Q5
Audi Q5:

Motorschaden durch Biodiesel

  • Audi Q5 Panorama
  • Audi Q5 Forum
  • Audi Q5 Blogs
  • Audi Q5 FAQ
  • Audi Q5 Tests
  • Audi Q5 Marktplatz
  • Exklusiv
Audi Q5 8R

Motorschaden durch Biodiesel

Motor plötzlich abgestorben, sehr gefährlich da plötzlich keine Servolenkung mehr!!

Liess sich so gut wie nicht mehr starten, Öamtc und ab in die Werkstätte.

Dann die Diagnose: Dieselpumpe hat sich verabschiedet und sichtbare Metallspäne überall im Kraftstoff.

30 Stunden Arbeitszeit, alles was mit Diesel zu tun hat muss raus incl. Tank ersetzt oder gereinigt werden - Kostenpunkt ca. 7.000.-€

Der Freundliche meinte in Zukunft nur mehr hochwertigen Diesel tanken und keinen Biodiesel mehr!

Diese Empfehlung würde auch im Handbuch stehn.

Das gute daran - Audi Österr. bezahlt 100prozent Material und 70prozent Arbeitszeit

Der Q5 Tdi 170PS mit 115.000km wird erst repariert - hoffe nur das der Motor durch die Metallspäne nicht auch noch demoliert wurde.

Übrigens laut Freundlichem zahlt Audi nur bis zu 6 Jahren, danach bleibt man selbst auf den Kosten sitzen!!


Insignia_2.0T_4x4 Insignia_2.0T_4x4

SQ5 Statistik-Onkel...

Zitat:

Original geschrieben von schnitzeltiger

Motor plötzlich abgestorben, sehr gefährlich da plötzlich keine Servolenkung mehr!!

Liess sich so gut wie nicht mehr starten, Öamtc und ab in die Werkstätte.

Dann die Diagnose: Dieselpumpe hat sich verabschiedet und sichtbare Metallspäne überall im Kraftstoff.

30 Stunden Arbeitszeit, alles was mit Diesel zu tun hat muss raus incl. Tank ersetzt oder gereinigt werden - Kostenpunkt ca. 7.000.-€

Der Freundliche meinte in Zukunft nur mehr hochwertigen Diesel tanken und keinen Biodiesel mehr!

Diese Empfehlung würde auch im Handbuch stehn.

Das gute daran - Audi Österr. bezahlt 100prozent Material und 70prozent Arbeitszeit

Der Q5 Tdi 170PS mit 115.000km wird erst repariert - hoffe nur das der Motor durch die Metallspäne nicht auch noch demoliert wurde.

Übrigens laut Freundlichem zahlt Audi nur bis zu 6 Jahren, danach bleibt man selbst auf den Kosten sitzen!!

Hallo und guten Abend,

 

guck mal hier: Click!

Da haben noch viel mehr Menschen das Problem - und Dein Thema wäre da sicherlich besser aufgehoben.

 

Gruß

Benedict


MAXQ5 MAXQ5

SQ5

Zitat:

Original geschrieben von schnitzeltiger

Motor plötzlich abgestorben, sehr gefährlich da plötzlich keine Servolenkung mehr!!

Liess sich so gut wie nicht mehr starten, Öamtc und ab in die Werkstätte.

Dann die Diagnose: Dieselpumpe hat sich verabschiedet und sichtbare Metallspäne überall im Kraftstoff.

30 Stunden Arbeitszeit, alles was mit Diesel zu tun hat muss raus incl. Tank ersetzt oder gereinigt werden - Kostenpunkt ca. 7.000.-€

Der Freundliche meinte in Zukunft nur mehr hochwertigen Diesel tanken und keinen Biodiesel mehr!

Diese Empfehlung würde auch im Handbuch stehn.

Das gute daran - Audi Österr. bezahlt 100prozent Material und 70prozent Arbeitszeit

Der Q5 Tdi 170PS mit 115.000km wird erst repariert - hoffe nur das der Motor durch die Metallspäne nicht auch noch demoliert wurde.

Übrigens laut Freundlichem zahlt Audi nur bis zu 6 Jahren, danach bleibt man selbst auf den Kosten sitzen!!

Steht soweit ich mich erinnern kann (kann zur Zeit nicht nachsehen - meinen "alten" Q5 hab ich ja nicht mehr - und den neuen gerade noch nicht) sogar auf der Innenseite des Tankdeckels! "No bio fuels". :confused:

 

Dass Audi dir einen Großteil dieses Schadens bezahlt, ist einfach Kulanz...

Hätte auch anders ausgehen können!

Bin gespannt, ob du noch weitere Folgeschäden hast...:(

Hoffentlich nicht!

 

So Long,

 

MAXQ5

 

der in seinen neuen (S)Q5 niemals nicht Biodiesel einfüllen würde...


Meinst du jetzt reinen Biodiesel oder normalen Diesel mit der Zumischung von Biodiesel? Hier in D ist dem 'Standard-Diesel' immer ein bestimmter Prozentsatz Bio-Diesel zugemischt. Nur die Premium-Diesel Sorten (Aral-Ultimate-Diesel etc.) haben keinen Bio-Diesel Anteil. Bin im Moment etwas verwirrt über deine Bezeichnung 'Bio-Diesel'. Reinen Bio-Diesel gibt es hier in D eigentlich fast überhaupt nicht mehr. Kannst du mich da bitte mal 'aufschlauen'!?

 

Danke, Gruß Kuh-Treiber0815


Themenstarter

Besten Dank, Kuh Treiber, gefunden und gelesen unter defekte Hochleistungsdieselpumpe deshalb hab ich in der SUfu nichts gefunden unter Eingabe von Biodiesel, der offensichtlich verantwortlich für alle vergleichbar beschriebenen Schäden ist.

Deshalb ist es wichtig und ok dass mein Beitrag sich gleich auf Biodiesel bezieht.


Themenstarter

Motorschaden durch Biodiesel

Habe nachweislich bei Jet das letzte mal normalen Diesel mit Zumischung von Biodiesel getankt, so wie vorher auch immer.

Also ich kann jedem nur raten in Zukunft nur mehr Premium Sorten ohne Biozumischung zu tanken.

Zuviel Wasser drin, keine Schmierung - kaputt - SEHR teuer! Vor allem nach Ablehnung einer Kulanz falls wie hier in Ö. älter als 6 Jahre!!


aus BB:

 

Beachten Sie die Informationen auf der Innenseite der Tankklappe.

Die Verwendung von Diesel schwefelfrei nach EN 590 (in Deutschland EN 590 oder DIN 51628) wird empfohlen. Wenn nicht verfügbar: Diesel nach EN 590. Die Cetan-Zahl (CZ) muss mindestens 51 betragen. Sie ist ein Maß für die Zündwilligkeit des Dieselkraftstoffs.

Winterdiesel

Diesel kann im Winter dickflüssig werden. Daher wird im Winter an den Tankstellen Diesel mit besserem Kältefließverhalten (Winterdiesel) angeboten.

Vorsicht!

 

Das Fahrzeug ist nicht zur Verwendung von FAME-Kraftstoff (Biodiesel) ausgelegt. Das Kraftstoffsystem wird beschädigt, falls das Fahrzeug mit diesem Kraftstoff betrieben wird.

Kraftstoffzusätze, so genannte „Fließverbesserer“, Benzin oder ähnliche Mittel dürfen dem Dieselkraftstoff nicht beigemischt werden.


Themenstarter

Ich habe immer den empfohlenen und somit von Audi freigegebenen EN 590 Diesel getankt

Diesem darf ein Anteil von bis zu 7 prozent Biodiesel zugemischt werden!

Dies sind auch die gängigen Dieselzapfsäulen die es auf jeder Tanke in Ö. wie wohl auch in D. gibt, ausser dem teureren Premiumdiesel.

Also darf und muss ich auch davon ausgehen dass sich dadurch die Dieselpumpe oder besser gesagt ein darin verbautes Ventil nicht verabschiedet und sich in Metallspänen auflöst und einen 7.000.-€ Schaden verursacht!!

Hab ja keinen reinen Fame Biodiesel oder Benzin getankt!

Bin im übrigen KEIN Einzelfall, es gibt ettliche weitere Audifahrer mit exakt demselben Schadensmuster.

Dieses Problem scheint es übrigens nur bei Audi zu geben!


das ist unser Problem....

 

http://www.blick.ch/.../dieselqualitaet-oft-mangelhaft-id74344.html

 

mein aktuells Fahrzeug der SQ5 ist mein erster Diesel...

mit diesen Diesel-Problemen hatte ich mich im Vorfeld absolut nicht beschäftigt und war mir vor den ersten Fällen die ich hier im Forum las auch völlig unbekannt...hhhhmmm..schon der Hammer, dass die Tankerei zum Glückspiel wird...bei dem immer ne Tankrechnung und gelegentlich ein Superschaden

im Pot sind :mad::mad::mad:

 

Wird Zeit, dass da mal einer durchgreift in unserem Europa!!


wer's noch nicht weiß

http://www.adac.de/.../default.aspx?...

u.a. pünktlicher Qelwechsel von besonderer Bedeutung...

plus Winterinfo

http://www.adac.de/.../default.aspx?...


Themenstarter

Motorschaden durch Biodiesel

Guckt mal hier:

http://www.motor-talk.de/f223/s//showthread.php?...

Es scheint mit dem link nicht zu klappen, bei den Touaregs gibt es dieselben Schäden an der DHP.

Im übrigen findet man im Web auch BMW's, Kia usw. mit demselben Schaden!

Schon erschreckend, also besser immer schön den teuren Diesel tanken, 2 takt Öl hinzufügen??

oder Benziner fahren!?


..den Schuh zieh ich mir sicher nicht an....ich tank das was der Kfz-Hersteller vorschreibt...

und sollte ich selbst mal betroffen sein und mein Hersteller zeigt sich nicht kooperativ werden ich versuchen mich durchzusetzten..ggf. wenigstens alle hier Betroffenen zu ermitteln und mit dieser Summe versuchen Durck zu machen und ggf. auch zusätzlich mit weiterer objektiver negativ Presse zu winken...das würd ich auch jedem jetzt Betroffenem empfehlen..solidarisiert Euch mit allen die Ihr findet!!

 

In jedem Fall viel Glück für alle!


Auf jeden Fall bestätigen mich solche Fälle immer wieder in der Wahl der 3-jährigen Garantieverlängerung :rolleyes: Schlimm genug dass man die überhaupt braucht...


Nun, was kann man als Otto-Normalverbraucher im Sinne einer "vorbeugenden Instandhaltung" tun:

 

Markentreibstoff tanken, ich tanke immer Shell normalen Diesel und hatte bis jetzt noch keine Probleme.

 

Premiumdiesel, o.k., er enthält zwar keine 7% Biodiesel, dafür aber 7% hydrierte Pflanzenöle, damit das biogene Beimischungsziel der EU erfüllt wird.

 

Tank, wenn möglich immer auf der "volleren" Seite betreiben, um die Dieseltemperatur zu senken. Wie bekannt, nimmt die Schmierfähigkeit des Diesels, die ja für die Schmierung der Hochdruckpumpe erforderlich ist, mit der Temperatur stark ab. Ein Großteil der Wärme aus der Einspritzpumpe wird über die Rücklaufleitung in den Tank abgeführt.

Längere Vollgasfahrten bei geringer Tankfüllung eher vermeiden...

 

Wir dürfen nicht vergessen, dass die HD-Pumpen mit Drücken um die 2000 bar leichter an die tribologischen Grenzen stoßen, und zwar bei Lagern und Pumpenkolben bzw. -Zylindern.

Ein Ventil als Schadensauslöser kommt mir eher seltsam vor, da sich hier durch Hochdruck ausgelöste verschleißerzeugende Materialabtragungen kaum für die beschriebenen Metallspanbildungen in Frage kommen, aber ich kann mich ja auch täuschen...

 

In jedem Fall handelt es sich um einen Schaden, der "ans Mark" geht.

 

Audi muss für uns das Thema zwar zufriedenstellend abhandeln, aber eher in die Pflicht zu nehmen sind

 

Bosch bzw. VDO-Siemens, die diese HD-Pumpen herstellen....


Zitat:

Original geschrieben von Marini

in die Pflicht zu nehmen sind

Bosch bzw. VDO-Siemens, die diese HD-Pumpen herstellen....

..und durch wenn...??

Sicher nicht durch uns als Aud-Käufer sondern durch Audi als meinen verantwortlichen Dealer/ Lieferant eines 80k Produkts.

 

Darüber hinaus...Danke für Dein gutes posting... ;)

 

Schönen Zeit und viel Glück für Euch alle!


Hinweis: In diesem Thema Motorschaden durch Biodiesel gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 21. Oktober 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Motorschaden durch Biodiesel"

zum erweiterten Editor
Audi Q5: Motorschaden durch Biodiesel
 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen