Gaskraftstoffe
Gaskraftstoffe Forum

LPG-Liter-Preise: Bis 2018 steuerbegünstigt; aber steigende Preise?

LPG-Liter-Preise: Bis 2018 steuerbegünstigt; aber steigende Preise?

Hallo Zusammen,

 

bekanntlich ist LPG ja gesetzlich in Deutschland bis 2018 steuerbegünstigt. Ich fahre schon seit ca. 1,5 Jahren auf LPG. Damals, also im Jahre 2008, hatte ich noch an vielen Tankstellen LPG Preise von um die 55 Cent/Liter gesehen. Jetzt sind wir locker bei 65 Cent, was quasi einer Teuerung von ca. 20 % in zwei Jahren bedeutet. Wenn das so weiter geht, ist LPG bald genau so teuer wie Benzin.

 

Verstehe ich es richtig, dass zwar an der deutschen Besteuerung des LPGs immer noch alles gleich bleibt bis zum Jahre 2018, nur eben der Einkaufs- bzw. Verkaufspreis (ohne Steuer) des Treibstoffs den Preis in die Höhe treibt? Wenn ja, was treibt denn den Preis von LPG in die Höhe, und darüber hinaus stärker in die Höhe als der Anstieg des Benzinpreises?

 

Würde mich auf sachdienliche Hinweise freuen.

 

VG

Giuli


  • von 9
  • 9

Zitat:

Original geschrieben von Giuli

...was treibt denn den Preis von LPG in die Höhe, ...

IMHO ausschließlich die Gier der Anbieter.

 

Gruß


Kuckt mal aus dem Fenster - es ist Winter - ergo wird mehr Heizgas gebraucht - Heizöl teuerer - Flüssiggas auch teuerer. Der Sprit ist ja auch teúerer als noch vor 4 Wochen


Meine Fresse, da geht einem ja langsam mal der Hut hoch. TANK HALT BENZIN....wenn LPG angeblich immer teurer wird. Das kostet hier gerade 1,51 für den Liter. Viel Spaß dabei.

 

Ich zitiere es aber nochmal.

Zitat:

Am Spotmarkt Rotterdam sind die Preise für Propan und Butan seit Anfang November um etwa 180-200 US$ jeTonne gestiegen. Mitte November waren bereits deutlich steigende Tendenzen zu erkennen, die sich zum Monatsende drastisch verschärft haben. Grund hierfür sind ungeplante Raffinerieausfälle im Nordseebereich. Dadurch ist die Verfügbarkeit von Flüssiggas für die Versorgung des europäischen Marktes stark beschränkt. Die gleichzeitig hohe Nachfrage nach Flüssiggas aufgrund des Wintereinbruchs in Europa führt zu stark steigenden Notierungen. Zudem ist im November der Eurokurs von 1,40 auf gegenwärtig 1,32 US$ gefallen, was ebenfalls zu einem Anstieg der Beschaffungskosten beigetragen hat.

 

Unter Berücksichtigung des gefallenen Eurokurses und der steigenden Notierungen ergibt sich auf den Liter Flüssiggas ziemlich genau eine Preissteigerung von 10Cent netto binnen Monatsfrist. Dies müssen natürlich die Lieferanten, wie auch die Tankstellen (zzgl. MwSt.) weitergeben.

Zudem kann ich Ramdriver nur zustimmen. Schönmal Öl im Winter getankt fürs Haus ? Die heizen gerade alle wie die blöden und die Grundlagen der Marktwirtschaft sagen ja auch gerne mal "Hohe Nachfrage = hoher Preis".

 

 

Stärker als Benzin ? Wir sind ungefähr 400.000 LPG Fahrer in Deutschland das ganze gegen fast 40 Mio Benziner und Diesel gerechnet ist doch wohl auch klar. Nehme ich 50.Mio Liter ab kann ich am Preis was machen, nehme ich 2 Mio ab dann nicht ganz so viel.

Preise: und da ist nur der Schnitt. Unter 1,49 gibts hier nix.

http://benzinpreis.de/statistik.phtml?o=2

 

Das ist und bleibt jammern auf hohem Niveau. Wer sich seine Karre nur leisten kann weil er auf LPG fährt kommt mit seiner Milchmädchenrechnung tatsächlich nicht wirklich weit.


Das liegt im Moment nicht am Winter. Das liegt daran das der Euro so schwach ist und die Kraftstoffe in Dollar bezahlt werden. Deswegen ist das Benzin auch am Montag so teuer wo es sonst immer günstiger war.

Über den Euro kann man jetzt denken was man will :mad:


Themenstarter

LPG-Liter-Preise: Bis 2018 steuerbegünstigt; aber steigende Preise?

Zitat:

Original geschrieben von Langsamfahrer

Meine Fresse, da geht einem ja langsam mal der Hut hoch. TANK HALT BENZIN....wenn LPG angeblich immer teurer wird. Das kostet hier gerade 1,51 für den Liter. Viel Spaß dabei.

 

Ich zitiere es aber nochmal.

Zitat:

Original geschrieben von Langsamfahrer

Zitat:

Am Spotmarkt Rotterdam sind die Preise für Propan und Butan seit Anfang November um etwa 180-200 US$ jeTonne gestiegen. Mitte November waren bereits deutlich steigende Tendenzen zu erkennen, die sich zum Monatsende drastisch verschärft haben. Grund hierfür sind ungeplante Raffinerieausfälle im Nordseebereich. Dadurch ist die Verfügbarkeit von Flüssiggas für die Versorgung des europäischen Marktes stark beschränkt. Die gleichzeitig hohe Nachfrage nach Flüssiggas aufgrund des Wintereinbruchs in Europa führt zu stark steigenden Notierungen. Zudem ist im November der Eurokurs von 1,40 auf gegenwärtig 1,32 US$ gefallen, was ebenfalls zu einem Anstieg der Beschaffungskosten beigetragen hat.

 

Unter Berücksichtigung des gefallenen Eurokurses und der steigenden Notierungen ergibt sich auf den Liter Flüssiggas ziemlich genau eine Preissteigerung von 10Cent netto binnen Monatsfrist. Dies müssen natürlich die Lieferanten, wie auch die Tankstellen (zzgl. MwSt.) weitergeben.

Zudem kann ich Ramdriver nur zustimmen. Schönmal Öl im Winter getankt fürs Haus ? Die heizen gerade alle wie die blöden und die Grundlagen der Marktwirtschaft sagen ja auch gerne mal "Hohe Nachfrage = hoher Preis".

 

 

Stärker als Benzin ? Wir sind ungefähr 400.000 LPG Fahrer in Deutschland das ganze gegen fast 40 Mio Benziner und Diesel gerechnet ist doch wohl auch klar. Nehme ich 50.Mio Liter ab kann ich am Preis was machen, nehme ich 2 Mio ab dann nicht ganz so viel.

Preise: und da ist nur der Schnitt. Unter 1,49 gibts hier nix.

http://benzinpreis.de/statistik.phtml?o=2

 

Das ist und bleibt jammern auf hohem Niveau. Wer sich seine Karre nur leisten kann weil er auf LPG fährt kommt mit seiner Milchmädchenrechnung tatsächlich nicht wirklich weit.

Was ist dein Problem? Das jemand sich nach Ursachen erkundigt? Im zweiten Teil deiner Aussage gehst doch sachlich auf meine Frage ein, also geht es doch. Mir ist immer unklar, wieso Leute sich so verhalten müssen, wenn andere, die in einigen Sachen unwissend sind, danach fragen. Es ist egal was Benzin macht oder ob Benzin teurer ist als LPG. Fakt ist, dass LPG im Schnitt für mich persönlich schleichend 20 % im Preis gestiegen ist, und ich nur nach einer Erklärung suchte. Das hat nix mit Jammern zu tun, sondern nach Ursachenforschung, denn nur das kann letztlich zur sachgerechten Lösung führen. Alles andere entzündet nur Feuer, wo keines zu entstehen braucht.


entspann dich, Giuli; die meisten werden wohl erkennen, dass "Langsamfahrer" etwas ueberreagiert hat und mal wieder Sex braucht oder was auch immer ihn wieder auf Normalniveau bringt :).


Ralfo1704 Ralfo1704

Mitfahrzent-Ralle

@Giuli: Wie lange beobachtest du die LPG Preise schon?

20% Schwankung ist nicht viel...ich habe in den letzten 5 Jahren schon von 0,40 bis 0,80 getankt.

 

Im Winter steigen die Preise eigentlich immer- analog zum Heizöl, da mit LPG auch geheizt wird und viele Leute erst im Winter tanken weil sie hoffen dass der Winter doch nicht kommt...

 

@Cruisermac- ja das Öl wird mit Dollar bezahlt- es dauert aber Monate bis das Öl in Form von Benzin in der Tankstelle ist...


Ich hab mich ja nicht mal aufgeregt, geschweige denn überreagiert. Wenn ich zu weit gegangen bin -> sorry.

 

Aber die Diskussion ist doch irgendwie absurd. Einmal pro Woche an ner Tanke vorbei fahren und mal was anderes als Bild lesen und vielleicht sogar mal NTV und Co einschalten und man weiß was auf dem Markt ansatzweise los ist. Alleine das der Dollar schwächelt ist Grund genug. Was sowas mit dem Steuersatz zu tun hat erschließt sich mir nicht ganz. ....und ja, genauso trete ich auch bei der Diskussion Auge in Auge auf. Ich hätte mir nie einen 6 Zylinder geholt wenn ich mir den nicht auf Benzin leisten könnte.

 

meine Rechnung von letzten Jahr:

* LPG (12,4l/100): 21500km = 1628€. Im Schnitt wurden 0.61€ für den Liter bezahlt. Hier kommt etwa noch eine Tankfüllung Benzin als Startbenzin/Jahr dazu. Also noch 90€ on Top.

* Benzin (10l/100): 21500km = 2988,50€ .Laut Benzinpreise 2010 für Super 1,39 im Durchschnitt

* Diesel (6,8l/100): 21500km = 1739€ . Laut Benzinpreise 2010 für Diesel 1,19 im Durchschnitt

 

Machen wir LPG 15Cent teurer, also 71Cent...1829€ kommen dabei raus. 200€ mehr, ja mei. Deswegen auch meine Ansage das man sich sein Auto leisten können muß - auf Benzin und nicht nur auf Gas.

 

Benzin (10l/100): 21500km = 3225€ bei 1,50

Diesel (6,8l/100): 21500km = 1915€ bei 1,31

 

1829€ sind 56% von Benzin. Bei 2580€/Jahr wird LPG bei mir (mit 20%) unwirtschaftlich. Somit ist mein BreakPoint 1,01€ Liter Gas.


Bommel Bommel

Der Camper

Ford

Sonlange LPG noch mindestens 50 - 60% billigher als der derzeitige Sprit (1,51) ist, habe ich kein Problem


Themenstarter

LPG-Liter-Preise: Bis 2018 steuerbegünstigt; aber steigende Preise?

Zitat:

Original geschrieben von Langsamfahrer

Ich hab mich ja nicht mal aufgeregt, geschweige denn überreagiert. Wenn ich zu weit gegangen bin -> sorry.

 

Aber die Diskussion ist doch irgendwie absurd. Einmal pro Woche an ner Tanke vorbei fahren und mal was anderes als Bild lesen und vielleicht sogar mal NTV und Co einschalten und man weiß was auf dem Markt ansatzweise los ist. Alleine das der Dollar schwächelt ist Grund genug. Was sowas mit dem Steuersatz zu tun hat erschließt sich mir nicht ganz. ....und ja, genauso trete ich auch bei der Diskussion Auge in Auge auf. Ich hätte mir nie einen 6 Zylinder geholt wenn ich mir den nicht auf Benzin leisten könnte.

 

meine Rechnung von letzten Jahr:

* LPG (12,4l/100): 21500km = 1628€. Im Schnitt wurden 0.61€ für den Liter bezahlt. Hier kommt etwa noch eine Tankfüllung Benzin als Startbenzin/Jahr dazu. Also noch 90€ on Top.

* Benzin (10l/100): 21500km = 2988,50€ .Laut Benzinpreise 2010 für Super 1,39 im Durchschnitt

* Diesel (6,8l/100): 21500km = 1739€ . Laut Benzinpreise 2010 für Diesel 1,19 im Durchschnitt

 

Machen wir LPG 15Cent teurer, also 71Cent...1829€ kommen dabei raus. 200€ mehr, ja mei. Deswegen auch meine Ansage das man sich sein Auto leisten können muß - auf Benzin und nicht nur auf Gas.

 

Benzin (10l/100): 21500km = 3225€ bei 1,50

Diesel (6,8l/100): 21500km = 1915€ bei 1,31

 

1829€ sind 56% von Benzin. Bei 2580€/Jahr wird LPG bei mir (mit 20%) unwirtschaftlich. Somit ist mein BreakPoint 1,01€ Liter Gas.

Ich kann immer noch nicht nachvollziehen, wie du hier mit Kanonen auf Tauben schießt. Wenn du meine Ausgangsfrage richtig gelesen hättest, dann hättest du verstanden, dass konkret gefragt war, was die Ursachen für den LPG-Preis-Anstieg sind, und nicht, wer sich was leisten kann, wer Bild liest oder wer NTV guckt oder dergleichen unsinnige Aussagen. Entweder einfach beim Thema bleiben, oder n`en neuen Thread aufmachen (z.B. mit dem Topic, wer sich was leisten kann).


2007 hat der Ltr. Gas zu dieser Zeit auch schonmal 72 ct gekostet, ist normale Preisgestaltung!

 

Der Gaspreis beträgt schon immer (ich fahre seit 2000 mit Gas) 50% vom Superpreis!

 

Super 1,51, demnach wird der Gaspreis demnächst auf 75 ct. klettern! Wetten!


brabus36de brabus36de

Mercedes

... eben 112 Liter Gas getankt...Literpreis 71 Cent ( Hanau Innenstadt ).


FORDsknoten FORDsknoten

FORDsetzer

Ford

Zitat:

Original geschrieben von Giuli

Hallo Zusammen,

 

... Damals, also im Jahre 2008, hatte ich noch an vielen Tankstellen LPG Preise von um die 55 Cent/Liter gesehen. Jetzt sind wir locker bei 65 Cent, was quasi einer Teuerung von ca. 20 % in zwei Jahren bedeutet...

Kann ich nicht bestätigen. Nach meinen Aufzeichungen besteht zum Zeitpunkt 8.12.2010 relativ genau das gleiche Niveau wie 2008, wobei leider die Trends umgekehrt sind. Hier in Gegend bei ca. 70 ct/l für 60/40. Saftig und mir bislang unbekannt sind die Preissprünge nach oben von jetzt auf gleich um 3 - 5 ct/l.


DonC DonC

Cadillac

3-5 Cent wäre schön...

 

Hier ging es von 0,609 auf 0,749

 

Das sind mal krasse 14 Cent oder bei 50 Litern Gas 7 Euro !!!


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Flitzer
Hinweis: In diesem Thema LPG-Liter-Preise: Bis 2018 steuerbegünstigt; aber steigende Preise? gibt es 131 Antworten auf 9 Seiten. Der letzte Beitrag vom 22. Februar 2012 befindet sich auf der letzten Seite.
  • von 9
  • 9

Deine Antwort auf "LPG-Liter-Preise: Bis 2018 steuerbegünstigt; aber steigende Preise?"

zum erweiterten Editor
Gaskraftstoffe: LPG-Liter-Preise: Bis 2018 steuerbegünstigt; aber steigende Preise?

Ähnliche Themen zu: LPG-Liter-Preise: Bis 2018 steuerbegünstigt; aber steigende Preise?

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen