626
Mazda 626 & Mazda 6:

Mazda 6 - Diesel laute Geräusche

Mazda 6 - Diesel laute Geräusche

Hallo,

 

heute Morgen fahre ich wie gewohnt mit meine M6 Diesel Bj. 2003 zur Arbeit, hole noch eine Kollegen ab und fahre weiter.

Beide bemerkten wir laute nagelnde Geräusche aus dem Motorraum, das es recht Kalt war heute morgen dachten wir es licht

an der Temperatur, weiter 3 Kilometer leuchtet die Öllampe auf, der Wagen zieht auch nicht mehr so gut wie gewohnt.

Ich wußte genau das genug Öl vorhanden ist, die Temperaturanzeige bleibt auch unverändert. Weitere 4 Kilometer geht der Motor

aus und wir müssen ihn zur Seite ausrollen lassen. Er ließ sich auch nicht mehr starten. Naja ADAC angerufen und die haben mich

direkt in meine Mazda Werkstatt geschleppt. Der Meister konnte nocht nichts genaues sagen da er erst einige Test bzw. Untersuchungen

machen will. Er meinte nur das es sich nicht gut anhört. Daher warte ich noch auf eine Schadensmeldung.

 

Hat einer von euch so etwas schon mal selber erlebt ?


Hat der vielleicht ne Ölpumpe, die kaputt gegangen ist ?

 

Wieso Du bei leuchtender Öllampe dann allerdings noch weiterfährst, entzieht sich aber meinem Verständniss.

 

Gruß


Themenstarter

Was sagt denn eine leuchtende Öllampe eigentlich aus, doch nur das wenig oder kein Öl vorhanden ist oder etwa nicht !?

Da ich genau wußte das genug Öl vorhanden ist, bin ich halt weitergefahren !


Moin,

 

normalerweise zeigt eine Öl-Lampe den zu niedrigen Öldruck an und nicht den Füllstand.

Eine Ölstandsanzeige haben eher wenige Autos, obwohl diese immer mehr den Ölstab ersetzt. Schon früh damit angefangen haben die französischen Autobauer.

 

Gruß

Franzose


Zitat:

Original geschrieben von Rueti

Was sagt denn eine leuchtende Öllampe eigentlich aus, doch nur das wenig oder kein Öl vorhanden ist oder etwa nicht !?

Da ich genau wußte das genug Öl vorhanden ist, bin ich halt weitergefahren !

Wie schon gesagt, sind die "normalen" Öllampen nur bloße Kontrollampen

für den Öldruck... eine Lampe der Kategorie "Wenn Sie das sehen, ist es

eigentlich schon zu spät..."

 

Woher wusstest Du "genau" dass genug Öl drin ist.. kann ja gut sein, dass durch

einen Defekt das Öl sich verabschiedet hat, und du hast es aufgrund unglücklicher Umstände gar nicht gemerkt.. Ich würde da bei einer aufleuchteten Kontrollampe eher anhalten, wenn es denn geht, kann falscher Alarm sein, muss aber nicht.

 

Um welchen Motor handelt es sich denn genau? Weil mir die Fehlerbeschreibung "schlagartig kein Öl, Motorschaden" irgendwie bekannt vorkommt...


Themenstarter

Mazda 6 - Diesel laute Geräusche

Den Ölstand habe ich vor 2 Tagen der war zu 3/4 gefüllt und das erste was der Meister heute morgen schon gemacht hat

war den Ölstand zu überprüfen, Öl ist also vorhanden !!

 

Es ist ein 2.0 CD, 121 PS von April 2003


was gibts neues von deinem Auto - berichte doch mal !


evtl. oelsieb in der oelwanne zu. motor und turbo bekommen kein öl und fertig ist der schaden.


Themenstarter

Also, es stellte sich heraus das es an einer Einspritzdüse lag bzw. an der Dichtung. Bis gestern wurde am Wagen geschraubt und während der Probefahrt, wurde mir eben berichtet, das wieder die Öllampe geleuchtet hat. Jetzt liegt der Verdacht das es die Ölpumpe ist ( Schluck! )

oder eben nur das Ölsieb verdreckt ist, welches wir hoffen ! Bekomme im lauf des Tages darüber bescheid. Jedenfalls wurde noch kein Motorschaden bestätigt.

 

Gruß


Ah Ölpumpe ^^ hoffe du verwechselst die preislich nicht mit der einspritzpumpe =) die is welten teurer


Mazda 6 - Diesel laute Geräusche

na ja, wenn das oelsieb zu saß und motor wie turbo nicht genügend öl bekamen und da ein schaden dann ist. naja, einspritzpumpe ist dann wohl billiger


Themenstarter

Eben wurde mir mitgeteilt das Späne in der Ölwanne gefunden wurden, das wars dann wohl.....

 

 

Mazda 6 Diesel, Baujahr 2003, 91000 KM, nach 5 Jahren Motorschaden - tolle Wurst !

 

vom mir keine Empfehlung....


Hallo nochmal,

 

das tut mir natürlich leid, aber ich habe auch die Befürchtung, das Du selber daran schuld bist.

 

Wer so unbedarft mit der Technik umgeht,

 

Zitat:

Was sagt denn eine leuchtende Öllampe eigentlich aus.... Da ich genau wußte das genug Öl vorhanden ist, bin ich halt weitergefahren !

ist meines Erachtens selber Schuld. Du wirst jetzt wahrscheinlich auch bei allen Bekannten und Nichtbekannten verbreiten, wie Scheiße Mazda doch ist.

 

Du solltest aber mal in Dich gehen und Dir eingestehen, das Du selber Schuld bist. Nur so kannst Du es beim nächsten Auto besser machen.

 

Gruß

 

Genom


Themenstarter

Zitat:

ist meines Erachtens selber Schuld. Du wirst jetzt wahrscheinlich auch bei allen Bekannten und Nichtbekannten verbreiten, wie Scheiße Mazda doch ist.

Kann ich eigentlich nicht sagen da ich vorher schon einen MX3, danach einen 626 Kombi gefahren habe und keinerlei Probleme hatte. Die Fahrzeuge

waren alle älter als 5 Jahre. Muss wohl an dem Dieselmotor liegen, bekanntermaßen sind sie empfindlicher !

Der Werkstattleiter meinte das sich der Schaden auch schon länger vorher aufgebaut hat und da hat KEINE ÖLLAMPE geleuchtet.

 

Da ich mit einem Mazda Dieselfahrzeug schlechte Erfahrungen gemacht habe, kann ich wohl auch keine Empfehlung schreiben. 

 

Im Moment weiß ich noch nicht was ich machen soll, werde mich heute Abend mit dem Werkstattchef treffen und sehen was zu tun ist.

Vielleicht läuft da ja etwas auf Kulanz, mal abwarten.


hm... also bis auf den turbo schaden (dank chiptuning) schnurrt mein 6er diesel seit 138.000km durch die gegend =) und hat sich auch als vollgasfest erwiesen =)


Hinweis: In diesem Thema Mazda 6 - Diesel laute Geräusche gibt es 68 Antworten auf 5 Seiten. Der letzte Beitrag vom 28. November 2009 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Mazda 6 - Diesel laute Geräusche"

zum erweiterten Editor
Mazda 626 & Mazda 6: Mazda 6 - Diesel laute Geräusche

Ähnliche Themen zu: Mazda 6 - Diesel laute Geräusche

schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen