i3
BMW i Reihe:

i8 - konkrete Infos

Mola Mola

320td

i8 - konkrete Infos

Zitat:

Original geschrieben von Premiummitglied

.... sondern will etwas Konventionelles. Ein i8 ohne Hybridtechnik wäre er wohl auch für "arme" Reiche interessant.

Nochmal, woher die Idee dass dieser günstiger wäre?


Themenstarter

Da auf die sehr teuren Akkus sowie die Hybrid-Einheit verzichtet werden könnte...

 

Die Herstellkosten eines konventionellen i8 wären jedenfalls deutlich günstiger; ob BMW den Kostenvorteil auch an die Kunden weitergeben würde, bliebe abzuwarten.


Und dann noch das carbon weglassen, das "i",....;-)


hier gibt es ua. infos zu den laserscheinwerfern, die offenbar in österreich entwickelt und lt. artikel im i8 zum ersten mal in einem serienfahrzeug zum einsatz kommen werden.

 

BMW i8 - Laserscheinwerfer

 

zur konfiguration: farbe: sophistograu brillianteffekt; akzent BMWi blau; innen vollleder spheric amido/schwarz

 

navi prof. ist serie, genau wie der größere tank, abblende spiegel, sitzheizung, lichtpaket. elektr. sitzverstellung usw.

 

design impulse paket (€ 18.000,-) dieses beinhaltet sämtliche optionen (head up display, leder armaturenbrett, dachhimmel anthrazit, pdc vorne/hinten, alarmanlage, 20 zoll felgen (wahl fiel auf die w-speiche 470/mb), einparkassisten., harman kardon soundsystem, div. assistenten usw.) ... man kann diese aber auch einzeln bestellen - tut man dies nicht und nimmt das paket bleibt nur der dab tuner und der garagentoröffner als option übrig ... der liefertermin wird geklärt, hierzu kann ich noch nichts sagen.

 

die laserscheinwerfer werden unter led scheinwerfer mit erw. umfängen angeführt, das konfigurationsbild zeigt jedoch das design der laserscheinwerfer lt. händler sind diese eben ab sofort bestellbar. fahrzeugpreis inkl. steuern in etwa genau € 130.000,- ... rabatt 0% - stückzahl wird von BMW gering gehalten, nachfrage angeblich hoch ... akt. werden lt. händler nur pre-orders nach der reihenfolge des einlangens abgearbeitet.


Mola Mola

320td

Zitat:

Original geschrieben von Premiummitglied

Da auf die sehr teuren Akkus sowie die Hybrid-Einheit verzichtet werden könnte...

 

Die Herstellkosten eines konventionellen i8 wären jedenfalls deutlich günstiger; ob BMW den Kostenvorteil auch an die Kunden weitergeben würde, bliebe abzuwarten.

Hast Du meinen Beitrag gelesen? Ich zitier mich mal selber:

Zitat:

Wie kommst Du drauf dass beim Verzicht auf einen 6kwh-Akku-E-Antriebsstrang Kostenvorteile von 26k€ entstehen wenn gleichzeitig ein teurerer größerer Motor eingebaut wird?

Zur Erinnerung: der i3 kostet 35k€ und hat einen vergleichbaren E-Antriebsstrang mit mehr als 3 mal so großem Akku.


Themenstarter

i8 - konkrete Infos

Zitat:

Original geschrieben von Mola

Wie kommst Du drauf dass beim Verzicht auf einen 6kwh-Akku-E-Antriebsstrang Kostenvorteile von 26k€ entstehen wenn gleichzeitig ein teurerer größerer Motor eingebaut wird?

Zur Erinnerung: der i3 kostet 35k€ und hat einen vergleichbaren E-Antriebsstrang mit mehr als 3 mal so großem Akku.

Ich meine nicht den Kostenvorteil, sondern den Preisvorteil. Der Kostenvorteil für den Hersteller läge bei ca. 10.000 Euro, jedoch müsste der i8 mit konventionellem Antrieb eher in der Preisregion eines Porsche 911 Carrera S angesiedelt werden, weshalb ein Einstiegspreis von rund 100.000 Euro angemessen wäre. Dadurch würde die Nachfrage nach dem i8 bestimmt in die Höhe schnellen, wodurch die Stückkosten sinken würden.

 

Der R6 aus dem M3/M4 kann relativ kostengünstig produziert werden und würde gut zum i8 passen - und das Gewicht würde weiter sinken (schwere Akkus könnten entfallen), weshalb das Fahrverhalten eines i8 mit konventionellem Antrieb bestimmt nochmals besser wäre als das des M4 oder Hybrid-i8.


Mola Mola

320td

Zitat:

Original geschrieben von Premiummitglied

Zitat:

Original geschrieben von Mola

Wie kommst Du drauf dass beim Verzicht auf einen 6kwh-Akku-E-Antriebsstrang Kostenvorteile von 26k€ entstehen wenn gleichzeitig ein teurerer größerer Motor eingebaut wird?

Zur Erinnerung: der i3 kostet 35k€ und hat einen vergleichbaren E-Antriebsstrang mit mehr als 3 mal so großem Akku.

Ich meine nicht den Kostenvorteil, sondern den Preisvorteil. Der Kostenvorteil für den Hersteller läge bei ca. 10.000 Euro, jedoch müsste der i8 mit konventionellem Antrieb eher in der Preisregion eines Porsche 911 Carrera S angesiedelt werden, weshalb ein Einstiegspreis von rund 100.000 Euro angemessen wäre. Dadurch würde die Nachfrage nach dem i8 bestimmt in die Höhe schnellen, wodurch die Stückkosten sinken würden.

 

Der R6 aus dem M3/M4 kann relativ kostengünstig produziert werden und würde gut zum i8 passen - und das Gewicht würde weiter sinken (schwere Akkus könnten entfallen), weshalb das Fahrverhalten eines i8 mit konventionellem Antrieb bestimmt nochmals besser wäre als das des M4 oder Hybrid-i8.

Für den Kostenvorteil würde ich bei weitem keine 10k€ sehen. Ich bin auch nicht der Meinung dass ein Auto deutlich mehr Käufer findet weil es jetzt 100 statt 126k€ kostet, im Grunde aber technisch deutlich langweiliger ist. Im Grunde ist das aber egal, BMW scheint sich in der Hinsicht entschieden zu haben.

 

Statt den schweren Akkus (sind aber nur ein paar kwh) hat man wiederum ein Loch im Fahrzeugboden und einen schwereren Motor, hinsichtlich Schwerpunkt alles deutlich ungünstiger.

Der i8 ist von Grund auf für dieses Antriebskonzept entwickelt. Könnte durchaus sein dass ein größerer Motor gar nicht passt. Gleichzeitig erhält man zwar Platz durch das wegfallen des e-Strangs, kann den aber gar nicht richtig nutzen. Und dann fehlt da noch der Allradantrieb. In Summe befürchte ich die Vorteile im Fahrverhalten würden sich in Grenzen halten, falls überhaupt welche entstehen.


Original geschrieben von Mola

Zitat:

 

Wie kommst Du drauf dass beim Verzicht auf einen 6kwh-Akku-E-Antriebsstrang Kostenvorteile von 26k€ entstehen wenn gleichzeitig ein teurerer größerer Motor eingebaut wird?

Zur Erinnerung: der i3 kostet 35k€ und hat einen vergleichbaren E-Antriebsstrang mit mehr als 3 mal so großem Akku.

Ich hoffe Sie glauben nicht, dass 35 tEuro für einen BMW i3 ein wettbewerbsfähiger Preis ist. Sowohl der Preis für den i3 als auch für den i8 sind Kampfpreise, mit denen die BMW übliche Gewinnmarge bei weiten nicht erreichen wird. Wäre Carbon billig und einfach zu verarbeiten würden nicht soviel Hersteller ihre Finger davon lassen bez. gar wieder aussteigen (Mercedes). BMW probiert hier Großes und ich hoffe der Mut wird sich auszahlen, aber gewiss nicht mit dem i3 und dem i8 zu den jetzigen Preisen, bei aktuellen Produktions- und Entwicklungskosten. Nicht ohne Grund hat Tesla jahrelang tiefrote Zahlen geschrieben und ist momentan nur in schwarze gerutscht weil das Auto sich vollkommen blind verkauf, rein des Images wegen.

 

mfg Nils


Mola Mola

320td

Zitat:

Original geschrieben von NilsQ

Original geschrieben von Mola

Zitat:

Original geschrieben von NilsQ

Zitat:

 

Wie kommst Du drauf dass beim Verzicht auf einen 6kwh-Akku-E-Antriebsstrang Kostenvorteile von 26k€ entstehen wenn gleichzeitig ein teurerer größerer Motor eingebaut wird?

Zur Erinnerung: der i3 kostet 35k€ und hat einen vergleichbaren E-Antriebsstrang mit mehr als 3 mal so großem Akku.

Ich hoffe Sie glauben nicht, dass 35 tEuro für einen BMW i3 ein wettbewerbsfähiger Preis ist. Sowohl der Preis für den i3 als auch für den i8 sind Kampfpreise, mit denen die BMW übliche Gewinnmarge bei weiten nicht erreichen wird.

Was ist hier wettbewerbsfähig und was hat das mit der Diskussion zu tun?

Die Kosten des i-Projekts auf diese beiden Fahrzeuge umzulegen macht keinen Sinn. Das i-Projekt wurde in den letzen Jahren durch die anderen Baureihen finanziert und kommt denen auch zugute. Zudem läuft da ein wenig mehr als nur die 2 Fahrzeuge.

Wenn man sich anschaut wie der Vertriebsweg der i-Fahrzeuge und insbesondere der dort gewährte Rabatt aussieht relativiert sich das Margen-Thema unter Umständen auch gleich wieder.

Original geschrieben von NilsQ

Zitat:

Wäre Carbon billig und einfach zu verarbeiten würden nicht soviel Hersteller ihre Finger davon lassen bez. gar wieder aussteigen (Mercedes).

Eins der Ziele war ja die Produktion billiger und einfacher zu machen, Großserientauglich halt. Das scheint man, mit Anlaufschwierigkeiten wie man so hört, zu erreichen.

Original geschrieben von NilsQ

Zitat:

BMW probiert hier Großes und ich hoffe der Mut wird sich auszahlen, aber gewiss nicht mit dem i3 und dem i8 zu den jetzigen Preisen, bei aktuellen Produktions- und Entwicklungskosten.

Korrekt, zu erwarten dass das ganze i-Unternehmen sich mit den 2 Fahrzeugen auszahlt ist ja auch falsch. Nach eigener Aussage verdient BMW allerdings mit jedem i3 Geld, das ist Grundvoraussetzung, der Rest ist bereits finanziert.

Original geschrieben von NilsQ

Zitat:

Nicht ohne Grund hat Tesla jahrelang tiefrote Zahlen geschrieben und ist momentan nur in schwarze gerutscht weil das Auto sich vollkommen blind verkauf, rein des Images wegen.

 

mfg Nils

Tja, Tesla fehlt halt das Hauptgeschäft was diese Abenteuer finanziert. Immerhin versteht man es den Kurs zu treiben und den Leuten veraltete billige Technik überteuert anzudrehen. Und die CO2-Zertifikatsverkäufe halfen ja auch ganz gut.


Ist das öko? Wer bisher glaubte, dass der i8 klangtechnisch nicht viel zu bieten hätte, der bekommt jetzt was auf die Ohren.

 

https://www.youtube.com/watch?v=zkgXnEQvLk8

 

Laut Videobeschreibung soll der Klang auch wirklich vom Dreizylinder-Biturbo kommen, denn die BMW Active Sound-Technologie soll bei diesem Sprint ausgeschaltet gewesen sein. :cool:


Themenstarter

i8 - konkrete Infos

...ja, das kann sich in der Tat hören lassen. Wird höchste Zeit, dass BMW auch in den Volumenmodellen dieses Sounddesign impliziert.


Fahrbericht BMW i8 BMW i8 Test Drive (Englisch)


Themenstarter

Anbei ein Fahrbericht.


F-X5 F-X5

Der Verkehrsminister

Der stille Star dieses Jahr...

 

Im wahrsten Sinne des Wortes;)

 

Ich freu mich schon die von 1ern überrundeten i8 zu sehen, wie sie die Steckdose suchen um noch ne Runde Grüne Hölle fahren zu können:eek:


Themenstarter

Und hier ein anderer Fahrbericht.


Deine Antwort auf "i8 - konkrete Infos"

zum erweiterten Editor
BMW i Reihe: i8 - konkrete Infos

Ähnliche Themen zu: I8 - konkrete Infos

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests