Tigra
Opel Corsa B & Tigra:

Lenkgetriebe wechseln - nur wie?

  • Opel Tigra Panorama
  • Opel Corsa B & Tigra Forum
  • Opel Tigra Blogs
  • Opel Tigra FAQ
  • Opel Tigra Tests
  • Opel Tigra Marktplatz
  • Exklusiv

Lenkgetriebe wechseln - nur wie?

Moin zusammen!

 

Das die Suche leider nicht wirklich weitergeholfen hat hoffe ich daß mir so jemand helfen kann!

 

An meinem Corsa B (1.2l, 45PS) ist das Lenkgetriebe im Eimer. Das war zumindest die nächste mögliche Fehlerquelle, da wir nach dem tauschen der Domlager die Probleme immer noch nicht in den Griff bekommen haben.

Ach ja: Problem ist flattern der Lenkung ab ca. 80 km/h und starke Schlaggeräusche beim Bremsen.

Reifen sind neu, ausgewuchtet, Spur ist neu eingestellt. Der Wagen ist tiefer durch Federn (hat der Vorbesitzer so gemacht...).

An einer Lenkstange ist der Gummibalg eingerissen, so daß das Lager der Lenkstange dadurch kaputt gegangen ist.

Da ich ein einen baugleichen Unfallwagen habe (beide ohne Servo) wollte ich der Einfachheit halber (haha...) das gesamte Lenkgetriebe tauschen

 

Lange Rede kurzer Sinn:

Wie bekomm ich das Lenkgetriebe raus!? Da ist so dermaßen wenig Platz, daß da gar nix geht!

 

Nach langem Mühen habe ich alle Schrauben auf bekommen, Spurstangenköpfe sind auch lose, das ganze Getriebe mit den Spurstangen aber noch "am Stück"

Jetzt schaffe ich es aber einfach nicht das Getriebe so weit raus zu drehen, daß die Verbindung zum Kreuzgelenk im Fußraum komplett mit raus geht. Ich stoße immer am Getriebe, Anlaser oder sonst wo an!

Es muss da fast nen Trick geben (ohne gleich den gesamten Motor ausbauen zu müssen.. ), nur welchen!?

Ich bin jetzt schon am überlegen ob es vielleicht reicht nur die Zahnstange mit den Spurstangen zuwechseln und das Gehäuse vom Lenkgetriebe drin zu lassen!? Aber ob das so einfach geht...?

 

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen, ich bin mit meinem Latein echt am Ende... :(

V.a. darf ich gar nicht erst an den Einbau denken, wenns schon so schwer raus geht... :rolleyes:

Und die Karre steht auch noch aufgebockt mit nur zwei Rädern auf der Straße... :D (morgen gibts Bilder...)

 

Vielen Dank schonmal!!

 

Grüße

eisi


hallo

ich habe genau das gleiche Problem gehabt, ich fuhr damals zum Opel und hab nachgefragt, man hat gesagt es gibt einen Splint (pin) dass man aus dem Schaltstange rauszieht und dann wird es gehen, hab es ausprobiert, entweder war der Split so gerostet und hat man mich falsch beraten.

 

also ich habe die zuerst der Motor oben gehalten und dann die Schrauben von hinteren Motorhalter (den Schwarten Teil) rausgedreht somit könnte ich die ganze Lenkgetriebe von unten rausnehmen, aber wie gesagt glaube man soll das Motor irgendwie oben halten damit kein Schaden an Motor kommt.

 

so habe ich es gemacht, aber ehrlich gesagt weiss ich nicht ob das richtig ist, zumindest bei mir hat es funktioniert, kann dir aber leider keine Garantie geben ob es ganz stimmt.

 

auf dem angehängten Bild habe ich den Splint rot markiert, (ist eine Explosionszeichnung von Schaltstange was ich von Opel bekommen habe)

LG

nikta



corsa-ruffy corsa-ruffy

Corsa-B x16xe

also ich habe mir die sache mal angesehen,ich hatte nen tigra zerlegt,da hatte ich das gefühl bei der sache ohne den motor auszubauen geht da nix.

oder musst den motor los schrauben und etwas nach vorne drücken,da ist null platz zum schrauben,und du musst auch das lenkgetriebe ca 10cm aus der spritzwand ziehen.

bei mir hatte das auch geschlagen so bei 160 und bei 180 war wieder ruhe,aber das war nur ein spurstangenkopf.

bist du dir zu100% sicher das dein lenkgetriebe ausgeschlagen ist?


smudo777 smudo777

Klein aber Fein! ;-)

Moin moin!

 

Ich hatte das Problem damals auch aber ich habe alle Lager der Vorderachse neu gemacht und siehe da weg wars!

Ohne Lenkgetriebe wechsel!

 

Gruss Markus


Deine Antwort auf "Lenkgetriebe wechseln - nur wie?"

zum erweiterten Editor
Opel Corsa B & Tigra: Lenkgetriebe wechseln - nur wie?

Ähnliche Themen zu: Lenkgetriebe wechseln - nur wie?

 
schliessen zu