up!
VW up!:

Klimanlage im Hochsommer: Erfahrungen und Tipps

  • VW up! Panorama
  • VW up! Forum
  • VW up! Blogs
  • VW up! FAQ
  • VW up! Tests
  • VW up! Marktplatz
  • Exklusiv
VW up! I (AA)

Klimanlage im Hochsommer: Erfahrungen und Tipps

Am Wochenende hat die Außentemperaturanzeige über 39 Grad angezeigt. Die eingeschaltete Klimaanlage hatte keinerlei Probleme bei diesen hohen Temperaturen. Den Gebläseschalter hatte ich entweder auf die Position 2 oder 3 eingestellt. Die Luftverteilung hatte ich auf die mittleren Düsen eingestellt. Die Temperatur auf dem Punkt vor dem "blauen Bereich".

 

Ein großer Vorteil ist, daß der Up keine mittleren Luftdüsen hat, sondern den Luftaustritt oben auf dem Armaturenbrett. Damit verteilt sich der Luftstrom sehr angenehm ohne unangenehmen Zug.

 

In der Anleitung vom Skoda Citigo (als PDF im Internet) wird die Klimaanlage etwas genauer beschrieben.

 

Ich bin sehr beeindruckt von der Leistungsfähigkeit dieser manuellen Klimaanlage.


Taubitz Taubitz

Hyperboraeer

Wobei manuell oder automatisch hier erstmal keine Rolle spielt, sofern sie beide technisch gleich leistungsfähig ausgelegt sind.

 

In Sachen Kühlung muss man natürlich erwähnen, dass der zu kühlende Innenraum nicht sehr groß ist.

Und es gibt durchaus up-FahrerInnen, die die mittleren Ausströmdüsen schmerzlich vermissen (zu diesen zähle ich mich auch). Auch mit mittleren Ausströmdüsen kann man eine AC zugfrei einstellen.

Ich benötige also dafür nicht die Hilfe des Herstellers, der mich durch einfaches Weglassen mittlerer Düsen freundlichst darin unterstützen will, eine AC zugfrei einzustellen! :D

 

Mit dem Argument könnte man dann ja gleich das ganze Geraffel weglassen, dann zieht gar nichts mehr!:eek:

 

Spannender wird eh der Herbst sein, denn hier (und andernorts) wurde die Entfeuchtungsleistung bei nasskaltem Wetter und Besatzung > 1 Person im up ja durchaus schon kritisiert.


Zitat:

Original geschrieben von nowup

In der Anleitung vom Skoda Citigo (als PDF im Internet) wird die Klimaanlage etwas genauer beschrieben.

hier mal der link dazu

 

https://mediaportal.skoda-auto.com/.../A00_Citigo_OwnersManual.pdf


Zitat:

Original geschrieben von nowup

Am Wochenende hat die Außentemperaturanzeige über 39 Grad angezeigt. Die eingeschaltete Klimaanlage hatte keinerlei Probleme bei diesen hohen Temperaturen. Den Gebläseschalter hatte ich entweder auf die Position 2 oder 3 eingestellt. Die Luftverteilung hatte ich auf die mittleren Düsen eingestellt. Die Temperatur auf dem Punkt vor dem "blauen Bereich".

 

Ein großer Vorteil ist, daß der Up keine mittleren Luftdüsen hat, sondern den Luftaustritt oben auf dem Armaturenbrett. Damit verteilt sich der Luftstrom sehr angenehm ohne unangenehmen Zug.

 

In der Anleitung vom Skoda Citigo (als PDF im Internet) wird die Klimaanlage etwas genauer beschrieben.

 

Ich bin sehr beeindruckt von der Leistungsfähigkeit dieser manuellen Klimaanlage.

Warum stellst du die Heizung an bei den temperaturen? Lieber etwas weniger Gebläse und Temperatur ganz runter!


Die Behauptung, der Up hätte keine "mittlere Ausströmdüsen", ist einfach Blödsinn. Er hat sie sehr wohl, nur sind sie eben relativ hoch auf der Oberseite des Armaturenbrettes angeordnet, und blasen von dort in den Passagierraum hinein. Irgendwie scheint sich aber die (falsche) Annahme, der Ausströmer würde nur die Windschutzscheibe anblasen, als "Internet-Wissen" festgesetzt zu haben. Bevorzugt bei Personen, die den Wagen hauptsächlich von Bildern kennen.

Zum zugfreien Ausblasen der heissen Luft im oberen Bereich dürfte diese Lösung sogar effektiver sein, als die übliche Anordnung, bei der man sich eigentlich nur Rheuma in der rechten Schulter holt.

Nebenbei ist auch die regelmäßig zu lesende Behauptung unrichtig, die Klima wäre schwach dimensioniert. Normalerweise reicht im Sommer Gebläsestufe 1 bis 2 um die Innenraumtemperatur zu halten. Hier helfen sicher die steilen Glasflächen mit.

 

Georg


Polo 5320 Polo 5320

ETKA + ELSA WIN User

Klimanlage im Hochsommer: Erfahrungen und Tipps

Finde trotzdem die Leistung der Klima etwas schwach da die Mittelausströmer voll auf den Spiegel blasen...der wird so stark gekühlt das wenn man die Klima ausmacht der dann schön beschlägt!

Und wenn die Sonne durch die Windschutzscheibe reinballert ist Stufe 2 nix!


Wenn die Sonne durch die Windschutzscheibe reinballert dauert es bei jedem KFZ 15 Minuten bis die Klima ab Kaltstart gegen ankommt. Das hat alles seine Richtigkeit, denn sonst würden sich wieder alle beklagen, dass es zu kalt wäre.


hog3-17 hog3-17

Also ich finde auch das man das Gebläse bei dieser Witterung bei Stufe 2 oder eher 3 betreiben muss, auch wenn man bereits 20 min. fährt. Meinem Navi gehts da besser das hat eine Rückenkühlung. Ich denke Thermoverglasung bei der Frontscheibe würde viel bringen. Das hat mein T3 schon und der ist gewiss nicht mehr der jüngste.

Ich vermisse auch die Mitteldüsen!!!


Hat jemand bei eingeschalteter Klima auch schon so ein komisches Geräuch bemerkt? Es ist so ein säuseln oder blubbern. Man merkt es wenn es so bei stufe 2 ist und kein radio an oder im Stand da klingt sie bei mir komisch. Bei euch auch?


hog3-17 hog3-17

Jepp da gibt es auch schon ein anderes thread. Blubbern tut es bei meinem auch, ist ein gutes Zeichen die Klima läuft noch :-).


Klimanlage im Hochsommer: Erfahrungen und Tipps

Bei mir richt es kurz nach dem Abschalten der Klima ab und zu etwas nach, naja Erbrochenem oder so ähnlich, find ich etwas komisch.


frankengeist frankengeist

Photograph

Ich fahre den Citigo Greentec 75PS mit Klima und kann das Teil nur loben. Ich vermisse weder die "mittleren" Auströmer (sie sind ja da) noch eine Automatik.

Neulich bei 38°C, Feierabendverkehr die A81 von Leonberg Richtung Würzburg, hat das Teil wunderbar funktioniert.

Mein Tipp, die Umluft ein wenig dazu drehen, damit die Klima nicht die komplette Außenluft abkühlen muss sondern vorgekühlte Luft aus dem Innenraum mit durch strömt, dann sind, denke ich auch 40°+ kein Problem.

In hohen 20er-Bereichen reicht Normalbetrieb mit Gebläsestufe 2.

Mein Fazit: für einen Kleinstwagen haben die Leute von VW/Skoda und wahrscheinlich auch Valeo oder sonstwer die Klima entwickelt hat, ganze Arbeit gemacht. Effektiv und zugfrei, was ich in dieser Qualität nicht erwartet hatte.

 

 

@nick93, einer der wichtigsten Dinge und am meisten missachtete Umstand beim Betrieb einer Klimaanlage ist der: 3-5min vor Ende der Fahrt die Klima aus, damit der Verdampfer trocknen kann. Jede Klima lässt nämlich die Luftfeuchtigkeit am Verdampfer kondensieren, was ja sehr erwünscht ist; nur wer immer wieder die Klima erst mit dem Abstellen des FZ ausmacht, hat eben diese Brühe dort drinn stehen (es fließt nicht alles ab; Pfütze unterm Auto nach längerer Fahrt), ein paar böse Bakterien aus der Luft aufgesammelt und schon beginnt der Moder, was den "lieblichen" Geruch verursacht. Dann hilft am Ende nur die Anlage mit aggressiven Mitteln desinfizieren.

 

Gruss

frankengeist


Hi,

 

zur Abschalt"mär" gibt es aber auch andere Meinungen . Die Erklärung dort finde ich eigentlich ganz passabel.

 

Gruß

der_alp


Deine Antwort auf "Klimanlage im Hochsommer: Erfahrungen und Tipps"

zum erweiterten Editor
VW up!: Klimanlage im Hochsommer: Erfahrungen und Tipps
 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen