Oldtimer
Oldtimer Forum

Ford super de Luxe 1947

Ford super de Luxe 1947

Ford super de Luxe 1947

Das Auto habe ich in den 60er Jahren, damals in Norwegen für ca. 500 DM, günstig erstanden. Nach einer Probefahrt hatte ich keine Bedenken obwohl das Auto sicherlich mindestens 1 Mio. km gelaufen war, Tacho hatte also X-Mal 99999 Miles überschritten. Dunkelblau Originallack, an den hinteren Kotflügeln einige Roststellen. Ich war angetan von dem guten alten, seitengesteuerten, (flathead) V8. Der Motor startete sofort, lief rund und hatte diesen richtig schönen V8-Sound. Die 100PS verteilten sich auf 3,9L bei 38001/Min. Von der Belastung her sozusagen für die Ewigkeit gebaut. Mit dem 3-Gangschaltgetriebe konnte ich auch mühelos im 3. Gang anfahren. Probleme gab es immer wieder welche, insbes. war die am Lüfterrad angeordnete Wasserpumpe undicht mit der fatalen Folge, dass der an der Nockenwelle angeflanschten Zündverteiler mit Wasser bespritzt wurde. Zündaussetzer war die Folge. Mit der Zeit kam der Öldruck mehr und mehr abhanden, nur beim Gasgeben bewegte sich die Anzeigenadel. Da ich Zugang zu einem Bauernhof mit Schuppen und Hebezeug hatte, habe ich den Motor ausgebaut, Kurbelzapfen poliert und Übermaßlager eingebaut. Hatte noch ein Haufen Werkzeuge, auch die Gabel für den Ventilausbau, so dass deren Sitze eingeschliffen werden konnten. Der Öldruck war wieder voll da und ich habe das Auto dann ca. 20000km gefahren. Allerdings hatte der Rost an die Karosserie dann ziemlich genagt, so dass eine Profi-Restauration fällig wäre. Dann habe ich geheiratet und Kinder kamen. Für das Auto hatte ich leider weder Zeit noch Geld und habe es mitsamt Ersatzteile, Ford-Holley Vergaser mit Düsen, Zündverteiler, Schneeketten, Wasserpumpe, Zündkerzen, 6-Volt Batterie usw. nach ca. 3 Jahren wieder verkauft. Schade, hätte es zu gerne heute noch gehabt.

Später habe ich dann einen Ford Mercury 1950 gekauft, aber das ist eine andere Story.

Gruss an alle V8-Liebhaber von Bulldogge10



Eine warhaft hübsche Geschichte.

Jetzt haben Sie zum Glück wieder ein schönes Auto.

Wenn Sie mal Zündkontakte, Verteilerkappen, Verteilerfinger mit günstiger Preis aber mit wirklich gute Beratung (35 Jahre Erfahrung in diesem Bereich!!) dann schicken Sie mir doch mal einen Mail bsilvius@hotmail.com. Schnell geliefert, guter Qualität, günstiger Preis, was wünscht man noch mehr?

Ich glaube selbst das bei mir in der Werkstatt noch ein neues Nockenwellenrad auf Lager liegt für so einen Ford/Mercury. Zufall oder?

Mit freundlicher Empfehlung, Ben Silvius


Deine Antwort auf "Ford super de Luxe 1947"

zum erweiterten Editor
Oldtimer: Ford super de Luxe 1947

Ähnliche Themen zu: Ford super de Luxe 1947

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen