach nicht nur ich sondern auch anderestatt 1l flaschen kauft gleich 4-5l kanister zum nachfüllen meist etwas billiger, und zu diesem thema haben hier schon einige sich gemeldet wegen dem ölverbrauch beim 1,4 16v


Themenstarter

Polo 9N - zu hoher Ölverbrauch?

Das wäre eine Möglichkeit den Vorbesitzer ausfindig zu machen, mal schauen wie es bei dem war.

 

Ist trotz allem sehr ärgerlich...


Der 1.4 16V verbraucht doch noch wenig.

Schaut euch mal den Verbrauch eines 2.0 - 85kW (AQY) aus dem Golf IV, Beetle etc. an:

1,5l/1000km. Vor jeder längeren Fahrt muss man erstmal sehen ein bisschen Öl dabei zu haben um ggf. nachzufüllen falls es knapp wird.

Naja, der ältere 2.0 - 85kW ist ohnehin nicht mehr zeitgemäß in Sachen Technik und schon gar nicht im Verbrauch - reines V6-Niveau:D

 

 

Jan


Themenstarter

na toll das ist auch ein trost ;-) aus fehlern lernt man...

also eigentlich wollte ich ja auch immer eine polo 9n oder 9n2 haben mit 101 ps bzw den 16v aber ich habs mir jetzt anders überlegt....!!


Zitat:

Original geschrieben von da Huaber Wastl

Klar, umstellen kannst Du immer, ist ja auch Dein Auto bzw. von Deinem Freund.

 

Das einzige was sich ändert ist:

- Kein Longlife mehr, sondern normale Intervalle (15.000km)

- Kein teueres Öl mehr, 5W40 bzw. 10W40 sind um einiges billiger

 

 

""""""""""""""""""""""""

 

Mehrbereichsöle

Moderne Öle suchen sich ihren “Arbeitspunkt” innerhalb weiter Grenzen selbst. SAE 15 W - 40 bedeutet, daß es sich um ein Öl handelt, welches im Winter dünn wie ein Winteröl der Viskosität 15 W ist, und im Sommer dann dickflüssig wie ein Sommeröl der Viskosität SAE 40 ist.

 

Beispiel:

0W bis - 35°C

5W bis - 30°C

10W bis - 25°C

15W bis - 20°C

20W bis - 15°C

25W bis - 10°C

 

""""""""""""""""""""""""

Wer hat dir denn so was doofes erzählt ???

 

z.B. SAE 15W 40

 

SAE: SAE-Viskositätsklassen

15W: Viskositätswert nach SAE bei 0°F (bzw. -18°C) und W=Wintertauglich

40: Viskositätswert nach SAE bei 210 °F (bzw. 99 °C)

 

Daher kauft man im Sommer z.B. nen 15W40 und im extrem kalten Winter dann nen 5W40 damit die Ölviskosität bei betriebswarmen Motor bei beiden Ölen gleich ist und auch die Ölviskosität beim kalten Motor (Sommer z.B. 25°C ... Winter -20°C) gleich ist.

 

In unserer Region hier in Deutschland kann man eigentlich das ganze Jahr über 10W40 fahren.

 

Hat der Motor erhöhten Ölverbrauch, wäre z.B. nen 10W60 aus dem Motorsport relativ gut, wobei das 10W60 schon fast Preisniveau vom Longlife hat.

 

...

 

zum Threadersteller:

 

Aber wenn du sagst dass auf das Auto noch Garantie ist, DRUCK machen, sag ich immer wieder, denn nur das hilft in den meisten fällen!

 

Der 1.4 100PS (und vor allem auch die 2.0 Benziner ... und noch schlimmer die alten 2.0 140PS Diesel) sind öfter wahre Ölfschleudern

 

Aber durch diese schöne 1l/1000km "ist-normal-Klausell" hat sich da VW schön ins Reine gezaubert. unter 1l/500km kommen Motorreparaturen, bzw. Tausch auf Garantie bei VW eigentlich nicht in die Tüte! Ist zwar Frechheit, aber kann man nichts gegen machen.

 

Gibt aber Fälle wo durch genug "Stress machen" wenigstens Tätigkeiten wie Ventilschaftabdichtungen erneuern durchgeführt wurden!

 

Viel Erfolg wünsch ich dabei!

 

Zitat:

Original geschrieben von maike89

na toll das ist auch ein trost ;-) aus fehlern lernt man...

also eigentlich wollte ich ja auch immer eine polo 9n oder 9n2 haben mit 101 ps bzw den 16v aber ich habs mir jetzt anders überlegt....!!

und nen 1.9 100PS Diesel? Ist nen relativ guter ausgereifter Motor im 9N, kommt jedoch auf deine Kilometerleistung an, aber er loht sich schon relativ früh! UND hat sogar minimal Bessere Werte als der 1.4 100PSer

Oder eben neueren Polo, bzw. ganz anderes Model oder sogar Hersteller ;)

 

Gruß Matze


 

Wer hat dir denn so was doofes erzählt ???

Das hab ich aus dem Internet abkopiert. Genauer gesagt unter

http://www.motoclub.de/.../ole%20und%20schmierstoffe.html .

 

Und die Werte hab ich hier aus dem Forum, da hat sie einer mal reingeschrieben. Finde aber den Thread nicht mehr.


Hinweis: In diesem Thema Polo 9N - zu hoher Ölverbrauch? gibt es 28 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 23. März 2009 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Polo 9N - zu hoher Ölverbrauch?"

zum erweiterten Editor
VW Polo 4: Polo 9N - zu hoher Ölverbrauch?

Ähnliche Themen zu: Polo 9N - zu hoher Ölverbrauch?

 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen