Kaufberatung
Allgemeine Kaufberatung Forum

Gebrauchtwagen um 7000 Euro: Automatik

Gebrauchtwagen um 7000 Euro: Automatik

Hallo werte Forumsgemeinde,

 

bei meinen alten Polo ist der TÜV abgelaufen und für den neuen TÜV bedarf es sehr kostenintensiven Reperaturen.

Deswegen bin ich auf der Suche nach einen Gebrauchtwagen der Kompaktklasse. Mein Budget liegt bei 7000 Euro. Es sollte ein Automatik sein. Momentan schwanke ich zwischen diesen zwei Angeboten:

 

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|as

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|fs

 

Ich wäre für jeden Rat/Tipp dankbar.

 

Mit besten Grüßen,

KK


meehster meehster

4000 Nm und Frontantrieb

Die Frage ist: Wie wird das Auto genutzt? Es hängt vom Nutzungsprofil ab, welches Auto wofür besser geeignet ist.

 

Der gezeigte Focus ist z.B. ein Kombi, der gezeigte Jetta ein Stufenheckmodell.

Beide haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, so daß man eigentlich keine klare Aussage treffen kann, was jetzt für Dich besser geeignet ist. Sie fühlen sich auch sehr unterschiedlich an.

 

Außerdem sollte man schauen, ob in diesem Fall der Jetta auch entsprechend ausgerüstet wurde, daß er z.B. vollgasfest ist. Er ist nämlich eigentlich nicht dafür gebaut worden, schneller als ca. 80 mph zu fahren, kann aber entsprechend umgebaut sein. Ich gehe davon aus, daß lichttechnische Einrichtungen schon umgerüstet sind. Zeigt der Zähler die Laufleistung in km oder Meilen an? Der Tacho zeigt noch mph an. Es kann auch sein, daß das Radio nicht mit den RDS-Signalen (Sendernamenanzeige, Radiotext, Verkehrsfunk) umgehen kann, da es diese in den USA nicht gibt.

Mit US-Autos kennen sich andere hier auch deutlich besser aus als ich, da sind sicher noch ein paar Sachen mehr.


Monarch Monarch

Rottweiler

Warum sollte der Jetta ein US-Modell sein? Die werden auch in Deutschland verkauft und in der Annonce ist keinerlei Hinweis auf US enthalten:confused:


meehster meehster

4000 Nm und Frontantrieb

Zitat:

Original geschrieben von Monarch

Warum sollte der Jetta ein US-Modell sein? Die werden auch in Deutschland verkauft und in der Annonce ist keinerlei Hinweis auf US enthalten:confused:

Nein. Die Fünfzylinder-Jettas werden und wurden in Deutschland regulär nicht verkauft und daß der betreffende Jetta einen Meilentacho hat, kann man auf den Bildern auch gut sehen.

 

Der Fünfzylinder ist übrigens mMn der beste Motor, der serienmäßig in den Jetta eingebaut wurde.


italeri1947 italeri1947

Autohändler i.R.

Beide Fahrzeuge sind gut - ich würde zum Ford tendieren, weil der Turnier einfach mehr Auto für das Geld bietet. Der Jetta ist auch nicht schlecht, aber wohl relativ trinkfest - und die angekündigten Bedenken anlässlich der US-spezifischen Ausstattung (vollgasfest etc.) teile ich zudem. Ob er aber wirklich ein US-Modell ist, kann man ja vor Ort bei der Besichtigung klären; ich kann jetzt keinen Meilentacho erkennen, kenne aber auch nicht das VW-Tacho-Design aus dem Eff-Eff und sehe auf den Bildern nicht viel Näheres. Die werte Dame hat offenbar bessere Augen als ich, aber ich gehe auch schon auf die 70 zu.

 

Ich würde beide Autos besichtigen, wenn du es logistisch einrichten kannst. Schlecht scheinen beide nicht zu sein, der VW hat jedoch kein ganzes Jahr mehr vor sich, bis er wieder zum TÜV-Prüfer anrollen muss, und ist ein Jahr älter sowie mehr gelaufen als der Ford - der auch alles in allem seriöser wirkt und im Zweifelsfall auch den ganzen US-Spezialzirkus nicht offeriert, auf den achtzugeben wäre. Den Focus würde ich bevorzugen. Der Gegenwert ist besser, die Unterhaltungskosten sind niedriger, der TÜV ist neu, die Inspektion ein halbes Jahr alt.

 

Die Idealbesetzung sind diese Extreme - Stufenheck und Kombi - aber auch nicht. Ich würde eher nach einem Fließheck-Focus mit Automatik schauen, wenn du den Platz des Kombis nicht explizit brauchst.


Themenstarter

Gebrauchtwagen um 7000 Euro: Automatik

Danke schonmal für die vielen Beiträge! Zum Anfoderungsprofil, viele kurze Stadtfahrten und alle 2 Wochen lange Autobahnfahrten.


italeri1947 italeri1947

Autohändler i.R.

Zitat:

Original geschrieben von KirKanos

Danke schonmal für die vielen Beiträge! Zum Anfoderungsprofil, viele kurze Stadtfahrten und alle 2 Wochen lange Autobahnfahrten.

Gern!

Wie sieht es weiterführend aus - bist du Alleinfahrer, gibt es Kinder, öfters Ladegut, und wie viele Kilometer werden im Jahr zurückgelegt?


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

Zitat:

Original geschrieben von KirKanos

Danke schonmal für die vielen Beiträge! Zum Anfoderungsprofil, viele kurze Stadtfahrten und alle 2 Wochen lange Autobahnfahrten.

Gern!

Wie sieht es weiterführend aus - bist du Alleinfahrer, gibt es Kinder, öfters Ladegut, und wie viele Kilometer werden im Jahr zurückgelegt?

Mitfahrer sind fast immer dabei, dann und wann werden Materialien durch die Stadt gefahren. Das spricht wohl eher für den Kombi. An Kilometer fallen im Jahr so 10t km an.


Wimbowambo Wimbowambo

Streifenhörnchen

Der Jetta hat auch eine kleine Kennzeichenmulde, wird definitiv eine US Ausführung sein ;)


italeri1947 italeri1947

Autohändler i.R.

In diesem Falle würde sich der Schritt zum Ford Focus Turnier anbieten; das Risiko hält sich hier in Grenzen! Für kurze Strecken durch die Stadt ist der Jetta fast schon zu wuchtig und zudem für die vielen Gepäckstücke wohl auch nicht geräumig genug.


meehster meehster

4000 Nm und Frontantrieb

Gebrauchtwagen um 7000 Euro: Automatik

Kommt auf die Gepäckstücke an. Der Jetta hat einen recht großen Kofferraum und ist nur bei sperrigen Gütern relativ schwer zu beladen.

 

Der Motor ist besonders auf Strecke recht sparsam (US-Abstimmung eben ;)) und der Fünfzylinder läuft sehr ruhig. Von daher bei gelegentlichen längeren Strecken klares Votum für den Jetta.

 

Weitere Vorteil dieses Jetta: Der Motor kann höhere Dosierungen (;)) von Ethanol ab und ist zudem gasfest, da er auch für die niedrigere US-Spritqualität vorbereitet ist. Ein Gasumrüstung wäre hierfür auch eine echte Empfehlung, wenn man zum richtigen Umrüster geht.

 

Und noch eines: VW liefert in den USA besonders im nichtsichtbaren Bereich deutliich höhere Qualität ab als hierzulande, da VW in den USA nicht gerade sehr etabliert ist und Qualität unter Beweis stellen muß.

 

Wenn es nur um diesen diesen Jetta geht, spreche ich ein klares Votum für den Jetta aus. Natürlich: Wenn die große Ladeöffnung des Focus gebraucht wird, fällt der Jetta raus, dann würde ich von diesen beiden zum Focus raten.


Deine Antwort auf "Gebrauchtwagen um 7000 Euro: Automatik"

zum erweiterten Editor
Allgemeine Kaufberatung: Gebrauchtwagen um 7000 Euro: Automatik

Ähnliche Themen zu: Gebrauchtwagen um 7000 Euro: Automatik

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen