Bora
VW Golf 4:

Motorlager zu locker? 1.6 16V AZD

Motorlager zu locker? 1.6 16V AZD

Hallo

 

Daten zum Auto: Golf IV Variant 2001 1.6 16V AZD 123tkm

 

Ich habe neulich entdeckt, dass mein Motor auf der (in Fahrtrichtung) linken Seite tiefer ist als auf der rechten Seite. Sieht so aus als würde er schief drinhängen. Ich bin mir nicht sicher ob das immer so war oder obs sogar so gehört. (Was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, Ich stell später oder morgen noch ein Bild ein). Dann hab ich mir mal das linke Motorlager genauer angeschaut, und festgestellt, dass ich den Motor mit der Hand ohne großen Kraftaufwand vor und zurück bewegen kann.

 

Habe jetz schon ne Weile hier im Forum gesucht, und gelesen, dass fast alle die Probleme mit dem Motorlager hatten eine schwarze fettartige Masse am dem Lager gefunden haben, sowas ist bei mir aber definitiv nicht zu finden. Gummiabrieb oder gar Gummistücke kann ich auch nirgends finden. Außerdem berichteten die meisten von polternden Geräuschen, habe ich aber auch nicht. Eben nur, dass viel Spiel vorhanden ist und, dass der Motor irgendwie ungewöhnlich tief hängt (meiner Meinung nach).

 

Deswegen nun meine Frage: Ist es normal, dass das Motorlager auf Getriebeseite ein Spiel von ca 5-6mm hat? Auf Zahnriemenseite kann ich den Motor kaum bewegen.

 

Vielen Danke schonmal für die Hilfe

mfg Ludwig


Hallo,

 

der Motor sollte nicht schief hängen. Meist ist es die Getriebeaufhängung die viel Spiel und

hauptverantwortlich für die häufig auftretenden Flexrohrrisse ist.

Bei Deinem Km-Stand sollte das eher die Getriebeaufhängung sein.

Vielleicht kannst Du mal ein Bild vom Motor hier reinstellen.

Du kannst aber auch die Schrauben überprüfen, ob die alle fest sind.


deadmosher deadmosher

Hobby-Besserwisser

hi,

bei mir ists das gleiche. laut werkstatt ist das lager verschlissen. ist wohl auch so dass das linke fast immer als erstes "ausfällt". scheint stärker belastet zu sein.

ich hab auch das gefühl der motor hängt an der stelle tiefer.

 

mach mal folgendes:

einer setzt sich ins auto, motor an, handbremse festziehen, 1. gang rein.

ein andere stellt sich (besser nicht vor das auto ;) ) so hin, dass er das lager sehen kann.

jetzt schnell die kupplung kommen lassen bis kurz vorm abwürgen. eben so dass der motor in den lagern kurz "bockt".

dann sieht man schon ob der motor an der seite stärker "springt". zumindest bei mir ist es sehr auffällig.

ich werd die lager wohl im laufe des jahres noch irgendwann wechseln.


Bei meinem ATN (EZ 3/2000) ist das Motorlager ebenfalls einseitig locker. Im Fahrbetrieb ist andererseits kein Aufschaukeln spürbar. Negative Konsequenz sind temperatur- und drehzahlabhängige Geräusche aus dem Krümmerbereich, die jedoch keine sichtbare Ursache haben und sich von Fachbetrieben nicht sicher diagnostizieren lassen


-n0skill88- -n0skill88-

BMW 325i E91

BMW
Themenstarter

Hallo

 

Danke für die schnellen Antworten. Bin leider noch nicht dazu gekommen das Bild zu machen, kommt aber morgen.

Hab vorhin auch vergessen zu erwähnen, dass man den Motor deutlich wackeln sieht wenn man versucht loszufahren (genau das Vorgehen das du beschrieben hast)

 

Zur Getriebeaufhängung: wie kann ich das denn überprüfen? Schrauben sind alle fest. Wenn die Getriebeaufhängung schuld ist. ist mittlerweile wohl auch das Motorlager fertig oder? weil sonst Könnte ich ja nicht so stark daran wackeln.

 

mfg Ludwig


Motorlager zu locker? 1.6 16V AZD

@ -n0skill88-

 

wurde bei dem Motor schon mal was vom Zahnriemen gewechselt ?

Wenn beim Wiederzusammenbauen die Motorlagerung nicht richtig ausgerichtet wurde,

kann da schon die Aufhängung unter der Verspannung kaputt gehen.

Lt. VW gibt es genaue Vorgaben bzgl. Drehmomente und vorallem das gewisse Dehnschrauben

ersetzt werden sollten.


deadmosher deadmosher

Hobby-Besserwisser

ich versteh nicht so richtig was mit getriebeaufhängung gemeint ist.

ich will nix falsches behaupten, aber bisher war ich immer der meinung dass die motor/getriebe - einheit an 3 punkten mit der karosserie verbunden ist:

eben die beiden motorlager links/rechts und ganz unten die pendelstütze.


-n0skill88- -n0skill88-

BMW 325i E91

BMW
Themenstarter

Zahnriemen habe ich selber getauscht, alle Dehnschrauben die getauscht werden müssen habe ich getauscht, Drehmomente sind auch alle eingehalten.

Habe gerade noch mal nachgeschaut, bei den Rechnungen vom Vorbesitzer, das Flexrohr wurde schonmal getauscht, also besteht das Problem eventuel doch schon länger...


danjan danjan

nicht registriert

Zitat:

Original geschrieben von deadmosher

ich versteh nicht so richtig was mit getriebeaufhängung gemeint ist.

ich will nix falsches behaupten, aber bisher war ich immer der meinung dass die motor/getriebe - einheit an 3 punkten mit der karosserie verbunden ist:

eben die beiden motorlager links/rechts und ganz unten die pendelstütze.

in fahrtrichtung gesagt: 

 

rechts ein lager, sog. motorlager

 

links ein lager, sog. getriebelager(links ist ja getriebe am motor, und das lager stützt in erster linie getriebe, aber da es fest mit dem motor zusammen ist, hält es den natürlich auch mit)

 

 

unten, hinten, pendelstütze


deadmosher deadmosher

Hobby-Besserwisser

ahja....also linkes motorlager=getriebelager. dann ists klar, danke.


zonki101 zonki101

Mercedes

Motorlager zu locker? 1.6 16V AZD

Bei mir hängt der Motor auf der Zahnriemenseite runter.

Allerdings kommt auf der anderen Seite das oben beschriebene Fett? raus, heisst das dieses Lager ist auch hin?

Bei dem Zahnriemenseitigen sieht man bei mir schon das es hin ist.

@rolo1

Wie richtet man das Motorlager aus?

Ich mein, beim Zahnriemenwechsel hab ich es so ausgerichtet das ich die neuen Schrauben von Hand eindrehen konnte und dann nur das Drehmoment mit dem Schlüssel angezogen hab.

Oder gibts da noch was zu beachten, in meinem schlauen Buch stand nichts drin.


Hallo Zonki,

 

wenn etwas schwarze Masse aus dem Lager sifft, ist das normal.

Da ich letztes Jahr mein Flexrohr ersetzen mußte, habe ich das Getriebe-

lager auch gleich erneuert. Nach ein bis zwei Tagen kam da auch schon

wieder leicht schwarzes Fett raus.

Zu Deiner Frage wegen dem Ausrichten der Motor und Getriebelagerung:

Die Angaben habe ich aus dem VW-Leitfaden.

 

 

 

P.S. Zonki Du hast eine PN...


-n0skill88- -n0skill88-

BMW 325i E91

BMW
Themenstarter

Also erstmal zu dem Bild, kann leider keins machen weil ich meine Kamera nicht finde... blöde Unordnung. Werde sobal wie möglich eins nachreichen, wenn überhaut Interesse besteht.

 

Zu meinem Problem: Ich werde dann wohl mein Getriebelager austauschen, aber wie kann ich denn das untere Lager noch überprüfen, weil wenn das hinüber ist wärs wohl am besten das gleich noch mitzutauschen. Sonst geht das neue Lager ja wieder schneller kaputt.


Also das der Motor leicht schief im Motorraum hängt ist normal. Bei mir wurden auch scon die Lager getauscht und da hing er genau so schief. Allerdings kann es verschlissen sein, da ja "hohe" Kräfte drauf wirken und das Hartgummi irgendwann aufgibt. Es kann/sollte also besser werden wenn man die Lager tauscht, aber die "Schieflage" wird sicherlich bleiben....so zumindest meine Erfahrung.....


Was das Foto angeht, kann ich einspringen. Mein Motorlager ist definitiv hin.



MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Flitzer
Hinweis: In diesem Thema Motorlager zu locker? 1.6 16V AZD gibt es 43 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 9. November 2010 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Motorlager zu locker? 1.6 16V AZD"

zum erweiterten Editor
VW Golf 4: Motorlager zu locker? 1.6 16V AZD

Ähnliche Themen zu: Motorlager zu locker? 1.6 16V AZD

schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen