II (IA)
Hyundai i10, i20, ix20, Atos & Getz:

Mazda 2 vs. Hyundai i20

Hyundai i20

Mazda 2 vs. Hyundai i20

Hallo Community,

 

ich bin neu hier und auf der Suche nach kompetenten Ratschlägen, mit denen ihr mir sicher dienen könnt. Mein Problem ist, dass mein alter Peugeot 306 ziemlich am Ende ist, also muss ein neues Auto her. Mit einem Budget von höchstens 10.000 Euro habe ich mich auf die Suche gemacht. Nach intensiven Studien haben sich dabei zwei Favoriten herauskristallisiert: Der Mazda 2 (1,3L, 75 PS, in der Prime-Line-Basisausstattung ohne Extras, mit dem Händler genau 10.000 € rausgehandelt) und der Hyundai i20 (1,2L, 77 PS, FIFA-WM-Edition mit Klima, MP3-Radio, etc., 9990 Euro).

 

Ich habe beide in den letzten Tagen Probe gefahren. Beim Mazda gefielen mir vor allem das Design und die Verarbeitung, der Motor war sehr leise und außerdem hatte ich einen guten Draht zum Verkäufer. Der Mazda hätte keine Extras. Aber mein Alter hatte auch keine Klima, das wäre also nicht zwingend nötig und frisst wahrscheinlich auch Sprit. Und ein altes MP3-Radio habe ich noch, das könnte ich dann in den Mazda einbauen. Schon problematischer: Der Mazda hätte wahrscheinlich eine Lieferzeit von 3 Monaten, bis dahin hätte ich kein Auto (was aber schon irgendwie gehen würde, ich brauch es nicht zwingend). Allgemein hatte ich ein gutes Gefühl bei dem Auto und auch beim Verkäufer. Zudem hat man in meiner Familie schon viele gute Erfahrungen mit Mazdas gemacht.

 

Dann habe ich heute den Hyundai gefahren und war positiv überrascht. Deutlich agiler und spritziger as der Mazda, sehr weiche Servo. Und dann die Klimaanlage, die heute bei warmem Wetter echt Eindruck auf mich gemacht hat. MP3-Radio mit Lautstärkereglern am Lenkrad. Allgemein einfach ne tolle Ausstattung und ein toller Preis. Dafür wirkte aber die Verarbeitung nicht so hochwertig wie beim Mazda, und das ist für mich schon ein bedeutender Kritikpunkt. Zum Händler hatte ich hier auch keinen so guten Draht, trotzdem ein renommiertes Autohaus. Ein wichtiger Vorteil: Das Auto wäre gleich verfügbar, also keine Wartezeit.

 

Wichtig bei einem Auto ist mir nicht so sehr die Leistung, sondern vor allem die Sicherheit. Dazu kommen noch Zuverlässigkeit und Verbrauch. Deshalb meine Frage an euch: Hat jemand hinsichtlich dieser Punkte bereits Erfahrungen mit den genannten Modellen oder mit den Marken allgemein?

 

Ich muss mich eben entscheiden. Einerseits ein schönes, ruhiges, vergleichsweise gut verarbeitetes Auto, das allerdings keinerlei Extras hat, die ich aber auch nicht zwingend benötige. Wahrscheinlich lange Wartezeit.

 

Andererseits ein spritziger Wagen mit vielen Extras. Dafür aber optisch nicht ganz so ansprechend, nicht ganz so gut verarbeitet, trotzdem angenehmes Fahrgefühl. Keine Wartezeit.

 

Mein Herz tendiert zum Mazda, mein Verstand eher zum Hyundai. Habt ihr Ideen? Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.

 

Viele Grüße


nimm den mazda. besser 3 moante ärgern, weil man kein auto hat, als 5 jahre weil man das falsche gekauft hat.


Mensch, wahnsinnig hilfreiche und informative Postings mal wieder....und so Faktenreich belegt....zzz..

Aber nun zur eigentlichen Frage, klar könnte ich jetzt schreiben was meine Meinung zu beiden Wagen ist, und welchen ich besser finde, aber da Du ja mit deiner dann getroffenen Auswahl zufrieden sein musst, kann ich Dir nur empfehlen mal in der ADAC Datenbank nach zu schauen, dort gibt es noch mehr Infos und man kann beide Modelle Direkt vergleichen,einen ausführlichen Bericht gibt es dort auch. Zum Verbrauch würde ich mal unter Spritmonitor.de nachschauen. Alles andere musst Du für dich entscheiden, wie z.b. von Dir erwähnte Extras oder Garatieleistungen.

 

Gruss


und inwiefern war das jetzt besser o.O

 

ich lese da da heraus, das der TS mit dem mazda wohl glücklicher werden würde. Er hat bei dem Wagen ein gutes Gefühl, gefällt ihm besser und kommt mit dem Händler besser klar.


Hallo,

 

nun,meine Meinung dazu wäre....

 

Ich persönlich stand genau wie Du vor genau der gleichen Entscheidung nachdem ich meinen "großen" Ford Mondeo abgegeben hatte.

Ebenso bin ich beide gefahren und habe mich letztendlich für den Hyundai entschieden.......

 

Beide Modelle ähneln sich sowohl von der Optik wie auch von der Motorisierung - eben bei mir blieb der Eindruck,dass der i20 spritziger zu fahren ist.

Ganz klar,Abstriche macht der i20 in der Haptik des Innenraums-alles wirkt auf den ersten und zweiten Blick hochwertig,allerdings das "Antastgefühl" verrät wo das Sparhämmerchen zugeschlagen hat.

Ein neuer i20 hat 3 Jahre Garantie...spricht für sich...was sollte mich also stören,wenn etwas an den eingebauten Extras einen defekt erleiden würde?Ab in die Werkstatt.

Verhältnismässig ist ein Mazda teurer - ob die Qualität besser ist möchte ich nicht beurteilen,da Hyundai in den letzten Jahren einiges an Know-How zugelegt hat.Wohl aber die Verarbeitungsqualität im Innenraum-aber ein Auto muss auch fahren.-)

Mir persönlich,wie scheinbar auch dir wichtig ,genügte ein Auto,dass mich auf die Arbeit bringt und im Alltag mit guten Verbrauchswerten glänzt.dies genau tut der i20!

Er bietet mehr Platz im Innenraum-das Gefühl von Platz wirst du sicher bestätigen können.Ebenso ist der Spritverbrauch wirklich sehr sehr moderat-meiner hat 1500km runter und ist so mit ca 6 l unterwegs.Dies wird aber sicher noch wesentlich weniger wenn mal alles eingefahren ist.

Auf Image pfeife ich-daher Hyundai.-)

Ich wollte aber bei einer Neuanschaffung eines Wagens auch ein paar Extras drinne haben-man muss sie ja nicht nutzen-aber gut zu wissen,dass man sie hat.....später darüber ärgern bringt dann entweder Mehrkosten oder die Erkenntnis,"Ach,hätt ich das doch nur dazu gekauft"...

Weitere Gründe für den i20 Kauf:

Steuern :24€ im Jahr

Versicherung: 100€ Vollkasko 1/4 - jährlich

Ersatzteilkosten :sehr günstig...vorher abgeklopft

Reifenkosten:sehr sehr günstige Reifen und grosse Auswahl

Serienmässig Euro5 Einstufung sowie ESP(dieses zur Pflicht wird!!!!!!!)

ausreichend Platz vorhanden bei wirklich guter Serienausstattung

 

UND: ENTSCHEIDEND BILLIGER wie ein Mazda mit gleicher oder ähnlicher Ausstattung!

 

Dies sind nur meine Eindrücke und eben auch meine Entscheidung-zur Auswahl wäre auch noch ein Nissan Micra,der auch recht günstig zu haben ist......aber :

 

der Hyundai beinhaltet alles was ich von einem Kleinwagen erwarte - und das zu einem günstigen Preis.....

 

Dies ist ausschliesslich mein "Bauchgefühl" - meines tendierte zur Vernunft,daher erklärt sich meine wahl zum i20

Gruß

Vitamin B4


Mazda 2 vs. Hyundai i20

Der TS schrieb auch wie wichtig ihm die Sicherheit ist. Beim Crashtest gab es die Höchstpunktzahl beim Seitencrash (hat vorher noch kein Kleinwagen erreicht!)...und Top-Wertungen in allen Disziplinen mit dem Ergebnis: sicherster seiner Klasse...

Optik und die auf den ersten Blick ansprechender wirkende Verarbeitung spricht für den Mazda, aber das bessere Gesamtpaket bietet auch aus meiner Sicht der i20.


Themenstarter

Vielen Dank für eure super Antworten. Habe mich jetzt für den Hyundai entschieden, weils einfach vernünftiger war und "mehr Auto fürs Geld". Ein besonderer Dank an Vitamin B4 für seinen ausführlichen, fundierten Rat.

 

Viele Grüße


Huhu,

gerne geschehen del_strello....

Ergänzend möchte ich mich natürlich leobast anschliessen-

Der i20 hat 5 Sterne beim Crashtest bekommen........und dies ist eine unabhängige Institution auf derern Meinung man schon Wert legen kann.....

Und...ein weiterer Kaufgrund für den i20:-))

 

Gruß


Glückwunsch zur i20-Wahl! ;)

 

Ich hab mir letztes Jahr auch mal den Mazda 2 angeschaut. Insgesamt auch ein ganz nettes Auto, ich persönlich finde die Qualität jetzt auch nicht unbedingt besser / anders als in meinem i20. Aber Qualität ist immer ein subjektiver Eindruck, wie ich finde.

 

Pech kannst Du natürlich mit beiden Autos haben...


Deine Antwort auf "Mazda 2 vs. Hyundai i20"

zum erweiterten Editor
Hyundai i10, i20, ix20, Atos & Getz: Mazda 2 vs. Hyundai i20

Ähnliche Themen zu: Mazda 2 vs. Hyundai i20

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests