A6
Audi A6:

Klimatronic Schema und Bedeutung Fehlercodes

Klimatronic Schema und Bedeutung Fehlercodes

Mal wieder Klimatronic ... s tut fast gar nix richtig, konkretere Zustandsbeschreibung folgt.

 

Deshalb such ich fachkundige Unterstützung!

 

Habe alle Threads zu diesem Thema im Audi Motortalk gelesen, hab die Liste der OBD und folgendes Fehlercodes ausgelesen:

05,3 Wert Kanal 5: 141

08,5 Wert Kanal 8: 025

11,6: Wert Kanal 11: 009

13,6: Wert Kanal 13: 091

17,0: angezeigte Geschwindigkeit bei Fahrt passt allerdings ganz gut zum Tachowert !?

 

Diagnosekanäle 52 und 53:

Kanal 52: Was sind Klimakompressor Ausschaltzustände ???

Jedenfalls leuchten G1, G2, G3 (also "System ok" ?!?) und auch E2. Ist der Klimaniederduckschalter also defekt oder was bedeutet das?

Kanal 53: A1 whatda**** ist der Lüfter für Innentemperatursensor???, G1, G2 und G3 (also auch hier angeblich alles i.O. ?!?) und E3 blinkt (!!!) Temp.klappe in Kaltluftstellung.

 

Leider habe ich keinen Schema- oder Funktionsplan der Klimatronic. Hat jemand konkret Ahnung davon, kann jemand einen Plan zur Verfügung stellen?

 

Da ich das Forum nicht zumüllen will folgt eine Betriebszustandsbeschreibung wenn sich auf meinen Hilferuf Fachpersonal gemeldet hat.

 

Danke im voraus für jeden Hinweis!

Gruß

Rudi


Hallo Rudi,

 

da ist ja einiges defekt, sofern man sich auf jede Fehlermeldung verlassen kann.

 

Auf dem ersten Blick müssten gleich drei Stellmotoren, ein Temperaturfühler und das Tachosignal defekt sein.

Der Klimakompressor dürfte wohl durch Auslösung des Niederdruckschalters (Kühlmittelmenge zu gering?) wohl auch nicht mehr anspringen.

 

Dies kannst du aber durch eine manuelle Stellglieddiagnose selbst durchführen!

 

zu den Fehlercodes:

dies sind keine Erfahrungswerte, sondern ich habe einfach mal die theoretischen Möglichkeiten zusammengefasst:

 

5,3: Temperaturfühler im Stoßfänger, sporadisch offen

d.h. der analoge Widerstandswert des Fühlers ist manchmal zu hoch. Entweder du hast einen Wackelkontakt (Kabelbruch) in der Kabelführung, Korrosion am Stecker, oder der Fühler ist defekt und liefert einen Widerstandswert ausserhalb des zu erwartenden Messbereichs zurück. Allerdings, wenn der momentane Digitalwert bei 141 liegt, dann kannst du den korrekten Analogwert im Kanal 55 oder 59? ablesen.

 

8,5: Rückmeldepoti der Temperaturklappe, statischer Block

Dies kannst du manuell prüfen, indem du dir im Kanal 8 den Istwert merkst und dann im Kanal 10 den Sollwert mit den Plus-Minus Tasten rechts an der Gebläseansteuerung (nicht die Tasten links für die Temperarturregelung) verstellst.

Dies entspricht praktisch einer manuellen Stellglieddiagnose, du kannst damit jeden Motor per Tastendruck schrittweise selbst ansteuern. Diese Art der Diagnose habe ich übrigens in der OBD-Beschreibung vermisst, ich bin nur selbst durch Zufall draufgekommen.

Im VAGCOM könnte man die Stellglieddiagnose komplett automatisch durchlaufen lassen.

 

Drückt man nun die Plustaste permanent, sollte man ein schrittweise leises surrendes Geräusch des Stellmotors hören. Danach kannst du dann wieder im Kanal 8 den Istwert nochmals ablesen. Ist der immer noch gleich, dann ist der Stellmotor für die Temperaturklappe defekt, hat sich mechanisch festgeklemmt oder es ist ein Fehler der Ansteuerung seitens der Klimatronik im Laststromkreis zum Motor auch Kabelweg vorhanden, deshalb zuerst vergewissern, ob wirklich eine Spannung zum Stellmotor ankommt.

Aber grundsätzlich gilt den Fehler im Stellmotor zu suchen, da dies die häufigste Ursache darstellt.

 

11,6: Rückmeldepoti der Zentralklappe, Störung

Teste mal das Gleiche wie unter 8,5 allerdings mit den Kanälen 11 und 12

 

13,6: Rückmeldepoti Fuß/Defr-Klappe, Störung

Teste mal das Gleiche wie unter 8,5 allerdings mit den Kanälen 13 und 14

 

17,0: Fahrzeug-Geschwindigkeits-Signal fehlerhaft

Schau mal daraus resultierend im Kanal 49 (Fehlerzähler Tachosignal) rein.

Wenn alles funktioniert, würde ich es erstmal nicht unbedingt beachten. Es kann, ein Fehler in der Software sein, läuft also einfach in diese Fehlerprozedur rein, obwohl kein echter Fehler vorhanden ist und gibt diese Meldung fälschlicherweise im Display aus. Dies passiert, wenn der Entwickler eine Sprungmarke vergisst, um die Fehlerroutine wieder ordentlich zu verlassen und nicht alle Möglichkeiten bestimmter Reihenfolgen durchgetestet hat.

Auslöser kann (muss aber nicht, ist bestimmt auch versionsabhängig) eine der oben beschriebenen Fehlercodes sein. Versuch erstmal die anderen Meldungen wieder wegzubekommen.

Das gleiche gilt auch für einige andere statischen Fehlercodes, die in bestimmten Kombinationen auftreten können.

 

Zitat:

Kanal 52: Was sind Klimakompressor Ausschaltzustände ???

Das ist genau das was in der OBD-Beschreibung steht, nämlich:

 

Zitat:

Anmerkung: wenn ein Klimakompressor-Ausschaltzustand besteht, leuchtet ein Segment des "88,8"-Displays, als alphanumerischer Code wie nachfolgend gelistet

D.h. wenn der Kompressor im Moment nicht läuft, kann man den genauen Grund anhand dieser einzelnen Segmentanzeigen ablesen, sei es durch eine Störung oder einen normalen Zustand, der durch einen manuellen Eingriff verursacht wurde, sprich die Klimaanlage hat man einfach ausgeschaltet.

 

Jede einzelne LED (Segment) ist praktisch als eine Zustands- oder Störlampe anzusehen, wie z.B. eine Ölanzeige im Fahrzeug:

ist der Öldruck zu gering, dann leuchtet eben die Lampe als Störung auf. Ist z.B. das Fernlicht eingeschaltet, dann leuchtet eben eine die blaue Lampe als Zustandsanzeige auf.

 

Die Segmente G1 bis G3 lassen wir mal ausser acht, die scheinen wohl immer zu leuchten, ich nehme an, daß das als System: ok für das Überwachungssystem selbst gilt (weiß ich nicht genau).

 

1. Beispiel:

Leuchtet das Segment C3, dann herrscht zur Zeit eine zu niedrige Außentemperatur. Der Kompressor wird also nicht mehr angesteuert. Dies erkennt man am Dezimalpunkt (für Kompressor an) zwischen den Segmenten E1 und C2, der nicht mehr leuchtet.

 

2. Beispiel:

Leuchtet das Segment A2, wurde der Kompressor manuell durch die Klimataste ausgeschaltet.

 

3. Beispiel:

Leuchtet das Segment E2, dann hat der Klimaniederdruckschalter als Störung ausgelöst, der Kompressor wird nicht mehr eingeschaltet.

 

4. Beispiel:

Wenn ich nur die Zündung einschalte, leuchtet das Segment B1 für Motordrehzahl kleiner als 200 U/min., da der Motor noch nicht dreht und logischerweise der Kompressor nicht angesteuert werden kann.

 

usw.usw.

 

Das Gleiche gilt auch für Kanal 53:

leuchtet Segment E3 (blinkt?) , dann wird lediglich zum Zustand der Temperaturklappe als Anschlag Kaltluftstellung angezeigt, d.h. für die Klimatroniksteuerung bzw. für den Motor bis hier hin und nicht weiter drehen. Ist also keine Fehlermeldung, allerdings wenns blinkt, könnte es evtl. eine Folge zum Fehlercode 8,5 sein.

 

Ich finde da haben die Entwickler für Audi schon damals ganze Arbeit geleistet, man hat die volle Kontrolle über die Klimatronik vom Cockpit aus, die leider nicht jede Werkstatt zur Eigendiagnose nutzt oder einfach nicht wissen, daß es sowas gibt und deshalb sich bei einer Fehlersuche sehr schwer tun. Vielleicht fehlt es einfach am Verständnis.

 

Gib Bescheid, wie weit du gekommen bist.

 

Gruss


Deine Antwort auf "Klimatronic Schema und Bedeutung Fehlercodes"

zum erweiterten Editor
Audi A6: Klimatronic Schema und Bedeutung Fehlercodes

Ähnliche Themen zu: Klimatronic Schema und Bedeutung Fehlercodes

schliessen zu