7 (AU)
VW Golf 7 & Golf Sportsvan:

Normverbrauch jetzt noch besser ausgetrickst

VW Golf 7 (AU)

Normverbrauch jetzt noch besser ausgetrickst

In AutoBild ist ein Vergleich Golf 7 vs. Golf 6, beide mit 2,0 TDI (150 bzw. 140 PS). Der 6er hat einen Normverbrauch von 4,8 l kombiniert, der 7er von 4,1 l. Meine Frage ist nun, wie VW das geschafft hat. Immerhin ist der Testverbrauch bei beiden ja genau gleich (5,4 l.), d.h. in der Praxis hat man keinen Gewinn, aber irgendwie muss VW den Motor optimiert haben auf den Normverbrauch. Oder wie geht das sonst? Sind bei den Normverbrauchsmessungen offizielle Leute vor Ort, die die Messung bestätigen? 0,7 l. Differenz sind ja nicht so wenig.

j.


Kai-1981 Kai-1981

7 (AU)

Sicher auch über die so " große " Gewichtseinsparung des Golf VII :D

Fakt ist doch einfach, dass man die angegebenen Verbräuche eh nie erzielt! Und es ist doch auch kein Geheimnis, dass die Hersteller weit weg in der Praxis vom angegebenen Normverbrauch sind.


kleinermars kleinermars

Trickserei beim Normverbrauch ist durchaus im Sinne des Kunden. Denn über den dabei erzielten Wert wird auch der CO2-Ausstoß festgelegt und damit die steuerliche Einstufung des Fahrzeugs. Der Hersteller muss nur aufpassen, dass daraus keine im Alltag störende Motorabstimmung entsteht.


C@rnage C@rnage

Nacktduscher

6 (1KA/...

Alle Hersteller entwickeln die Motorsteuersoftware auf den Normverbrauch ausgerichtet, weil es DER Zahlenwert ist, der viele Kunden interessiert. Theoretisch könnte die Software besser für den Alltag abgestimmt werden, als sie in Wirklichkeit ist, weil immer auch ein guter Normverbrauch rauskommen muss, dessen Zyklus nicht mit der Realität übereinstimmt.


Rolling Thunder Rolling Thunder

Silber ist keine Farbe

Das Problem ist doch, dass dieser EU-Zyklus nun mal überhaupt nichts mit der Realität hat.

Wer von uns fährt den Außerorts ständig zwischen 50 und 70km/h? Der Zyklus hat grad mal zwei Peaks. Einmal bei 70Km/h und einmal bei 120km/h. Da wird dann langsam bis auf diese Geschwindigkeit beschleunigt und gleich wieder auf ein langsamers Tempo verringert. Sorry EU. Vollkommen an der Realität vorbei. Setzen: sechs! Da waren ja die alten Angaben im Drittelmix für Stadt, Konstant 90km/h, Konstant 120km/h noch aussagekräftiger.



Normverbrauch jetzt noch besser ausgetrickst

Wie das geht? Einfach Start Stop dazu... Und schon haben wir die (Um)Welt gerettet.


Der Golf VI 2.0 TDI BMT hatte auch nur 4,3l. Der Golf VI ohne BMT hatte 4,8. Link

Also keine Äpfel mit Birnen verwechseln. Und mit Start-Stopp tricksen mittlerweile alle Hersteller.

 

Edit: Sehe es beim Normverbrauch wie RT: Der NEFZ ist ein Witz und Geschenk an die Industrie. Viele Leute kennen den Zyklus nicht und können ihn nicht interpretieren. Auch das Argument, die Werte dienen nur zum Vergleich zweier Fahrzeuge ist Schwachsinn, weil man aus den "Rampenfunktionen" keine Verbrauchswerte für den realen Betrieb ableiten kann. Ein Fzg., dass im NEFZ sparsam ist, kann bei 120 km/h zum Säufer werden und umgekehrt. Man hätte den alten Drittelmix mit dem Stadtzyklus erweitern sollen und dafür die alte 50 km/h-Fahrt streichen. So hätte man einigermaßen vergleichbare Werte für Landstraße, AB, und Stadt. Aber ein strengerer Test führt zu viel mehr bösem CO2 auf dem Papier...Dummerweise halten sich die Verbraucher nicht an den NEFZ und stoßen mehr CO2 beim Betrieb der Fzg. aus. Zum Glück hat das keiner auf der Klimakonferenz in Katar erzählt!


Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

Das Problem ist doch, dass dieser EU-Zyklus nun mal überhaupt nichts mit der Realität hat.

Für unsere deutschen Realität gebe ich Dir völlig Recht. Aber in anderen Teilen Europas passt der Test durchaus zum Alltag. In vielen Regionen der EU wird deutlich langsamer als in Deutschland gefahren. Beispielsweise in Großbritannien oder Frankreich außerhalb der Städte passt der Test ganz gut.


bbbbbbbbbbbb bbbbbbbbbbbb

Kfz - Mech.

Zitat:

Original geschrieben von jennss

In AutoBild ist ein Vergleich Golf 7 vs. Golf 6, beide mit 2,0 TDI (150 bzw. 140 PS). Der 6er hat einen Normverbrauch von 4,8 l kombiniert, der 7er von 4,1 l. Meine Frage ist nun, wie VW das geschafft hat.

Einen im Normverbrauch sparsameren Motor könnte man folgendermaßen erreichen:

 

- Modifizierte Getriebeübersetzung (weitere Spreizung und / oder längere Gesamtübersetzung)

- Erhöhter Einspritzdruck und / oder überarbeitete Injektoren (z.B. 5 - Loch statt 4 - Loch)

- Veränderte Abgasrückführungsrate

 

usw.

 

Welche Maßnahmen genau beim Vergleich Golf VI/VII mit dem 2.0 TDI - CR - Motor Anwendung finden, weiß ich nicht, aber es werden schon irgendwelche in dieser Richtung sein.


Der Normverbrauch wurde doch nur um 0,2l besser bei den BMT-Varianten. Ohne BMT gibt es nicht mehr beim VIIer. Beide Motoren haben "nur" Euro 5.

Ich meine beim Golf VII wurden innermotorische Maßnahmen getroffen, damit der Motor schneller warum wird usw. Die Aerodynamik beim Golf VII soll besser sein, was sich im NEFZ kaum, dafür aber in der Praxis auswirkt. Die Getriebeübersetzung sind identisch, wobei der 2.0 TDI angenehm lang übersetzt ist.

Durch die früher anliegende Maximalleistung entfällt sogar der "Makel", dass Vmax nur im 5. Gang erreicht wird, zumindest theoretisch.


MENA-C MENA-C

Tiguan

Normverbrauch jetzt noch besser ausgetrickst

Zitat:

Original geschrieben von Superdino

Dummerweise halten sich die Verbraucher nicht an den NEFZ und stoßen mehr CO2 beim Betrieb der Fzg. aus. Zum Glück hat das keiner auf der Klimakonferenz in Katar erzählt!

Noch können wir uns darüber freuen. Technisch machbar wäre es durchaus, per Eingriff in das Motorsteuergerät die Einhaltung der NEFZ-Parameter zu erzwingen. Schöne neue Welt. Es ist vielleicht nur eine Frage der Zeit, bis in manchen extremen Ecken des politischen Spektrums solche Forderungen laut werden.

 

Umweltgewissen retten, koste es, was es wolle - auch mit untauglichen Mitteln. :rolleyes:


Zitat:

Original geschrieben von MENA-C

Zitat:

Original geschrieben von Superdino

Dummerweise halten sich die Verbraucher nicht an den NEFZ und stoßen mehr CO2 beim Betrieb der Fzg. aus. Zum Glück hat das keiner auf der Klimakonferenz in Katar erzählt!

Noch können wir uns darüber freuen. Technisch machbar wäre es durchaus, per Eingriff in das Motorsteuergerät die Einhaltung der NEFZ-Parameter zu erzwingen. Schöne neue Welt. Es ist vielleicht nur eine Frage der Zeit, bis in manchen extremen Ecken des politischen Spektrums solche Forderungen laut werden.

 

Umweltgewissen retten, koste es, was es wolle - auch mit untauglichen Mitteln. :rolleyes:

Dann darf man während der Fahrt auch kein Radio und keine Klimaanlage mehr einschalten :D


Zitat:

Original geschrieben von jennss

In AutoBild ist ein Vergleich Golf 7 vs. Golf 6, beide mit 2,0 TDI (150 bzw. 140 PS). Der 6er hat einen Normverbrauch von 4,8 l kombiniert, der 7er von 4,1 l. Meine Frage ist nun, wie VW das geschafft hat. Immerhin ist der Testverbrauch bei beiden ja genau gleich (5,4 l.), d.h. in der Praxis hat man keinen Gewinn, aber irgendwie muss VW den Motor optimiert haben auf den Normverbrauch. Oder wie geht das sonst? Sind bei den Normverbrauchsmessungen offizielle Leute vor Ort, die die Messung bestätigen? 0,7 l. Differenz sind ja nicht so wenig.

j.

Es ist doch kein Geheimnis, dass die heutigen Steuergeräte erkennen, wenn ein Fahrzeug im Testzyklus läuft. Das Motorkennfeld wird dann entsprechend geändert, so dass diese niedrigen Verbräuche zu Stande kommen.


Zitat:

Original geschrieben von gdir

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

Das Problem ist doch, dass dieser EU-Zyklus nun mal überhaupt nichts mit der Realität hat.

Für unsere deutschen Realität gebe ich Dir völlig Recht. Aber in anderen Teilen Europas passt der Test durchaus zum Alltag. In vielen allen Regionen der EU ausserhalb Deutschlands wird deutlich langsamer als in Deutschland gefahren. Beispielsweise in Großbritannien oder Frankreich außerhalb der Städte passt der Test ganz gut.

So ist es. Aber deutsche Autofahrer wollen nicht wahrhaben, des es die Raserei auf deutschen Strassen ist, die Normverbrauchswerte unmöglich machen. Der Stadtverbrauch ist halt überall ein Problem, da sich die Realität von "Städten" wie Hinterposemuckel auf der einen Seite und Paris, London, Berlin auf der anderen Seite nicht unter einen Hut bringen lässt.

 

Amen


Dass die Software den Zyklus erkennt halte ich allgemein für Quatsch.


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Flitzer
Hinweis: In diesem Thema Normverbrauch jetzt noch besser ausgetrickst gibt es 54 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag vom 13. Dezember 2012 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Normverbrauch jetzt noch besser ausgetrickst"

zum erweiterten Editor
VW Golf 7 & Golf Sportsvan: Normverbrauch jetzt noch besser ausgetrickst

Ähnliche Themen zu: Normverbrauch jetzt noch besser ausgetrickst

schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests