3
Mazda 323 & Mazda 3:

Mazda3, Kein Tacho wenn es kalt ist

Themenstarter

Mazda3, Kein Tacho wenn es kalt ist

Nein, leider nix neues. Ich warte nochmal auf Antworten der anderen Mitglieder warten. Aber die sind wohl schon alle im Winterschlaf?!


Hallo.

 

So. Habe mir nun n gebr. Laptop und nen OBD2 Adapter zugelegt. Nach langem fummeln bin ich auch auf den CAN Bus (Kommunikation Fahrzeugintern) gekommen. Habe mich mit dem Motorsteuergerät sehr gut unterhalten. Es gab die Möglickeit Fehler auszulesen. Aber beim kalten Auto konnte ich den Fehler gar nicht so schnell löschen, wie er wieder drin stand. immer wieder P0160. Selbst die Freeze Frame Daten (Zustand der Sensoren im Fehlerfall) ergab nur diesen blöden P0160 Fehler. Habe dann mal alle Sensoren (Temperatur, Spannung, vom Steuergerät, Ventile, Geschwindigkeit und Drehzahl auf einem Fenster anzeigen lassen. Habe dabei festgestellt, das die Batterie bei 9,7 Volt (Auto aus) ist. Je länger das Auto lief (desto wärmer und desto höher die Spannung am SG), desto konstanter wurde die SG Spannung. Bei 83 Grad Motortemperatur konnte ich den Fehler dann löschen. Jedoch lief der Tacho dann auch wieder. Das heißt in meinen Augen, das der Fehler P0160 mit dem Tachoausfall auf jeden Fall was zu tun hat. Als das Auto noch kalt war, bin ich dann n paar meter gefahren. Das Laptop zeigte (ausgelesen vom SG) 0 KMh an. Was wiederum heißt, das das Motor SG kein Signal bekommt. Also schließe ich das Kombi Instrument nun vollkommen aus. Das kann nur arbeiten, wenn es auch n Signal bekommt. Werde mich also in den nächsten Tagen mal mit anderen Tool´s beschäftigen. evtl. komme ich dann ins ABS Gerät rein, und kann dieses mal fragen, wie schnell ich fahre ;-)

Wollte euch nur kurz berichten, das ich (obwohl ich mich schon lange nicht mehr gemeldet habe) noch dabei bin. Jetzt macht es ja richtig spaß, weil es kälter wird. Somit bleibt dann beim auslesen mehr Zeit, weil das Auto nicht so schnell warm wird. Als nächstes werde ich mich mal um das Thema Spannung des Steuergerätes kümmern. Ist von euch irgend ein Auto auf Gas umgebaut, wo dieses Fehlerbild auftaucht?

 

Gruß

Frank.


Wenn ich dich richtig verstanden habe, deckt sich das doch mit meiner Theorie, das ihr Probleme in der Spannungsversorgung habt.

Ich würde jetzt alles durchmessen.

gibt es einen Widerstand zwischen Batterie (oben an Pol gemessen nicht an der Klemme) und der Fahrzeugmasse zB Motorblock?

Das gleiche mit Plus und dem vorderen Sicherungskasten.

Wenn möglich an allen Sicherungen (beide Seiten), auch an diesen "Blechen" an der Ecke zur Batterie messen.

Irgendwo muss die Spannung ja verschwinden, vorausgesetzt die Batterie ist wirklich voll.

Die OBD2 Schnittstelle bekommt direkt die Bordspannung und ich denke, die wird auch gemessen.

Der angezeigte Fehler wird nur bestimmt nur angezeigt weil die gesamte Bordspannung (ab einen gewissen Punkt) zu niedrig ist.

 

Nur mal so ne Idee. könnte es das Hauptrelais sein? Ich weiß zwar nicht genau was das alles schaltet aber wenn das "schwächelt" könnte ich mir das Vorstellen.


Hallo Frank Lige,

sorry, der Fehlercode P0160 ist in den Unterlagen nicht auffindbar.

Lediglich P1260.

In der allgemeinen DTC-Liste: P0160 - O2 Circuit No Activity Detected (Bank 2, Sensor 2).

 

mfG

hjg48


Hallo.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, das es das Hauprelais ist. N Übergangswiderstand halte ich für unwarscheinlich, aber möglich. Denn wenn das Auto läuft, dann steigt die Spannung ja auf 14 Volt. Werde im kalten Zustand mal mit Überbrückungskabel das Auto starten bzw. mal im kalten Zustand n Diagramm mitschreiben lassen. Aber dazu muss ich erstens mal früh den Ar... aus Bett bekommen :-), und zweitens darf es nicht so schön warm sein wie heute. Ich hatte leider auch kein Multimeter zur Hand, um mal die Bat. Spg nach zu messen.

Der Fehlercode P0610 bedeutet "Kontrollmodul Fahrzeugoptionen Leistung/Fehlfunktion" Sagt natürlich ne Menge aus. Quasi gar nix.

 

Ist der gleiche Fehlercode wie der FMH auch schon mehrmals ausgelesen hat. In Kurzform sagt Mazda, das wenn dieser Fehler kommt, das Steuergerät NIO ist. Aber nur im kalten Zustand????? Wenn das so sein sollte, dann fahre ich mal fix nach Conrad, und kaufe mir ne Heizfolie fürs SG ;-)

 

Die Versuche gehen also weiter.

 

Gruß

Frank.


Mazda3, Kein Tacho wenn es kalt ist

Hallo Frank Lige,

der Fehlercode P0610 sagt aus, das die PCM-Konfiguration noch nicht abgeschlossen ist.

Die Ursache könnte eine Fehleingabe während eines Updates gewesen sein.

 

Ev. wurde eine zur Verfügung stehende Auswahl "übersehen" bzw. falsch gewählt:

 

'Programmierbare Parameter' auswählen, mit DSC/Hydraulik-Steuereinheit.

 

Ganz wichtig!!!

'Reifengröße/Achsübersetzung' wählen, dann den zutreffenden Karosserietyp auswählen, mit DSC/Hydraulik-/Steuereinheit.

 

mfG

hjg48

.


Hallo.

 

Das Auto wurde vor ca. 2 Jahren auf Gas umgebaut. Der Gas Onkel sagt, das mit seiner Konfiguration alles I.O. ist. Der FMH hat bereits auch schon mal neu geupdatet. Also ist mal wieder keiner Schuld. Fakt ist aber, das wenn das SG wärmer wird, die Konfiguration wohl abgeschlossen ist, denn dann ist der Fehler wech (gelöscht aus dem Fehlerspeicher und tritt auch nicht mehr auf, solange das Auto warm ist) und zeitgleich funktioniert der Tacho wieder. Was hat die Konfiguration mit dem Tachosignal zu tun? Es sei denn, das bei KL15 erst mal alle SG´s miteinander quatschen, und das ABS Gerät (wo das Tachosignal her kommt) n bisl blöd ist wenn es kalt ist. Oder es ist doch ein Spannungsproblem. Aber das werde ich noch testen.

 

Gruß

Frank


Ich noch mal.

Sorry erst lesen, dann antworten. Du hast ja bereits das DSC SG schon erwähnt. Werde mal schauen, ob ich ein Tool finde, und dann mal mit dem ABS Gerät mich mal unterhalte.

 

Gruß

Frank


Ich bleibe dabei, du solltest erst mal klären warum du im Kalten Zustand nur 9,7V hast.

 

Ich gehe auch davon aus, das die BUS Komponenten beim Start erst mal alle miteinander kommunizieren, was wahrscheinlich bei der niedrigen Spannung (an einem oder allen Komponenten) nicht richtig funktioniert.

Daher sind die 12V erst einmal eine Grundvoraussetzung bevor du dich mit dem ABS Steuergerät unterhältst.

Son BUS System erzählt nämlich ziemlich viel Mist wenn es nicht genug Strom bekommt.


Hallo Frank Lige,

sorry, erst mal ganz genau lesen und zu verstehen versuchen.

 

Mein Vorschlag, siehe auch in den Unterlagen, der fMH sollte das Motorsteuergerät

mit seinem Diagnosetester neu konfigurieren (wie wenn es erneuert wird)

und ganz genau auf die Befehle, die der Tester vorgibt, achten, wie zum Beispiel:

 

'Programmierbare Parameter' auswählen - mit "DSC/Hydraulik-Steuereinheit".

und ganz wichtig

'Reifengröße/Achsübersetzung' wählen, dann den zutreffenden Karosserietyp auswählen - mit DSC/Hydraulik-/Steuereinheit.

 

Wenn dieser Punkt nicht korrekt durchgeführt wird, ist die Konfiguration nicht abgeschlossen!

 

mfG

hjg48


Mazda3, Kein Tacho wenn es kalt ist

Ich verstehe zwar was du meinst aber kann nicht nachvollziehen warum die Programmierung auf einmal iO sein soll wenn der Motor warm ist?

 

Würde aber Sinn machen wenn ein Modul beim Start nicht richtig erkannt wird (warum auch immer). Dann wird ja ein Modul vom BUS gesucht welches da sein sollte aber nicht gefunden wird. Was dann den Fehler wieder rechtfertigen würde, da er ja zB. die "DSC/Hydraulik-Steuereinheit" sucht aber diese sich nicht zurück meldet. Daher vielleicht auch kein Tacho. (Und solche Bauteile brauchen nun mal viel Strom)


Themenstarter

Abend...Ich lese mit großen Interesse diese Diskusion obwohl ich als Laie ab und zu mal nicht alles gleich verstehe.

Ich hab hier zum Schluß gelesen das der Motor etwa 83Grad haben muß damit der Fehler gelöscht werden kann. Soweit ok. War ja bei mir auch so. Aber ich hatte letzte Woche geschrieben das 2 mal auch bei warmen Motor der Tacho nicht ging. Wir hatten etliche Kilometer auf der Autobahn hinter uns mit funzenden Tacho. Kurz an die Tanke ran und dann wars passiert. Kein Tacho mehr! Obwohl der Motor ja nun mehr als warm war. Nach kurzer Fahrt (300-500m) nochmal angehalten--> neu gestartet und Tacho war wieder da.

Das gleiche war auf der Rückfahrt nochmal. Also kann es doch theroetisch gar nicht die alleinige Ursache sein das der Motor warm sein muß damit der Tacho funzt. Oder?

Wollte Euch das nur mal mitteilen um die Fehlersuche weiterhin eingrenzen zu können...

Scheint ja echt ne knifflige Ursache zu sein. Ist eigentlich bei dem Versuch was herraus gekommen das kalte Auto mal anzuschieben?

Gruß der gespannte Ingo


Hallo.

Den Takstelleneffekt habe ich leider auch schon gehabt. Die Temperatur ist wohl nicht die Lösung, aber sie hat irgend einen Einfluss darauf. Bin vor 2 Wochen nach Dresden gefahren. (Sind einige Kilometer). Nur mal kurz anne Tanke ran (ca. 10 Minuten für ne Bowu) und dann weiter. Motor war natürlich noch warm. Aber leider war Tacho dann auch wieder wech. An dem nächsten Rastplatz das Auto noch mal aus, und wieder an, und dann lief alles wieder. Dazu habe ich noch keine Erklärung. Leider :-(


Damit wäre ich wieder bei den Relais.

Euer Tankstellen Phänomen, könnte ich mir so erklären.

Ihr steigt ein dreht den Schlüssel von LOOK auf START und dann auf ON. Das Relais zieht an., schaltet aber nicht sauber ihr habt zB. nur die 9,7V. Der "volle" Kontakt kommt erst nach ein paar Minuten.

Wenn ihr nach ein paar Metern jetzt neustartet, dreht ihr den Schlüssel bestimmt nicht wieder ganz auf LOCK sondern nur auf ACC. Das Relais fällt nicht ab. Damit ist der Kontakt noch richtig geschlossen und ihr habt beim neustart die 12V, die Komponenten werden alle erkannt.

 

Und bei eurem Tankstopp fangt ihr halt wieder von vorn an. Das hätte dann gar nichts mit nen warmen Motor zu tun, wäre dann nur ne Zeitsache in der der Motor halt einfach warm wird.

 

Das gleiche Phänomen ist auch von dem Relais für den Lüfter der A/C bekannt. Der Lüfter läuft beim Starten des Motors nicht, nach ein paar Metern fängt der Lüfter meist von alleine an und alles ist wieder gut. Bis zum erneuten Start.

Zu Testzwecken wurden da das Relais mit einem anderen getauscht.

 

Hier sind mal die Relais im Motorraum.

 

1 Hauptrelais

2 Anlasserrelais

3 A/C-Relais

4 Hupenrelais

5 Lüfterrelais

6 Heckscheiben-Heizungsrelais

7 Nebelscheinwerferrelais

8 Scheinwerferwascherrelais

9 Kraftstoffpumpenrelais

10 Tagfahrlichtrelais

 

Wenn dann könnte es nur das Hauptrelais sein. Seht mal nach ob ihr es mit einem anderen Baugleichen tauschen könnt.


Wenn meine Unterlagen noch stimmem sind Relais 1; 2; und 5 zumindestens in der "Form" Baugleich. Wahrscheinlich sind es die gleichen. Also das selbe wie das Lüfterrelais.

Daher wäre der Fehler auch nicht so unwahrscheinlich.


Deine Antwort auf "Mazda3, Kein Tacho wenn es kalt ist"

zum erweiterten Editor
Mazda 323 & Mazda 3: Mazda3, Kein Tacho wenn es kalt ist

Ähnliche Themen zu: Mazda3, Kein Tacho wenn es kalt ist

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen