D
Opel Corsa D:

Kalte Luft trotz höchster Heizleistung?

  • Opel Corsa D Panorama
  • Opel Corsa D Forum
  • Opel Corsa D Blogs
  • Opel Corsa D FAQ
  • Opel Corsa D Tests
  • Opel Corsa D Marktplatz
  • Exklusiv
Opel Corsa D

Kalte Luft trotz höchster Heizleistung?

Hallo zusammen,

 

ich habe mich immer schon gewundert, dass es im Innenraum nicht so richtig warm wird und habe jetzt entdecken müssen, dass aus den Luftaustrittsdüsen warme Luft ausströmt, aber in dem im Bild rot umrandeten Bereich trotz höchster Heizstufe ständig kalte Luft ausströmt.

 

Bei Umluftbetrieb kann ich in dem Bereich kein Luftaustritt feststellen.

 

Normal oder Sache für den FOH?

Fzg. ist übrigens ohne Klimaautomatik ...



Würde zur Werkstatt fahren und es checken lassen, bei mir kann ich eine Saunaveranstaltung machen wenn ich voll aufdrehe.

 

Kenne das Problem aber aus dem Audi 4 von 2003, da kommt diese unangenehme kalte Luft aus der Fahrerarmlehme (richtig unangenehm wenn es draußen total kalt ist)


Guten Morgen,

 

was mir bei meinem Corsa auffällt(Baujahr 09),

 

dass es länger brauch um aufzuheizen und wenn ich jedes Mal nach

 

links abbiege, kalte Luft mir entgegen bläst. 

 

Sonst ist alles ok.

 

Noch ne Frage ab wieviel Grad schaltet sich die Klima im Winter

 

von selbst ab???

 

Grüße Mark


Ab 4°. ;) Entfeuchten müsste sie aber weiterhin.


Hab aber nur die normale Klima, die entfeuchtet auch wenn sie nicht läuft????? 


Kalte Luft trotz höchster Heizleistung?

Zitat:

Original geschrieben von Mark877

Hab aber nur die normale Klima, die entfeuchtet auch wenn sie nicht läuft????? 

Die Klimaanlage arbeitet weiterhin, die Kühlung ist nur abgeschaltet.


also müsste dann auch der Spritverbrauch unten bleiben,wenn der Kompressor nicht arbeitet.

 

Das hätte opel mal als knopf machen sollen, so zum entfeuchten....wenn der Klimakompressor mitläuft säuft der doch wie ein Loch..^^ 


Also entfeuchtet die Klimaanlage die Luft jetzt ohne zu kühlen!?

Interessant.


gelle, find ich auch, weil wenn der Kompressor doch aus ist ist die Klima doch auch aus. So hab ichs mir eigentlich gedacht. Naja.


Ich nehme gerne eine ausführliche Erklärung entgegen! ;)

Wenn die Klimaanlage sich aber komplett ausschaltet, würde sie ja auch nicht mehr entfeuchten.


Kalte Luft trotz höchster Heizleistung?

Ich auch.....werde das mal beobachten obs ohne kompressor noch entfeuchtet. 


Zitat:

Original geschrieben von guenther1988

Ab 4°. ;) Entfeuchten müsste sie aber weiterhin.

Wenn ich nicht ganz falsch liege:

 

- Kompressor komprimiert Kühlmittel

- Kühlmittel "entspannt" (wird wieder von einer Flüssigkeit zu Gas) und sinkt dabei in der Temperatur drastisch ab

- Aussenluft (ggf. vermischt mit oder nur Umluft) wird mittels Wärmetauscher und o.g. Effekt abgekült, dabei steigt die relative Feuchte an, das Wasser kondensiert aus (das ist das, was unterm Auto raustropft)

- Raumluft wird wieder erhitzt (bei bedarf) und dem Innenraum zugeführt

 

 

 

Ohne Kompressor gibt es keine Entfeuchtung.


Im Winter leider nicht ganz richtig:

 

Man kann nicht nur mit der Klimaanlage das Wageninnere entfeuchten!

 

Hier mal der Text, den ich gerade im Meriva-Forum zum ähnlichem Thema geschrieben habe:

 

"Wenn man die Klimaanlage bis zum Abstellen des Motors angeschaltet hatte, befindet sich eine Menge Feuchtigkeit auf dem Wärmetauscher der Klimaanlage (es tropft nämlich bei weitem nicht alles unten heraus), die sich dann umgehend, nach dem nächsten Motorstart auf der Frontscheibe niederschlägt.

 

Dies hat dann zur Folge, dass der Benutzer die Klimaanlage wieder einschaltet oder eingeschaltet lässt, um verstärkt zu entfeuchten, und das Spiel beginnt von Neuem.

 

Dieses Spiel kann man nur unterbrechen, wenn man die Klimaanlage nicht mehr einschaltet.

 

Nur dann kann der feuchte Wärmetauscher der Klimaanlage mal wirklich abtrocknen und die einströmende Luft wird nicht immer zwangsbefeuchtet.

 

Im Winter braucht man eigentlich keine Klimaanlage.

 

-- Kühlen wäre eh Schwachsinn

 

-- Entfeuchten kann man mit der relativ trockenen, kalten Außenluft, die dann durch die Heizung erwärmt wird, hervorragend.

 

 

Mit der Kühlung (Entfeuchtung) der Klimaanlage geht es nur anfangs (bis die Heizung Wärme abgibt) etwas besser, aber man kauft sich dann die oben beschriebenen Nachteile ein.

 

Außerdem ist Luft, die gekühlt und wieder erwärmt wird, nicht so warm, wie Luft, die nur erwärmt wird.

 

Umluft ist zwar auch ganz nett, weil man schneller höhere Temperaturen bekommt, nur leider bringt Umluft für die Entfeuchtung des Wageninneren nichts. Die Feuchtigkeit kann dann nämlich nicht heraus. (die absolut enthaltene Feuchtigkeit bleibt)

 

Nur trockene (frische) kalte Außenluft, die ich durch die Heizung erwärmt habe und die immer neu zugeführt wird, hat eine sehr geringe relative Luftfeuchtigkeit, die entsprechend gut zum Entfeuchten geeignet ist."

 

Gruß

navec


Zitat:

Original geschrieben von navec

Im Winter leider nicht ganz richtig:

 

Man kann nicht nur mit der Klimaanlage das Wageninnere entfeuchten!

Naja, man "entfeuchtet" die Außenluft nicht, wenn sie durch die Heizung erwärmt wird, man senkt nur die relative Feuchte der Luft, und das ist für mich selbstverständlich, deshalb habe ich es nicht erwähnt. Die Klimaanlage hingegen senkt nicht nur die relative Feuchte , sondern auch den absoluten Wassergehalt der Luft.

 

 

Es ging ja darum, ob es im Winter was bringt, die Klimaanlage einzuschalten, und ob diese auch unter 4°C die Luftentfeuchtung unterstützt. Und da der Kompressor nicht läuft, ist es egal, ob man die Klimaanlage auf "aus" oder "an" stellt, es macht einfach keinen Unterschied was die Senkung der relativen Feuchte angeht. :)


@captainslow:

"Naja, man "entfeuchtet" die Außenluft nicht, wenn sie durch die Heizung erwärmt wird, man senkt nur die relative Feuchte der Luft, und das ist für mich selbstverständlich"

 

Na ja, wenn du richtig gelesen hättest, ging es mir auch gar nicht darum, die Außenluft zu entfeuchten:

 

@navec:

"Man kann nicht nur mit der Klimaanlage das Wageninnere entfeuchten"

 

Das Wageninnere, und davon sind wohl hauptsächlich interessant, die Teile die feucht sind und unbedingt entfeuchtet werden müssen (es ging ja um die Frontscheibe) kann man mit dem Anströmen von aufgeheizter Luft, die eine sehr niedrige rel. Luftfeuchtigkeit hat, hervorragend entfeuchten.

 

Wenn du die Haare im Badezimmer fönst, entfeuchtest du die Zimmerluft auch nicht (sondern im Gegenteil) und trotzdem bekommst du deine Haare trocken!

Oder brauchst du zum Trocknen der Haare eine Klimaanlage?

Du verringerst lediglich die rel. Luftfeuchtigkeit punktuell.

 

Beim Auto machst du mit der Scheibe und heißer Luft genau das gleiche, nur mit dem Unterschied, dass diese, dann, durch die feuchte Scheibe angefeuchtete, Luft schnell aus dem Wagen verschwinden kann( wenn man denn schlau war und nicht auf Umluft gestellt hat).

 

Das Aufheizen der Luft, die an die Scheibe strömt, ist auch der Hauptgrund für Quickheat (ist nichts anderes, als ein Fön). Die lächerlichen ca 600W reine Heizleistung des QH wären für die Aufheizung des gesamten Innenraums auch kaum zu gebrauchen.

 

Das unter 4 Grad der Kompressor nicht anläuft, habe ich auch gelesen. Wenn der Motorraum aber insgesamt, nach längerer Fahrt, warm ist, soll das angeblich wieder laufen. Habe ich aber noch nicht selbst überprüft, da ich unter ungefähr 15Grad Außentemperatur die Klimaanlage normalerweise nicht einschalte.

Zum Entfeuchten benutze ich die Klimaanlage nur manchmal, wenn es außen relativ warm ist und insgesamt große Luftfeuchtigkeit herrscht.

 

Wenn es allerdings stimmen sollte, dass der Kompressor auch bei einer AT von unter 4 Grad irgendwann wieder anläuft, sollte man unbedingt dafür sorgen, dass das Ding ganz abgeschaltet ist, sonst feuchtet man sich die einströmende Luft, wie schon beschrieben, beim Motorkaltstart immer wieder an.


Hinweis: In diesem Thema Kalte Luft trotz höchster Heizleistung? gibt es 37 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 23. Januar 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Kalte Luft trotz höchster Heizleistung?"

zum erweiterten Editor
Opel Corsa D: Kalte Luft trotz höchster Heizleistung?

Ähnliche Themen zu: Kalte Luft trotz höchster Heizleistung?

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests