Moto Guzzi Le Mans 1000

LM 4 - Batterie ausbauen

Hallo

 

ich habe eine LM 4 BJ. 1987 und wollte zum Winter hin die Batterie ausbauen.

Bullshit... die ist so gross, dass sie nicht aus dem Batteriekasten raus geht.

 

Selbst wenn ich den Behälter für die Bremsflüssigkeit los mache, damit die Batterie noch 1/2 cm mehr nach rechts rutschen kann bekomme ich sie nicht heraus, weil sie einfach zuweit unter den Tank hinein ragt.

 

Ist das normal, muss man dazu den Tank weg machen, oder hat mein Vorbesitzer eine grössere Batterie eingebaut?

 

Danke euch für die Antworten



Serus,

 

besorge Dir einfach eine viel kleiner Trockenbatterie mit 17 AH und für ca. 20 €

einen elektronischen Regler. Du hast den ganzen Mist mit ausgasenden,

übergrößen und und nach ca. 3 Winter kaputen Naßbaterien nicht mehr.

Die Regler bekommst Du bei z.B. HMB, Stein Dinse u.s.w.

Trockenbatterien gibt es bei div. Guzzi-Foren als Sammelbestellung.

 

ciao

 

 

oder hier : http://www.bsol.de/index.php/de/


Hallo,

ich hebe einfach den Tank runter.

Dann kann man die Batterie an den Polen hochziehen. Ich nehme dazu nen Haken, hänge den an einem Pol ein und hebe dann die Batterie raus.

Bei abgenommen Seitendeckel kann man seitlich reinreifen und mit hochschieben.


Themenstarter

Hallo

 

ich war wohl zu ungeduldig und dachte der Tank wäre am Sitzbankende verschraubt. Ist aber nur ein im Gummi liegender "Knopf".

Habe eine Kordel durch die beiden Batteriepole eingefädelt, das andere Ende an ein Holzstück, dann mit der einen Hand den Tank hoch gehoben, mit der anderen die Batterie an der Kordel nach oben gezogen. Geht einwandfrei.

Danke für die Tipps von euch. Die Batterie ist noch gut, werde sie also solange benutzen bis sie in die ewigen Jagtgründe geht.

schöne Festtage - Gruss vom Bodensee - gerhard


Deine Antwort auf "LM 4 - Batterie ausbauen"

zum erweiterten Editor
Moto Guzzi: LM 4 - Batterie ausbauen

Ähnliche Themen zu: LM 4 - Batterie ausbauen

 
schliessen zu