Hyundai
Hyundai:

Hyundai kaufen?

Hyundai kaufen?

Hallo,

ich bin erst neu im Forum, weil ich gerade ein neues Auto brauche und nicht so recht weiß, wie ichmich entscheiden soll....Zur Debatte stehen ein Hyundai i30 blue und ein Mazda 3. Vor-und Nachteile gibt es überall..Vielleicht gibt es ja hier ein paar nette Leute, die Hyundai-Erfahrungen haben und zu- oder abraten können? Preislich liegt der i30 klar vorn. Ihm haftet, so hab ich es gehört, aber immernoch ein etwas schlechtes Imange an, Bekannte haben uns schon abgeraten. Ich frage mich, was da dran ist. Und stimmt es, dass die Ersatzteile teuer sind? Wie sieht es denn mit einer Pannenstatistik aus?

würde mich über Antworten freuen! Vielen Dank!


Zitat:

Original geschrieben von Tante Prusseliese

Hallo,

ich bin erst neu im Forum, weil ich gerade ein neues Auto brauche und nicht so recht weiß, wie ichmich entscheiden soll....Zur Debatte stehen ein Hyundai i30 blue und ein Mazda 3. Vor-und Nachteile gibt es überall..Vielleicht gibt es ja hier ein paar nette Leute, die Hyundai-Erfahrungen haben und zu- oder abraten können? Preislich liegt der i30 klar vorn. Ihm haftet, so hab ich es gehört, aber immernoch ein etwas schlechtes Imange an, Bekannte haben uns schon abgeraten. Ich frage mich, was da dran ist. Und stimmt es, dass die Ersatzteile teuer sind? Wie sieht es denn mit einer Pannenstatistik aus?

würde mich über Antworten freuen! Vielen Dank!

Beide sind sicher tolle Autos. Preislich bist Du sicher bei Hyundai an der besseren Adresse. Der tatsächliche Wertverlust in € liegt beim Hyundai klar besser, als bei vielen anderen PKW der sogenannten Golfklasse, selbst dem Namensgeber. Der ist zwar was den Wertverlust angeht prozentual klar vorn, aber man bezahlt auch mehrere Tausender beim Kauf mehr.

Zum Madza 3: Der Wagen ist technisch und optisch ein tolles Auto. Auch wenn die Optik natürlich geschmacksache ist. Was Mazda noch nicht im Griff hat, ist ein Rostproblem, dass es selbst bei 3jährigen schon geben soll.

Die Fahrdynamik ist wieder die Sache des Mazda, beim Federungskomfort sind wieder beide gleich auf. Etwas trocken!

 

Ich habe den Kauf meines i30 noch nicht bereut. Habe ihn jetzt seit etwa einem Jahr und knapp über 13tkm. Mal schauen, was nächsten Monat bei der ersten Inspektion raus kommt.

Werde darüber auf jeden Fall berichten.


Hallo, habe 1999 nach verschiedenen Neuwagen z.b. Datsun, golf 2,

DB 190, Vectra,Renault Capri, Escort ein Hyundai Accent gekauft. Fast alle Autos waren ok, bis Golf und Escort, hatten beide sehr viel defekte so das sie für mich echte Graupen waren. Aber über meinen Accent kann ich bis 122000 km nur echt gut reden hatte nur eine Antenne im AAAA ansonsten nichts, schnell und sparsam. Dann kaufte ich einen Atos und ein DB c 240t. der DB hatte so ein paar kleinigkeiten, Vorderachse Tankuhr und Rost Rost Rost. Der Atos lief wei ein Döpchen. Bei 40000 Atos gegen Cuore getausch war auch super. Nun Getz Hit gekauft, auch der lief sehr flott und super Verbrauch. Habe dann bei c.a. 50000 den Getz gegen einen I30 LPG getauscht. Beim Getz war mal die Motorkontrolleucht an, lief wohl zu mager, was der Freundliche aber einstellte. So und nun mein I30 habe jetzt so 3500 runter fährt echt gut und ist recht bequem. Hatte aber am Anfang Kühlwasserverlust, der mich zweimal zum freundlichen

zwang. Mit der mobilitätsgarantie bringt eigentlich nichts, greift erst nach 48 Std. also brauchst Du einen Leihwagen oder Taxi nach Hause.

Die Kupplung vom i30 stinkt sehr schnell ohne das Sie über strapaziert wird, ob das nur am Reibbelag liegt oder schnell verschleißt wird sich noch zeigen. Mein Fazit bis jetzt zählten meine Hyundais zu meinen zuverlässigsten Fahrzeugen. Und über den I30 kann ich wohl in einem Jahr so bei 30000bis 40000 Km mehr sagen. Bis jetzt fahre ich Ihn sehr gern. Gruß Frank


Ich persönlich kann Hyundai gut empfehlen, bin selbst am überlegen, ob als Nachfolger für den C1 im Laufe des Jahres ein (weiterer) Hyundai vor die Tür kommt.

 

Wir haben unseren Getz vor gut 5 1/2 zu einem Sonderpreis bei einer Autohauseröffnung gekauft. Vom Auto sind wir mit dem Kleinen sehr zufrieden, Preis und Leistung stimmt einfach. Kleiner Nachteil sind evtl. die etwas höheren Inspektionkosten - allerdings kann ich die nur mit meinem C1 vergleichen (der in diesem Bereich äußerst günstig ist) und habe kein Vergleich zu VW oder Mazda.

 

Etwas enttäuscht war als ich Anfang letzten Jahres gemerkt habe, das über den Winter der Getz an den Radläufen und der Heckklappe angefangen hatte zu rosten. Da wir aber ein komplettes Serviceheft vorweisen konnten haben wir bei Hyundai einen Kulanzantrag stellen lassen und die Rostentfernung wurde komplett (!) von Hyundai bezahlt. Und es war nur oberflächlicher, optischer Rost - keine Durchrostung die von der Garantie abgedeckt wäre. Nach 5 Jahren (Kulanzantrag erst im Sommer gestellt, Auftrag ich glaube im Oktober durchgeführt) finde ich es echt toll das Hyundai das übernommen hat.


Hi,

nach 15 Jahren Hyundai bin ich bedient. Da ich kaum alles wiederholen kann, einfach in meinen Beiträgen stöbern. Zugegeben sind die Hyundais alle zuverlässige Begleiter gewesen, mit einer Ausnahme auf insgesamt 350000 km. Die Werkstätten (vier habe ich ausprobiert) sind dagegen eine Katastrophe und insbesonders die Ersatzteile unverhältnismäßig teuer und von mieser Qualität, zumindest die Bremsscheiben. Mit Rost hatten/ haben alle hier in der Eifel schnell zu kämpfen, der jetzt knapp 6 Jahre alte Getz wird den nächsten Tüv nicht ohne entsprechender Behandlung überleben. Der Lantra Bj. 98 hatte bereits nach zwei Jahren Durchrostungen hinten links, die Werkstatt hat viele Male Mist gebaut, bis ich die Lust verloren hatte. Jetzt ist die Hinterachse durch gewesen, angeblich werden die Kosten von Hyundai übernommen. Pustekuchen, Eigenbeteiligung über 500€.

 

Mein Tipp: Schau die mal die anderen Koreaner von Chevrolet an und gehe auch mal auf das entsprechende Forum. Hier sind wirklich nur Kleinigkeiten aufgeführt. Und dann vergleiche die Ersatzteilpreise! Ich bin zumindest im Moment sehr zufrieden mit meinem Nubira und vor allem mit Autogas.


Hyundai kaufen?

Hallo,

 

nach 3 Daewoo/Cevrolet habe ich nun seit 1 Jahr und 20000 Km einen i30 von Hyundai. Ich kann nur sagen, das ich von der Qualität sehr überrascht bin. Er ist sehr gut verarbeitet und im Verbrauch bin ich zufrieden. Habe meine Entscheidung für den i30 und gegen den Cruze nicht bereut.

 

VG

 

Homer222


Der i30 ist das Wertstabilste Auto der Kompaktklasse, diesen Titel hat er vor einigen Wochen bekommen. Die Ersatzteilpreise nehmen sich nichts mit denen von Mazda und Co. Ein i30 hat zudem noch 5 Jahre Garantie ohne KM-Begrenzung auf die Technik seitens Motor, Getriebe etc. Bin mit meinem i30 Kombi sehr zufrieden. (in unserer Familie fahren inzwischen 4 i30, 1Getz, 1 Tucson, 1 Accent und 1 Santa Fe) Also meine Empfehlung ganz klar i30.


Ich wechsele nach Espero, Lanos und Kalos aus der Daewoo / Chevi-Schmiede nun auch zum i30 in der FIFA-Edition.

Grund sind die längere Garantie, viel sparsamerer Verbrauch, ordentliche Fahrleistungen und Vollausstattung schon in der Basisvariante. Dazu Steuerkette und kein Zahnriemen.

 

Klar ist der Chevi Cruze schon ein beeindruckendes "Schiff". Riesen Kofferraum und absolut schicker 4-Türer - von der Optik her einfach perfekt. Dafür schluckt er ordentlich, hat Zahnriemen, in der Grundausstattung fehlt die Klima und die Basismotorisierung ist eine lahme Ente. Chevi Lanzetti und Nubira sind Auslaufmodelle und er Aveo ein Kalos mit FL.

 

Schau dir als i30-Alternative den Kia ceed an - ist in vergleichbaren Ausstattungsvarianten wesentlich teurer, dafür hat er 7 Jahre Garantie.

 

teddybaerchen


Themenstarterin

HAllo,

vielen dank für Eure Antworten bis hierher, super!! Mittlerweile liegt uns auch ein Angebot für einen Hyundai i30 Premium für 13800 Euro vor. Neuwagen ab Werk. Ich frage mich, wie man die zu solchen Preisen anbieten kann, wo der doch wohl 23000 Euro kosten soll laut Hyundai.

Was denkt Ihr denn von Autogas und Autogas bei Hyundai? Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob sich das lohnt....Und Motorschäden kann man ja auch davon tragen, im ungünstigsten Fall...

Viele Grüße!!


Hallo,

nach knapp 1 1/2 Jahren mit einem I30 und 1 Jahr mit dem Getz kann würde ich Dir heute nur dann noch zu einem Hyundai raten, wenn Du wirklich einen guten Händler kennst.

Ich bin mittlerweile gezwungen jedesmal über 30 Km zu fahren wenn ich in die Vertragsverkstatt will, da die Händler hier vor Ort, bzw in der Nähe nicht imstande bzw nicht gewillt waren selbst einfache Probleme zu beheben.

Was die Qualität der Autos betrifft, so kann ich zwar sagen, dass der kleine Getz für seinen Preis recht gut ist, der I30 würde mir heute jedoch nicht mehr in die Garage kommen - eine Fehlerliste die trotz erst 15 Tausend Kilometer immer länger wird ( u. A auch schon erste Rostansätze gehabt).

Vor allem die Probleme mit der stinkenden Kupplung, die trotz mehrfacher Reklamation überall auf taube Ohren stossen, abgebrochene Plastikteile, sehr stark rubelnde Bremsen und wie erst in den letztzten Tagen eine furchtbar polternde Karosse haben mir die Lust auf dieses Auto geraubt, so viel Ärger machen meine zwei 18 bzw 20 Jahre alten Youngtimer nicht


Hyundai kaufen?

1. Stöst das mit der Kupplung nicht auf taube Ohren, sondern es wird intern an einer stärkeren Kupplung gearbeitet. Nur solange die nicht einsatzbereit ist kann kein Händler etwas machen. Warte ab, es gibt wohl bald eine Neue, für alle die das "Problem" haben. Abgesehen vom Geruch passiert aber erstmal nichts.

2. Das Poltern kommt von etwas zu langen Staubkappen und Federwegsbegrenzern die durch den Dauerfrost (teil -20° auf Dauer) hard wurden und nur beim Einfedern diese Geräusche verursachen. Dafür gibt es schon geänderte Teile, frag deinen Händler, er tauscht auf Garantie!

Und Sorry, abgebrochene Teile und Rost hat in unserer Region Niemand mit nem i30. Und da sind Fahrzeuge bei, die schon die 100.000 Km voll haben!

 

@ Tante P.: Ein i30 Premium aus dem EU-Handel ist nicht mit dem deutschen Premium vergleichbar (Ausstattungen). Aber es gibt z.B. beim deutschen Händler in den nächsten Wochen ein super Angebot für den Style. Der hat ne tolle Ausstattung mit Lichtsensor, Nebelsch., Reifendruckkontr., Lenkradbedien., Alufelgen, Sitzheizung, Teilledersitze..... für unter 15.000,-. Ein Editionsmodell ist mit etwas weniger Ausstattung noch günstiger, teils schon für 11.500,-. Und das mit 5 Jahren Garantie (15Jahre Mobilitätsgarantie), statt 3 für den EU. Die EU haben meißt auch kein ESP etc.


Das neue Editionsmodell ist der i30 FIFA-WM-Edition.

 

Es gibt ihn als Limo und cw, als Benziner und Diesel. Grundlage ist die Ausstattungsvariante classic + FFB.

 

Grundpreis ist 13240€ (UVP) für die Limo + Überführung + Zulassung.

 

Unifarben sind rot und weiß, Metallicfarben gegen Aufpreis.

 

Für ca. 600€ gibt es ein Zusatzpaket mit elektr. verstelllbaren Außenspiegeln, Lederlenkrad- und Schaltknauf sowie ISG.

 

Laut HMD sind die Prospekte gerade im Druck; die Händler haben die Vorinfos schon erhalten.

 

Ist für mich ein tolles Angebot und wenn der Freundliche noch einen Satz Winterräder mit dazulegt, wird im März einer bestellt.

 

@sur-an:

Ich habe einen i30 ausführlich zur Probe gefahren und keines dieser Probleme festgestellt. Du hast aber Garantie und es gibt in D klare Festlegungen, welche Beschaffenheit ein Neuwagen haben muss, wie oft der Händler auf Nachbesserung bestehen darf und dass du bei Nichterfolg Anspruch auf ein neues Fahrzeug hast. Punkt.

Mache dies dem Händler klar und wenn er ablehnt, wende dich an deine Kraftfahrzeugrechtsschutzversicherung, die du ja bestimmt hast. Ein Schreiben des Anwalts sollte reichen, um deine berechtigten Ansprüche durchzusetzen.

Wenn der Händler der Meinung ist, dass deine Ansprüche nicht berechtigt sind, lasse dein Auto von einem unabhängigen Sachverständigen überprüfen. Kläre das vorher mit der RSV, diese sollte dann auch die Gutachterkosten tragen. Lasse dich in diesem Zusammenhang auch zur Wahl des Gutachters beraten, damit dessen Untersuchungsergebnisse in einem ggf. notwendigen Verfahren auch beweisfest sind.

 

teddybaerchen


@ axelf88

 

Das mit den geänderten Teilen der Federwegbegrenzung würde mich mal richtig interessieren, denn beide Händler die ich gerade angerufen habe wollen von dem Ganzem angeblich nichts wissen.

Gibt es hier evtl eine Info von Hyundai direkt ?

 

Zu der Kupplung muss ich leider doch sagen, dass es auf taube Ohren stösst, weder bei mir noch bei dem Wagen eines Bekannten der auch das Problem hat wurde einfach nur festgehalten" nach Herstellerangaben geprüft, Kupplung O.K."

 

Gruss


Geprüft,iO heißt nichts anderes als: Funktion iO. Und das ist ja auch so. Nur unter starker Beanspruchung (Bergfahrten,Hängerbetrieb oder wegen Schnee und Eis erschwerte Bedingungen) kommt es zu dem Geruch... Wie gesagt dazu noch etwas warten, es wird dran gearbeitet.

Wenn dein Händler von den geänderten Teilen der Federwegsbegrenzern... nichts weiß brauch er nur mal den technischen Gebietsleiter bei Hyundai fragen bzw. ins technische Infonetz von Hyundai schauen, steht alles mit Teilenummern und Verfahrensweisen drin. Sollte er wissen und kennen.


Nimm den Hyundai, meine Eltern haben ein 3er Mazda und Hyundai i10 aber auch schon mal als Probe ein I30 da gehabt.

 

Mazda:

- ist teuerer

- hoher Wertverlust

- leider Rostprobleme, wobei Mazda in der Garantiezeit aber sehr kulant ist (aber was ist danach)

- innen kleiner vorallem Kofferraum

- Motoren sind recht Sauffreudig (zumindets die Benziner)

- die 1.Generation hatte/hat probleme mit ein Hauptsteuergerät für´s ABS und ESP, Kostenpunkt knapp 3000€


Hinweis: In diesem Thema Hyundai kaufen? gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 12. Februar 2010 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Hyundai kaufen?"

zum erweiterten Editor
Hyundai: Hyundai kaufen?

Ähnliche Themen zu: Hyundai kaufen?

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests