3A (35i)
VW Passat B3 & B4:

Kühlwassertemperatur wie hoch sollte die max. sein?

  • VW Passat 3A (35i) Panorama
  • VW Passat B3 & B4 Forum
  • VW Passat 3A (35i) Blogs
  • VW Passat 3A (35i) FAQ
  • VW Passat 3A (35i) Tests
  • VW Passat 3A (35i) Marktplatz
  • Exklusiv

Kühlwassertemperatur wie hoch sollte die max. sein?

Hallo,

im Stadtverkehr geht die Wassertemperatur bei meinen B4 im Stau über 95 Grad und der Lüfter läuft, wenn ich dann wieder fahren kann auf 90 Grad und das finde ich schon zu hoch, oder ist das normal so?

mfg


hört sich normal an.wie ist der wasserstand?


Hallo!

 

In meinem 35i steigt die Temp in der Stadt auf ca. 115 Grad - dann springt der Ventilator an und schaltet sich bei ca. 80-90 Grad wieder ab. Das ist von den Ingenieuren so gewollt.


Themenstarter

zwischen min und max, hatte mal was vor 1 Monat nachgefüllt , aber ist dann so geblieben


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Regulierer

Hallo!

 

In meinem 35i steigt die Temp in der Stadt auf ca. 115 Grad - dann springt der Ventilator an und schaltet sich bei ca. 80-90 Grad wieder ab. Das ist von den Ingenieuren so gewollt.

ok, jetzt verstehe ich auch die Temp.anzeige mit über 100 Grad


Kühlwassertemperatur wie hoch sollte die max. sein?

Bei mir springt der Lüfter laut KI-Anzeige bei knapp unter 90° an, im regulären Fahrbetrieb pendelt die bei 70-80°. Bei Stau oder Stop und Go ist die auch schnell bei 90° angekommen. Aber drüber geht die bei mir nicht, selbst bei den heissen Sommertagen war bei 90° Schluss.


ich weis nicht was ihr habt... bei meinem facelift ist es immer konstant 90°C


Lasst Eure Wagen doch einmal im Stand zehn bis fünfzehn Minuten laufen - wahrscheinlich steigt die Temperatur auf ungefähr 110 Grad an, bevor der Lüfter einsetzt. Im Stadtverkehr, beim Warten an Ampeln kommt dies vor. Solange man fährt, bleibt die Temperatur sowohl im Winter, als auch im Sommer, bei ungefähr 90 Grad konstant. Für die Temperaturregulation ist das Thermostat verantwortlich.

 

Wenn man steht, fehlt es an Fahrtwind und dementsprechend an Kühlung. Das Thermostat ist vollständig geöffnet. Wenn die Wassertemperatur auf 110 Grad ansteigt, löst der Temperaturfühler(-/schalter) den Lüfter aus. Es wurden aber in Abhängigkeit vom Motor verschiedene Schalter verbaut, die das Einschalten des Lüfters steuern.

 

Bei meinem PF und auch dem PD sind es halt 110 Grad. Für andere Motoren kann ich das derzeit nicht mit Sicherheit sagen. Die Motoren "2E 9A AAA AAM AAZ EZ KR RP 1Y ABS ACX EZ KR SB RP" müssten jedoch einen grauen Schalter /-fühler verbaut haben, der bereits bei 95 Grad auslöst.

 

Da unsere 35i's nun alle um die 20 Jahre alt sind, wäre es auch denkbar, daß der eine oder andere Schalter irgendwann einmal (falsch) ausgetauscht wurde. (und daher bereits früher als bei 110° auslöst)

 

Ferner gibt es noch einen Temperaturfühler für den Lüfternachlauf. Bei abgestelltem Motor steigt die Temperatur im Motorraum bisweilen auf mehr als 140 Grad an - dann löst der Schalter den Nachlauf aus. Bei 100 Grad schaltet sich der Lüfter wieder ab. Gleichzeitig sollte die Krafstoffpumpe wieder anlaufen und einen Druck von ca. 3 bar aufbauen, was der Dampfblasenbildung vorbeugen soll. (auch hier gilt erneut: in Abhängigkeit vom Motor)

 

In AutoMotorSport oder AutoBild wurde 1988 - 1989 die 110°-Schaltung in einem Bericht erwähnt, weil sich damals schon einige Passat-Fahrer darüber besorgt geäußert haben. Inzwischen habe ich die Zeitungen aber entsorgt.


Weiter - bin heute in Schreiblaune.

 

Bei einer Temperatur von mehr als 120° sollte das Wasser aus dem Ausgleichsbehälter austreten. Ist mir einmal in Köln passiert - nachdem der Mechaniker vergessen hat, den Stecker am Temperaturfühler /-schalter aufzustecken. Kann passieren.

 

Zunächst waren schwarze Deckel (auf den Ausgleichsbehältern) verbaut, die jedoch nicht immer zuverlässig waren - bevor sich das eingebaute Überdrückventil geöffnet hat, ist eher der eine oder andere Kühlerschlauch geplatzt.

 

Daher wurden die schwarzen im Rahmen der Inspektion gegen blaue Deckel ausgetauscht, deren Ventil zuverlässig früher öffnet. Wer also noch einen schwarzen hat, sollte den einmal austauschen lassen - kostet ungefähr 10 Euro beim freundlichen Händler. Nur ab wann die Austauschaktion lief, kann ich nicht mehr sagen, weil meiner nur zur ersten Inspektion gebracht wurde - damals gabs ja noch sechs Monate Garantie.

 

Noch Fragen? :)


VR6-Matze VR6-Matze

Familienkutsche mit Pep

Normalerweise sollte die Kühlwassertemperatur so um die 90°C liegen... also bei Stadt-, Land- und Autobahnbetrieb. Im Stau oder bei Stop-and-Go kann es schonmal passieren, dass die Temperatur auch höher geht... auch bis zu 105-110°C.

Das liegt dann an der niedrigen Drehzahl und dem fehlenden Fahrtwind, aber dafür gibt es den Kühlerlüfter, welcher zwei Stufen hat. Die erste Stufe sollte bei ca. 92-95°C anspringen und die zweite Stufe dann bei 100-105°C, um den Kühlkreislauf runter zu kühlen.

Bei einigen bleibt die Temperaturanzeige im KI jedoch meist so bei ca. 80°C im normalen Betrieb, dass kann einerseits am Temperaturfühler oder auch am Anzeigeninstrument im KI liegen... oder auch bei falschen verbauten Teilen... oder weil es so sein muss.

Wenn die Kühlwassertemperatur ständig auf ca. 110°C ansteigen, dann ist entweder die erste Stufe vom Kühlerlüfter defekt oder am Kühlwasserkreislauf stimmt was nicht.

 

Gruß

Matze


Deine Antwort auf "Kühlwassertemperatur wie hoch sollte die max. sein?"

zum erweiterten Editor
VW Passat B3 & B4: Kühlwassertemperatur wie hoch sollte die max. sein?

Ähnliche Themen zu: Kühlwassertemperatur wie hoch sollte die max. sein?

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen