BMW
BMW:

Getriebeschaden bei 525D E61 Bj. 2009

BMW 5er E61

Getriebeschaden bei 525D E61 Bj. 2009

Hallo zusammen,

 

da ich nicht mehr weiter weis, hoffe ich hier Hilfe und Rat zu bekommen.

 

Also nun zur meinem Anliegen.

 

Ich habe vor ca. 2 Monaten einen BMW E61 Bj.09 mit einem Automatikgetriebe gekauft. Es dauerte keinen Monat, da tauchten die ersten Probleme mit dem Getriebe auf. Zuerst gab es beim Schalten vom 1 in 2 Gang einen starkes Ruckeln. Das gleiche war auch beim Schalten vom 5 in 6 Gang. Ausserdem gab es ein richtigen Ruck, wenn der Automat vom 2 in 1 Gang runter schaltete. Als ich das Auto bei BMW dann vorgeführt habe, hiess es, dass im Getriebe die Hälfte des Getriebeöls fehlen würde. Also wurde das Getriebeöl nachgefühlt und die Adoptionswerte wurden gelöscht (das Getriebe wurde gemäss den BMW Service resetet). Die ersten 100 Km war das dann auch ok, bis sich das ganze wiederholte und anschliessend noch extremer wurde. Beim zweitem BMW Besuch wurde dann der Getriebeschaden festgestellt. Also musste der komplette Automat ersetzt werden. Das ganz passierte zum Glück auf Kulanz Basis (BMW übernahm die gesamten Kosten ca. 7500 €). Nach einer Woche Reparaturzeit konnte ich mein Auto abholen. Doch zum Schreck musste ich feststellen, dass ein gewisses Ruckeln immernoch vorhanden war, diesmal vom 2 in 3 Gang sowie vom 3 in 2 Gang. Dieses ist deutlich beim Fahren zu fühlen. Alle anderen Schaltvorgänge waren in Ordnung und butterweich. Als ich dann zum 3. mal bei BMW vorfuhr, um das Problem zu erläutern, hiess es, das sei normal und das Getriebe muss sich erstmal auf die Fahrweise und den Motor einstellen. Man muss erstmal ca.1000 km mit dem Auto fahren bis sich die Werte im Automat einstellen und alles reibungslos wieder schalten kann.

 

Das kommt mir alles komisch vor. Wie kann es den sein, dass ein komplett neues Getriebe ruckelt und sich einstellen muss. Ich meine, wenn ich ein neues Auto kaufe dann ruckelt auch nix und das Getriebe schaltet butterweich.

 

Gestern hat sich auch noch meine Sitzheizung auf der Fahrerseite verabschiedet. Die geht nach ein paar Sekunden alleine aus und anschliessend riecht es nach Rauch und Qualm aus dem Fussraum.

 

Vielleicht hat ja einer von euch eine ähnliche Erfahrung gemacht und kann davon berichten. Ich bin momentan komplett ratlos und verzweifelt. Bin am überlegen das Auto nach ca. 2 Monaten wieder zu verkaufen.

 

Kann es den wirklich sein das es nach einem Getriebetausch im Getriebe ruckelt und eine gewisse Zeit notwendig ist damit die Einstellungen vom Automat gespeichert werden?

 

Ich Danke euch schonmal im Voraus für die Hilfe.

 

Gruss parikoch


Hallo, hast du das Auto von privat oder beim Händler gekauft?

 

Bezüglich Getriebe, ja ist möglich dass es einige Zeit braucht bis es sich adoptiert, ich würde etwas fahren wie von BMW dir gesagt und beobachten. 1000 km ist nicht viel und wenn das Ruckeln beim schalten nicht weg, dann wieder zu BMW. Alternativ kann du noch bei einer freien aber vertrauen Werkstatt die Werte des Getriebes ablesen lassen, was da raus kommt.

 

Bezüglich Sitzheizung, wenn es beim Händler gekauft wurde, vielleicht mit ihm kontaktieren um Problem zu beheben, ja wenn er nicht zu weit ist sonst ist zu aufwändig - dann lieber am Ort reparieren lassen.


Deine Antwort auf "Getriebeschaden bei 525D E61 Bj. 2009"

zum erweiterten Editor
BMW: Getriebeschaden bei 525D E61 Bj. 2009

Ähnliche Themen zu: Getriebeschaden bei 525D E61 Bj. 2009

schliessen zu
Fahrzeug Tests