Porsche
Porsche:

Leidiges Thema: Porsche 944 + grüne Plakette

Leidiges Thema: Porsche 944 + grüne Plakette

Hallo liebes Forum,

 

ich habe jetzt wochenlang das Internet durchstöbert doch wirklich schlau geworden bin ich leider immer noch nicht. Ich möchte mir einen 944er Baujahr 86 als Zweitwagen zulegen und habe auch ein konkretes Modell im Auge:

 

Baujahr 86

KM: unter 90.000km

neue Zahnriemen, Wapu, etc...

Serviceheft vorhanden

 

Nummer: WP0 ZZZ 94Z GN40 4762

 

Also alles in allem hört sich das für mich wirklich gut an. Der Wagen steht in der Schweiz und dort wohne ich auch im Exil. Da es hier keine Vorgaben in Sachen KAT gibt hat der Wagen einen solchen auch nicht. Da ich aber gerne die deutschen Umweltzonen befahren möchte benötigt der Wagen früher oder später einfach eine Plakette - und hier beginnt das Dilemma. Reicht es jetzt einen geregelten Nachrüst-KAT wie z.b. vom Kat-Versand einzubauen um die Plakette zu bekommen oder nicht?

 

( http://www.kat-versand.de/G-Kat/G-Porsche/g-porsche.html )

 

Die Euro2 Norm ist mir ehrlich gesagt relativ egal da ich hier nach Hubraum besteuert werde. Nur diese verdammt Plakette muss er haben.

 

Des weiteren habe ich das Problem, dass mir keine Werkstatt sagen kann ob der Wagen für den KAT Einbau bereits ab Werk vorgesehen wurde bzw. ob man (für den Fall der Fälle) Euro2 erreichen kann. Dazu braucht man ja immer die die TSN und die findet sich in keinem schweizer Fahrzeugschein. Lässt sich also auch irgendwie anders heraus finden ob der Wagen ab Werk vorbereitet wurde oder nicht? Wenn ich es richtig weiß ist der Tankstutzen bei den vorbereiteten Modellen anders, kann mir jemand sagen wie genau das aussieht?

 

Außerdem habe ich eine Frage zum genauen Modell (siehe Bild) und zwar der Lufteinlass über der Stoßstange. Kann mir jemand sagen was für ein Modell das genau ist? Ich habe bisher kein anderes solches Fahrzeug gefunden.

 

Vielen Dank für eure Hilfe, ich entschuldige mich schon mal vorab für eventuell dämliche Fragen ;)

 

Winnie



Diesen Lufteinlass hatten die 924 Turbos.


Rotherbach Rotherbach

Gefahr! H334

Moin,

 

ALSO ... von HJS gibt es für ALLE 944er mit 2.5L Motor und 163 PS (120 kW) einen Euro1 Nachrüstkat - konnte bei Porsche auch ab Werk montiert werden (dann lautet die Leistungsangabe 155 PS /114 kW). Ob die Teile hierfür noch lieferbar sind - müßtest du selbst prüfen.

 

Ab 1985 hat Porsche den 944er auch ab Werk mit einem Kat geliefert (zuerst 110 kW, später 118 kW; teilweise aber trotzdem mit 120 kW angegeben - damit die Verwirrung passt). Es sollte daher kein großes Problem sein, dein Auto mit nem Kat auszurüsten. Wobei mir einfällt - gab es in der Schweiz nicht schon extrem früh eine Katpflicht für Fahrzeuge mit mehr als 1.4L Hubraum?

 

Wenn du dann mal nen Kat drin hast - kann dir jeder TÜV/Dekra/GTÜ usw. deines Vertrauens nach schief draufgucken und Blick in die Papiere des Kats die Plakette geben. Dazu reicht übrigens in 90% aller Fälle schon Euro1 für aus ;)

 

Die Frontmaske mit den Löchern ist ursprünglich für den 924 Turbo gewesen ;) Wurde aber gerne nachgerüstet.

 

MFG Kester


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

 

ALSO ... von HJS gibt es für ALLE 944er mit 2.5L Motor und 163 PS (120 kW) einen Euro1 Nachrüstkat - konnte bei Porsche auch ab Werk montiert werden (dann lautet die Leistungsangabe 155 PS /114 kW). Ob die Teile hierfür noch lieferbar sind - müßtest du selbst prüfen.

 

Ab 1985 hat Porsche den 944er auch ab Werk mit einem Kat geliefert (zuerst 110 kW, später 118 kW; teilweise aber trotzdem mit 120 kW angegeben - damit die Verwirrung passt). Es sollte daher kein großes Problem sein, dein Auto mit nem Kat auszurüsten. Wobei mir einfällt - gab es in der Schweiz nicht schon extrem früh eine Katpflicht für Fahrzeuge mit mehr als 1.4L Hubraum?

 

Wenn du dann mal nen Kat drin hast - kann dir jeder TÜV/Dekra/GTÜ usw. deines Vertrauens nach schief draufgucken und Blick in die Papiere des Kats die Plakette geben. Dazu reicht übrigens in 90% aller Fälle schon Euro1 für aus ;)

 

Die Frontmaske mit den Löchern ist ursprünglich für den 924 Turbo gewesen ;) Wurde aber gerne nachgerüstet.

 

MFG Kester

Hallo Kester,

 

erst mal danke für die Infos, das hilft mir doch schon sehr. Ich werde mir den Wagen am nächst möglichen Wochenende ansehen und mir dann auch die Papiere ansehen, dann sehen wir ja ob das Ding vielleicht doch einen KAT hat und nur falsch angegeben wurde ;)

 

Hab ich das mit HJS richtig verstanden, dass die Porsche DEREN Kats auch ab Werk geliefert hat, oder waren das spezielle KATs von Porsche selber? Auf der Homepage von HJS finde ich leider keine Angaben zum 944er aber ich rufe die Jungs einfach mal an.

 

Eine KAT Pflicht für die Schweiz besteht meines Wissens keine, und auch das Internet will mir dazu nichts verraten. Was es gibt ist wohl eine Pflicht für Diesel-PKW seit 1996, für Benziner finde ich nichts dergleichen. Aber auch da werde ich mich beim Straßenverkehrsamt noch mal vor dem Kauf schlau machen. Auf jeden Fall müsste es ja reichen mit dem im Abgasdokument eingetragenen KAT die Herren von der Plakettenaufsicht anzurufen damit sie mir einen grünen Kleber in die Schweiz schicken...

 

Gruß Winnie


pafro pafro

In Irland

996

Richtig, es gibt in der Schweiz keine KAT Pflicht.

Was mich aber auch interessieren wuerde ist folgendes:

 

Wirst Du das Auto in der Schweiz anmelden?

Wenn ja, kann es Dir doch egal sein, ob da ein Kat dran ist oder nicht.

Da es in der Schweiz keine "gruene Zone" gibt, wirst Du doch in Deutschland in jeder Zone fahren koennen, oder nicht?


Leidiges Thema: Porsche 944 + grüne Plakette

Leider nicht. Ortsfremd zu sein bedeutet nicht, eine Einfahrerlaubnis trotz fehlender Plakette zu haben. Deshalb gab es anfangs ja auch die Schonfristen für die Plaketten.


pafro pafro

In Irland

996

Zitat:

Original geschrieben von baastscho

Leider nicht. Ortsfremd zu sein bedeutet nicht, eine Einfahrerlaubnis trotz fehlender Plakette zu haben. Deshalb gab es anfangs ja auch die Schonfristen für die Plaketten.

Auch mit auslaendischem Kennzeichen nicht?

 

Ich werde im Mai nach Deutschland fahren (Irisches Nummernschild)


Kauf dir doch in der Bucht eine gruene Plakette das ist zwar vielleicht nicht ganz legal aber billig und duerfte auch nicht auffallen.


Ausländische Fahrzeuge waren eine bestimmte Zeit von den Verboten ausgenommen. Das ist aber eine Entscheidung der Kommunen, die eine Umweltzone einrichten.

 

Wichtig: die Plakette ist keine Pflicht! Erst wenn Du in eine Umweltzone einfährst, musst Du die entsprechende Version unten rechts an der Windschutzscheibe haben. Wirst Du ohne das Ding erwischt, kostet es Geld. Gleiches gilt zum Beispiel für Hannover seit dem 01.01.2009 auch für ausländische Fahrzeuge.

 

Am besten machst Du dich vorher bei der Kommune schlau, die Du besuchen möchtest.


pafro pafro

In Irland

996

Zitat:

Original geschrieben von iSnip

Kauf dir doch in der Bucht eine gruene Plakette das ist zwar vielleicht nicht ganz legal aber billig und duerfte auch nicht auffallen.

Hab grad das hier gefunden..

https://umwelt-plakette.de/haeufige_fragen.php?...

 

Sieht so aus, als ob ich dann mal bei eBay schauen werde..

Ich bin nur uebers Wochenende in Deutschland.. Ergo haben die Werkstaetten etc zu.


Leidiges Thema: Porsche 944 + grüne Plakette

Vereinzelt gibt es die Dinger wohl auch an Tankstellen.

 

ebay kann man machen. Aber ich glaube, die Herrschaften, die das kontrollieren, werden bei ausländischen Fahrzeugen sicher genauer hinschauen (ist schließlich ein prädestiniertes Opfer).

 

Sollten die eine gefälschte Plakette erkennen (können), bekommst Du auch die Strafe und darüber sicherlich noch eine Anzeige wegen Urkundenfälschung / Betrug etc.

 

Also bei einem ausländischen Fahrzeug wäre ich sehr vorsichtig. Und die Dinger kosten ja auch nicht die Welt... :)


Themenstarter

ja die idee mit der falschen plakette hatte ich ehrlich gesagt auch schon, aber das ist mir zu heikel! wenn ich mir den 44er kaufe will ich ihn eigentlich noch ein paar jährchen fahren und dann rentiert sich der kat schon... ich finde es ehrlich gesagt eine frechheit für ausländische fahrzeuge diese plakette zu verlangen wenn sie nur für ein wochenende in die umweltzone fahren, wo ist das der ökologische nutzen? ich werde doch das gefühl nicht los, dass hier der absatz von neuwagen gefördert werden soll und sonst nichts...

 

wie dem auch sei, die 600 - 700.- für einen nachrüstkat und damit die grüne plakette hab ich jetzt einfach mal ins budget für den 44er aufgenommen! ;)

 

lg winnie


Zitat:

Original geschrieben von der_winnie

jwo ist das der ökologische nutzen?

 

lg winnie

Der ökologische Nutzen der Umweltzonen ist bislang, sagen wir mal... nicht eindeutig bestätigt. Dass die Zonen keinen Einfluss auf die Luftqualität haben, konnte allerdings an anschaulichen Tests und Ergebnissen wenigsten dargestellt werden. ;)

 

Der Vorteil liegt auch nicht bei der Industrie, sondern bei den Stadtkämmerern. Sonst wäre das auch nicht eine rein deutsche Besonderheit des Umweltschutzes. Den anderen Ländern fehlt hierfür die strategisch wertvoll ausgebaute Bürokratie...


Rotherbach Rotherbach

Gefahr! H334

Moin,

 

Anfangs wurde ein Katsystem von HJS verbaut. Ob es das auch "nachträglich" gab, weiß ich nicht.

 

Das mit dem Kat wundert mich - ich meine mich daran zu erinnern ... aber gut. Du wirst es vermutlich besser wissen.

 

Zitat:

Original geschrieben von der_winnie

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

 

ALSO ... von HJS gibt es für ALLE 944er mit 2.5L Motor und 163 PS (120 kW) einen Euro1 Nachrüstkat - konnte bei Porsche auch ab Werk montiert werden (dann lautet die Leistungsangabe 155 PS /114 kW). Ob die Teile hierfür noch lieferbar sind - müßtest du selbst prüfen.

 

Ab 1985 hat Porsche den 944er auch ab Werk mit einem Kat geliefert (zuerst 110 kW, später 118 kW; teilweise aber trotzdem mit 120 kW angegeben - damit die Verwirrung passt). Es sollte daher kein großes Problem sein, dein Auto mit nem Kat auszurüsten. Wobei mir einfällt - gab es in der Schweiz nicht schon extrem früh eine Katpflicht für Fahrzeuge mit mehr als 1.4L Hubraum?

 

Wenn du dann mal nen Kat drin hast - kann dir jeder TÜV/Dekra/GTÜ usw. deines Vertrauens nach schief draufgucken und Blick in die Papiere des Kats die Plakette geben. Dazu reicht übrigens in 90% aller Fälle schon Euro1 für aus ;)

 

Die Frontmaske mit den Löchern ist ursprünglich für den 924 Turbo gewesen ;) Wurde aber gerne nachgerüstet.

 

MFG Kester

Hallo Kester,

 

erst mal danke für die Infos, das hilft mir doch schon sehr. Ich werde mir den Wagen am nächst möglichen Wochenende ansehen und mir dann auch die Papiere ansehen, dann sehen wir ja ob das Ding vielleicht doch einen KAT hat und nur falsch angegeben wurde ;)

 

Hab ich das mit HJS richtig verstanden, dass die Porsche DEREN Kats auch ab Werk geliefert hat, oder waren das spezielle KATs von Porsche selber? Auf der Homepage von HJS finde ich leider keine Angaben zum 944er aber ich rufe die Jungs einfach mal an.

 

Eine KAT Pflicht für die Schweiz besteht meines Wissens keine, und auch das Internet will mir dazu nichts verraten. Was es gibt ist wohl eine Pflicht für Diesel-PKW seit 1996, für Benziner finde ich nichts dergleichen. Aber auch da werde ich mich beim Straßenverkehrsamt noch mal vor dem Kauf schlau machen. Auf jeden Fall müsste es ja reichen mit dem im Abgasdokument eingetragenen KAT die Herren von der Plakettenaufsicht anzurufen damit sie mir einen grünen Kleber in die Schweiz schicken...

 

Gruß Winnie

Das ist der Scherz dabei ;) Auch ein ausländisches Fahrzeug benötigt die Plakette. Wirst du erwischt - zahlst du auch und kassierst auch den Punkt. Wenn es zuviele werden - darfst du in Deutschland nicht fahren (oder dich zumindest nicht erwischen lassen *g*).

 

Zitat:

Original geschrieben von pafro

Richtig, es gibt in der Schweiz keine KAT Pflicht.

Was mich aber auch interessieren wuerde ist folgendes:

 

Wirst Du das Auto in der Schweiz anmelden?

Wenn ja, kann es Dir doch egal sein, ob da ein Kat dran ist oder nicht.

Da es in der Schweiz keine "gruene Zone" gibt, wirst Du doch in Deutschland in jeder Zone fahren koennen, oder nicht?

Als nicht deutscher und nicht in deutschland lebender wird es aber mit der Strafverfolgung bei so einer Sache schwer ;) Hinzu kommt - es ist gar nicht klar ob die Plakette überhaupt eine Urkunde ist. Anyway - könnte die angebrachte Plakette ja auch in XYZ einen Sinn haben ;)

 

Übrigens - der ORT der Plakette ist rechtlich ziemlich wurscht - sie muss leicht sichtbar an der Frontscheibe angebracht sein. Rechts unten/oben iss wurscht. Meine pappt auf der Beifahrerseite oben :D Erstens sehe ich sie da nicht und unten pappt schon was anderes und in den Sichtbereich beim Abbiegen wollte ich sie auch nicht hinkleben.

 

Zitat:

Original geschrieben von baastscho

Vereinzelt gibt es die Dinger wohl auch an Tankstellen.

 

ebay kann man machen. Aber ich glaube, die Herrschaften, die das kontrollieren, werden bei ausländischen Fahrzeugen sicher genauer hinschauen (ist schließlich ein prädestiniertes Opfer).

 

Sollten die eine gefälschte Plakette erkennen (können), bekommst Du auch die Strafe und darüber sicherlich noch eine Anzeige wegen Urkundenfälschung / Betrug etc.

 

Also bei einem ausländischen Fahrzeug wäre ich sehr vorsichtig. Und die Dinger kosten ja auch nicht die Welt... :)

DA geht es nicht um den Stadtkämerer - jedenfalls nicht direkt. Das Ding schützt vor Klagen und Strafen seitens der EU. Überschreitet eine Messtelle X mal den Grenzwert - kann die zuständige Gemeinde/Stadt/Verwaltungseinheit von der EU verklagt und in Mio. Höhe bestraft werden. Ausnahme - die Gemeinde MACHT irgendwas gegen die Grenzwertüberschreitung. Und das ist die Umweltzone. Hinzu kommt ;) in 5-6 Jahren wird sie funktionieren - dann sind die schlimmsten Emitenten einmal ausgesperrt und der Rest zusätzlich am aussterben.

 

MFG Kester

 

Zitat:

Original geschrieben von baastscho

 

Der ökologische Nutzen der Umweltzonen ist bislang, sagen wir mal... nicht eindeutig bestätigt. Dass die Zonen keinen Einfluss auf die Luftqualität haben, konnte allerdings an anschaulichen Tests und Ergebnissen wenigsten dargestellt werden. ;)

 

Der Vorteil liegt auch nicht bei der Industrie, sondern bei den Stadtkämmerern. Sonst wäre das auch nicht eine rein deutsche Besonderheit des Umweltschutzes. Den anderen Ländern fehlt hierfür die strategisch wertvoll ausgebaute Bürokratie...


Schade nur, dass die Werte sich nicht einmal verändern, wenn der komplette Verkehr ausgeschlossen wird.

Den Nachweis hatte George W. Bush´s Besuch im Rhein-Main-Gebiet erbracht. Vielleicht die einzige sinnvolle Aussage und Folge dieses Besuchs.

 

Die Forscher waren erstaunt, dass es tatsächlich keine messbaren Wertveränderungen gegeben hat, obwohl Mainz verkehrstechnisch in dieser Zeit eine Geisterstadt war. Ein solcher Zustand würde mit keiner Umweltzone erreicht werden können.

 

Deshalb machen das auch nur die deutschen Städte, weil es eine EU-Verordnung ist. Aber egal. :)

 

Der Kämmerer hat übrigens direkt etwas davon. Die Bußgelder gehen nämlich auf sein Konto.


Hinweis: In diesem Thema Leidiges Thema: Porsche 944 + grüne Plakette gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 22. Januar 2010 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Leidiges Thema: Porsche 944 + grüne Plakette"

zum erweiterten Editor
Porsche: Leidiges Thema: Porsche 944 + grüne Plakette

Ähnliche Themen zu: Leidiges Thema: Porsche 944 + grüne Plakette

schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests