7M
VW Sharan 1:

Hilfe !!!!!!! "Lenkung"

  • VW Sharan 7M Panorama
  • VW Sharan 1 Forum
  • VW Sharan 7M Blogs
  • VW Sharan 7M FAQ
  • VW Sharan 7M Tests
  • VW Sharan 7M Marktplatz
  • Exklusiv

Hilfe !!!!!!! "Lenkung"

Hallo,

 

vielleicht kann mir hier jemand helfen ....

 

Wenn ich mein Lenkrad bis zum Anschlag drehe (rechts & links), dann quitscht er recht laut !!! Keilriehmen sitzt richtig, kann es evtl. diese Spannspule sein (heißt das so?)?? Also jedenfalls kommt das Geräuch von dieser Gegend !

 

Herzlichen Dank im voraus !!!!

 

Gruß aus Berlin

 

P.S Sharan Bj.96 85KW


Hallo!

 

Meinst du eher ein Quitschen oder mehr so ein Jaulen?

 

Wenns nur bei vollem Lenkeinschlag ist, wirds wohl die Servopumpe oder das Lenkgetriebe sein.

Hast du mal geschaut ob genug Servoöl drin ist?

Ich hatte das auch.

Seit ich vor kurzem mein Lenkgetriebe gewechselt hab, ist wieder Ruhe.

Wie viel km hat er denn runter? Vw ist bekannt dafür dass bei etwas höherer Laufleistung die Lenkgetriebe aufgeben.

 

Gruß

Sascha


Themenstarter

Hallo,

 

es ist eher ein Quitschen ....

 

Er hat jetzt 150.000Tkm runter. Servoöl haben wir bereitz aufgefüllt. Es ist mir auch schon passiert, das die Servo für eine kurze Zeit ausfällt. Was kostet so ne Servopumpe / Lenkgetriebe ?

 

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort !!!

 

Gruß Nicole


Also wenn bereits Servoöl gefehlt hat, dann würde ich fast wetten dass es das Lenkgetriebe ist.

In der Regel sammelt sich bei einem defekten Lenkgetriebe das Servoöl in einer der Manschetten, bis diese irgendwann platzt. So wie bei mir.

Was mich nur ein bisschen wundert, warum die Servo nur zeitweise nicht funktioniert( hatte da öl gefehlt?). Könnte vielleicht auch was mit der Pumpe zu tun haben, die sitzt auf der Keilrippenriemenseite, also links wenn man vor dem Auto steht. Ist halt immer schwer sowas zu beurteilen, wenn man es nicht sieht und hört.

 

Das Lenkgetriebe kostet bei VW so um die 700 Euro.

Ich hab mir ein generalüberholtes bei Ebay gekauft für 200 Euro und funktioniert einwandfrei.

 

Warst du schon mal in einer Werkstatt deswegen? Wenn ja was haben die dazu gesagt?

 

Gruß

Sascha


Themenstarter

Guten Morgen,

 

nein in der Werkstatt war ich noch nicht, kann man ein Lenkgetriebe selber wechseln ? Mein Papa hat vor "100" Jahren mal KFZ-Mechaniker gelernt und wir machen so einiges allein....

 

Hm ... aber so ne Servopumpe wird ja wohl auch nicht so ein Geräuch machen, oder ??

 

Kann mir irgentwas passieren, wenn diese Manschette "platzt" ? z.B. auf der Autobahn oder so

 

Lieben Dank für Deine Antwort & Gruß aus Berlin

 

Nicole


Hilfe !!!!!!! "Lenkung"

Ein Humbuk!!!!! Was Ihr da schreibt!!!!! So ein Quatsch!!!!

So sag ich Dir nur:

a.) jedes Auto mit Servo wenn mann bis zum Anschlag dreht Quitscht, (manchmal hört manes, manchmal nicht) Wenn der Riemen neu ist eher wenniger. Wenn mann bis zum Anschlag dreht dann ist die Servopumpe am Limit Ihrer Leistung. Dadurch gibt es dann ein Schlupf auf dem Riemen halt. Mach Dir da keine Sorgen übers Quitschen, BMW, Mercedes und alle andern haben es!!!!

Ich habe in den 15Jahren 3 Pumpen mal ausgewechselt, aber nicht wegen des Geräusches, sondern wegen undichtigkeit!!!!

b.) Bei Sharan ohne Motorabdeckung unter dem Motor ist SCHEIßE!!!!! Wen Du ein Sharan hast ohne VOLLE Abdeckung

(ab Bj. 2001) dann ist der Keilrimmen ungeschützt. Wenn Du dann im Regen fährst, dann bekommt der Keilrimmen Feuchtigkeit. Wenn er Feuchtigkeit bekommen hat, dann rutscht der Riemen beim feuchten Wetter und Deine Lenkung SETZT AUS zeitweise!!!! Ich gebe Dir ein Tipp!!!!

Geh zu VW und Ko und frage nach ob es möglich ist den Schutz unter Motor auf Version ab Mai 2001 Sharan zu montieren (müsse normall gehen!!!! Dann hast Du weniger geräusche, da der Riemen im Trockenen besser packt. Gibts kein Schlupf und Du bist zufrieden ohne Lenkaussetzer!!!! Pumpe wechseln oder Getriebe wechseln, ist ein Humbuk!!!! Hat der Andere umsons gewechselt. Ich habe den neueren Sharan und mein Vater hat den elteren, darum kenn ich die Lenkaussetzer und Quitschen von meinem Vater. Dieses Problem habe ich nicht da ich die Vollabdeckung habe.

MfG

Frico26


Noch Etwas habe ich vergessen zu schreiben.

Die Lenkpumpe wird gewechselt weil die halt undicht ist, das kommt schon mal vor da es auf dem System etwa 150Baar Druck gibt!!!!

MfG Frico26


@Frico

 

Ich schreibe hier mit Sicherheit keinen Humbug.

Ich gehe davon aus, dass Sharandiva schon den Unterschied zwischen den normalen Geräuschen einer Servolenkung und einem lauten Quitschen unterscheiden kann.

Wenn du alle Beiträge genau durchgelesen hättest wüsstest du, dass ich etwas von Ölverlust bei meinem Sharan geschrieben habe. Und dieser kam definitiv vom Lenkgetriebe. Auch Sharandiva hat etwas von Servoölverlust geschrieben.

 

P.S. Unterlasse mal bitte deinen oberlehrerhaften Ton. Nur weil du niemanden kennst der dieses Problem hat, heisst das nicht, dass es diesen Serienfehler nicht gibt (zumindest beim alten Modell mit höheren Laufleistungen). Dort gibt es zahlreiche Fälle bei denen der Simmering im Lenkgetriebe undicht wird und sich die Manschette mit Öl füllt, bis dieses dann austritt.

 

@Sharandiva

 

Nein wenn diese Manschette platzt kann dir auf der Autobahn nichts passieren, solange noch genug Servoöl vorhanden ist. Ist auch kein Platzen im eigentlichen Sinn, sondern eher ein Reissen.

Wenn dein Vater Kfz Mechaniker gelernt hat, sollte er das eigentlich hinbekommen. Aber Vorsicht, ist ein Sicherheitsrelevantes Teil und man sollte wissen was man da macht.

 

Gruß

Sascha


@ Frico

 

eine Servopumpe wird auch dann gewechselt, wenn sie den nötigen Druck nicht mehr aufbringen kann und nicht nur wenn sie undicht ist.


Hallo Schlau........

Als erstes will ich Dir nur sagen, die Lenkmanschette (DA GIBTS KEIN ÖLDRUCK)!!!! Auch wenn vom Siemering das Öl herkommt. Die Manschette ist nur da um die Verzahnung sauber von Witterung zu halten. Da kann nichts platzen!!! Die Gummimanschette kann bestimmt 0,5-0,7 liter von Deinem Lenköl aufnehmen, soviel Fassungsvermögen hat sie Wohl. Wenn Dir so viel im System fehlt, dann kann sich das in vielen Aspekten dann viederspiegeln. Schwergängiges lenken, Geräusche von der Lenkpumpe und keine Geräusche von Lenkgetriebe. Spätestens dann siehst Du, daß Du im Behälter kein Öl hast, dann ist erst zu suchen, wo es leckt. Wie Gesagt, im Maximaleinschlag des Lenkrades kann es bis zu 150Baar auf den Leitungen geben. Da können viele Sachen undicht sein. Nicht nur Dein Lenkgetriebe.......

PS.

Mein Vater ist kein Mechaniker, er ist Dreher. Deinen Vater habe ich hier nicht hingestellt....

Ich nehme an, Daß Du Deine akademische Ausbildung außerordentlich Ernst nimmst. Bist Du ein konservativer Republikaner oder ein libelarel Demokrat??? Beides könnte eigentlich zu Dir passen..........


Hilfe !!!!!!! "Lenkung"

@ Sascha

Ich zitiere

"eine Servopumpe wird auch dann gewechselt, wenn sie den nötigen Druck nicht mehr aufbringen kann und nicht nur wenn sie undicht ist. "

Jetzt mußt Du mir erkleren, wie Du den Pumpendruck messen möchtest???? Da ist mir bestimmt Etwas entgangen in der letzten Zeit. Kler mich bitte auf, da ich keine Ahnung habe wie man das machen kann. Würde mich interessieren. Von einer Messung des Öldrucks an Servopumpe habe ich noch nie gehört, darum bin ich ganz Ohrrrr.....

Der Öldruck ist nicht konstant auf einem Wert beim Laufen des Motors (und Drehzahl) und der Stellung des Lenkrades.

Was soll man da messen???? Würde ich gerne wissen.

MfG

Frico26


Ronny & Claudia Ronny & Claudia

Die Urwaldschmiede

Re: Hilfe !!!!!!! "Lenkung"

 

Zitat:

Original geschrieben von sharandiva

Hallo,

 

vielleicht kann mir hier jemand helfen ....

 

Wenn ich mein Lenkrad bis zum Anschlag drehe (rechts & links), dann quitscht er recht laut !!! Keilriehmen sitzt richtig, kann es evtl. diese Spannspule sein (heißt das so?)?? Also jedenfalls kommt das Geräuch von dieser Gegend !

 

Herzlichen Dank im voraus !!!!

 

Gruß aus Berlin

 

P.S Sharan Bj.96 85KW

Hallo

 

Habe mal genau mitgelesen, von Ölverlust schreibt sharandiva nix.

 

Er/Sie schreibt lediglich, das es am Endanschlag der Servolenkung Geräusche gibt, das ist bei jedem Auto mit Servolenkung so und ich kenne es nicht anders.

Solange es immer schön lenkt sollte das auch in Ordnung sein.

 

Gruß Ronny


@ Frico

 

Zitat:

Als erstes will ich Dir nur sagen, die Lenkmanschette (DA GIBTS KEIN ÖLDRUCK)!!!!

Das hab ich auch nie behauptet.

 

 

Zitat:

Die Manschette ist nur da um die Verzahnung sauber von Witterung zu halten.

Volle Zustimmung, aber die Kugelgelenke nicht vergessen. ;-)

 

Zitat:

Die Gummimanschette kann bestimmt 0,5-0,7 liter von Deinem Lenköl aufnehmen, soviel Fassungsvermögen hat sie Wohl.

Stimmt, aber irgendwann kann sie nichts mehr aufnehmen, weil sie rammel voll ist. Und dann will das Öl ja irgendwo hin und wenn die Manschette schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und etwas porös ist, dann wird sie irgendwann nachgeben. Da sie bei jedem Lenkeinschlag auf Zug und Druck beansprucht wird.

 

Zitat:

Wenn Dir so viel im System fehlt, dann kann sich das in vielen Aspekten dann viederspiegeln. Schwergängiges lenken...

Das zweifelt niemand an. Und da man ja normalerweise regelmäßig seine Flüssigkeitsstände kontrolliert, wird man immer rechtzeitig festellen ob etwas fehlt oder nicht.

 

 

 

Zitat:

...dann ist erst zu suchen, wo es leckt.

Genau, bei mir ist eben diese Manschette in 2 Teile gerissen und ich hatte direkten Blick auf den stark ölenden Simmering des Lenkgettriebes !!!!! Öl hat dort nichts zu suchen. Was glaubst du wo das Öl hingeht wenn die Servo welches verbraucht und man sonst kein Leck finden kann. Zu 99% in der Manschette.

 

Zitat:

Wie Gesagt, im Maximaleinschlag des Lenkrades kann es bis zu 150Baar auf den Leitungen geben. Da können viele Sachen undicht sein. Nicht nur Dein Lenkgetriebe

Da wiederspreche ich doch auch gar nicht! Aber bei mir war es halt das Lenkgetriebe.

 

Zitat:

Mein Vater ist kein Mechaniker, er ist Dreher. Deinen Vater habe ich hier nicht hingestellt....

Mit deinem Vater hab ich auch gar nichts am Hut !!!!!!!!!!!!!

Diese Antwort galt nicht dir sondern Sharandiva, wie unschwer an der Widmung direkt darüber zu entnehmen ist.

Erkennbar an " @Sharandiva" über meinem Statement.

 

 

Zitat:

Ich nehme an, Daß Du Deine akademische Ausbildung außerordentlich Ernst nimmst.

Jetzt haste mich erwischt, ich bin ein ganz schlechter Mensch weil ich noch zur Uni gehe, uiui.

 

 

 

Zitat:

Bist Du ein konservativer Republikaner oder ein libelarel Demokrat??? Beides könnte eigentlich zu Dir passen

Weder noch, ich bin kein ami wo es nur diese beiden Lager gibt.

Meine sonstige politische Meinung tut hier sicher nichts zur Sache.

 

Zitat:

Jetzt mußt Du mir erkleren, wie Du den Pumpendruck messen möchtest???? Da ist mir bestimmt Etwas entgangen in der letzten Zeit

Ok war vielleicht etwas unverständlich ausgedrückt, ich meinte wenn die Pumpe schwergängig ist und deshalb ihre Förderleistung nicht mehr erreicht. Und deshalb das ganze System, mehr Geräusche von sich gibt.

 

 

 

Zitat:

Der Öldruck ist nicht konstant auf einem Wert beim Laufen des Motors (und Drehzahl) und der Stellung des Lenkrades.

Ist mir bekannt und hab auch nie etwas gegenteiliges behauptet.

 

 

 

So und jetzt schalt mal einen Gang zurück, man kann sich auch in einem anderen Ton unterhalten. Wenn dir das nicht möglich ist, dann kannst du in Zukunft selbstgespräche führen.


@Ronny & Claudia

 

Zitat:

Habe mal genau mitgelesen, von Ölverlust schreibt sharandiva nix.

Sie Schreibt

 

Zitat:

Er hat jetzt 150.000Tkm runter. Servoöl haben wir bereitz aufgefüllt . Es ist mir auch schon passiert, das die Servo für eine kurze Zeit ausfällt. Was kostet so ne Servopumpe / Lenkgetriebe ?

Wenn sie etwas auffüllt, dann hat ja folglich auch was gefehlt.

 

Gruß

Sascha


Ronny & Claudia Ronny & Claudia

Die Urwaldschmiede

Zitat:

Original geschrieben von Sascha20

@Ronny & Claudia

 

 

 

Sie Schreibt

 

 

 

Wenn sie etwas auffüllt, dann hat ja folglich auch was gefehlt.

 

Gruß

Sascha

Hallo

 

Wenn das auf 150.000 km das einzige mal war wo etwas aufgefüllt wurde ... es fehlen hier noch infos.

 

Der Beitrag wurde mit der Frage eröffnet ... es gibt Geräusche wenn man die Lenkung gegen den Anschlag dreht ... das ist vollkommen normal.

 

Würde erstmal einen neuen Riemen auflegen, die Spannung muß ok sein, ist ja mit automatischer Spannrolle also nix einzustellen und dann weitersehen.

Öl bis zur Max markierung auffüllen und den Fall beobachten.

 

ODER Wenn zu viel Geld da ist: Die komplette Lenkung, Pumpe Hydraulikleitungen neu machen und dann merken, das es auch bloß Geräusche gibt wenn man an den Anschlag dreht ....

 

 

 

Gruß Ronny


Hinweis: In diesem Thema Hilfe! "Lenkung" gibt es 18 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 22. Dezember 2007 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Hilfe !!!!!!! "Lenkung""

zum erweiterten Editor
VW Sharan 1: Hilfe !!!!!!! "Lenkung"
MOTOR-TALK Ticker Bleib immer auf dem Laufenden! Alle neuen Ereignisse zu VW Sharan 1:
 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen