KTM 640

KTM 640 Ventile einstellen

Hallo

 

habe eine KTM 640 EGS BJ 98 und möchte die Ventile einstellen und möchte wissen wie ich am besten den OT finde

reicht es wenn ich nur den autodeko einrasten lasse? und wie funktioniert das mit dem Stator und Rotor bei meiner ist am Zündungsdeckel so ein Schauglas mit einem Punkt in der mitte muss der mit der Kerbe übereinstimmen?

 

und wisst ihr was ich sonst noch beachten sollte?

 

ist mein erstes mal

 

Danke schonmal im Vorraus


Hallo du solltest wie folgt vorgehen:

 

1. Motorrad auf den Hauptständer oder einen Bock stellen

(fester Stand ist unbedingt erforderlich)

 

2. Sitzbank + Tank abschrauben

 

3. Ventildeckel freilegen (Kerzenstecker, Schläuche etc.)

 

4. Beide Ventildeckel abschrauben

 

5. Zündkerze herausschrauben

 

6. Meßuhr in das Kerzenloch schrauben, behelfsweise kann

man auch einen anderen Gegenstand nehmen.

Aber Achtung !! nicht ins Loch fallen lassen.

Könnte Probleme beim herausholen geben. :-)

 

7. Jetzt gibt auch verschiedene Varianten um den OT

zu finden: a) letzten Gang einlegen und dann am

Hinterrad drehen bis der Kolben ganz oben

ist (Meßuhr größter Ausschlag, bzw. Stift

steht am weitesten raus)

b) T-Stück auf die Ritzelwelle stecken und

langsam bis OT Drehen

c) T-Stück auf Kurbelwellenschraube stecken

und bis OT drehen.

 

8. Wenn man den OT gefunfen hat, darauf achten, dass der

Autodeko nicht mehr im Eingriff ist !!! ( lautes Klacken )

Kipphebel der Ein- und Auslaßventile müssen leichtes

Horizontalspiel haben)

 

9. Die älteren Modelle haben noch eine Arretierschraube

(Innensechskannt) für die Kurbelwelle. Diese befindet sich

unter dem Zylinder. Zu erkennen an dem dicken Kupferring.

Den Kupferring abnehmen und Schraube mit Gefühl

reinschrauben. Unter Umständen muß man den OT noch

leicht korrigieren, damit sich die Schraube hineindrehen

lässt.

Das ist eigentlich die beste Möglichkeit um das verstellen

des OT zu verhindern. Schade, dass KTM diese Schraube

bei den neueren Modellen abgeschafft hat.

 

10. Nochmals überprüfen ob beide Kipphebel leichtes

Horizontalspiel haben.

0,15 mm Ventilfühlerlehre für den Einlaß sowie den Auslaß

verwenden. Meines Wissens nach müsste dieses

Ventilspiel auf alle LC4 Modelle passen.

Achtung !! Durch zu enges Spiel können die Ventile

verbrennen !! Deshalb nicht zu stramm machen. Das 0,15

Blatt sollte "saugend" zu bewegen sein.

11. neue Dichtungen verwenden und alles wieder zusammen

bauen.

 

Gruß Tcop


Vor Nr. 10 noch Finger auf die Bordsteinkante legen und warten bis das nächste Auto drüber rollt ;)


Zitat:

Original geschrieben von andylante

Vor Nr. 10 noch Finger auf die Bordsteinkante legen und warten bis das nächste Auto drüber rollt ;)

*lol*

Genau so.

 

Und noch was, es gibt beim 4-Takter praktisch zwei OT, und nur bei einem, dem Arbeitstakt, sind alle Ventile zu! Drauf achten.


Themenstarter

OK danke für die antworten werde mich dann mal an die Arbeit machen

 

MFG


KTM 640 Ventile einstellen

Hallo

zuerst mal vielen dank für die ausführliche beschreibung

habe dennoch einige fragen

1. zu den punkten 6 und 7

meine annahme: die meßuhr soll dem zweck dienen festzustellen wann der kolben die höchste stellung (den ventilen am nächsten) erreicht hat und in dieser stellung soll der kolben dann verbleiben. zur "meßuhr" und dem messen: wenn man die messuhr mit einer schieblehre simuliert, die man oben auf das loch des zündkerzenschachtes stellt, dann sollte der lange ausfahrbare fortsatz mit dem man zum messen in das loch fährt (bis er mit der spitze den kolben berührt) bei dieser kolbenstellung am kürzesten sein.

habe ich das soweit richtig vertsanden??

2. da es nun aber zwei OT punkte gibt, stellt sich die frage wie ich diese beiden mit der methode (siehe 1) unterscheiden kann. habe durch das zündkerzenloch geschaut. wenn der markierungsstrich, den man durch das kleine schauglas (rechter motordeckel) sehen kann, jeweils in der mitte des fensters (finde keine zweite markierung mit der der markierungsstrich fluchten kann ... normal?) auftaucht, dann ist der kolben jeweils durch das zündkerzenloch sichtbar. nehme an beidemale gleich weit oben (noch nicht gemessen). aber welches ist der "ober OT punkt"

3. nur beim OT punkt soll es spiel an den ventilen geben (daran könnte man den erkennen!)

ABER ich habe beide male wenn der markierungsstrich in der mitte des schaufensterchen steht weder spiel an den kipphebeln fühlen können, noch ist es mir gelungen auch nur ein 0,05mm fühlerblatt reinzuschieben. also weiß ich bislang noch nicht welches der OT punkt ist.

4. finde man kommt recht schlecht mit dem meßblatt einer solchen lehre an die orte der messung des ventilspieles. möglicherweise schaffe ich es nur nicht das blatt in den spalt einzuführen, obwohl der spalt ausrteichend groß ist. daher die frage: gibt es da besondere lehren mit denen man besser einen gewissen druch auf die dünnen blättchen ausüben kann, damit man sie überhaupt in den engen spalt hineindrücken kann.

hoffe ihr könnt mir helfen


Servus,

 

G**gle hilft auch dir:

 

"ot bei ktm lc4 finden" eingeben, zweiter Treffer.

 

Es gibt soche Lehren auch als Einzelblatt, das könnte man sich dann passend zurechtbiegen.

Fühlerlehrenersatzblatt 0,15mm - 0,64€

Auch hier hilft wieder G**gle:

 

"fühlerlehre 0,15mm" eingeben, sechster Treffer.

 

Gruß

 

Ralf


???

 

Warum so kompliziert? Kerze raus, ja - damit man keine Kompression hat.

Dann kannst du dich an der Markierung der Zündung halten. Die passt.

 

Dann die Kurbelwelle fixieren - mittels Fixierschraube (bei640 braucht man glaube eine Längere - bei 620 ist nur die Beilage zu entfernen).

 

fertig.

 

Und wenn es der Falsche OT ist dann sieht man das auch - dann drehst halt noch eine Runde weiter ;)

 

gruß


Deine Antwort auf "KTM 640 Ventile einstellen"

zum erweiterten Editor
KTM Motorrad: KTM 640 Ventile einstellen

Ähnliche Themen zu: KTM 640 Ventile einstellen

schliessen zu
Fahrzeug Tests