Kawasaki GPZ 600 R

GPZ 600 R Kupplungskorb ausbauen / Kupplungsmutter lösen

Hallo,

 

und wieder mal ein Problem, dass es so laut Whb nicht geben dürfte :mad:. Ich versuche nun schon den ganzen Tag, die Mutter des Kupplungskorbs zu lösen, nur scheint diese mit 2000Nm angezogen zu sein. Ergebnis bisher: 2x Gegenhalter krumm, Mutter jedoch fest.

Hat schonmal jemand den Korb demontiert und ähnliche Probleme gehabt und wenn ja, wie habt ihr die gelöst? Bin mit meinem Latein am Ende :(.

 

Grüße

Style


Peugeot106XT Peugeot106XT

Kardantreiber

550

Ohne den Bock zu kennen und ohne den Korb bei meiner je gelöst zu haben, mal ins Blaue gefragt: Sicher, dass das kein Linksgewinde ist und Du das unwissentlich immer fester anballerst?


Hai, hatte vor 'n paar Jahren das gleiche Problem. Hab die Kiste dann die 100 m in die kleine Autowerkstatt um die Ecke geschoben und den Meister mit dem grossen Schlagschrauber drangelassen. Soll man zwar nicht, aber wenn selbst 'n Rohr mit 1 m Länge auf der Ratsche nichts hilft:rolleyes:


moppedsammler moppedsammler

motorcycle reincarnations

Zitat:

Original geschrieben von GPzett

Hai, hatte vor 'n paar Jahren das gleiche Problem. Hab die Kiste dann die 100 m in die kleine Autowerkstatt um die Ecke geschoben und den Meister mit dem grossen Schlagschrauber drangelassen. Soll man zwar nicht, aber wenn selbst 'n Rohr mit 1 m Länge auf der Ratsche nichts hilft:rolleyes:

Soll man nicht ? :eek:

Hmmm... mach ich immer. Allerdings braucht man nen gescheiten Kompressor, so ein 8/24erle packt das nicht.


Peugeot106XT Peugeot106XT

Kardantreiber

550

Hab grad mal ins WHB meiner GT geschaut. Von Linksgewinde steht da nix, und bei meiner wird die selbstsichernde Mutter mit schlaffen 130 NM angezogen. Sollte also lösbar sein. Merkwürdig... :confused:


GPZ 600 R Kupplungskorb ausbauen / Kupplungsmutter lösen

Hab ich mal so gelesen, daß Schlagschrauber am Moppedmotor nix zu suchen hätten. Mein Schrauber des Vertrauens machts aber auch, wie er mir später mal erzählt hat.


moppedsammler moppedsammler

motorcycle reincarnations

Jaja...

 

ich weiß. Aber ne Kupplungsmutter lösen, die mit 140 NM angeknallt ist, ist kein Kinderspiel, wenn man nicht richtig gegenhalten kann. Da sind schon ausgebaute Motoren über die halbe Werkbank gewandert, dann wars mir zu doof: der 80 Liter - Kessel mit 11 bar, Nuss drauf und *drrrrrrrrrrrrrrr* fertig. :D


Kawasaki schreibt es sogar in die Rep-anleitung. Schrauben mit dem Schlagschrauber vorsichtig lösen. Ich hab mir so ein 12V Elektroteil zugelegt. Das hat mir bei den CBX und KZ750 motoren bisher immer geholfen. Käfer - Motor steht noch aus. :-)

 

 

CBX 1000


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Peugeot106XT

Hab grad mal ins WHB meiner GT geschaut. Von Linksgewinde steht da nix, und bei meiner wird die selbstsichernde Mutter mit schlaffen 130 NM angezogen. Sollte also lösbar sein. Merkwürdig... :confused:

Stimmt. Kein Wort von Linksgewinde, 130Nm und es klingt, als sei es überhaupt kein Thema, diese blöde Mutter zu lösen. Aber wie man sieht ist Papier anscheinend sehr geduldig :rolleyes:.


moppedsammler moppedsammler

motorcycle reincarnations

130 Nm sind schon eine Ansage. Und mit wieviel die tatsächlich angezogen ist, weiß der Geier.

Nimm den "drrrrrrrrrrrrrrr".


Themenstarter

GPZ 600 R Kupplungskorb ausbauen / Kupplungsmutter lösen

So, das Teil ist ab. Profi-Akkuschlagschrauber aus der Firma geholt (zieht bis 430Nm), einmal aufs Knöpfchen gedrück und Drrrrrr war die Mutter runter :p. Den Gegenhalter konnte ich dabei mit einer Hand halten und ich acker mich die ganze Zeit mit Verlängerung und Co ab, weil ich immer dachte, dass Schlagschrauber am Mopped tabu wären pfff.

Also danke für die Tipps und künftig nehme ich gleich den Schrauber :D.

Bevor ichs vergesse...bin dabei auch gleich mal auf die wahrscheinliche Ursache des Leerlaufklapperns gestoßen. Es sind die Zahnräder auf der Kupplungswelle, also das Getriebe. Habe noch ein ausgebautes liegen und mir das mal angesehen. Da sind seitlich Zapfen angegossen, die wohl besonders bei unrundem Leerlauf gegeneinander schlagen. Zudem ist das erste Zahnrad mit etwas Spiel auf der Welle gelagert, was wohl auch zum klappern beiträgt.

Das die Steuerkette und die Primärkette in derart gespanntem Zustand, wie es bei einem gesunden Motor der Fall ist, derart klappern sollen hätte mich auch arg gewundert.


moppedsammler moppedsammler

motorcycle reincarnations

Sach ich doch... drrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.... :D:D


Jason2002 Jason2002

Suzuki RF900

ich mag drrrr drrrrr, :)

 

Im übrigens, woher kommt der Angst eine Schraube mit der Drrrrrr auf zu drehen. Anknallen ist was anders, aber abdrehen ??? Was soll den da passieren ?


moppedsammler moppedsammler

motorcycle reincarnations

Nix. Schlicht und ergreifend.

 

Seit ich den drrrrrrrrrrr und den großen Kompressor habe, benutze ich das Ding gerne. Vor allem, wenns drum geht, festsitzende Motorbolzen oder Schwingen- bzw. Umlenkungsgezappel zu lösen.


Hab keinen Strom in der Garage, deshalb 12V- Schläger. Klappt bisher gut


Hinweis: In diesem Thema GPZ 600 R Kupplungskorb ausbauen / Kupplungsmutter lösen gibt es 17 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 1. Februar 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "GPZ 600 R Kupplungskorb ausbauen / Kupplungsmutter lösen"

zum erweiterten Editor
Kawasaki: GPZ 600 R Kupplungskorb ausbauen / Kupplungsmutter lösen

Ähnliche Themen zu: GPZ 600 R Kupplungskorb ausbauen / Kupplungsmutter lösen

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen