308
Peugeot 3er & RCZ:

Peugeot 306 Springt nicht an

Peugeot 306 Springt nicht an

als mein kumpel hat nen 306er Bj.94 Benziner und da war der zahnriemen gerissen jetzt ham wir den kopf abgebaut ein krummes ventil erneuert und alles wieder mit neuendichtungen eingebaut bei start alles ok lief einwandfrei nur als er dann später damit fahren wollte ging ern nach 5m aus und sprang nicht mehr ann wenn man vollgas gibt und in startet spring er an aber er nagelt voll. als ich dann mal den olstutzen abgedreht habe hab ich vestgestellt das der da richtig crass luftrausbläst aber richtig crass. kann die zündung irgendwie verstellt sein oder so???? aber ich verstehe nicht das der da so luftrauspumpt wäre nett wenn ich hilfe bekäme.


WolfVo WolfVo

205

Das klingt aber nach mehr als nur einem defekten Ventil, denke, die Arbeit könnt ihr nochmal machen, wenn ihr Pech habt, sind auch noch die Ventilschäfte versaut.

Gruß

Wolfgang


WolfVo WolfVo

205

Habt ihr den Ventilsitz richtig mit Schleifpaste eingeschliffen?


Derek 1988 Derek 1988

Hyundai
Themenstarter

als wir den kopf runter hatten am wir den umgedreht und nachgesehen das das ventil krum war konnte man sovort erkennen wir haben dan diesel oben drauf geschüttet und ne nacht gewartet bis auf das eine is der diesel nirgenwo durchgesickert und das eine ventil ham wir auch ordentlich eingeschliffen en Geselle hat uns geholfen.


WolfVo WolfVo

205

Wenn der Luft nach oben in den Ventildeckel kräftig ausbläst, bedeutet dies, das irgend ein Ventil beim Verdichten nicht richtig schließt, also Kopp nochmal ab, außerdem, wie gesagt, Kompressionsprüfung kann da helfen


Peugeot 306 Springt nicht an

Vergiss es, es wurde ihm mehrfach gesagt, dass die Ventile krumm sind.

Allerdings scheint er extrem Erkenntnisresistent...

Was will man da machen? ;)


WolfVo WolfVo

205

Na am besten 'ne komplett neue Maschine einbauen, jeder zahlt mal Leergeld?? Lehrgeld?


WolfVo WolfVo

205

Würde auch nicht auf die Idee kommen, nur ein Ventil zu tauschen, sondern wenn, dann alle nach einer derartigen Havarie, und neue Schaftdichtungen sind dabei ja auch obligatorisch


Wenn aus dem Ventildeckel richtig "krass" Luft rauskommt dann würde ich auf einen defekten Kolben(Ring) tippen. Wäre es ein Ventil dann würde der Druck entweder in den Auspuff- oder Ansaugkrümmer entweichen. Mache doch eine Druckverlustprüfung. Ist ziemlich einfach wenn Du einen kleinen Kompressor hast.

Zündkerzen ausbauen, Verteilerkappe abnehmen, den Motor in normaler Drehrichtung drehen bis der Verteilerfinger in richtung eines Zylinders zeigt. Mit einem dünnen Schraubenzieher kontrollieren ob der entsprechende Kolben auch ganz oben (OT) (Zündung)ist. Einer hält mit einem Ring/Gabelschlüssel an der Riemenscheibe die Kurbelwelle fest. Mit der Druckluftpistole, die einen Gumminippel vorne dran hat, durch das Zündkerzenloch auf den entsprechenden Zylinder Druck geben. (Begrenze den Kompressordruck wenn möglich auf ein bis zwei Bar). Nun muss gehorcht werden: Am Auspuff, am Ansaugtrakt (am besten den Luftfilter abnehmen) und am Ventildeckel (Öleinfülldeckel muss ab sein). Dann wirst Du schon hören wohin der Kompressionsdruck sich verkrümelt. Wiederhole die bei allen restlichen Zylindern und vergleiche das Gehörte. Brauchst einfach nur der Zündreihenfolge folgen.

Übrigends kann man so auch die Kopfdichtung überprüfen: Blubbert es bei dieser Gelegenheit im Kühler dann ist die Dichtung durch.

Habe mir aus einer alten Zündkerze einen Luftanschluss mit Schnellkupplung gebaut. Porzellan raus und ein Rohr mit Schnellkupplung eingelötet (Weichlot reicht in diesem Fall, ist ja keine grosse Belastung drauf).


Deine Antwort auf "Peugeot 306 Springt nicht an"

zum erweiterten Editor
Peugeot 3er & RCZ: Peugeot 306 Springt nicht an

Ähnliche Themen zu: Peugeot 306 Springt nicht an

schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen