Lexus
Lexus:

Lexus IS-F "die Story"

  • Lexus Panorama
  • Lexus Forum
  • Lexus Blogs
  • Lexus FAQ
  • Lexus Tests
  • Lexus Marktplatz

Lexus IS-F "die Story"

Hallo Zusammen,

 

ich möchte hier meine ersten 30000 km mit meinem Lexus IS-F erzählen. Um eines vorweg zu nehmen: Ein absolut phantastisches Fahrzeug. Aber ich beginne am Anfang.

 

Ich war schon immer von schnellen und exklusiven Fahrzeugen fasziniert. Zu meinem 18. Geburtstag bekam ich von meiner Mutter einen Citroen ZX mit 75 PS geschenkt. Ich war sehr dankbar dafür, aber haben wollte ich dieses Auto nicht.

 

Meiner Mutter war das egal. Sie achtete "nur" auf ausreichend Airbags und Aktualität des Fahrzeugs. Für sie war ein Auto ein Fortbewegungsmittel. Nicht mehr und nicht weniger. Ich ergab mich 2 Jahre meinem Schicksal und fuhr dieses KFZ. Als ich eines Tages bei dem Citroen Händler meines Vertrauens zum routinemäßigen Ölwechsel vorbeischaute, erblickte ich die bis dahin erreichbare Manifestation meiner Automobilen Träume. Ein Citroen Xsara II 2.0 16V VTS. Dieses Gerät hatte eine 163 PS starke 4 Zylinder Maschine die zu dieser Zeit ausreichte um so ziemlich jede Mittelklasse Kiste zumindest zu ärgern (Anno 2002). Also kratzte ich meine letzten Reserven zusammen, gab meinen ZX in Zahlung und kaufte mir den VTS. Ich will diese Geschichte nicht ausweiten, aber wegen mir hat so mancher 330 und 530 Fahrer auf der BAB vor Verzweiflung in sein Lenkrad gebissen;-)

 

Mit diesem Fahrzeug entstand aber gleichermaßen der Wunsch nach MEHR Leistung. So verliebte ich mich im Jahr 2005 in einen Porsche 968 CS. Dieses Auto war zu dieser Zeit der Inbegriff meiner Automobilen Träume. Das passende Objekt entdeckte ich bei einem Händler in Hamm. Auf der Heimfahrt war ich stolz wie Oskar und konnte mir absolut keinen besseren Wagen auf diesem Planeten vorstellen. 2 Jahre waren wir wie Pech und Schwefel. Bis ich die Frau meiner Träume kennenlernte. Mit ihr geschah das unvorstellbare. Nachwuchs war unterwegs. Was tun? Mit dem Porsche keine Chance auf Harmonie, da kein anderes Auto verfügbar und auch nicht die finanziellen Mittel für 2 Fahrzeuge. Also musste ein familientaugliches und zugleich sportliches Fahrzeug her. Was lahg da näher als ein BMW? ;-)) Nach 2 E46 BMW 330D Touring die beide erhebliche technische Probleme mit sich brachten, und einem E91 320D, der mir einfach zu langsam war, jammerte ich meinem befreundeten BMW Händler die Ohren voll. Die Autos wahren mir einfach zu langsam und nicht sportlich genug. Er sagte: "Ich habe da etwas für dich! Einen 335D Touring mit Vollaustattung."

 

Da war es wieder. Dieses kribbeln. Von 286 Diesel PS angetrieben, fuhr ich 1,5 Jahre mit diesem schwarzen Schmuckstück herum. Problem aus meiner Sicht war jedoch der für einen Diesel extrem hohe Verbrauch von 9,8 Litern auf 100km. Leistung fordert ihren Tribut dachte ich. Nicht zuletzt machte mir der sehr hohe Wertverlust zu schaffen. Ein Auto der Mittelklasse mit einem Neupreis von 70.000 € sollte nach knapp einem Jahr nur noch einen Wert von 45.000 € haben? Das lies mich nicht los. Ich recherchierte im Internet und steiß auf die Anzeige von einem Lexus RX 400H. Lexus? Ja, schon mal gehört, gute Qualität aber sonst eher langweilig. Dachte ich da noch.

 

Ich vereinbarte einen Termin beim Lexus Händler in Stuttgart um den RX400H probe zu fahren. Meine Frau wünschte sich schon seit langem so eine SUV-Schüssel. Nicht so mein Fall, aber wenn der Verbrauch und die Kosten stimmen! Was tut MAN nicht alles für Frauen!!!

 

Der Verkäufer war jedenfalls supernett und sympathisch. Er gab mir den japanischen Geländewagen über das Wochenende mit. Der Wagen überzeugte schon. Für so ein großes und schweres Fahrzeug ein sehr annehmbarer Verbrauch und "nette" Fahrleistungen. Als ich den Wagen wieder zurückbrachte, gab ich ich meinen Eindruck zum Besten. "O-Ton": Ja, ein sehr annehmbares Fahrzeug, aber wo ist die Leistung? Wo ist der Fahrspaß? Der Händler antwortete mir mit einem schelmischen Lächeln und sagte: "Bitte folgen Sie mir in die Garage". Gesagt getan. Und dort stand er. Ein 2009 Lexus IS-F. Schon im Stand konnte ich meine Begeisterung nicht verbergen. " Was ist das für ein Auto" fragte ich. "Das ist ein IS-F"! "AHA". Der Verkäufer startete den Wagen. Dieses Motorengeräusch zauberte mir augenblicklich ein Lächeln ins Gesicht. "Möchten Sie fahren?". "Aber na klar möchte ich fahren". Die nächste Stunde erfüllte mich einfach nur mit reiner Freude am Automobil. Ich durfte den IS-F sogar zur Probe mit nach Hause nehmen. Das Gefühl in diesem Auto war unbeschreiblich. Wie von einem anderen Stern. Irgendwie absolute Oberklasse aber doch kompakt und handlich. Das Motorengeräusch und das Handling war wie ich es in noch keinem anderen Auto erlebt hatte. Einfach sensationell. Nach etlichen Probekm brachte ich den "F" wider zurück. Alsdann kamen mir Zweifel über das erlebte, da ich ein Auto dieser Kategorie nicht gewöhnt war. Also vereinbarte ich einen Probefahrtstermin für einen BMW M3. Voller Vorfreude betrat ich die Ausstellungsräume des BMW Händlers, der mir sogleich die Schlüssel für ein silbernes M3 Coupé übergab. Während der Probefahrt wollte ich mich dem erlebten Gefühl hingeben, dass vergleichbar mit dem empfinden im IS-F war. Zu meiner Verwunderung blieb es vollständig aus.

 

Das subjektive Gefühl beim normalen Fahren des M3 entsprach dem des Fahrens in meinem 335D. Auch beim Beschleunigen und vor allem bei der Geräuschentwicklung hatte ich mehr erwartet. Mehr Emotionen. Diese blieben aus.

 

In der darauf folgenden Woche unterschrieb ich den Vertrag für die schwarze ab 4000 U/min wild brüllenden Bestie namens Lexus IS-F. Seither bin ich mit diesem Auto 30.000 Km gefahren. Ich kann nur eins dazu schreiben: Ich will nie wieder einen BMW. Dieses Auto ist einfach Supergeil und macht in allen Fahrsituationen Spass. Unabhängig ob ich alleine oder mit meiner Familie unterwegs bin. Und noch etwas: Scheiß auf Hybrid ;-)). Ich wünsche mir, dass Lexus mehr F-Versionen entwickelt und verkauft.

 

Ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt.

 

Grüße


Hallo Joshmaen,

 

nee, war überhaupt nicht langweilig.

 

Deine automobile Lebensgeschichte hat mir sehr gefallen. Ich denke , dass Du Benzin im Blut hast.

 

Ich bin über Toyota zu Lexus gekommen. Irgendwie wollte ich immer etwas Besseres und Größeres als vorher haben. Nach mehreren Toyotas (Corolla, Carina II, Starlet, Carina E, Camry) war es im Jahr 2007 schließlich ein Lexus GS 300 und seit kurzem ist es ein LS 430.

 

Leistung ist ausreichend da (natürlich nicht so viel wie im IS-F), aber ich genieße das lautlose Dahingleiten und die umfangreiche Ausstattung sehr. Ich vertraue auf die allgemein anerkannte Langzeit-Qualität von Toyota/Lexus.

 

Einziger Minuspunkt ist der Benzinverbrauch, obwohl der mit ca. 13 Litern für ein Fahrzeug dieser Größe noch relativ gering ist.

 

Wünsche Dir weiterhin gute und rasante Fahrt.


Themenstarter

Danke für Deinen Beitrag! Das mit dem "Scheiß auf Hybrid" meinte ich nicht generell. Nur im Zusammenhang mit diesem speziellen Auto. Im Gegenteil, ich könnte mir sehr gut einen RX450h als Familien/Urlaubsauto vorstellen.


Hallo

 

Klingt super! Weiterhin mit dieser, meiner Meinung nach schönsten Sportlimousine, viel Freude und allzeit gute Fahrt. Absolutes Traumauto! :)

 

 

Gruss i.e


Kannst du noch ein bisschen von deinem ISF schreiben? Was hast du bis jetzt für probleme oder auch nicht gehabt? Stimmen die verbrauchswerte von Spritmonitor von ca13,5 Liter auf 100 KM im Durchschnitt. Was kostet er dir versicherung mit wie viele %? Möchte mir das teil auch mal genau anschauen. Ein Händler, nicht Lexus hat einen 2008er mit 85.000 km für 31.900 auf dem Hof stehen. vielleicht nimmt er meine alte Benz Rostmöhre drann.:D:D:D

 

MfG


Lexus IS-F "die Story"

Hallo ihr

 

Die F serie

was braucht der an sprit ca

wieviel zahlt man für einen gebrauchten

was läuft der wagen spitze ??

 

wie ist der innenraum vom platzangebot ??

kofferaum ?

die bremsanlage

welche mängel hat so ein wagen ?

 

hoffe ihr schreibt zurück bitte

 

Legnum VR4 zu verkaufen


Sprit: kommt auf die Fahrweise drauf an, Rechne mit 13-16 je nach Gasfuß.

Als ich mich damals umgeschaut habe, waren "brauchbare" Gebrauchtwagen ab 45.000€ zu haben.

Das ist aber fast ein Jahr her, sieht jetzt wahrscheinlich anders aus.

vmax weiß ich nicht, musste bei der Probefahrt nicht direkt sein. Tippe mal auf echte 270-275.

 

Bremsanlage ist gut, nutzt sich (ebenso wie die Reifen) je nach Gasfuß halt recht schnell ab.

Platzangebot ist auch in Ordnung, Kofferraum würde ich mal "Klassenüblich" einstufen.


Zitat:

Original geschrieben von legnum vr4 engen

Hallo ihr

 

Die F serie

was braucht der an sprit ca

wieviel zahlt man für einen gebrauchten

was läuft der wagen spitze ??

 

wie ist der innenraum vom platzangebot ??

kofferaum ?

die bremsanlage

welche mängel hat so ein wagen ?

 

hoffe ihr schreibt zurück bitte

 

Legnum VR4 zu verkaufen

Hallo

Ich brauche (Schweiz) so ca. 11 Liter bei meinem Profil (gemischt: Stadt, Landstrasse, Autobahn). In der Schweiz hast Du halt keine Vollgasetappen. Den grössten Verbrauch hatte ich an einem Fahrsicherheitstraining (ca. 16 - 17 Liter).

Spitze sollte bei echten 270 km/h (abgeregelt) liegen.

Bezüglich Platz und Kofferraum finde ich ihn absolut OK - einzig eine abklappbare Rücksitzbank habe ich schon vermisst. Er ist eher mit einem Massanzug (wie angegossen) zu vergleichen.

Bremsen sind Top - die vorderen Scheiben und Beläge wurden bei 60'000 im Rahmen der Gratis-Service's kostenlos gewechselt.

Mängel: Bisher auf 80'000 absolut nichts, auch das Leder ist immer noch super. Die Reifen halten locker 30'000 - 40'000 km.

Im Winter gibt es besseres.

 

Ich habe jetzt einen neuen bestellt - mein "Alter" ist auf's Frühjahr zu verkaufen (siehe http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?showtopic=30907)

 

Viele Grüsse


Dein Link geht nicht. Bei den Tests von 2008-2010 wurde das Fahrwerk immer bemängelt, zu hart und so, kannst du das bestätigen? Motor und Getriebe haben Lorbeeren bekommen, soll heißen Top.

 

MfG


Hi, bei mir geht der Link...

 

Tja, die Kritik bezüglich Fahrwerk habe ich vorher auch gelesen. Ich fahre ihn jeden Tag und habe bisher noch keine Plomben verloren.

Er ist schon hart, und man spürt jedem Stein; aber ich finde dass das Gesamtpaket passt. Wenn Du häufig auf sehr schlechten Strassen unterwegs bist, könnte es schon nerven. Es ist aber auch Gewohnheitsache. Ich bin nun ca. 80'000 km in ca. 3 Jahren gefahren - und kaufe wieder einen....

Ansonsten, mal probefahren.

 

Viele Grüsse


Lexus IS-F "die Story"

Bei dem link kommt bei mir Fehler, sie sind nicht eingeloggt.

Und wegen dem harten Fahrwerk, ich bin leider aus dem alter schon draußen, werde ich einfach mal fahren, werde hier berichten.


Fahrwerk ist halt so ne Gewohnheitssache. Ich fands damals recht straff aber noch im Rahmen.

Auf der AB hat man nicht viel davon gemerkt, da die hier grade erst "renoviert wurde". Auf der Landstraße machts richtig Spaß, da die Straßenlage einfach perfekt ist.

Wenns aber durch Ortschaften mit zerbombten Straßen geht, nervts recht schnell.

Ist halt keine Komfort Limo ;)

 

Deswegen: Fahren bzw Testen!


Zitat:

Original geschrieben von SO-CREATIV

Dein Link geht nicht. Bei den Tests von 2008-2010 wurde das Fahrwerk immer bemängelt, zu hart und so, kannst du das bestätigen? Motor und Getriebe haben Lorbeeren bekommen, soll heißen Top.

 

MfG

Fahre einen 2008er, kann keine Mängel dem Fahrwerk zuordnen, im Gegenteil, öfters im Vergleich mit Freunden (BMW's der M-Serie) auf der Nordschleife absolut auf mindestens gleichem Niveau! Meine Höchstgeschwindigkeit liegt nach Tacho bei ~285km/h mit spürbarer Power für noch mehr, in Normalstellung und nicht mal in Powerstellung! Super Brembobremsen (Serie). Auf der Döttingerhöhe fehlen dem Motor ~ 200U/Min (ein etwas zu lang übersetztes 8Ganggetr.). Zu beachten ist daß das Auto auf dem Fuji Speedway in Japan abgestimmt wurde u. nicht auf dem Nürburgring. Die allgemeine Leistung genügt aber vollauf um mit der deutschen Konkurrenz locker mit zu halten! Benzinverbr: je nach Einsatz zw: 8,1 - 18ltr/100km. Platzangeb: für 4 Pers. absolut ausreichend.

Mit besten Grüssen vom: IS-F Driver.


Deine Antwort auf "Lexus IS-F "die Story""

zum erweiterten Editor
Lexus: Lexus IS-F "die Story"

Ähnliche Themen zu: Lexus IS-F "die Story"

 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests