206
Peugeot 205 & 206:

Mein Peugeot 205 hat Probleme beim Start

Mein Peugeot 205 hat Probleme beim Start

Mein Auto Peugeot 205 44/60 18 Jahre genannt Flocke, hat beim Starten Probleme. Er kommt zwar kurz muß aber sofort auf`s Gas ansonsten geht er wieder aus und dann nur noch an wenn ich beim Starten ihn fast absaufen lasse. Das ist auch nich im Sinne des Erfinders. Das nächste war, er zeigte mir die Kontrolllampe neben der Tankanzeige an, konnte noch gut 100 m fahren dann war schluß er ging aus und kam nich wieder. Sprit war noch drin grins. Mein Werkstattfreund baute mir nen neues Zündmodul und ein Motortemperaturfüller ? ein. Springt immer noch so komisch an. Neu eingebaut sind auch Batterie, Lichtmaschiene. Es wäre verdammt gut wen mir jemand helfen könnte. Meine bessere Hälfte hat langsam die Nase voll.

Ach ja neu war auch noch der Leerlaufsteller.


Vergaser? Einspritzer?

Wenn Einspritzer, welche Einspritzanlage (steht drauf)...

Wenigstens ein Bild vom Motorraum muesste schon sein...


Themenstarterin

Viele Dank und entschuldigung das es so lange gedauert hat. Mein kleine war wieder mal in der Werkstatt. Wollten deneinspritzer wechseln nur er hatte keinen der bei mir richtig paßt. Bin noch auf der Suche nach dem Teil. Nun sollst du auch noch die gewünschten Bilder vom Motorraum bekommen.



Themenstarterin

Und noch ein Bildchen



Themenstarterin

und noch eins das wars dann auch mit Bilder. Wer was damit Anfangen kann super, ich kanns nicht. Bin halt ein Laie und ne Frau grins.

Vieleicht könnt ihr mir noch ein paar andere Vorschläge bringen woran mein Problem liegen könnte. Bin für jede Rat dankbar.



Mein Peugeot 205 hat Probleme beim Start

Du hast da eine BOSCH Einspritzanlage drin. Schonmal schlecht. ;)

Bevor du da was wechseln laesst, solltest du unbedingt eine Fehlerauslese machen lassen. Die Einspritzung wechselt man (normaler Weise) nicht mal einfach so...

Sollte bei der Fehlerauslese nicht irgendwas von Drosselklappenpoti stehen, duerfte da (eigentlich) eher nuescht dran kaputt sein.


Themenstarterin

Ist der Drosselklappenponti nicht das selbe wie ein Leerlaufsteller? Den hätte ich ja schon gewechselt. Was neu ist beim Kleinen er hat sehr gut beim start reagiert wo die Sonne darauf schien und wos am Regnen war ging nix mehr richtig. Da war wieder das selbe Problem. Kann es auch am Verteiler liegen?


Zitat:

Original geschrieben von mausotto

Ist der Drosselklappenponti nicht das selbe wie ein Leerlaufsteller?

N ein, daher ja auch die Unterschiedlichen Bezeichnungen... ;)

Leerlaufsellmotor regelt den Leerlauf, Drosselklappenpoti misst den Stand der Drosselklappe...

 

Zitat:

Original geschrieben von mausotto

Kann es auch am Verteiler liegen?

Klar.

Aber wie schon so oft gesagt, einfach auf Verdacht irgendwas zu tauschen ist unnoetig teuer und meist wenig zielfuehrend.

Fehlerauslese kostet (i.d.R) sehr wenig und grenzt das Problem erheblich ein...


CK_beats CK_beats

Die Kraft der 6 Töpfe

Audi

Leider hast Du bei einem 18 Jahre alten Fahrzeug Probleme mit der Fehlerauslese, da hier meines Wissens nach nichts gespeichert wird.

 

Ich hatte ähnliche Probleme beim Fahren. Auf ein Mal ging die Leistung auf null, wenn man die Kupplung trat ging die Drehzahl auch bis Stillstand.

 

Ursache war auch hier die Einspritzung, die sog. Monotronic.

 

Die Anzeige, die bei Dir leuchtet wird wahrscheinlich die Kontrolllampe für die Lambda-Sonde sein.

Sie ist links oben und sieht aus, wie eine längliche "Wurst" mit links und rechts einem kleinen Strich daran?

Falls ja, ist sie das.

 

Jetzt könntest Du aber mehrere Ursachen haben:

Ich würde folgendes versuchen:

Zieh' einfach mal die 2 Kabel der Lambda-Sone, einen blauen und einen weißen Stecker, ab und starte.

Die Lampe bleibt dann zwar an, ist aber kein Thema. Das Steuergerät erkennt den Fehler und wählt Ersatzwerte, er müsste nun einigermaßen flüssig starten.

Sollte die defekte Sonde die Ursache sein müsste er wesentlich besser starten.

 

Falls nein, wieder anstecken.

Dann würde ich mal prüfen, ob der Drosselklappenstellmotor nachregelt, wenn Du mit dem Finger darauf drückst.

Er müsste sich dann eindrücken lassen, kurz danach aber wieder ausfahren und die Drosselklappe leicht nach der Stellschraube für Leerlauf stellen.

Wenn er hier komisch zu zucken anfängt oder gar nicht arbeitet würde ich auch das Drosseklappenpotentiometer vermuten.

Hier müsste dann der Einspritzkopf ausgetauscht werden.

 

Wenn Du selbst etwas Ahnung von Fahrzeugen hast ist Selbstmontage kein Thema.

Gebrauchte Monotronic bekommst Du bei größeren Altteileverwertern für ca. 60 €.

 

Montage dauert ca. 1/2 Stunde.

Ist nicht schwierig.

Brauchst noch eine neue Dichtung zwischen Einspritzkopf und Krümmer, aber sonst ist es kein Problem. Dichtmasse geht natürich auch.


Zitat:

Original geschrieben von CK_beats

Leider hast Du bei einem 18 Jahre alten Fahrzeug Probleme mit der Fehlerauslese, da hier meines Wissens nach nichts gespeichert wird.

Unsinn.

Wenn da ein Steuerteil ist, werden da auch Fehler gespeichert, wenn welche vorhanden sind...

 

Zitat:

Original geschrieben von CK_beats

Ich hatte ähnliche Probleme beim Fahren. Auf ein Mal ging die Leistung auf null, wenn man die Kupplung trat ging die Drehzahl auch bis Stillstand.

 

Ursache war auch hier die Einspritzung, die sog. Monotronic.

Was genau daran. Darum gehts ja schliesslich...

Die komplette Einspritzung wird sicher nicht komplett auf einmal ausfallen...

 

Zitat:

Original geschrieben von CK_beats

Die Anzeige, die bei Dir leuchtet wird wahrscheinlich die Kontrolllampe für die Lambda-Sonde sein.

Sowas gibts in keinem PSA Modell...

Die Lampe die du beschreibst, ist die Motordiagnoseleuchte...

 

Zitat:

Original geschrieben von CK_beats

Jetzt könntest Du aber mehrere Ursachen haben:

Ich würde folgendes versuchen:

Zieh' einfach mal die 2 Kabel der Lambda-Sone, einen blauen und einen weißen Stecker, ab und starte.

Die Lampe bleibt dann zwar an, ist aber kein Thema. Das Steuergerät erkennt den Fehler und wählt Ersatzwerte, er müsste nun einigermaßen flüssig starten.

Sollte die defekte Sonde die Ursache sein müsste er wesentlich besser starten.

Da beim starten eines kalten Motors, die Lambdasonde nicht aktiv ist, ist eher unwahrscheinlich, dass die Lambdasonde fuer Startprobleme verantwortlich ist.

 

Zitat:

Original geschrieben von CK_beats

Dann würde ich mal prüfen, ob der Drosselklappenstellmotor nachregelt, wenn Du mit dem Finger darauf drückst.

Er müsste sich dann eindrücken lassen, kurz danach aber wieder ausfahren und die Drosselklappe leicht nach der Stellschraube für Leerlauf stellen.

Wenn er hier komisch zu zucken anfängt oder gar nicht arbeitet würde ich auch das Drosseklappenpotentiometer vermuten.

Wenn der Leerlaufstellmotor nicht/nicht richtig funktioniert wird eher ein defekt am Motor selbst vorliegen, als ein Fehler am Drosselklappenpoti.

 

Und wie immer, eine einfache Fehlerauslese ist (i.d.R.) wesentlich preiswerter, als einfach mal alle moeglichen und auch nicht relevanten Teile praeventiv zu tauschen...


CK_beats CK_beats

Die Kraft der 6 Töpfe

Audi

Mein Peugeot 205 hat Probleme beim Start

Zitat:

Unsinn.

 

Wenn da ein Steuerteil ist, werden da auch Fehler gespeichert, wenn welche vorhanden sind...

Ah ja.

Wo finde ich die Buchse für das Diagnosegerät oder baut man das Steuergerät aus und steckt es direkt an?

 

Zitat:

Was genau daran. Darum gehts ja schliesslich...

 

Die komplette Einspritzung wird sicher nicht komplett auf einmal ausfallen...

Bei mir war es der Poti.

Aber wenn man einen gebrauchten Kopf mit wenig Laufleistung für unter 100 € bekommt tauscht man komplett. So sind viele Fehler auf ein Mal ausgemerzt.

Vorausgesetzt natürlich man ist sicher, dass es tatsächlich ein Teil der Einspritzung ist.

 

 

Zitat:

Da beim starten eines kalten Motors, die Lambdasonde nicht aktiv ist, ist eher unwahrscheinlich, dass die Lambdasonde fuer Startprobleme verantwortlich ist

Wer ist dann für die erhöhte Leerlaufdrehzahl verantwortlich?

Und warum ist diese nicht vorhanden, wenn man die Lambda abzieht?


CK_beats CK_beats

Die Kraft der 6 Töpfe

Audi

Habe noch in zwei weiteren Foren ähnliche Probleme gefunden.

 

Ein Mal wurde auch die Monotronic getauscht, beim zweiten Mal die Zündeinheit.

 

Tausch Einspritzanlage

 

Tausch Zündmodul


Zitat:

Original geschrieben von CK_beats

Ah ja.

Wo finde ich die Buchse für das Diagnosegerät oder baut man das Steuergerät aus und steckt es direkt an?

Kommt auf den Motor und das Baujahr an.

Wenn der gruene 2polige Diagnosestecker am rechten Radkasten, oder vorn am linken Scheinwerfer nicht verbaut ist, dann wird der Diagnosestecker direkt aufs Steuergeraet gesteckt.

War aber (meine ick) nur bei ganz fruehen TU1M. Alle anderen hatten den 2poligen...

 

Zitat:

Original geschrieben von CK_beats

Wer ist dann für die erhöhte Leerlaufdrehzahl verantwortlich?

Mortorsteuergeraet, welches den Leerlaufstellmotor ansteuert...

 

Zitat:

Original geschrieben von CK_beats

Und warum ist diese nicht vorhanden, wenn man die Lambda abzieht?

Keine Ahnung.


Deine Antwort auf "Mein Peugeot 205 hat Probleme beim Start"

zum erweiterten Editor
Peugeot 205 & 206: Mein Peugeot 205 hat Probleme beim Start

Ähnliche Themen zu: Mein Peugeot 205 hat Probleme beim Start

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen