5 (6R & 6C)
VW Polo 5:

Nagelneuer Polo mit Rost ab Werk -normal?

VW Polo 5 (6R & 6C)

Nagelneuer Polo mit Rost ab Werk -normal?

Hallo,

letztes WE habe ich meinen nagelneuen Polo bekommen und den Fehler gemacht, bei voll eingeschlagenem Vorderrad mal einen Blick unters Auto zu werfen...das sieht beidseitig so aus. Was sagt ihr dazu? Ist das normal? Der Wagen ist ein Bestellfahrzeug und kein Haldenfahrzeug.

Hat der zuviel Seeluft abbekommen auf´m Schiff oder was ist da los?

 

Gruß!



Flugrost an Achsteilen ist bei allen meinen bisherigen Autos drangewesen - ist normal und nur ein optisches Problem.


Spatenpauli Spatenpauli

Auto- und Schiffscruiser

Seat

Stand der Technik, oder anders ausgedrückt, da wird massiv an Konservierung gespart. Wenn Du ihn länger fahren willst, würde ich beim Freundlichen, nochmal ein paar Liter Tectyl versprühen lassen.

MfG aus Bremen 


Themenstarter

Wir haben noch einen Polo 6N2 in der Familie, der hat nach 10 Jahren angefangen, so auszusehen, d.h Rostfarbe an Achsteilen vo./hi.

 

Bei einem gerade ausgelieferten Fahrzeug find ich das für meinen Geschmack schon ein bissel heftig. Das muß doch wirklich nicht sein...:(

 

Danke.


ESLIH ESLIH

EVOQUE - ein Traum

Zitat:

Original geschrieben von mkfsns

Flugrost an Achsteilen ist bei allen meinen bisherigen Autos drangewesen - ist normal und nur ein optisches Problem.

Ja, leider, er sollte aufpassen, dass das von VW nicht Option berechnet wird. Also unser BMW steht fast nur in Spanien am Meer und ist selbst nach 11 Jahren ohne wirklichen Rost (weniger als der neue Polo auf dem post-Bild davor), also so ganz normal ist es ja nun nicht bei jedem Fzg.

 

Auch am VW Touran war nach über 1 Jahr nur wenig Flugrost an den besagten Stellen hier hinten und vorn: guckst du



Themenstarter

Nagelneuer Polo mit Rost ab Werk -normal?

Hatte vorher einen Touran, da war die Hinterachse nach dem 1. Winter an den Falzen auch mit Rostansatz. Ok, das laß ich mir ja noch grad so gefallen. Aber wenn ihr ein nagelneues Auto grad beim Händler abgeholt hat und seht sowas...macht schon einen guten Eindruck.


ESLIH ESLIH

EVOQUE - ein Traum

Zitat:

Original geschrieben von Matts.S

Hatte vorher einen Touran, da war die Hinterachse nach dem 1. Winter an den Falzen auch mit Rostansatz. Ok, das laß ich mir ja noch grad so gefallen. Aber wenn ihr ein nagelneues Auto grad beim Händler abgeholt hat und seht sowas...macht schon einen guten Eindruck.

Sag ich doch!


Ich bin mir relativ sicher dass wenn man auf einen Lappen ein paar Tropfen Öl drauf macht und damit mal drüber wischt dass es dann wieder aussieht wie neu.

 

Ich hab's auch lieber schön und wisch beim Reifenwechsel einfach immer mit etwas Schmierfett über die Teile,

aber nötig ist das nicht außer man will damit wirklich 30 Jahre fahren.


Themenstarter

Das hab ich heute Mittag gemacht. Mit Brunox Turbospray habe ich die Teile behandelt, auf der Flasche steht "Korrosionsschutz", also gut.

Daß es damit weggeht bezweifel ich, aber es würde ja auch schon reichen, daß es nicht schnell schlimmer wird.

 

Werde es nach ´ner Weile erneut kontrollieren. Mehr hätte man in der VW-Werkstatt wohl auch nicht gemacht, wenn überhaupt. "Das ist harmlos...kommen Sie wieder wenn es durchgerostet ist."


Ted_Striker Ted_Striker

Passat

Das ist das Schwenklager,und das wird Dir definitiv nicht durchrosten. Und es wird auch nicht Konserviert. Oberflächenrost ist an diesen Teilen vollkommen unbedenklich .Die Dinger sind aus ganz normalem Stahlguss. Aber eben ein Klumpen Stahl ,der rostet nicht mal eben weg.


Nagelneuer Polo mit Rost ab Werk -normal?

Seh ich genauso, reine bedenkenlose optische Sache.

Wem das stört, mit Lack-/ Wachs-/ Konservierungsmitteln behandeln (Bitte kein Öl aus Ümweltgründen).

 

Aber im Grunde stimmt schon früher waren solche Teile etwas länger schwarz und blühten nicht gleich nach dem ersten Salzkontakt.

 

Viel mehr würde ich mir da gedanken um Stellen wie Hohlräume oder Blechteile machen die man nicht sieht.

Würd ich jedem raten der sein Auto länger fahren will, gleich nach Auslieferung eine anständige Hohlraum- und Wachskonservierung durchführen zu lassen.


rup2 rup2

5 (6R &...

Würde ich nicht akzeptieren!

 

Bei meinem Audi A3 Bj. 2005 werden laufend Teile getauscht, weil sie so verrostet sind, und. z. B. die Radlager nicht mal mehr zum tauschen gehen.

 

Finde es eigentlich eine Frechheit. Doch manche Händler beginnen jetzt wieder mit Konservierung aller Golf 2. Finde es den richtigen Weg.

 

Die Automobilindustrie wird sich so lange nicht ändern, so lange der Kunde die konstruktive, industrielle Vorgabe, dass ein Auto "nur" 7 Jahre "im Umlauf" ist, akzeptiert.

 

Händler haben hier eine Chance. Und ihr glaubt gar nicht, wie schnell 7 Jahre vergehen. Und wenn man dann sein Auto eintauschen will, sieht man erst, was er Wert ist!

 

Mein Polo steht noch in der Garage und wird erst nach der Konservierung "auf die Strasse gelassen".


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von rup2

Mein Polo steht noch in der Garage und wird erst nach der Konservierung "auf die Strasse gelassen".

Das wird dir in dem Fall nicht viel nützen. Ich habe den Wagen letztes WE (Samstag) beim Händler abgeholt und einen Tag später zufällig entdeckt. Der wurde schon so ausgeliefert.


VW-Polo-Fan VW-Polo-Fan

5 (6R &...

Zitat:

Original geschrieben von Matts.S

Hallo,

letztes WE habe ich meinen nagelneuen Polo bekommen und den Fehler gemacht, bei voll eingeschlagenem Vorderrad mal einen Blick unters Auto zu werfen...das sieht beidseitig so aus. Was sagt ihr dazu? Ist das normal? Der Wagen ist ein Bestellfahrzeug und kein Haldenfahrzeug.

Hat der zuviel Seeluft abbekommen auf´m Schiff oder was ist da los?

 

Gruß!

aber hallo !!!!!!...sowas würde ich auf keinen fall hinnehmen,...so rostig sah mein 9N nach 4 jahren nicht mal aus,ich würde kämpfen wie n löwe das dieses teil ausgetauscht wird,sowas bei nem neuen wagen darf einfach nicht sein,...fahr hin zum händler und stelle dich auf die hinterbeine,wenns sein muss,BRÜLL dabei,...ist so auf keinen fall akzeptabel,...machs aber sofort...mfg


VW-Polo-Fan VW-Polo-Fan

5 (6R &...

Zitat:

Original geschrieben von VW-Polo-Fan

Zitat:

Original geschrieben von Matts.S

Hallo,

letztes WE habe ich meinen nagelneuen Polo bekommen und den Fehler gemacht, bei voll eingeschlagenem Vorderrad mal einen Blick unters Auto zu werfen...das sieht beidseitig so aus. Was sagt ihr dazu? Ist das normal? Der Wagen ist ein Bestellfahrzeug und kein Haldenfahrzeug.

Hat der zuviel Seeluft abbekommen auf´m Schiff oder was ist da los?

 

Gruß!

aber hallo !!!!!!...sowas würde ich auf keinen fall hinnehmen,...so rostig sah mein 9N nach 4 jahren nicht mal aus,ich würde kämpfen wie n löwe das dieses teil ausgetauscht wird,sowas bei nem neuen wagen darf einfach nicht sein,...fahr hin zum händler und stelle dich auf die hinterbeine,wenns sein muss,BRÜLL dabei,...ist so auf keinen fall akzeptabel,...machs aber sofort...mfg

habs mir nochmal angeschaut,...das sieht ja so aus als ob dieses teil schon mal an nem andern wagen verbaut war,...ich würde ne krise kriegen wenns mein fahrzeug wäre,....aber halt dich ran,jeder tag zählt,....


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Flitzer
Hinweis: In diesem Thema Nagelneuer Polo mit Rost ab Werk -normal? gibt es 23 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 21. Februar 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Nagelneuer Polo mit Rost ab Werk -normal?"

zum erweiterten Editor
VW Polo 5: Nagelneuer Polo mit Rost ab Werk -normal?

Ähnliche Themen zu: Nagelneuer Polo mit Rost ab Werk -normal?

schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen