BMW
BMW:

Internet im Fahrzeug - wozu?

BMW 3er , BMW 5er , BMW X3 F25

Internet im Fahrzeug - wozu?

Bei demnächst zur auslieferung stehender BMW wird mit dem aktuellen Navi Pro + Handyvorbereitung Bluetooth ausgestattet sein und ich würde gerne die Connected Drive Dienste nutzen. Nun habe ich bereits ein iPhone mit Daten-Flatrate, das ich mit dem Fahrzeug verbinden werde. (Wozu) brauche ich da noch das von BMW offerierte "Internet im Fahrzeug" für 150 Euro pro Jahr? Gibt es irgendwelche Dienste, die ich nur damit nutzen kann, oder geht das im Prinzip auch alles über den Internet-Zugang des Mobiltelefons?


Themenstarter

... da sich bisher niemand zu meiner Frage geäußert hat, würde ich mal elegant schlussfolgern, dass

 

  • entweder niemand den 150-€-Internet-Zugang des Fahrzeugs nutzt, oder
  • dass er gegen über der Intdernet-Anbindung per Mobiltelefon keine Vorteile hat.

 

Korrekt?


Hab es jetzt nur von volvo gehört: volvo on call,

-darüber kannst du alle daten über dein auto auf deinem smartphone sehen

-beim unfall wird automatisch polizei und co verständigt

und das eben alles weltweit!

dieser dienst will bezahlt werden


Connected Drive von BMW oder Connected Car wie es generell heißt steht noch in den Kinderschuhen. Meine Bekannten, die das BMW Paket im Auto haben nutzen es eigentlich auch nicht. Der reine Internetanschluss des Fahrzeugs bietet noch kaum Mehrwert. Erst wenn sich Anwendungen entwickeln, die Fahrzeugdaten explizit nutzen um irgendein Problem zu lösen, lohnt sich dieser Service. Das Connected Car Projekt von AutoScout24 setzt den Fokus zum Beispiel auf die Applikationen , ähnlich wie es sich im Smartphonemarkt schon durchgesetzt hat:

http://obd2.autoscout24.com/apps/alle/

 

Leider ist die Basis noch zu gering für eine Vielzahl von dedizierten Apps und die Hersteller mit Volvo on Call und Connected Drive versuchen ihre Systeme noch abzuschirmen. Das wird allerdings in Zukunft schwerer werden, wenn sich erste Apps etablieren, die jeder haben will.


Durch das Internet im Fahrzeug, kannst du in Zukunft mit deinem Auto kommunizieren. Schau dir mal die App vom i3 an. Dort ist es dir möglich eben über die Anbindung ans Internet, deine Auto per App vor zu konditionieren, die Türen auf zu schließen oder andere Späße zu betreiben.


Themenstarter

Internet im Fahrzeug - wozu?

Die Dienste, die an die von BMW zur Verfügung gestellten Apps gebunden sind, funktionieren über Connected Drive - und das ist zumindest beim "großen" Navi für die ersten 3 Jahre mit im Kaufpreis enthalten. Natürlich werden diese Daten über das Internet ausgetauscht - aber dazu ist der separate Vertrag "Internet im Fahrzeug" (oder wie auch immer das genau heißt) nicht erforderlich. Alles, was mit Connected Drive zu tun hat, funktioniert auch so.

 

Diese Zusatzleistung bewirkt, soweit ich erkennen kann, lediglich, dass man über den Fahrzeug-Monitor per Flatrate auch auf Internetseiten zugreifen kann, die nicht von BMW angeboten werden. Dabei ist vielleicht interessant, dass diese Flatrate offenbar auch im Ausland gilt. Im Inland finde ich die Sache einigermaßen uninteressant, denn all das kann mein Smartphone mindestens ebenso gut.


Ich habe es im Wagen drin (Connected Drive mit Navi Pro), weil junger Gebrauchtwagen. Nach Ablauf des 36. Monates werde ich es nicht verlängern, es lohnt sich nicht. Über das Smartphone kann man alles bekommen, außer:

 

1. Türöffnung, falls Schlüssel verloren oder im Auto. Diese Freischaltung beantrage ich nicht, da ist mein Mißtrauen zu groß. Wie erkläre ich eine mögliche Datenpanne oder einen Hackerangriff auf BMW meiner Kaskoversicherung? Bei uns im Ort sind ganz aktuell 2 neuwertige BMW an einem Tag verschwunden, trotz Wegfahrsperre etc.

 

2. Totalüberwachung, welcher Service ist wann fällig- das Auto meldet sich ungefragt beim BMW-Service und die rufen dann an zur Terminabsprache. Wer braucht sowas? Ich kann selbstständig telefonieren...

 

3. Erfassung "anonymisierter Fahrprofile zu statistischen Zwecken" - und am besten für Uncle Sam gleich mit.

 

4. Notruf, wie weiter oben beschrieben; mir ist aber nicht klar, ob diese Funktion nach Ablauf der 3 Jahre doch aktiv bleibt, auch bei Kündigung von Connected drive.

 

5. Stauanzeige / Verkehrsdichte: Mit Navi Pro sehe ich wo es sich staut. O.K. das ist nett, und wirklich präzise. Eigentlich das einzig sinnvolle Feature. Bei Tom Tom heißt das Live Service und kosten 50 € im Jahr. Ist natürlich viel besser wie TMC. Ich fahre aber dienstlich andere Fahrzeuge. Und privat weiß ich eh wo ich jeden Tag im Stau stehe.

 

Also m.E. eher rausgeworfenes Geld = jedes Jahr ca. 1 neuer Reifen, einige Kästen Bier oder eine Top Konzertkarte.


Deine Antwort auf "Internet im Fahrzeug - wozu?"

zum erweiterten Editor
BMW: Internet im Fahrzeug - wozu?

Ähnliche Themen zu: Internet im Fahrzeug - wozu?

schliessen zu