Daihatsu
Daihatsu:

Move wiederholt Kerzen nass und er qualmt wie ne Dampflok

Daihatsu Move

Move wiederholt Kerzen nass und er qualmt wie ne Dampflok

Hallo,

bin selbst kein Movefahrer, aber mein Haus und Hofelektriker hat mir den 99er Move (L6, wahnsinnige 0,8l) seiner Holden gebracht, da sie unterwegs stehen geblieben ist.

 

(((Kurze Vorgeschichte.

Der Wagen wurde erst vor kurzem erworben, hatte sechs Vorbesitzer, 115000km und vermutlich einen enormen Wartungsstau. Die Kiste qualmt auch sehr stark blau und weiß und riecht tierisch nach verbranntem Öl. )))

 

Zuerst dachte ich bei der Panne an den Zahnriemen (der war noch ganz), aber als ich ihn gestartet habe, lief er noch auf einem Topf.

Die Kerzen raus gemacht und alle drei waren übelst verknastert.

Neue rein, gefreut, er läuft; allerdings nur zwei Tage. Alle Kerzen Kohlrabenschwarz und eine war nass.

 

Dann die Verteilerkappe und Finger neu und Kerzen nochmal gesäubert. Wieder gelaufen; diesmal aber nur 10km.

Dann wieder eine Kerze nass und wieder alle Kohlrabenschwarz. Deutet auf viel zu fettes Gemisch hin. Ich weiß im Moment auch nicht ob er mehr Öl oder Sprit braucht. :confused:

 

Jetzt hätte ich von euch Daihatsuprofis gerne noch den ein oder anderen Tip.

Ich hab ihm schon geraten, dass Auto zurückzugeben, denn ich glaube, dass wird ein Geldgrab. Die Kupplung ist auch schon kurz vor dem Ende.

Vieleicht kennt ihr noch Fehlerquellen, die ich noch überprüfen kann.

 

Und haltet euch bitte nicht :D mit Kritik zurück; ich hätte das Auto so auch nicht gekauft.

 

Für den ein oder anderen Vorschlag wäre ich trotzdem dankbar.

Danke und schöne Grüße

Ralf


Chrysler88 Chrysler88

Schöneberg

IV (L501)

Ich vermute hier ein Gemisch aus defekter Zylinderkopfdichtung und Kolbenringen. Beides keine Seltenheit bei dem Motor.


Eigentlich sind diese Motoren sehr problemlos und haltbar aber ........manchmal ..........

Wenn Du Pech hast (das sind die typischen Symptome ) dann sind die Kolben hinüber.

Du bräuchtest also dann 3 neue Kolben mit Kolbenringen und solltest beim Motoreninstandsetzer mal prüfen lassen ob die Laufbahnen noch ok sind .Gelegentlich werden Kolben / Laufbahnen leicht oval, dann gibts genau die beschriebenen Symptome.

Die Teile sind nicht so furchtbar teuer ,aber es ist schon ziemlich viel

Arbeit

Auto zurückgeben wäre auf jeden Fall zu überlegen, womöglich war das von Dir geschilderte Problem der Grund für den Verkauf .


WBMVW WBMVW

Rennbüffel TR 750

Tach

 

Wer wird denn einen feinen Move in die Tonne kloppen wollen :rolleyes:

 

Kumpel hatte mal einen gefahren, der wollte Anfangs auch nicht so recht.

 

Der Unterdrucksensor an der Spritzwand könnte man sich mal anschauen, besonders die Unterdruckleitung zu diesem, dieser steuert per Unterdruck quasi die Einspritzmenge (Zeit) der drei Einspritzdüsen.

An der Welle der Drosselklappe befinden sich zwei mechanische Schalter in einen Plastegehäuse, diese gehören auch überprüft, sind leicht mittels Multimeter durch zumessen. Der eine ist geschlossen wenn Drosselklappe geschlossen wobei der andere geöffnet ist, bei geöffneter D-Klappe genau anders herum.

 

Die Probleme deuten auch eine schlechte/keine Verbrennung hin...hier kommt das Ventilspiel in Betracht (beim Move obligatorische Wartungsarbeit)

Sollten die Ventile nicht sauber schließen....nix Verdichtung und nix Verbrennung.

 

Wir hatten seinerzeit aus 3 Move Motoren einen zusammen gebaut, Probleme mit verschlissen Kolben/Zylinden hatte keiner der Motoren...allerdings verschlissene Pleuellagerschalen und eingelaufene Kurbelwellen bei zweien der Motoren

 

Gruß Thomas


DePaelzer DePaelzer

Pälzer

Themenstarter

Hallo.

 

Sorry, aber ich war jetzt ein paar Tage nicht online. ((Ja, sowas gibt es auch noch :D:D ))

Die Sache mit dem Ventilspiel ist zu überprüfen. Der Motor klappert etwas.

Da fange ich dann mal an. Zum Zweiten werd ich mal die Unterdruckschläuche prüfen und die Sache mit der Drosselklappe testen.

 

Erst mal danke für eure Hilfe.

 

Ich meld mich wieder.

 

Gruß an die Gemeinde.

 

Ralf


DePaelzer DePaelzer

Pälzer

Themenstarter

Move wiederholt Kerzen nass und er qualmt wie ne Dampflok

So Freunde.

 

Kompression geprüft; alle (3) haben um die 14 Bar. Aber wir wissen ja, wenn er viel Öl über die Kolbenringe hochpumpt, ist er auch schön dicht. :mad:

Hab dann mal den Drosselklappenschalter geprüft. Der funktioniert so wie beschrieben. Der eine Kontakt bei Leerlauf geschlossen, der Andere offen. Bei Vollast umgekehrt. Also, funzt.

Beim Unterdrucksensor ist die Frage, wie er zu prüfen ist. Hab bei einem Kabel bei eingeschalteter Zündung mit dem Voltmeter eine Veränderung der Voltzahl gehabt, wenn ich via Oralfunktion :D:D in dem Schlauch einen Unterdruck erzeugt hab. Mehr Bewegung war aber sonst bei keinem Kabel zu erkennen. Seltsam war aber die Tatsache, dass aus dem Stutzen des Sensors bzw. dem Schlauch nach mehrmaligem probieren, eine wässrig-ölige Flüssigkeit raustropfte. Wie kann man den sonst noch prüfen?

Nach dem erneuten säubern der Kerzen bin ich dann nochmal 10km gefahren. Bis jetzt läuft er aber er qualmt immer noch so schrecklich. Hab ihn im Stand noch etwas laufen lassen und bei den ersten Gasschüben kam zuerst viel blau, danach mächtig viel weis. Ne Nebelmaschine macht genauso viel rauch. Allerdings stinkt das nicht so erbärmlich wie beim Move.

Ist wohl doch ne größere Sache. Werd jetzt mal meinen Haus und Hofelektriker fragen wie wir jetzt weiterverfahren.

Erst mal danke für die Tpps.

 

Grüße an die Gemeinde.


Deine Antwort auf "Move wiederholt Kerzen nass und er qualmt wie ne Dampflok"

zum erweiterten Editor
Daihatsu: Move wiederholt Kerzen nass und er qualmt wie ne Dampflok

Ähnliche Themen zu: Move wiederholt Kerzen nass und er qualmt wie ne Dampflok

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests