Dacia
Dacia:

Lodgykauf steht bevor aber noch viele Fragen offen

  • Dacia Panorama
  • Dacia Forum
  • Dacia Blogs
  • Dacia FAQ
  • Dacia Tests
  • Dacia Marktplatz
Dacia Lodgy SD

Lodgykauf steht bevor aber noch viele Fragen offen

Hallo liebe Autokenner,

 

derzeitig fahre ich noch meinen alten geliebten VW Polo 6n (möchte ich

 

noch als Zweitwagen behalten). Dieser kommt aber mehr und mehr in die

 

Jahre und mit Frau+Hund+Kind sind lange Fahrten einfach nicht drinn. Und

 

in punkto Sicherheit gibt es sicherlich auch besseres, gerade mit einem 1

 

-jährigen Kind auf der Rücksitzbank (Knautschzone gering)

Nun habe ich von meinem Schwager den Tipp bekommen mir mal den Dacia Lodgy

 

anzugucken, da dieser über viel Platz verfügt. Viele Berichte,

 

Erfahrungen, Meinungen, Stärken und Schwächen habe ich bereits gelesen und

 

ich bin durchaus angetan von dem Auto. Ich benötige nicht viel

 

Schnickschnack am/im Auto was ja durchaus für nen Kauf eines Dacia spricht

 

:-)

 

Nun benötige ich aber eure Hilfe und Meinungen, da dies auch mein erster

 

Neuwagen ist, den ich mir holen möchte. Habe mir mal ein paar Gedanken

 

gemacht.

 

1) Diesel oder Benziner: Ich habe am kommenden Donnerstag eine Probefahrt

 

mit nem Lodgy-Diesel vereinbart, um mir ein Bild vom Auto machen zu

 

können. Ich habe mich (vorerst?) für die Dieselvariante entschieden, weil

 

ich im Jahr ca. 15k bis 17k Kilometer fahre. Lohnt sich da der Schritt zum

 

Diesel oder sollte ich zum einfachen Benziner greifen? Viel PS brauche ich

 

dabei nicht, da ich überwiegend im Flachland (Stadt/Land/Autobahn)

 

unterwegs bin.

 

2) Handel/Vergleiche: Was käme an Überführungskosten ca. hinzu? Lässt sich

 

beim Dacia noch etwas handeln? Habe sowas gelesen, dass das da zweckos

 

ist?! Haben die Renaultpartner unterschiedlich Preise? Lohnt es sich also

 

auch da vielleicht zu vergleichen?

 

3) Modell: Zur Auswahl stehen der a) Ambiance (dCi 90, hochgerechnet ca.

 

15.500 €), der b) Lauréate (dCi 90, 16.000 €) und der c) Prestige (dCi

 

110; ca. 17.500). Meiner Frau ist die Klimaanlage wichtig, mir nen

 

ordentliches Radio und der Bordcomputer. Navi würde ich für nen geringen

 

Aufpreis dabei noch "mitnehmen". Durch den geringen Mehrpreis zwischen

 

"a)" und "b)" aber doch deutlich mehr Extras würde ich derzeitig zu "b)"

 

also dem Lauréate tendieren. Lohnt es sich sogar nen Schritt weiter zu

 

gehen und noch mal 1500 mehr für "c)"auszugeben? Was ist der Unterschied

 

der Motoren (dCi90 <> dCi110). Einparkhilfe, Fensterheber hinten, Leder

 

und die 16" Leichtmetallräder "Extra" wären mir jetzt keine 1500 Tacken

 

wert weil ich es nicht zwingend benötige. Der dCi110 Motor verbraucht ja

 

auch mehr und ist "nur" in der Effizienzklasse "B"?! hmm... Auf dem

 

Wiederverkaufswert muß nicht eingenagen werden, da ich (Stand: Heute) den

 

Wagen viele Jahre fahren möchte.

 

4) Finanzierung:

Ich (wir!) schaffe es leider nicht den Wagen alleine zu finanzieren.

 

Welches Finanzierungsmodell wäre bei einer Summe von ca. 10.000k € aktuell

 

am Geschicktesten? Barzahlung und Finanzierung durch nen externen Kredit?

 

2-Wege-Modell oder das 3-Wegemodell? Wo liegen die Vorteile? Aktuell würde

 

ich zum 3-Wege-Modell tendieren, um in den kommenden Jahren Geld beiseite

 

zu legen für die Schlußrate.

 

5) Lebenserwartung des Lodgy: Wie hoch ist die Lebenserwartung bei guter

 

Pflege und hoffentlich unfallfreier Fahrt?

 

6) Garantie / DACIA Komfort Service LIGHT inkl. Mobilitätsgarantie

 

(Wartungsvertrag)?

Sinnvoll die Garantie extra zu verlängern?

Was kann ich mir unter den Komfort Service... vorstellen?

 

7) Gibt es nur die Farben die auf der Homepage anzuklichen sind?

 

8) Ersatzrad: Sollte man sich das dazuholen? Kann man das auch später

 

machen?

 

9) Lieferzeit: Was ist so der Standard mit dem man rechnen muß? 12 Wochen?

 

Was wäre so der längste Zeitrahmen? gibt es da garantien, wann das Auto

 

da sein muß?

 

10) Versicherung/Steuern?

Mit welchem Betrag ist zu rechnen, wenn ich auf 70% fahre?

 

 

Ich danke schon mal jetzt für viele Antworten :-) Melde mich sicherlich auch noch mal zu Wort und werde von meiner Probefahrt und Entscheidung berichten!


zu 1.) Du wirst ja wahrscheinlich mit dem stärkeren 105 PS Diesel die Probefahrt haben. Der bietet gegenüber dem 1.6 Benziner natürlich ein stärkeres Drehmoment, allein schon prinzipbedingt. Bedenke bei der Berechnung der Kosten jedoch auch einen eventuellen Turboladerschaden und den DPF, der etwa alle 100tkm getauscht wird (zumindest bei VW, wie das bei Dacia/Renault aussieht: keine Ahnung).

 

Ich denke im Alltag wird der Diesel um die 5-6 und der Benziner 7-8 Liter brauchen, bei nur Langstrecke und etwa 90km/h auf der Autobahn kannst du die außerortsverbräuche schaffen. Bei vielen Stops (wie es bei uns eigentlich ja immer ist) rechne eher mit den Kombinierten Verbräuchen +10% im Alltag. Also beim Benziner um die 8l und beim Diesel je nachdem welcher um die 5-6 Liter.

 

Die Dieselverbräuche passen, wie du hier nachlesen kannst: Spritmonitor für Lodgy. Leider ist dort noch kein Benziner angemeldet. Ich denke aber, dass man in etwa 8 Liter auf 100km verbrauchen wird.

 

zu 2.)

 

Die Verkaufspreise sind in Deutschland eigentlich identisch, einzig die Montagekosten für Zubehör, welches in der Werkstatt des Autohauses montiert wird, wird unterschiedlich sein. Außerdem kostet die Überführung unterschiedlich viel, ich habe hier im Forum öfter von ca 600€ bis 800€ gehört. Die Überführungskosten sind auch der einzige Posten, bei dem du vielleicht noch etwas handeln kannst. Aber viel Spielraum fürs Handeln bleibt den Händlern nicht, die beschweren sich so schon oft über die schlechte (weil geringe) Marge von Dacia-Fahrzeugverkäufen.

 

zu 3.)

 

Der Rumpfmotor ist identisch, was man auch unter anderem am gleichen Hubraum erkennt. Die Einspritzung vom dCi 90 ist von Delphi, die vom dCi 110 ist von Continental. Kann man auch hier unter "K9K dCi" nachlesen. Ich denke auch ein anderer Turbolader (Mit mehr Luftdurchsatz) wird verbaut werden. Diese Motorengeneration gibt es seit 2001 und ich denke sie ist somit ausgereift, der Verbrauch ist für ein Fahrzeug dieser Größe auf jeden fall sehr gut. Das Renault damals schon richtig lag mit der Wahl der Größe des Hubraums zeigt auch, dass VW die ja sehr spät gekommenen CommonRail-Diesel vom Hubraum sehr ähnlich proportionier. Da haben die Herren wohl etwas abgeguckt bei Renault :) Wichtig ist auch: Nur der dCi 110 hat ein 6-Gang Getriebe.

 

Zu 7.) Wenn du in Deutschland bestellst, hast du nur die auf der deutschen Seite zur verfügung stehende Auswahl an Farben. Bei einem EU-Import kann die Auswahl an Farben jedoch auch anders sein (Also vllt eine Farbe gibt es garnicht, dafür zwei die es in D nicht gibt)


zu1) Bei deiner Fahrleistung rechnet sich ein Diesel eigentlich nicht, ich habe die selbe Fahrleistung wie du und habe mir den 107PS Diesel bestellt! Alleine schon wegen der Fahrleistungen und den daraus resultierenden Reserven. Der Verbrauch ist meiner Meinung nach da ehr zu

vernachlässigen, ob 5-6 oder 4,5-5,5 ltr. und wie schon gesagt wurde hat nur der gr. Diesel den 6. Gang.

 

zu5) Da kann dir wohl keiner was genaues sagen da der Lodgy ja neu auf dem Markt ist. Allerdings werden ausgereifte Motoren und Renaulttechnik verbaut ohne viel "schnick schnack". Konservierung soll sehr gut sein und es gibt 6 Jahre gegen durchrosten, ok andere geben mehr, aber die kosten ja auch mehr! Ansonsten denke ich liegt viel an einem selber, sprich Fahrweise und die Pflege.

 

zu6) Garantie auf 6 Jahre sollte man sich überlegen, dazu hat man das erste Jahr zeit und kann die Garantie dann immer noch abschließen.

Mit dem Servicevertrag, ist ne Menge Geld die man da auf einmal hinlegen muss. Das kommt so 1x im Jahr auf einen zu oder eben alle 20000km!

 

zu8) Ich habe kein Ersatzrad genommen, kommt vielleicht weil ich in 25 Jahren noch nie eins gebraucht habe! Das Rad ist von außen untern dem Kofferraum angebracht, nicht sehr vorteilhaft wie ich finde. Reifenreparaturset hast ja auf alle fälle dabei!

 

zu9) Lieferzeit wird jetzt so bei 14 - 18 Wochen denk ich mal. Ich habe in der 31. Woche bestellt und der Lodgy soll in der 46. Woche kommen!

 

zu10) Hier sind die Versicherungsklassen da musste mal bei deiner Nachfragen, gibt da ziemliche Unterschiede!

 

HF ---> 22 107 PS Diesel

TK ---> 17 ---- "----

VK ---> 20 --- " ----

 

Mal sehen was du sagst wenn du von der Probefahrt zurück bist!


Zitat:

Original geschrieben von Chriss1233

Bedenke bei der Berechnung der Kosten jedoch auch einen eventuellen Turboladerschaden

Zitat:

Original geschrieben von Chriss1233

Diese Motorengeneration gibt es seit 2001 und ich denke sie ist somit ausgereift

...ich bin leicht verwirrt :confused:


Zitat:

Original geschrieben von Golf5GTI/DSG

Zitat:

Original geschrieben von Chriss1233

Bedenke bei der Berechnung der Kosten jedoch auch einen eventuellen Turboladerschaden

Zitat:

Original geschrieben von Golf5GTI/DSG

Zitat:

Original geschrieben von Chriss1233

Diese Motorengeneration gibt es seit 2001 und ich denke sie ist somit ausgereift

...ich bin leicht verwirrt :confused:

Ja nur weil etwas ausgereift ist, heißt ja nicht das es keinen Verschleiß hat. Oder stimmst du da nicht mit mir überein? ;)

 

Die heute fast ausschließlich verwendeten Turbolader haben Gleitlager. Diese sind bei den gegebenen Aufgaben nicht optimal (Anlaufmoment bei Start des Motors, Lebensdauer stärker begrenzt, etc.). Leider wird es aber erst in ein paar Jahren die Doppelt-Kugelgelagerten Turbolader für den Fahrzeugmarkt geben, im Rennbetrieb sind die Teile ja standart.

 

Ich wollte ja nur sagen, dass man in die Berechnung schon alle 150tkm oder 200tkm einen neuen Turbolader einplanen sollte, ist halt ein kleiner Pluspunkt für den Saugbenziner. Denn was bringt einem das sparen, wenn die Reperaturrechnung wieder alles zunichte macht?


Esprit ATP Tour Esprit ATP Tour

Lodgykauf steht bevor aber noch viele Fragen offen

Würde zu einem Diesel raten mit Ambiance-Ausstattung und die nötigen Zutaten

dazu ordern. Wenn ich schon 9,4 Liter ( EG Angabe) im Stadtzyklus lese,

würde mir der Appetit auf den 83 PS Benziner vergehen.

 

Ich komme aus einer Dacia Hochburg. Als der Duster kam, sah man ihn ratzfatz

auf den Straßen. Der Lodgy steht schon seit Ende Mai massenhaft bei unserem

Händler. Im Straßenbild hab ich bis heute noch keinen einzigen gesehen,

Was das wohl heißen mag?

 

P.S. Magste nicht auf den Sandero-2 bis Januar warten?

 

Der wird ggf moderner sein, nicht so "schiffig" und übersichtlicher im Stadtverkehr

(Parken & Frau)


Schau dich mal bei EU-Wagen um! Ich hab für meinen Lodgy 1.5 dCi (Laureate-Ausstattung) inkl. Reserverad, inkl. Parksensoren, inkl. ESP, inkl. Fußmatten komplett genau 15.070,--€ bezahlt ab Heinsberg (Nähe belgische Grenze).

Der Diesel hat sich bei mir deshalb gelohnt, weil er im Gegensatz zu den deutschen Preisen nur etwa 800,-- mehr gekostet hat.

Dafür fahre ich ihn jetzt mit 5-5,9 Liter und das bei etwa 150 km/h im 6. Gang auf der Autobahn!!

 

Da passt die Amortisation eines Diesels schon eher!

 

Das Multimedia-Navi-Radio wollte ich wegen seiner Einbauposition nicht. Als Navi ist er für Stadtfahrten sehr ungünstig positioniert. Schau mal in einer fremden Stadt auf das Navi und vor dir bremst einer ....

Viele Hersteller haben die Navis zwischenzeitlich aus diesem Grund wieder in Höhe Oberkante Armaturenbrett positioniert, auch Renault. Ausserdem hast du mit dem Gerät die Wahl während der Bedienung: Entweder Radio oder Navi!

Beides läuft zwar scheinbar gleichzeitig - logisch - lässt sich aber nicht gleichzeitig bedienen, ohne auf das andere "Gerät" umzuschalten.

Hab ich beides getrennt, muss mich das also nicht stören.

 

Turbomotoren verlangen einen anderen Umgang, das wissen viele nicht! Turbo-Motoren sind anfällig für permanente Vollgasfahrten, auch sollten sie wieder "kaltgefahren" werden, also nicht mit Vollgas von der Autobahn runter und dann abstellen. Deshalb gibt es Aussagen über die Lebensdauer von 60.000 km bis 200.000 km, hängt also scheinbar viel vom Fahrstil ab.

 

Gruß Toni


Mein Cousin fährt seinen Diesel bisher seit 250tkm und das auch mit dem ersten Turbolader. Der fährt ihn aber auch immer anständig warm und auch auch wieder anständig kalt. Die Lebensdauer hat halt wirklich viel mit der Behandlung zu tun. Der Turbo wird es einem auf jeden Fall danken, wenn man ihn gut behandelt (hört sich fast schon so an, als würde es um ein lebendes Wesen gehen :))


siggi s. siggi s.

Bluesmaker

Mein Sohn macht da kein Theater um den Lader :D !

... und der läuft jetzt seit 9 Jahren und 214tkm ohne Probleme im Vectra C CDTI ...

Wenn man die Dinger nicht vergewaltigt, halten die länger als gedacht. Ist genauso ein Ding wie mit den Xenon-Brennern: Die sind weder sauteuer noch gehen Sie schnell kaputt (sind in o.g. Vectra auch noch die Ersten) ... ;)

Oder dieses Geschwätz, das die Downsize-Turbos hochtourig gefahren werden müssen. Das ist genau andersherum, die lassen sich wunderbar niedertourig fahren.

Alles nur Gerede von Leuten, die selber keine Erfahrung mit diesen Dingen haben ...


Hallo.

 

also ich würde dir diesen Lodgy Prestige empfehlen als Diesel 110 ps mit vollausstattung navi,allus,sitzheizung usw.... habe ich mir auch bestellt ich habe die möglichkeit das Auto jeden tag zu fahren arbeite beim Autohaus und ich bin super zufrieden mit diesem Lodgy Diesel ich würde mir kein anderes model kaufen.


Lodgykauf steht bevor aber noch viele Fragen offen

Wenn Du Dich dann entschliesst, einen Diesel zu nehmen, entscheide anhand der überwiegender Fahrstrecke, ob Du sechs oder fünf Gänge im Schaltstock möchtest.

Sind die Km viel Autobahn oder häufige Kurzstrecke?

Die Dieselmotoren sind, wie hier geschrieben, ausgereift.

Der Benziner auch.

Aber was Du wirklich brauchst, musst Du entscheiden.

Unser Benzinerlodgy braucht um die 7 Liter. Wir wollen die Daten nun ggf erfassen im Spritmonitor. Er ist gerade eingefahren mit 1500Km.

Und, meine Frau kommt auf ca 12000Km im Jahr. Da lohnt kein Diesel. Und die evtl. Probleme mit dem Partikelfilter bei dauernden Kurzstrecken muss man nicht Provozieren. Den Turbobenziner mussten wir auch nicht haben. Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen.

Gruss

Klaus


Hallo zusammen,

 

bei uns war es noch etwas anders.

Auf der Rückreise des Dänemark - Urlaubs passierte das, was ich nie wollte: Autoausfall (Nissan Serena Bj. 1999) 300 Km vor zu Hause.

Dank ADAC völlig entspannt abgelaufen, aber wieder in der Heimat fehlte ja plötzlich das Auto.

Also mussten wir relativ kurzfristig entscheiden, wie das nächste Auto ausgestattet sein soll.

Folglich kam nur ein Wagen in Frage, der aktuell in der Nähe steht.

Wegen der Kurzstrecke und relativ wenigen KM haben wir (2 Erwachsene und 3 kl. Kinder) uns für einen Laureate mit 85 PS entschieden.

Abends Probefahrt angemeldet (mit großem Diesel Motor - macht Spaß ;-) ), aber der ausgesuchte Lodgy war bereits verkauft ....

Alternativ konnte uns kurzfristig ein Modell ohne Navi und Einparkhilfe geliefert werden. Ob das schlimm wäre, dass die Ausstattungsmerkmale fehlen würden, wurden wir vom Verkäufer gefragt.

Nein, ganz im Gegenteil..macht das ohnehin günstige Auto noch günstiger.

 

Das ganze ist jetzt 3 Tage und 150 Km her...am 19. September 2012 um 17.29 Uhr sind wir mit einer Flasche Sekt im Gepäck vom Hofdes Autohauses gerollt - bisher alles bestens.

 

Gleich geht´s für 2 Tage an die Nordsee. Denke mal, dass da 800 Kilometer zusammen kommen. Danach kann man etwas mehr sagen, wie sich der kleinere Benziner macht. Dummerweise fällt die Einfahrzeit in die Autobahnfahrt, aber was soll´s.

 

Schöne Grüße aus Hildesheim

Holger


Zitat:

Original geschrieben von Ente77

...

Gleich geht´s für 2 Tage an die Nordsee. Denke mal, dass da 800 Kilometer zusammen kommen. Danach kann man etwas mehr sagen, wie sich der kleinere Benziner macht. Dummerweise fällt die Einfahrzeit in die Autobahnfahrt, aber was soll´s.

...

Danke für den kleinen Bericht.

 

Dann berichte uns doch nachher von eurem Verbrauch über die lange Fahrt und vielleicht würdet Ihr euch ja auch bereit erklären, das erste Spritmonitor Profil für einen Lodgy als Benziner einzurichten, dort gibt es bisher nur 3 von den "großen" dCi 110 Dieseln. Wenn ihr ein paar Betankungen dort eintragt, würde das bestimmt auch viele andere zum Kauf eines benziners bewegen (wenn der Verbrauch sehr hoch ist vielleicht auch nicht ;) )

 

Na dann Quäle den neuen Motor nicht direkt :)

 

Wahrscheinlich solltest du nach Einfahranleitung ja nicht über 3000 1/min Drehen. Wieviel km/h sind denn bei der maximalen Einfahrdrehzahl drin?

 

Würde mich mal interessieren, wie der 1.6er MPI übersetzt ist. Wahrscheinlich um die 100 bis 120 km/h schätze ich?!


Dann wünsche ich ebenfalls eine gute Fahrt.

 

Nach der Fahrt gibts dann einen schönen Bericht;)

 

Gute Erholung.


Zitat:

Original geschrieben von Chriss1233

 

Würde mich mal interessieren, wie der 1.6er MPI übersetzt ist. Wahrscheinlich um die 100 bis 120 km/h schätze ich?!

Da wir den haben hier die Info.

Auf der Autobahn sollte er 120 bei 3000 bringen.

Ist auch was anderes, wenn er konstant da gefahren wird, als wen er in der Stadt kurze beschleunigungen machen muss.

 

Noch was, wenn die Anschaffung noch bevorsteht:

ich empfehle den Siebensitzer, denn er bringt hinten Licht, Ausstellfenster und Ablagen.

Die dritte Sitzbank ist leicht entfernbar, ohne Werzeug!

Spätestens zum ersten Kindergeburtstag wirst Du die Entscheidung nicht mehr bereuen.

Gruss

Klaus


Hinweis: In diesem Thema Lodgykauf steht bevor aber noch viele Fragen offen gibt es 63 Antworten auf 5 Seiten. Der letzte Beitrag vom 29. Oktober 2012 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Lodgykauf steht bevor aber noch viele Fragen offen"

zum erweiterten Editor
Dacia: Lodgykauf steht bevor aber noch viele Fragen offen

Ähnliche Themen zu: Lodgykauf steht bevor aber noch viele Fragen offen

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen