Kawasaki Z 1000

Motorradritzelmuttern vorne

Hi, hat jemand die Erfahrung mit Motorradritzel wechsel? Die Mutter auf der Antriebswelle lässt sich nicht lösen! Die Kette befindet sich bei der Kawi Z1000 zur fahrtrichtung auf der rechten Seite. Ich geh davon aus, das es ein Rechtsgewinde ist und die Ritzelmutter somit gegen den Uhrzeigersin gelöst werden muss? Trotzdem dass das Sicherungsblech entsichert ist und das Hinterrad mit einem Holzklotz gegen das drehen blockiert ist, läßt sich die Mutter mit erhötem Kraftaufwand mittels Eisenrohr als Hebelübersetzungshilfe nicht lösen!

 

An was liegt das?:confused:


Rob _Mae Rob _Mae

- SprengMeister -

Zitat:

Original geschrieben von krissu

An was liegt das?

Zu wenig Schmackes, SchlagschrauberRulez ! ;)

 

GreetS Rob


DottiDiesel DottiDiesel

Wahnsinniger

ZZR

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

 

SchlagschrauberRulez ! ;)

Besser ist das! ;)

 

Komm aber jetzt nicht auf die Idee die Hebel-Verlängerung zu verlängern!


pabl pabl

GPX

Zitat:

Original geschrieben von krissu

.....Die Kette befindet sich bei der Kawi Z1000 zur fahrtrichtung auf der rechten Seite. Ich geh davon aus, das es ein Rechtsgewinde ist und die Ritzelmutter somit gegen den Uhrzeigersin gelöst werden muss?....

Ich finde das klingt unlogisch.

Wenn deine Kette rechts ist und du vorwärts fahren möchtest, dann dreht sich das Ritzel im Uhrzeigersinn.

Somit sollte die Mutter im umgekehrten Sinn zu gehen, damit sie sich nicht selbst lösen kann.

Öffnen würde man sie dann also doch auch Uhrzeigersinn?

 

Ich denke das solltest du zuerst ganz genau herausfinden, bevor du da mit einem Schlagschrauber dran gehst.

 

Gruß pabl


Zitat:

Original geschrieben von pabl

 

 

Ich finde das klingt unlogisch.

Wenn deine Kette rechts ist und du vorwärts fahren möchtest, dann dreht sich das Ritzel im Uhrzeigersinn.

Somit sollte die Mutter im umgekehrten Sinn zu gehen, damit sie sich nicht selbst lösen kann.

Öffnen würde man sie dann also doch auch Uhrzeigersinn?

Hallo

 

Bin mir ziemlich sicher das die Kette in Fahrtrichtung links ist. Für die Mutter auch egal. Bei mir war es immer Rechtsgewinde.

 

Schlagschrauber ist prima, hat leider nicht jeder, zumindest mit genug Schmackes.

Gang rein, am besten setzt sich noch einer drauf, Bremse vorne und hinten zu und Kette/Kettenrad verkeilen, dann gehts auch mit Hebel.

Das Holz alleine schluckt zu viel Energie die an der Mutter verloren geht.


Peugeot106XT Peugeot106XT

Kardantreiber

550

Motorradritzelmuttern vorne

Zitat:

Original geschrieben von krissu

Die Kette befindet sich bei der Kawi Z1000 zur fahrtrichtung auf der rechten Seite.

Ich kenne die Z 1000 - egal aus welcher Epoche - auch nur mit Kette links. :confused: Hast Du evtl. mal ein Foto von Deinem "Sonderbau"? ;)


Themenstarter

Ups

da ist mir ein Fehler unterlaufen!!!!!

Sorry, natürlich ist die Kette auf der linken Seite.

 

Also werde ich ein Schlagschrauber besorgen inkl. Kompresser oder ich nehme gleich eine Flex (Drehnscheibe) und schneide die Mutter auf.

Alles gut Zudecken um das Motorrad zu schützen und dann gieb saures...........


Hallo

 

also ich hatte bei einer zephyr 750 das gleiche problem :D keine chance von hand auch mit verlängerung.

 

Schlagschrauber hats dann ohne probleme aufbekommen :D

 

Flex würd ich als allergröße und nötigste endlösung nehmen wen über haupt ....

 

Schlagschrauber wirds richten :D


Zitat:

Original geschrieben von krissu

ich nehme gleich eine Flex (Drehnscheibe) und schneide die Mutter auf.

Alles gut Zudecken um das Motorrad zu schützen und dann gieb saures...........

Hallo

 

Ja genau, gib ihm saures, der Getriebeausgangswelle bzw. deren Gewinde auch gleich mit:D:rolleyes:


DottiDiesel DottiDiesel

Wahnsinniger

ZZR

Zitat:

Original geschrieben von krissu

... oder ich nehme gleich eine Flex (Drehnscheibe) und schneide die Mutter auf.

Auch wenn ich dir jetzt zu nahe trete: lass es am besten ganz sein und bring dein Moped zu jemanden der etwas davon versteht!

Hilft deinem Moped und dir am leben zu bleiben.


moppedsammler moppedsammler

ROADCAPTAIN

Motorradritzelmuttern vorne

Schau mal hier, bevor Dur irgendwelchen Unsinn machst:

 

http://www.motor-talk.de/.../...n-kupplungsmutter-loesen-t4379465.html

 

Ist zwar ne Kupplungsmutter aber mit der Ritzelbefestigung vergleichbar. Wie Dir hier schon mehrfach gesagt wurde: Hände weg von Über-Verlängerungen und von der Flex. Das bringt der Fischmanni auf den Punkt: Der Schaden ist hinterher ein großer.

 

Die Lösung heißt "drrrrrrrrrrrr"

 

style hat sich ein Akkuteil ausgeliehen. Das rummst wohl richtig. Eine gute Idee, wenn man keinen Kompressor und guten Schlagschrauber zur Verfügung hat. Mit nem 8bar-Spielzeug muss man da nicht ran.

 

PS: "Drehnscheibe" find ich geil. :D Ist schwäbisch, oder ? Obwohl, da wärs "a Drennscheib" :rolleyes:


Das mit der Ritzelmutter ist bekannt. Schlagschrauber aus dem LKW Bereich, genügend Luft, ein dicker Schlauch und ein Holz mit Lappen. Hoffentlich hast Du die Mutter noch nicht vermurkst.

 

 

http://www.z1000-forum.de/.../?hl=ritzelmutter#entry1214412

 

http://www.z1000-forum.de/.../?hl=ritzelmutter

 

http://www.z1000-forum.de/.../?hl=ritzelmutter

 

http://www.z1000-forum.de/.../?hl=ritzelmutter#entry991160

 

http://www.z1000-forum.de/.../...ialwerkzeug-beim-kettenwechsel-z1000-´03-´05/?hl=ritzelmutter#entry923709

 

http://www.z1000-forum.de/.../?hl=ritzelmutter#entry840756


Themenstarter

Also, so ist es tatsächlich.

 

2. Möglichkeiten um das Motorrad Antriebsritzel vorne zu wechseln.

 

1. Motorrad in die Fachwerkstatt bringen

2. Selber Reparieren.

- Zur Fahrtrichtung befindet sich die Kette bei der Kawa Z1000 auf der linken Seite und das vordere Ritzel ist auf der Antriebswelle, was ein normales Rechtsgewinde hat.

- Ritzelmutter mit einer Nuss und einer Verlängerung mittels Rohr lösen wird nicht funktionieren (trotz betätigung der Fussbremse+eingelegtem Gang+eingeklemmtem Holzklotz zwischen der Schwinge und der Felge). Sicherungsblech ist nätürlich als erstens zu entsichern.

 

Ein Schlagschrauber mittels Kompressor und einem zu Verfügung stehendem Arbeitsdruck von 8 bar ist auch keine Hilfe, den der Arbeitsdruck reicht dafür nicht aus!

 

Entweder ein Kompressor verwenden, der genügend Power hat oder ein Dremel (aber dabei ist Geduld und ein geschultes Auge nötig) und der vordere Teil der Mutter kann auf eine bestimmte Umfangsgrösse weggeflext werden.


Zitat:

Original geschrieben von krissu

 

- Ritzelmutter mit einer Nuss und einer Verlängerung mittels Rohr lösen wird nicht funktionieren (trotz betätigung der Fussbremse+eingelegtem Gang+eingeklemmtem Holzklotz zwischen der Schwinge und der Felge). Sicherungsblech ist nätürlich als erstens zu entsichern.

Hallo

 

Das funkioniert schon, habe es immerhin 2X so gemacht.


Deine Antwort auf "Motorradritzelmuttern vorne"

zum erweiterten Editor
Kawasaki: Motorradritzelmuttern vorne

Ähnliche Themen zu: Motorradritzelmuttern vorne

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen