Jetta
VW Golf 1 & 2:

Kaufberatung Golf 1 Cabrio

  • VW Jetta Panorama
  • VW Golf 1 & 2 Forum
  • VW Jetta Blogs
  • VW Jetta FAQ
  • VW Jetta Tests
  • VW Jetta Marktplatz
  • Exklusiv
VW Golf 1 (17, 155)

Kaufberatung Golf 1 Cabrio

Hi,

wenn alles so läuft wie geplant, werde ich mir demnächst ein Golf 1 Cabrio zulegen. Ich habe keine Lust durch halb Deutschland zu fahren und optisch sollte es ein feines Körbchen sein wie auch technisch i.O.!

Im Internet bin ich auf folgendes Cabrio gestoßen und habe dieses auch am Wochenende besichtigt. Optisch steht das Cabrio wirklich wie eine 1 da...jedoch gab es technisch so ein paar Dinge die mir Bauchschmerzen bereitet haben...obwohl am Telefon nur ein überfälliger Ölwechsel erwähnt wurde.

-direkt beim Losfahren hatte ich den Schaltknüppel in der Hand (naja :D)

-beim ersten Schalten bzw. beim Auskuppel nach dem Beschleunigen "schepperte" es jedes mal blechernd (Getriebe...Krümmer...Kat...) iwo in diesem Bereich.

-beim Bremsen vibrierte das Bremspedal (schätze Schlag in der Bremsscheibe)

 

Weil ich nach der Probefahrt so enttäuscht war (nur der Ölwechsel) bin ich direkt wieder gefahren. Das Auto wird angeblich nochmal gecheckt und ich werde benachrichtigt. Den Kat hätte ich durch Abklopfen wahrscheinlich überprüfen können, aber ich hatte wie gesagt keine Lust mehr.

 

Was haltet ihr von dem Wagen (Glaskugel) bzw. vom Verkäufer...mir kann keiner erzählen, dass ihm die Mängel vorher nicht aufgefallen sind.

Worauf sollte man beim Cab allgemein noch achten? Kinderkrankheiten etc.

 

Vorab vielen Dank, mfG


Laß die Finger von dem Teil, wenn Du kein gutes Gefühl hast.

 

151.000km ist zwar nicht die Welt, aber meiner Meinung nach bei dem Preis zu viel. Das Scheppern kann durch die Tieferlegung kommen. Meiner hatte ein Billig-Gewindefahrwerk drin und bei jeder Bodenwelle kam das Geschepper. Den Bildern nach ist der genauso tief, wie meiner beim Kauf und ich habe die gleichen Felgen. Evtl. ist auch das Krümmerproblem vom 2H die Ursache. Genauso würde mich die Neulackierung abschrecken, weil ich nicht wüßte, wie er vorher ausgesehen hat. Absolutes No-Go sind meiner Meinung nach die Fadenkreuzscheinwerfer und die nicht originalen Rückleuchten. Ist bei den Scheinwerfern die Leuchtweitenregulierung dran? Falls nein, gibt's das nächste Mal keinen TÜV. Das elektrisches Verdeck ist ein Punkt, der Ärger machen kann und keinen Vorteil bringt und zum Persennig aufziehen muß man auch aussteigen. Wie war denn der Zustand der Sitze? Die Aigners sehen immer recht schnell sehr schleissig aus. Die Chromleisten sind hübsch und gefallen mir an dunklen Fahrzeugen sehr gut.

 

Mit ein wenig Glück findet man noch schöne, originale "Körbchen" in gutem Zustand. Meins (s. Signatur) habe ich im Herbst 2010 mit Baujahr 1989 und originalen 74.000km aus 2. Hand gekauft, wobei die Erstbesitzerin das Cabrio 21 Jahre fuhr. Es war ein Zufallstreffer, daß ich dieses Auto gefunden habe.

 

Viel Erfolg bei der Suche!

 

Gruß, Tobi


Themenstarter

Danke für die Antwort.

Nee, mit der Tieferlegung hat das glaub nix zu tun. Jedes mal beim Auskuppeln wenn man beschleunigt hat kam das Geräusch iwo Mitte-Unterboden her. Von der Krümmergeschichte hab ich schon gehört.

Der Wagen hat vor der Lackierung angeblich "1a, bombe, super" ausgesehen...kein Rost nix.

Die Innenausstattung ist auch echt noch schick. Das die Xenondinger Probleme bereiten können weiß ich und die kann er ruhig behalten bzw. mir originale mitgeben, so dass ich was zum Verschachern hab! :)

Ich hatte eben nochmal Kontakt zum Verkäufer und er will das Auto nochmal durchchecken und eventuelle Mängel beheben lassen...


azepropeker azepropeker

Ich denke auch, lass die Finger davon, wenn Du ein schlechtes Gefühl hast.

Ich habe mindestens zwanzig Autos angeschaut, bis ich einen gefunden hatte, der so einigermaßen war.

Achte auf Treffer(Unfälle)

Rost unter den Kunststoffverbreiterungen, wenn die Kanten in den Radläufen umgelegt wurden(wegen Felgen und/oder Tieferlegung) und das ist nicht sauber gemacht, dann gammelt es dort auch. Radlager geben schneller auf, bei breiten Felgen bzw. Fahrwerken.

Das Dach ist auch ein Thema. Bei Motorumbauten auf Eintragungen achten, auch ober der Umbau sauber gemacht wurde.

Wilde kabelumbauten, das kann echt eine Katastrophe sein.

Ich würde auf die Innenausstattung scheissen, ich denke, wichtioger als Leder ist ein technisch gesundes Fahrzeug. Alles andere kann man nachrüsten.

Am Besten, Du nimmst jemanden mit, der Ahnung hat.

Es sind eine Menge Blender unterwegs, so viel ist sicher.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von azepropeker

Ich denke auch, lass die Finger davon, wenn Du ein schlechtes Gefühl hast.

Ich habe mindestens zwanzig Autos angeschaut, bis ich einen gefunden hatte, der so einigermaßen war.

Achte auf Treffer(Unfälle)

Rost unter den Kunststoffverbreiterungen, wenn die Kanten in den Radläufen umgelegt wurden(wegen Felgen und/oder Tieferlegung) und das ist nicht sauber gemacht, dann gammelt es dort auch. Radlager geben schneller auf, bei breiten Felgen bzw. Fahrwerken.

Das Dach ist auch ein Thema. Bei Motorumbauten auf Eintragungen achten, auch ober der Umbau sauber gemacht wurde.

Wilde kabelumbauten, das kann echt eine Katastrophe sein.

Ich würde auf die Innenausstattung scheissen, ich denke, wichtioger als Leder ist ein technisch gesundes Fahrzeug. Alles andere kann man nachrüsten.

Am Besten, Du nimmst jemanden mit, der Ahnung hat.

Es sind eine Menge Blender unterwegs, so viel ist sicher.

Es ist ja nicht so, dass ich gar keine Ahnung von Autos habe. :)

Motor ist original, Dach ist vor 2 Jahren erneurt worden. Und ein Radlager schockt mich nicht (fahre meinen 2ten 4er-Golf :D).

Am Suchen bin ich ja trotzdem noch wie wild und hoffe auf einen Treffer (wie auch hier im Forum).

Mir gings um die Probleme, die ich während der Probefahrt festgestellt habe. Und die werden jetzt noch alle behoben. Kann ich dann trotzdem noch viel falsch machen?


Kaufberatung Golf 1 Cabrio

Der Preis ist mal ne Ansage für nen verbastelten Aigner...

 

Dazu an sich sage ich lieber nichts. Eines der schönsten Sondermodelle wird immer verbastelt. Aber zum eigentlichen:

 

Das Schlagen beim kuppeln kann von einer defekten Drehmomentstütze kommen, die die anderen 3 Hauptlager gleich mit geschwächt haben. Da sollte man also genauer betrachten.

Ist dort die QLS verbaut worden, die VW ab 15 Zoll-Felgen vorschreibt? Die kann auch Grund für das schlagen sein, wenn das Hauptmotorlager verschlissen ist. Dann schlägt das Getriebe beim Lastwechsel an er QLS an.

 

Krümmer war und ist immer ein Problem, die reißen bei 90% aller Fahrzeuge. Da hilft effektiv nur das umrüsten auf Fächer.

 

Hört sich für mich zwar alles nach Kleinigkeiten an, wenn man selber etwas machen kann, aber bei dem Preis ist so etwas ein No-Go.

 

Was ich aber definitiv nicht glaube ist das 1A- Aussehen. Frontscheibenrahmen war und ist immer ein Problem bei den letzten Jahren, vorne den Schlossträger gibt es im Bereich des Haubenschlosses quasi nicht ohne Rost.

 

Riesen Problem sind vor allem die Hechscheibenrahmen, denen gilt eine besondere Aufmerksamkeit. Die sind verrostet, dann dringt Wasser in den Innenraum und sammelt sich im Kofferraum. Dazu von Innen die Dichtung anheben und darunter lang fühlen. Dort ist oft Rost zu finden, wenn dem so ist, heißt es handeln. Allerdings ist der Wechsel dessen schwierig, dazu muss meist die Dachhaut erneuert werden, ein Einpassen eines neuen, derzeit auch nicht in guter Qualität zu beschaffenden Rahmen ist quasi unmöglich.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von call0174

Der Preis ist mal ne Ansage für nen verbastelten Aigner...

 

Krümmer war und ist immer ein Problem, die reißen bei 90% aller Fahrzeuge. Da hilft effektiv nur das umrüsten auf Fächer.

 

Hört sich für mich zwar alles nach Kleinigkeiten an, wenn man selber etwas machen kann, aber bei dem Preis ist so etwas ein No-Go.

Was für einen Preis würdest du veranschlagen?

Der Fächer wäre eh in Planung gewesen! ;)

Aber so ganz warm werd ich mit dem Fahrzeug nach euren Beiträgen iwie nicht... :D


Ich persönlich war und bin nicht bereit, mehr als 2500,- für solch ein Auto auszugeben :D

 

Aber ich bin da kein Maßstab, ich mach mir die eh immer, wie ich sie will. Den Aigner sehe ist irgendwo zwischen 3.000,- und 3.500,-€, mehr nicht. Da fehlen die richtigen Felgen, brauchbare Bilder gibts eigentlich nicht. Auf denen ist keine der Problemstellen zu erkennen. Da wird mit Absicht verschleiert...

 

Mir persönlich stellen sich da zu viele Fragen. Warum wurde er neu lackiert? Was wurde beim Verdeckwechsel alles gemacht? Da sind mir schon vor dem Anschauen zu viele Fragen...


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von call0174

Ich persönlich war und bin nicht bereit, mehr als 2500,- für solch ein Auto auszugeben :D

 

Aber ich bin da kein Maßstab, ich mach mir die eh immer, wie ich sie will. Den Aigner sehe ist irgendwo zwischen 3.000,- und 3.500,-€, mehr nicht. Da fehlen die richtigen Felgen, brauchbare Bilder gibts eigentlich nicht. Auf denen ist keine der Problemstellen zu erkennen. Da wird mit Absicht verschleiert...

 

Mir persönlich stellen sich da zu viele Fragen. Warum wurde er neu lackiert? Was wurde beim Verdeckwechsel alles gemacht? Da sind mir schon vor dem Anschauen zu viele Fragen...

Ja für 3000€ würde ICH kaum noch überlegen...zumal wenn die Mängel vorher noch beseitigt werden :D

Lackierung, weeeeeiiiiiil wegen die Alte war nicht mehr schön und die Heckklappe gecleant wurde. Beim Dachwechsel wurden alle Dichtungen gewechselt...Türen/Dach etc. Hat er mir extra 3mal erzählt und gezeigt! :cool:


Deine Antwort auf "Kaufberatung Golf 1 Cabrio"

zum erweiterten Editor
VW Golf 1 & 2: Kaufberatung Golf 1 Cabrio

Ähnliche Themen zu: Kaufberatung Golf 1 Cabrio

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen