Senator
Opel Omega & Senator:

Omega MV6 Leerlaufprobleme

Opel

Omega MV6 Leerlaufprobleme

Hi Leute,

 

Seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines voll ausgestatteten 96er MV6 Omegas, mit 162.000km auf der Uhr...

 

1. Hand

Man mag es kaum glauben, aber zu 99 % rostfrei und in einem absolut Top Pflegezustand... Sowas gibt es nur sehr selten... Nichtmal Steinschläge auf der Haube. Von unten alles blitze blank, Auspuffanlage auch rostfrei. Frischen TÜV bis 07/2015 hat er auch ;)

 

Nur leider hat er ziemliche Leerlaufschwankungen und etwas Leistung fehlt auch... Die gelbe MKL geht auch sporadisch an.

Im Speicher steht nichts genaues, nur drehzahlprobleme, evtl. Zündung usw... Ausgelesen wurde leider mit einem 0815 tester ;p

 

Der FOH ist leider zu weit, um im aktuellen Zustand vorbeifahren zu können.

 

Kerzen sind nur ein paar 1000km alt, sehen gut aus und sind trocken...

 

Jemand evtl. Nen Anhaltspunkt? Mir selber schweben folgende Sachen vor:

 

LMM

KWS

NWS

Leerlaufregler

Zündkabel/Spulen

 

Aber alles auf Verdacht zu tauschen, wäre ziemlich kostspielig.

 

Kann mir jemand sagen, welcher KWS und NWS der passende ist? Gibt mehrere für dieses Model. Kaufe hauptsächlich auf profiteile.de ein... Eine Verlinkungen zum passenden Sensor, oder Ersatzteil wäre Super... Oder gerne auch zu nem anderen shop mit vernünftigen Preisen.

 

EZ 04.1996, 3.0 mV6, manuelles Getriebe, klimaautomatik, Limousine.

 

Vielen Dank im Voraus!


Hallo,

 

ich würde dir erstmals empfehlen, die Zündkerzenstecker zu ziehen und schauen ob diese in Öl stehen. Wenn das ist, dann musst du die Ventildeckeldichtung neu machen.

 

Wenn das nicht ist, dann reinige mal den Leerlaufregler, das hilft Wunder :)

 

Gruß

 

Andy


Themenstarter

Zündkerzen wurden alle geprüft... Wie bereit von mir erwähnt, alle neuwertig und trocken.

 

Morgen bekomme ich leihweise einen Leerlaufregler zum testen.

 

Als ich meinen heute abgezogen hatte, ist der Motor komplett ausgegangen. Normalerweise deutet das auf einen funktionierenden Leerlaufregler hin... Aber was ist schon normal ;p

 

Der komplette Motor schüttelt sich richtig im Leerlauf... Ich bin echt gespannt, wo der Übeltäter sitzt...


Themenstarter

Eine Defekte DIS könnte auch dafür verantwortlich sein... Oh man...


Defektes DIS oder auch, nicht richtigen sitzenden Zündkerzenstecker auf dem DIS.

 

Es gibt viele Möglichkeiten, wenn alles es nicht ist, dann mach einen Kompressionstest.

 

Andy


Themenstarter

Omega MV6 Leerlaufprobleme

So, heute erneut ausgelesen:

 

Der berühmte fehlercode 31

 

was soll ich davon halten... Manche sagen normal, andere wiederum nicht... Auf alle Fälle nicht sehr aufschlussreich!

 

 

weiss eigentlich jemand, ob ich die eckigen, oder die ovalen Stecker an NWS und KWS benötige?

 

Sind diese Zündkabel die richtigen? http://profiteile.de/zuendleitungssatz-0-986-357-055-30?tid=3861


Wurden die Fehler bei laufenden Motor ausgelesen ??

 

Wenn ja, ist dass völlig ist. Das Steuergerät wirft bei stehenden Motor immer den Fehler 31 aus.

(Drehzahlsensor - kein Signal).


Themenstarter

Ich glaube ja... Erst ohne und dann mit. Das erstenmal als er ausgelesen wurde, war noch ein zweiter Fehler gespeichert... Der würde gelöscht. Seitdem kommt nur noch der 31er bei stehendem Motor.

 

Leider hat der Werkstatt Spezi den Fehler gelöscht ohne ihn zu notieren... Und da der Wagen nun steht und die MKL ja nur während der Fahrt aufleuchtet, ist auch kein weiterer Fehler vorhanden.


Was ist das denn für eine Werkstatt gewesen, der kann doch nicht einfach die Fehler löschen ohne alle aufzuschreiben ??

 

Ab wann geht die MKL an, kann es sein das die MKL bei einer gewissen Drehzahl kommt ??


Themenstarter

Du sagst es... ;/

 

Auf der Rückfahrt von München auf der A8 ist sie bestimmt ca. 5 mal an und ausgegangen... Irgendwie beim Gas wegnehmen... Zumindest ist mir das so vorgekommen... Aber auch nicht immer.

 

Und mit dem geruckel hab ich ehrlich gesagt keinen Bock ewig durch die Stadt zu fahren, bis das Licht angeht ;/

 

Womöglich mach ich dadurch noch mehr kaputt...


Omega MV6 Leerlaufprobleme

Hallo,

 

Fehler in der Zündanlage werden nicht durch die MKL angezeigt. Also wird dein Problem woanders liegen.

Alle Unterdruckschläuche richtig dran und dicht? Zieht er im Ansaugbereich Falschluft?

Teste auch mal das drosselklappenpoti-Stecker abiehen wenn er ausgeht dürfte es ok sein wenn du keinen Unterschied merckst kann es defekt sein bzw Kabelschäden.

Ist dein Problem so ähnlich zu erklären keine Leistung ruckeln beim Beschleunigen und unrunder leerlauf

eventuell ab einer gewissen Drehzahl keine Gasannahme?

Teste mal den KWS meiner war vor kurzen def. und das war so.

ABER GANZ WICHTIG NUR MARKENSENSOREN VERWENDEN!!!! keine billigteile die halten nicht und kosten doppelt. Beim KWS lieber den originalen GM ( ca 120€)

Sollten die Probleme nur im Leerlauf auftreten und bei Fahrt nichts zu spüren den Leerlaufregler säubern oder tauschen und Kurbelgehäuseentlüftungssystem reinigen (hilft wunder)

LMM kannst wie Drosselklappenpoti testen.

 

MFG

Oliver


hammer1200 war schneller wie ich :) aber ich stimme Dir voll und ganz zu.


Themenstarter

Die Vibrationen bzw. Aussetzer im Leerlauf sind richtig heftig und stark... Das überträgt sich richtig in den Innenraum... Selbst die komplette abgasanlage unter dem Wagen kann man hören, da sie durch die Vibrationen anschlagen...

 

Aussetzer beim beschleunigen kann ich keine feststellen... Der Wagen zieht eigentlich sauber durch bis

> 200km/h nur Leistung fehlt merklich. Gasannahme ist immer vorhanden.

 

Leerlaufregler hatte ich abgesteckt, da is er kurz danach ausgegangen. Optisch sah er blitzsauber aus.

 

Ansaugbereich werd ich mal mit bremsenreiniger absprühen... Aber falschluft schließe ich als Ursache aus...


Dann kannst den KWS denke ich ausschließen sowie das Drosselklappenpoti.

Wenn der Leerlauf so extrem ist wird nicht nur der Leerlaufregler der Grund sein. Würde aber trozdem mal tauschen und testen. Dann das ganze Kurbelgehäuseentlüftungssystem gründlich reinigen auch alle Schläuche. (hat bei vielen wunder gewirkt)

Wenn Du kein Tech2 hast würde ich trozdem mal beim Opel vorbei und auslesen lassen. Der kann dann auch prüfen ob der Lerlauf über MStg. richtig eingestellt ist.

Was für Kerzen hast Du verbaut? GM sind hier erfahrungsgemäß am besten.

Das DIS würde ich laut deiner Beschreibung ausschließen.

Aber um wirklich verlässliche Aussagen zu bekommen zum Opel und mit Tech2 mal alles genau Testen

( Einspritzventile einzeln usw.)

Für den Leistungsverlust gehe die Unterdruckschläuche durch wenn hier was faul ist fehlen gefühlt schnell mal 20-30PS. Auch Lamdasonden können hier die Ursache sein-aber die Werte kann mam messen um nicht blind zu tauschen. Nach 160000km sollte man die ruhig tauschen,macht sich auch beim Verbrauch bemerckbar.

Sind die Krümmer dicht?

 

MFG


Themenstarter

Zündkerzen sind NGK verbaut... Relativ neu... Zumindest optisch! Werde aber auf originale GM gehen...

 

Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als zum FOH zu fahren... Ich hoffe die ca. 50 km machen nicht noch mehr kaputt. ;/

 

Verbrauch fand ich absolut in Ordnung... Lt. BC bei ca. 150 km/h Reisegeschwindigkeit 8,8liter im Durchschnitt.

 

Krümmer sind auf den ersten Blick/Gehör dicht...


Hinweis: In diesem Thema Omega MV6 Leerlaufprobleme gibt es 33 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 16. Oktober 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Omega MV6 Leerlaufprobleme"

zum erweiterten Editor
Opel Omega & Senator: Omega MV6 Leerlaufprobleme

Ähnliche Themen zu: Omega MV6 Leerlaufprobleme

schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen