1Z
Octavia II 1Z:

Navi Columbus Skoda Octavia

Navi Columbus Skoda Octavia

Hallo Leute,

bestelle nächste Woche meinen neuen Skoda Octavia.

Ich würde gerne von euch wissen, ob sich die 1800 Euro für das Navi Columbus lohnen.

Was ich auch wissen möchte ist, wie die Navi Qualität ist sprich Routenführung Stauumfahrung, DArstellung, Satelittenortung....

 

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

 

Gruß

 

Saarländer


skodabauer skodabauer

Krawallbruder

Kurz:wer die 1800€ über hat soll sich das Columbus holen. Der Farbbildschirm sieht gut aus, die Zielführung genau.Hab das ein paar Mal auf dem Weg zu Lehrgängen ausprobieren dürfen( im Superb II-ist aber ähnlich/identisch Octavia 2).

Die TMC-Funktion hängt natürlich mit der Aktualität der Staumeldungen der Radiosender zusammen.

Wenn das "kleine" Amundsen reicht: funktioniert auch gut, hat aber nur einen sw-Bildschirm und keinen SD-Kartenschacht, sondern "nur" einen Aux-Eingang.

Touchscreen haben beide, recht einfach zu bedienen zu auch beide.

Wenn du die Möglchkeit hastbeide Geräte zu probieren tu es!

Auch möglich beim VW-Händler: RNS 310 entspricht dem Amundsen , RNS 510 dem Columbus.


Mein Händler hat mir eher abgeraten. Ich fand das Navi auch schick. Aber wie steht es mit den Updates? Sind wohl relativ teuer und die Frage ist natürlich auch, wie lange es solche gibt.

 

So schick das also ist, Navi habe ich auch in meinem Nokia. Und den Touch bekomme ich jetzt in meinem Bolero, eben in schwarz-weiss. Da fahre ich dann lieber für 1800 Euro ein paar Mal Skifahren oder so.


skodabauer skodabauer

Krawallbruder

Zitat:

Original geschrieben von mukubi2000

 

 

Und den Touch bekomme ich jetzt in meinem Bolero, eben in schwarz-weiss.

Was Musik ohne Navi angeht auch keine schlechte Wahl.

 

Da fahre ich dann lieber für 1800 Euro ein paar Mal Skifahren oder so.

Zitat:

Deswegen mein Hinweis auf "Wer die 1800€...".


TW611 TW611

VCDS-User in PLZ 90xxx

Hallo,

 

ich kann dir das Columbus (RNS510) nur wärmstens empfehlen. Ich konnte es zweimal ausgiebig testen und war absolut begeistert. Die Bedienung war kinderleicht und die Routenführung, bei der man aus drei verschiedenen Routen wählen kann, vorbildlich. Die Ansagen kamen frühzeitig und präzise. Ein Blick auf das Navi-Display oder das Maxi-Dot-Display war praktisch nicht nötig. Die Satellitenverbindung war erstaunlich schnell aufgebaut, so das es keine nennenswert große Wartezeit bis zur Navigation gab. Besonders die Kartendarstellung in 3D gefiel mir sehr gut. Per stufenlosem Zoom konnte man die Karte weiter detaillieren. Lediglich die Stauumfahrung konnte ich nicht testen.

 

Da ich mir zum Zeitpunkt der ersten Testfahrt doch keinen Neuwagen bestellte, hielt ich ausschau nach einem vergleichbaren externen Gerät. Schließlich wurde ich fündig. Bei einem Spitzengerät für 600 € kann man ebenfalls aus drei verschiedenen Routen wählen, welche ebenfalls zuverlässig, frühzeitig und präzise durch Ansagen dem Fahrer erklärt werden. Aber auch hier habe ich die Stauumfahrung noch nie genutzt :rolleyes:.

 

Bei meinem im Juli bestellten Octavia² hatte ich erst ein Bolero-Radio bestellt. Nach einem Monat habe ich mich aber dazu entschieden doch die ca. 1800 € (abzügl. des Bolero sind es ca. 1500 €) Aufpreis zu zahlen und das Columbus nachbestellt. Gründe waren zum einen die positiven Eindrücke von den Probefahrten, aber auch negative Erkenntnisse über mein aktuelles (sonst sehr schönes) Navi. So finde ich nach nur 1,5 Jahren keine neuen Kartenaktualisierungen und das ständige dran- und abmachen des Navis samt Stromkabel nervt auch etwas. Zudem ist die 12V-Steckdose im O² ungünstiger positioniert als in meinem derzeitigen Touran (da könnte der Kabelsalat nerven).

 

Um es nochmal kurz zusammenzufassen: Ich würde auf jeden Fall jeder Zeit wieder die 1800 € für das Navi investieren (auch wenn ich es derzeit noch nicht habe, aber die Probefahrten haben mich einfach überzeugt). Angenehme Nebeneffekte gegenüber einem exterenen Navi sind auch die Einbindung der Fahrzeugdaten in die Navigation (Geschwindigkeit, Lenkwinkel, etc. - besonders nützlich bei z.B. Tunnelfahrten ohne GPS-Empfang), das größere Display und die zusätzlich möglichen Funktionen wie z.B. die DVD-Abspielfunktion. Außerdem rechnet sich das große Navi bestimmt auch bei einem Weiterverkauf des Wagens.

 

Gruß

TW611


Navi Columbus Skoda Octavia

Zitat:

Original geschrieben von skodabauer

Kurz:wer die 1800€ über hat soll sich das Columbus holen. Der Farbbildschirm sieht gut aus, die Zielführung genau.Hab das ein paar Mal auf dem Weg zu Lehrgängen ausprobieren dürfen( im Superb II-ist aber ähnlich/identisch Octavia 2).

Die TMC-Funktion hängt natürlich mit der Aktualität der Staumeldungen der Radiosender zusammen.

Wenn das "kleine" Amundsen reicht: funktioniert auch gut, hat aber nur einen sw-Bildschirm und keinen SD-Kartenschacht, sondern "nur" einen Aux-Eingang.

Touchscreen haben beide, recht einfach zu bedienen zu auch beide.

Wenn du die Möglchkeit hastbeide Geräte zu probieren tu es!

Auch möglich beim VW-Händler: RNS 310 entspricht dem Amundsen , RNS 510 dem Columbus.

Das wäre mir aber neu! Hab seit Donnerstag meinen neuen Octavia 2 FL mit Navi Amundsen. Und das Amundsen hat Farbdisplay, sowie SD-Karten-Schacht (möglich bis 32GB) und AUX-Anschluss.


Themenstarter

Das Amundsen hätte mir eigentlich auch gereicht, wenn es dafür eine Europakarte gegeben hätte.

Laut Auskunft des Skoda Kundencenters gibt es fürs Amundsen allerdings nur eine Deutschlandkarte. DAs ist für mich das Ausschlusskriterium.


Du kannst Dir auch verschiedene Länder-CDs kaufen, je nachdem, was Du brauchst. Zudem kannst Du dann verschiedene Länderkartendaten auf die SD-Karte installieren und somit kannst Du länderübergreifend navigieren. Und für die Differenz zwischen 1.800.- € und knapp 700.- € kannste viele Länder-CDs kaufen. Übrigens kannste Kartendaten und Musik auf eine Speicherkarte aufspielen...


Zitat:

Original geschrieben von Mad-Scientist

Du kannst Dir auch verschiedene Länder-CDs kaufen, je nachdem, was Du brauchst. Zudem kannst Du dann verschiedene Länderkartendaten auf die SD-Karte installieren und somit kannst Du länderübergreifend navigieren. Und für die Differenz zwischen 1.800.- € und knapp 700.- € kannste viele Länder-CDs kaufen. Übrigens kannste Kartendaten und Musik auf eine Speicherkarte aufspielen...

Da würde ich mich schon vergewissern ob Du wirklich sooo viele Länder-CD's für die Differenz kaufen kannst.

Ich hatte das Columbus und war damit sehr zufrieden. Das Amundsen gab es damals noch nicht, scheint aber ausser Software und Festplatte nicht viel weniger Ausstattung zu haben.

Ist halt eine Frage des persönlichen Bedarfs und Geschmacks.

 

Gruß


Ja, bei den Länder-CDs kommt es dann drauf an, wieviele man wirklich braucht! Wenn Du dann soviele brauchst, dass es nachher genau soviel kostet wie das Columbus, dann kannste gleich das größere nehmen...


Navi Columbus Skoda Octavia

Habe seit einer Woche auch nen Octavia mit Columbus. Bin hell auf begeistert, allerdings hatte ich bisher auch "nur ne Saugnapflösung" im alten Auto, was bisher grundsätzlich auch gereicht hat.

Was ich auch noch toll finde ist die Festplatte des Columbus, auf die ich meine Musik drauf laden kann. So habe ich keine CDs mehr im Auto rum fahren. Das war ein zusätzlicher Pluspunkt für mich. Das Admundsen hat das meiner Meinung nach nicht.

 

Wobei man noch dazu sagen muss, dass ich mir das Columbus jetzt nicht extra dazu bestellt hab, es war im Vorführwagen drin, den ich als Jahreswagen genommen hab. Vermutlich hätte ich es nicht extra bestellt (bei einem Neuwagen), sondern hätte auf die alte Saugnapflösung zurück gegriffen und "nur" ein Swing oder Bolero genommen.

Aber für Navi-Einbau-Lösung absolut zu empfehlen


Zitat:

Original geschrieben von brother.bear

Habe seit einer Woche auch nen Octavia mit Columbus. Bin hell auf begeistert, allerdings hatte ich bisher auch "nur ne Saugnapflösung" im alten Auto, was bisher grundsätzlich auch gereicht hat.

Was ich auch noch toll finde ist die Festplatte des Columbus, auf die ich meine Musik drauf laden kann. So habe ich keine CDs mehr im Auto rum fahren. Das war ein zusätzlicher Pluspunkt für mich. Das Admundsen hat das meiner Meinung nach nicht.

 

Wobei man noch dazu sagen muss, dass ich mir das Columbus jetzt nicht extra dazu bestellt hab, es war im Vorführwagen drin, den ich als Jahreswagen genommen hab. Vermutlich hätte ich es nicht extra bestellt (bei einem Neuwagen), sondern hätte auf die alte Saugnapflösung zurück gegriffen und "nur" ein Swing oder Bolero genommen.

Aber für Navi-Einbau-Lösung absolut zu empfehlen

Da hast Du Recht, das Amundsen hat keine Festplatte. Dafür kann man ne 32GB SD-Karte reinstecken, das kommt dann im Endeffekt auf`s Gleiche raus!


Zitat:

Original geschrieben von Mad-Scientist

 

 

Da hast Du Recht, das Amundsen hat keine Festplatte. Dafür kann man ne 32GB SD-Karte reinstecken, das kommt dann im Endeffekt auf`s Gleiche raus!

Ok, das wusste ich noch nicht. Hast du ne Ahnung, was ich für ne SD-Karten-Größe beim Columbus verwenden kann?


Zitat:

Original geschrieben von brother.bear

Zitat:

Original geschrieben von Mad-Scientist

 

 

Da hast Du Recht, das Amundsen hat keine Festplatte. Dafür kann man ne 32GB SD-Karte reinstecken, das kommt dann im Endeffekt auf`s Gleiche raus!

Ok, das wusste ich noch nicht. Hast du ne Ahnung, was ich für ne SD-Karten-Größe beim Columbus verwenden kann?

Das müsste in der Bedienungsanleitung stehen. Mein Kumpel hatte mal nen 2008er Golf R32 mit dem baugleichen RNS 510; da gingen nur 2GB-SD-Karten. aber vielleicht wurde das mittlerweile geändert...


Hallo

 

Ich habe auch das Amundsen und in der Bedienungsanleitung steht 32 GB SDHC drin.

Die gibt es incl. Versand für 18 Euro direkt aus China.

 

Bin mit dem Navi auch sehr zufrieden und die optische PDC nach hinten ist auch sehr gelungen.

Schlecht gelöst sind die verschiedenen Adapter des MDI für IPOD sowie USB.

 

Die Navi CD ist für Deutschland sowie mit Europa Road Map.

 

Durch das Maxi Dot im Cockpit braucht man eigendlich nicht mehr auf das Navi Display zu schauen.

Ich finde das Columbus zu teuer. Da nimmt man besser ein passendes Navi für 600 Euro aus der Bucht.

 

Thomas


Hinweis: In diesem Thema Navi Columbus Skoda Octavia gibt es 20 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 10. November 2010 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Navi Columbus Skoda Octavia"

zum erweiterten Editor
Octavia II 1Z: Navi Columbus Skoda Octavia

Ähnliche Themen zu: Navi Columbus Skoda Octavia

 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen