Tigra
Opel Corsa B & Tigra:

Motorlagerung und Fahrwerksgummis neu machen...Tipps und Tricks erbeten!

Opel Corsa B

Motorlagerung und Fahrwerksgummis neu machen...Tipps und Tricks erbeten!

Hallo Leute,

 

da ich meinen Corsa momentan nicht mehr regelmäßig brauche, er mir aber monetär nicht kostet und keinen Gewinn beim Verkauf einbringen würde und ich, da erste Hand und absolut gepflegt, mich nicht von ihm trennen möchte, wollte ich ein wenig an ihm schrauben.

 

Zur Ausgangslage: km: 213tkm, Motor X12SZ, Fahrwerk Standard Bilstein, Reifen Standard 165/xx/13zoll. Viel Zeit und Geld in Beseitigung von Rost gesteckt, Motor

Sinn und Zweck des Wechsels: Unangenehmes Kupplungsrupfen beim Einkuppeln, außerdem natürlich Spaß am Schrauben mit Kumpels, allgemeine Verbesserung des techn. Zustandes und der Fahreigenschaften.

vorhandene Fähigkeiten und Werkzeug:: Unterstellböcke, Rampen, Rangierwagenheber, kleiner und 1/2" Ratschenkasten, Garage, Etzold-Selbsthilfebuch, 4 engagierte Hände, davon 2 zwei linke :-), allgemeine Schraubererfahrung und Geduld.

vorhandene Ersatzteile: 3mal Motorlager, Stabigummis, Querlenkergummis, Zugstrebengummis, Hinderachslagergummis. werde auf alle Fälle noch die Schrauben und Befestigungsteile für die Motorlager und Zugstreben kaufen, die jetzigen sind arg verrostet und können nicht wieder eingebaut werden.

Fragen:Hat wer so was schon mal gemacht und kann Tipps und Tricks geben, damit es klappt. Natürlich soll die Aktion nicht an einem Tag, alles auf einmal über die Bühne gehen, aber schön wäre es, wenn wenigstens die 3 Motorlager auf einmal klappen würden.

Ich werde natürlich auch ein paar Bilder machen, wenn die Aktion dann startet.

Brauch ich zwingend irgendwelches Spezial- oder Sonderwerkzeug?

Weitere fragen folgen!

 

Vielen Dank

 

qniss


c_krzemyk c_krzemyk

Begeisterter Opelfahrer

B

Kann dir jetzt nur den TIPP geben , dass du dir für die Hinterachse PU Buchsen zweiteilig holst, da du sonst die komplette HA ausbauen müsstest und dann die Bremsanlage auslaufen würde, weil du die ja öffnen müsstest. hab das im Feb. selber gemacht. Ich habe wohl die Achse komplett getauscht, da die alte ein wenig verbogen war. um die neue Buchsen in die HA einzupressen wird ein schraubstock benötigt und gedult. das geht nur mit sehr viel problemen unterm auto.

 

Querlenke macht man eigentlich komplett neu da das teurer wäre neue Buchsen in alte Lenker einzupressen. Kann dir passieren das du die den QL zerstörst. Gibt natürlich auch dafür wieder so PU Buchsen die lassen sich leichter einsetzen.

 

Zu den PU Buchsen würde ich allerdings mal hier im Forum nachfragen wie es damit mit TÜV und allem aussieht.

 

Brauchst am besten noch einen Drehmomentschlüssel.


NIcht am besten er braucht nen Drehmomentschlüssel, für seltenen Gebrauch reicht auch das billig Teil für 10€ von ATU

 

Rest steht in deinem Buch

 

Am Einfachsten , ist es mit neuen Querlenkern , aber da du auch die Stabigummis neu machen willst hol dir doch von Schrott ne Vorderachse und lass alle Teile gleich strahlen und beschichten dann brauchst du später nur 1zu1 tauschen.

 

Dann ist alles wieder schön


Themenstarter

danke für die Tipps bisher, denke das ich die Querlenkerbuchsen nochmal gegen komplette Querlenker tausche...und evtl auch die Zugstrebenhalterungen.

 

Ansonsten werde ich natürlich alle ausgebauten Teile neu lackieren, soweit ichs hinbekomme.

 

 

Edit: Bild von Ersatzteilen zugefügt.



Themenstarter

Hallo, ich bräuchte nochmal eure Hilfe: ich hab jetzt die kompletten Querlenker mit Traggelenken und die kompletten Zugstrebenhalterungen da. Damit ich nun loslegen kann bräuchte ich noch die Maße für die Schrauben und Muttern, die will ich neu machen. Also die Bolzen vom Querlenker innen, die Schrauben von den Zugstrebenhaltern, Zugstrebe außen. Würde mir sehr helfen wenn ihr mir die Maße sagen könntet, denn meine sind so vergammelt, da hab ich bedenken, sinnvoll was messen zu können. Anbei noch ein Bild von meinem aktuellen Teilepark...



c_krzemyk c_krzemyk

Begeisterter Opelfahrer

B

Motorlagerung und Fahrwerksgummis neu machen...Tipps und Tricks erbeten!

Zitat:

Original geschrieben von qniss

Hallo, ich bräuchte nochmal eure Hilfe: ich hab jetzt die kompletten Querlenker mit Traggelenken und die kompletten Zugstrebenhalterungen da. Damit ich nun loslegen kann bräuchte ich noch die Maße für die Schrauben und Muttern, die will ich neu machen. Also die Bolzen vom Querlenker innen, die Schrauben von den Zugstrebenhaltern, Zugstrebe außen. Würde mir sehr helfen wenn ihr mir die Maße sagen könntet, denn meine sind so vergammelt, da hab ich bedenken, sinnvoll was messen zu können. Anbei noch ein Bild von meinem aktuellen Teilepark...

Da gehste am besten morgen früh mal zum teile dealer und sagst ihm was für schrauben du brauchst dann sucht der im system nach danach. Die können ja mithilfe von skizzen suchen und dann bisste auf der sicheren seite.


Traggelenk/Achsschenkel ist 8x40 mit Stopmutter;)


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Reiner Husten

Traggelenk/Achsschenkel ist 8x40 mit Stopmutter;)

die waren ausnahmsweise beim Querlenker dabei, da ich Querlenker + Buchse + Traggelenk gekauft habe.

Beim Teiledealer war ich auch, genauer sogar bei mehreren. Keiner hat passende Teilekataloge, also letztendlich dann doch zum FOH. Der war, Gott sei Dank, kooperativ, so dass ich nur die Schrauben bestellt hab, die komische Maße haben, alle anderen hab ich dank FOH-Azubi jetzt aus dem Baumarkt. Einige davon werde ich evtl noch ablängen müssen, da die in M10 nicht alle Längen da hatten. Die Baumarktschrauben sieht man auch im Anhang.

 

Im Endeffekt wird die Aktion doch immer teuerer, am Anfang hatte ich nur die Buchsen für zusammen ~60€, jetzt kommen alleine für die 8 Schrauben für die Zugstrebenhalter nochmal 50€ dazu....aber Angefangen ist Angefangen.

 

Mitte August komm ich aus dem Urlaub wieder, da gehts dann los.



Ich hab auch alles neu gemacht und musste auch teilweise beim FOh bluten. wie wäre es, wenn du die maße hier mal allesamt postest? dann hat die Nachwelt noch was davon.


Themenstarter

ich seh mal zu...


fate_md fate_md

lächeln und winken...

Motorlagerung und Fahrwerksgummis neu machen...Tipps und Tricks erbeten!

Vergleich mal vor Einbau die Zugfestigkeiten der Schrauben! Baumarkt sind fast immer max. 8.8er Schrauben, Fahrwerk sind aber oft 10.9er!


gehe mal zum Metal fachmarkt die haben besser schrauben ;)

wie FAT schon sagt die Zugfestigkeit ist wichtig!!!!!

Bei mir gibts zum beispiel TTH die haben so fast alles und was nicht können sie meist besorgen:D

 

 

grüße


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von fate_md

Vergleich mal vor Einbau die Zugfestigkeiten der Schrauben! Baumarkt sind fast immer max. 8.8er Schrauben, Fahrwerk sind aber oft 10.9er!

Ich hab jetzt die Fahrwerksschrauben / Bolzen / Muttern bei Opel bestellt, sollte passen. Die Motoraufhängungsschrauben hab ich aus dem Baummarkt, ZFK 4,8. Mist, da hab ich nicht dran gedacht.


Themenstarter

So, heute wird umgebaut.Hoffe ich hab alle Teile da. Irgendwie hab ich jetzt schon bisschen bammel, das alles klappt. Werde dann heute Abend berichten, wie es gelaufen ist.


Themenstarter

Hallo, obwohl hier bisschen ruhe eingekehrt ist, wollte ich noch kurz schreiben, wie es gelaufen ist:

 

Wir haben die Aktion doch vorsichtshalber ist eine Selbsthilfewerkstatt verlegt, was sich auch als klug heraus gestellt hat. Sicherlich kann man die ganze Aktion auch mit Unterstellböcken und Wagenhabern machen, aber auf einer Bühne mit hydraulischem Getriebeheber ist es doch bequemer. Schlagschrauber hat sich auch als Wunderwaffe herausgestellt.

 

Neu gemacht haben wir: Motorlager hinten und vorne links, das Neuteil für rechts war nicht passend, das muss ich bei Gelegenheit nachholen.

Querlenker inkl. Traggelenk und Innenbuchse. Sowie die Zugstrebenhalter inkl. Buchsen.

 

Eigentlich wollte ich noch die Gummis am Stabi mit neu machen, allerdings war eine Stabihalterung gebrochen und die restlichen nicht mehr vertrauenerweckend, sodass ich diese neu kaufen muss, wird dann nachgeholt. Außerdem haben wir festgestellt, das eine Staubschutztülle am Traggelenk gerissen war. Gut das ich die mit neu hatte.

Alle Fahrwerksschrauben ( bis auf die obere Traggelenkschraube ) hab ich neu und original von Opel. Ist sicher nicht unbedingt nötig, aber ich wollte auf der sicheren Seite sein.

 

Die Motorlager haben wir mit den alten Schrauben, nachdem wir diese gründlich gereinigt haben wieder benutzt, natürlich mit Sicherungslack.

Meine Baummarktschrauben hebe ich mir auf, das ist nichts fürs Auto.

 

Insgesamt haben wir zu 2. mit bisschen Hilfe ca 4h gebraucht, da uns am Anfang der hintere Getriebehalter doch arg geärgert hat.

 

Hier noch ein paar Bilder , allerdings hab ich dann später keine mehr gemacht, war dann doch eher aufs fertigwerden konzentriert.

 

Erster Fahreindruck: Auffällig unauffällig, Während der Fahrt auf alle Fälle ruhiger, im Leerlauf mehr Motorvibration zu spüren. Allerdings ist die Spur noch nicht neu eingestellt und der Stabi steht jetzt im Keller. Wenn ich das zusammen habe, schreib ich nochmal.


Deine Antwort auf "Motorlagerung und Fahrwerksgummis neu machen...Tipps und Tricks erbeten!"

zum erweiterten Editor
Opel Corsa B & Tigra: Motorlagerung und Fahrwerksgummis neu machen...Tipps und Tricks erbeten!

Ähnliche Themen zu: Motorlagerung und Fahrwerksgummis neu machen...Tipps und Tricks erbeten!

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen