GL
Mercedes ML & GL W164:

Kilometerstand manipuliert! Was kann man tun?

  • Mercedes GL Panorama
  • Mercedes ML & GL W164 Forum
  • Mercedes GL Blogs
  • Mercedes GL FAQ
  • Mercedes GL Tests
  • Mercedes GL Marktplatz
  • Exklusiv

Kilometerstand manipuliert! Was kann man tun?

Heute habe ich mein ML aus der Werkstatt abgeholt. Dem Meister ist bei der Probefahrt aufgefallen, dass das Getriebe leicht durchrutscht. Mit anderen Worten kommen auf mich Megamäßige Kosten auf, wenn es darum geht das Getriebe zu erneuern und das Differenzial an der Hinterachse...und, und, und...

Das machte dem Meister stutzig, da sowas nur bei höheren Kilometern passieren sollte...(Fahre übrigens einen ML320, BJ 1998, der 14 TSND´ste, KM 120000)...also studierte der gute Mann das Scheckheft und fiel dabei auf, dass da tatsächlich eine Seite fehlt. Wie konnte ich das nur übersehen :(

Also rief der Meister die Werkstatt an an der die letzte Inspektion gemacht wurde, also bei 80.000 km im Jahre 2002.

Die letzte Inspektion, die zumindest bei der Werkstatt registriert wurde, war 2005 mit bereits 160.000 km !! :eek: Nur zur Erinnerung, ich habe jetzt, am 11. April 2008 121.000 km !! Man vermutet, dass der Wagen bereits mehr als 200.000 km gefahren hat !!

 

Was kann ich tun? Am liebsten wäre mir, den Vorbesitzer die Kosten für die Reperatur des Getriebes und Differenzials bezahlen zu lassen. Den Wagen habe ich übrigens privat gekauft und nicht beim Händler.

 

Für jede Hilfe wäre ich sehr dankbar.....

 

Könnte echt durchdrehen.....:mad:


Fakten sammeln & anzeigen.

Dürfte Betrug oder arglistige Täuschung sein... wenn die von der Werkstatt genannte Inspektion vom Vorbesitzer durchgeführt wurde.

Gibt Bau.

 

Bin aber kein Jurist...


Hallo,

 

Du solltest damit zum Anwalt, ich denke eine komplette Wandlung (Rückgabe und Geld zurück) sollte hier möglich sein.

Vielleicht gibt es ja auch noch andere Möglichkeiten.

 

Pers. würde ich da selbst nicht tätig werden weil mir das zu stressig wäre und das nur ärger gibt, daher ab zum Anwalt.

 

Cu Tomas


BIS zu Bau -

aber Jeramel, hast schon recht:

 

"Tachomanipulation - künftig unter Strafe!

 

Käuferinnen und Käufer von Gebrauchtwagen können aufatmen. Dem Dreh am Tacho, um höhere Verkaufspreise zu erzielen, soll ein Riegel vorgeschoben werden. Bisher straffrei, schließt der Gesetzgeber nun - längst fällig - eine Lücke: Alle, die den Kilometerzähler am Auto manipulieren und anschließend den niedrigeren Kilometerstand als Wahrheit ausgeben, machen sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern auch strafbar. Egal, ob Privatpersonen, Händler oder Mitarbeiter von Werkstätten - ihnen drohen jetzt Gefängnisstrafen von bis zu einem Jahr oder Geldbußen!"

 

Seit April 2005 ist das der Stand...


mensch...ich überleg die ganze Zeit, wie du am besten vorgehst... kannst du denn die Werkstatt erreichen, die den letzten Eintrag 2005 machte???

Ist das eine Niederlassung gewesen, oder eine freie Werkstatt?

Wenn du keine Daten mehr erhälst, würde ICH Folgendes probieren:

(Er kennt dich doch noch, oder!?)

 

Wenn du dir fast Sicher bist, das Dein Vorbesitzer dir Schmarn erzählt hat, dann mache Ihn telefonisch ausfindig,

rufe ihn an und atme vorher tief durch -

und dann probier das:

 

"Problemschilderung" -

und

"nein nein, ist auch garnicht Ihre Schuld" -

 

dann aber ganz schnell hinterher -

 

"ist denn bei Ihnen in den 40.000Km nichts Derartiges aufgefallen???"

 

Ein Lügner würde sagen, "Nein- nicht, das ich wüsste!!!"

 

Alles mit Aufnahme am Hörer!

 

Je nach dem, wie er spontan reagiert -

kannst du für dich bei mehrmaligem Abspielen entscheiden, ob du gegen Ihn vorgehen willst!

 

Beweiskräftige Mittel für das Gericht sind das glaube ich nicht, aber vielleicht hilfts dir ja im weiteren Verlauf...

 

Ich - na ich denke mal, EINIGE fühlen hier mit dir, is auch einfach ne große Scheiße, sowas!!!

 

Wenn mir noch was einfällt - schreib ich wieder...*grübel*

 

Kai


Themenstarter

Kilometerstand manipuliert! Was kann man tun?

Oh Mann...vielen Dank für soviel Anteilnahme, größten Dank auch an dich Kai - du machst deinem Nickname ja alle Ehre !

 

Werde Montag zum Anwalt gehen und fragen was man machen kann. Am liebsten würde ich den Wagen behalten, da er mir gefällt und die zukünftigen Reparaturen (Getriebe/Differenzial) dem Vorbesitzer aufs Auge drücken oder mit Anzeige und damit verbundenem Aufenthalt hinter schwedischen Gardinen drohen.

Versuche ebenfalls herauszufinden, ab wann der Vorbesitzer den Wagen schon hat, denn nach 2005 ist die Tachomanipulation erfolgt.

Wie naiv ich doch war.....Beim genauem Hinsehen, sieht man im Scheckheft den Abdruck des letzen Eintrages, der entfernt wurde.

Hasse solche Leute! Wie naiv ich doch war. Dabei wollte ich doch noch so schöne Sachen mit dem Wagen anstellen: Rückfahrkamera, 18 Zoll Felgen, Autogas Umrüstung.....Nun quälen mich fragen, ob sich das überhaupt noch lohnt, bei solch hohen Kilometerleistungen.....F***!

 

 

Das Wochenende ist echt im AR***


Oh mann... ist bitter!!!

 

Fahre morgen früh um 7Uhr zu Benzingers, einige teile abholen - dann werde ich dein Problem mal schildern - wer weiß, ob man nicht das triebwerk gesondert auslesen kann... melde mich danach bei Dir!

 

Aber Eines noch:

Nicht H I L F E - Freak, sondern H i F i-Freak !:p

 

Der Reiner hat das neulich auch schon verfälscht - dachte, es wär ein Spaß am Rande....

 

Nun gut, mach dir den Abend trotzdem nicht zur Hölle, er fällt ja nun nicht morgen gleich auseinander...

 

Sh**, was Besseres zur Aufmunterung fällt mir auch nich ein...:(


lena_sina lena_sina

ML 270 Mopf DPF

Hallo ML_320,

 

wie äußert sich das leichte durchrutschen des Getriebes?

Nur beim Anfahren im unteren Drehzahlbereich oder auch beim Beschleunigen aus bereits höherer Geschwindigkeit?

Hat die Werkstatt das Getriebe auch ausgelesen?

 

Generell "rutscht" jedes Automatikgetriebe - das eine mehr, das andere weniger.

Das kommt vom Drehmomentwandler und ist in gewissem Rahmen normal.

Durch das Auslesen des Getriebes kann festgestellt werden, ob die Lamellenkupplungen oder Bremsen tatsächlich verschlissen sind und durchrutschen.

Wenn die Festbremsdrehzahl im "grünen" Bereich ist, sollte der Wandler und zumindest ein Teil der Kupplungen und Bremsen im Getriebe (alles was für den 1. Gang benötigt wird) ok sein. Die Festbremsdrehzahl liegt meist im Bereich des höchsten Drehmoments des Motors ( weiß leider gerade nicht wo das beim ML320 ist).

 

Falls tatsächlich das Getriebe nicht mehr richtig funktioniert, kann auch eine Getriebespülung evtl. helfen (ca. 300€ bei Tim). Falls das nicht hilft bekommt man beim Getriebeinstandsetzer ein überholtes Tauschgetriebe ab 1800€+Einbau 450€.

 

Wie äußert sich bei deinem ML der Defekt am Hinterachsdifferential? Geräusche?

 

Grüße

Reiner


Themenstarter

@Reiner ...zum Getriebe oder Differenzial habe ich keine weitere Aussage, nur das, was ich bereits beschrieben habe, auf die Frage, ob man das nicht durchspülen könnte, wurde mir erklärt, dass man das nicht machen könne, da die ersten ML´s nicht mit einer Wand oder Schraube, ich weiß das schon gar nicht mehr, ausgestattet sind und daher ein Durchspülen nicht durchführbar wäre.....Preies zum Austauschgetriebe wurden mir ebenfalls genannt, die sich auch in deinem Preissegment bewegen...

 

@HI FI Freak.....wie konnte ich das nur falsch lesen...wahrscheinlich sehe ich nur das, was ich sehen wll..;)

 

Was mich ja ärgert ist, dasss ich ein ML, BJ 98 mit über 200.000 km für 11.800 € erworben habe. Für diese KM-Leistung und das Geld hätte ich doch einen jüngeren bekommen....Damals dachte ich, das ich es echt günstig bekommen hätte, mit 118.000 km....

 

Gebe euch Montag Bescheid.....Gut, dass es Euch gibt !!!


0815m.m 0815m.m

XXX

Ja also von Tim die Spülung geht immer wird an den Automatikleitung zum Kühler angeschlossen .

12.000 mit 200.000Km ist zu viel da es ja der 320 und kein AMG55 (oder von HIFIfreg007....... :-)....) ist , dann den Tacho runter drehen auf 120.000Km ist BETRUG !!! Du kannst auf-jedenfall in zurrückgeben auch wenn er es nichts wüste !!! dann müss er wiederum wieder zurrück geben von wo er ihn hat .......... kann dir ja egal sein .

Ich würde ihm anrufen sagen du gibst ihn zurrück , ansonsten Strafanzeige u.s.w

Habe meinen 320 bj 9-99 für 13.000 mit 140.000Km Erstbesitz und immer bei MB lückenlos gewartet mit Vollaustatung & Lammelendach und einen Jahr Garantie (gekauft 8-2007 in Berlin )!!!

Habe ihn direckt bei MB gekauft wollten 14.500€ Haben !!! naja kannten mich noch als VITO Kunde , wollten wohl was Gutmachen !!!

 

P.S 200.000 Km sind auf alles gelaufen Stoßdämpfer,Antriebswellen,Bremsen,Querlenker, u.s.w

 

Gruß M.M


Kilometerstand manipuliert! Was kann man tun?

So, bei MB gewesen- also ab der Modelle W203 im Jahre 2001/02 kann man die Laufleistung des Motors

aus dem Motor-Steuergerät auslesen,vorher leider nicht!

 

Höchstens vielleicht mal schauen,ob eine Anfrage zwecks

Kulanz oder teilweise Übernahme einer Reparatur anstand!

Dabei wird ebenfalls immer der KM-Stand hinterlegt!

 

Aber...eigentlich sind 11.800 Euro ja gar nicht sooo viel....

hab für meinen 430er ( Brabus erfolgte danach;) ) im Nov. 2006 bei 100TKm noch fast 19.000 Euro bezahlt!

 

Gruß, Kai


Hi,

 

zurückgeben ist sicherlich das beste.. obwohl ich denke für 11 Teu wirst Du nicht unbedingt ein ML bekommen der

weniger Risikoreich ist.

 

Du hattest ja auch geschrieben das Du den ML gerne behalten würdest, ggf. könnte man sich ja auch irgendwie anders einigen.. GIbt es bei dir einen Kostenvoranschlag was das ganze kosten würde ?

 

Welches Getriebe ist bei dir überhaupt eingebaut.. (Manuell / Automatik ??) (kenne die 98 nicht so..).

Eine Kulanz von MB ist sicherlich nicht drinn.

 

Cu Tomas


Themenstarter

Hallo an Alle,

 

also nach ein wenig Recherchieren und herumbitten bei Zulassungstellen, Werkstätten und Vorbesitzern habe ich die Bestätigung, dass der Wagen definitiv eine andere KM-Leistung aufwies, als im Kaufvertrag angegeben.

Nach dem Telefonat mit einem sehr gutem Anwalt, habe ich den Tipp erhalten, mich mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen. Gesagt getan, doch ich hatte weder eine Rückmeldung erhalten noch irgend eine Reaktion darauf, dass ich in Erwägung ziehe zur Polizei zu gehen und Anzeige wegen Tachomanipulation stelle.

Komme gerade von der Polizei, die ja alles andere als hiflsbereit waren. Zunächst haben die gar nicht verstanden, warum ich überhaupt zur Polizei gehe und dann auch nicht wußten, ob man das überhaupt zur Anzeige bringen kann. Hallo ?!?! Da wußte ja HIFIFreak mehr über die Gesetzeslage als dei Polizei!!:confused:

Habe fein säuberlich eine Liste angefertigt und die Daten des Erstbesitzer angegeben mit Kennzeichen, Telefonnr,Adresse, anschliessen die Daten der Werkstatt, wo durchgehen bis zum 09.2005 (169.000km) eine Inspektion durchgeführt wurde und die Daten meines Verkäufers mit Zeitpunkt der allerersten Zulassung ( 11.2005) und sämtlichen Kennzeichen, die der Vorbesitzer hatte.

Da meinen die doch tatsächlich, dass Sie aufgrund meines Bauchgefühls keine Anzeige aufnehmen können! Was für ein Bauchgefühl?. Ich hatte doch schwarz auf weiss den Beleg dafür, dass bei den KM eine gravierende Unstimmigkeit zu sehen ist....Mann, Mann, Mann.....Dann musste ich erleben, wie der Vorbesitzer in Schutz genoomen wurde mit Aussagen wie, dass vielleicht ja auch ein Austauschmotor drin wäre und überhaupt wäre ein Servicecheckheft doch nicht aussagekräftig und Beweis für die Richtigkeit...Hallo??

Ich solle doch die letzte Tüvbescheinigung vorlegen, denn das wäre ja ein amtliches Dokument..... Also wenn ich den KM zurückdrehe und neu TÜV abnehmen lasse, dann ist das schon der Beweis für die Richtigkeit des Tachostandes?!!?

Man müsse ja beim erneuten TÜV einholens, den alten TÜV Bericht vorlegen? Seltsam! Bei so vielen TÜV Besuchen muss mir das wohl entgangen sein....

Sicherlich. Bei der Zulassung muss ich meinen TÜV Bericht vorlegen, aber doch nicht beim TÜV selber.

Ausserdem habe ich den TÜV Bericht von 2007! Der Wagen ist zugelassen seit November 2005 und war im Jahre 2006 in Brasilien. Ich vermute, als der wieder in Deutschland war, hatte er ihn durch den TÜV gebracht, ohne irgendwelche TÜV-Bescheinigungen vorzulegen....MANN! MANN! MANN! So doof kann man doch nicht sein !!!:mad:

Nach langem diskutierens hat sich die Beamtin herabgelassen und doch die Anzeige zu Protokoll gegeben. Ich denke, die KRIPO ist da etwas fitter.

Musste mir den Hinweis anhören, dass der Vorbesitzer, sofern er denn die Richtigkeit seiner KM nachweisen kann, mich anzigen kann, aufgrund von Unterstellung von falschen Tatsachen und ich wurde das Gefühl nicht los, dass die eher bereit gewesen wären, die Anzeige vom Vorbesitzer aufzunehmen. als meine!

Ich habe mich auch gut aufgeregt und die gefraht, was für Beweise denn die noch haben wollen?? Kein Wunder, dass die Leute immer mehr nach Selbstjustiz greifen....

Das einzige, was mir sorgen macht, ist, dass evtl. der Vorbesitzer selbst tatsächlich keine Ahnung von allem hatte, obwohl er sich ja schon verdächtigt verhält. Der Erstbesitzer hat den Wagen an einen händler verkauft und der wiederrum verkaufte den an mein Verkäufer. Vielleicht wäre schlauer gewesen, Anzeige gegen unbekannt zu stellen und der Polizei überlassen, den richtigen herauszurecherchieren.

Könnt mich Stundenlang aufregen, stundenlang.....

 

Bin gespannt, was bei rumkommt.


Ja da sag noch einer die Polizei dein Freund und Helfer.

 

In deinem Beispiel sieht man ja wenn man sie wirklich braucht, wie die dann reagieren, aber wenn du 20 km/h zu schnell unterwegs bist wo weit und breit kein andere Verkehrsteilnehmer ist, kannst du dir sicher sein, dass du geblitzt wirst.

Gut das du trotzdem standhaft geblieben bist und die Anzeige durchgezogen hast.

 

Halte uns bitte auf alle Fälle auf dem laufenden.


Ich hätte das ganze einem Rechtsanwalt übergeben, der den Vorgang gleich bei der Staatsanwaltschaft eingereicht hätte. Die sind somit zum Handeln gezwungen. Bei der Polizei kann sowas im Sande verlaufen, wenn nicht richtig recherchiert wird.


Hinweis: In diesem Thema Kilometerstand manipuliert! Was kann man tun? gibt es 20 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 7. Juli 2014 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Kilometerstand manipuliert! Was kann man tun?"

zum erweiterten Editor
Mercedes ML & GL W164: Kilometerstand manipuliert! Was kann man tun?

Ähnliche Themen zu: Kilometerstand manipuliert! Was kann man tun?

 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen