Motoren & Antriebe
Motoren & Antriebe Forum

Peugeot 306 seltsames Verhalten :-(

Peugeot 306 seltsames Verhalten :-(

moin, hier mal was für Spezialisten:

mein Peugeot 306 1.4 BJ 1997 fährt sich eigentlich ganz ok. Problem: Wenn ich vom 1. in den 2. Gang schalte (etwas niedertourig meist, so um die 2000 u/min, Wagen auch noch nicht 100% warm), dann "stirbt" mir der Motor des öfteren quasi ab. Sofort sinkt die Drehzahl rapide ab, der Wagen bockt und bleibt praktisch stehen. Schnell die Kupplung treten und im Leerlauf Vollgas - ohne Probleme wird das Gas angenommen. Wieder in den 1. Gang und hochziehen bis 3500 u/min, dann in den 2. Gang - ohne Probleme. Selbst sekunden nach dem "Aussetzer". Das ganze ist auch nicht reproduzierbar, tritt also nicht immer auf... Was könnte das sein? Ist ja nicht ganz ungefährlich. Zündkerzen, Zünkabel, Zündspulenpaket - alles getauscht :-( OBD zeigte ne Zeitlang Lambda-Sonden-Fehler an, im Moment aber ohne Eintrag - könnte die sowas verursachen?

Bin für jeden Tip dankbar...


Themenstarter

achja: seit ein paar Wochen ist der Leerlauf in kaltem Zustand sehr unruhig und schwankt meist bis zu 2000 u/min hoch... Nach ein paar Minuten ist Ruhe. Könnte es evtl. auch die Drosselklappe (bzw. das leidige Drosselklappen-Potentiometer-Problem) sein?


Deine Antwort auf "Peugeot 306 seltsames Verhalten :-("

zum erweiterten Editor
Motoren & Antriebe: Peugeot 306 seltsames Verhalten :-(
schliessen zu