Mk3
Ford Fiesta Mk1, Mk2 & Mk3:

Fiesta GFJ (Bj. 95) Bremszylinder hinten rechts undicht

  • Ford Fiesta Mk3 Panorama
  • Ford Fiesta Mk1, Mk2 & Mk3 Forum
  • Ford Fiesta Mk3 Blogs
  • Ford Fiesta Mk3 FAQ
  • Ford Fiesta Mk3 Tests
  • Ford Fiesta Mk3 Marktplatz

Fiesta GFJ (Bj. 95) Bremszylinder hinten rechts undicht

Bei meinem Fiesta GFJ ist hinten rechts der Bremszylinder undicht. Da auch die Bremsbacken mit Bremsflüssigkeit benetzt sind, müßen die mit erneuert werden.

Die Werkstatt meinte, es gäbe da einen kompletten Reparatursatz mit Federn usw, kostet aber gleich 130 EUR. Ist dieser nötig oder brauch ich einfach nur neuen Bremszylinder sowie die Backen?


Im Prinzip brauchst Du nur die Backen und den Zylinder. Ich persönlich würde aber alle Federn gleich mitwechseln, weil die im Laufe der Zeit eh erlahmen. Abmachen muss man das ganze sowieso und hinterher ärgert man sich, das man nur die Hälfte erneuert hat. Übrigens, da die Bremsbacken gewechselt werden, musst Du die andere Seite mitmachen. Also investiere etwas mehr Geld und lass es vernünftig machen!


Themenstarter

Also das mit beiden Seiten habe ich auch schon vermutet. Dann macht es auch Sinn, den Bremszylinder auf der anderen Seite mit zutauschen, sonst kommt der nächstes Jahr und dann nochmal das gleiche. Bei 1-2-3 gibt es schon Komplettreparatursätze für um die 50 EUR mit Backen, Federn und Zylinder. Werde dann mal schauen, wer mir die einbbaut.

Der TÜV hat zudem noch die durchgerosteten Schweller hinten sowie am Radkasten links zum Schweller bemängel, aber das ist wohl eine Fiesta Krankheit. Muß ich dann auch noch jemanden finden, der mir das schweißt...


Themenstarter

Genügt es die Backen, Bremszylinder und die Federelemente zu tauschen oder muß das Radlager mitgemacht werden?

Bei einigen Angeboten bei 3-2-1 wird von Trommeldurchmesser etweder 180mm oder 200mm gesprochen. Weiß einer den genauen Durchmesser oder muß ich das selber Messen? Fiesta MK3 GFJ, BJ 1795, 37KW 1.1l


Ich gehe mal davon aus, dass dein Wagen kein ABS hat, somit 180mm.


Fiesta GFJ (Bj. 95) Bremszylinder hinten rechts undicht

Und der Wagen ist von 1795? :D


Hallo,

 

meiner Meinung nach könnte es reichen, den Bremszylinder zu tauschen.

 

Dabei musst du eh die Trommel abnehmen und siehst demzufolge den Zustand der Bremsbacken.

 

Sollte alles optisch noch OK sein (ausreichens Belag, nicht zu extrem vergammelt) reicht es im Allgemeinen, drinnen alles sauber zu machen und die Beläge etwas zu schleifen.

 

Nachdem der Zylinder getauscht wurde und alles andere gereinigt ist, 50 Km fahren zum einbremsen (NICHT heißbremsen, Einfahren gilt auch wenn du komplett erneuerst!!), dann sollte der Bremsenprüfstand zeigen, ob die betreffende Seite zu Schwach bremst und dann kannst du immernoch die restlichen Innereien tauschen, zweite Seite inkl. Bremszylinder dann nicht vergessen ;)

 

Wichtig ist noch:

 

- Sollte sich irgendein der beiden Beläge zu lösen beginnen, unbedingt die Innereien erneuern!!

 

- Sollte die betreffende Seite plötzlich wesentlich schärfer bremsen, dann die andere Seite öffnen und genauso reinigen, Bremszylinder prüfen, Beläge leicht abschleifen und wieder einfahren...

 

- die Rückstellautomatik hängt auch gern mal und muss ggf. gangbar gemacht werden (da ist ein Hebel, der mit haftendem Fett und Rostlöser gangbar gemacht werden kann)

 

- da beim Tausch des Bremszylinders entlüftet werden muss, evtl. gleich den Bremsschlauch mit tauschen falls dieser porös ist oder langsam porös zu werden scheint

 

Zu deiner Frage betr. des Radlager: Dieses ist in der Trommel integriert und muss nur beim Tausch der Trommel neu mit rein, sind die alten Trommeln noch OK können diese mit neuen Bremsbacken verwendet werden.

 

Viele Grüße

 

Jens


Themenstarter

Hallo,

habe jetzt mal den händler in der bucht nach der Marke gefragt und er schreibt "...Markenware in Erstausrüster Qualität, wahrscheilich PEX NK oder Optimal.".

Sind die Teile dann OK?


Zitat:

Original geschrieben von knallbonbon

.................Markenware in Erstausrüster Qualität, wahrscheilich PEX NK oder Optimal."............

Der Händler weiss selber nicht genau, womit er handelt? Ich kenne beide Marken nicht, noch nie gehört. Textar, Jurid, Pagid, ATE, Brembo, das sind z.B. bekannte Marken.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Jenson

Hallo,

 

meiner Meinung nach könnte es reichen, den Bremszylinder zu tauschen.

 

Dabei musst du eh die Trommel abnehmen und siehst demzufolge den Zustand der Bremsbacken.

 

Sollte alles optisch noch OK sein (ausreichens Belag, nicht zu extrem vergammelt) reicht es im Allgemeinen, drinnen alles sauber zu machen und die Beläge etwas zu schleifen.

 

Nachdem der Zylinder getauscht wurde und alles andere gereinigt ist, 50 Km fahren zum einbremsen (NICHT heißbremsen, Einfahren gilt auch wenn du komplett erneuerst!!), dann sollte der Bremsenprüfstand zeigen, ob die betreffende Seite zu Schwach bremst und dann kannst du immernoch die restlichen Innereien tauschen, zweite Seite inkl. Bremszylinder dann nicht vergessen ;)

 

Wichtig ist noch:

 

- Sollte sich irgendein der beiden Beläge zu lösen beginnen, unbedingt die Innereien erneuern!!

 

- Sollte die betreffende Seite plötzlich wesentlich schärfer bremsen, dann die andere Seite öffnen und genauso reinigen, Bremszylinder prüfen, Beläge leicht abschleifen und wieder einfahren...

 

- die Rückstellautomatik hängt auch gern mal und muss ggf. gangbar gemacht werden (da ist ein Hebel, der mit haftendem Fett und Rostlöser gangbar gemacht werden kann)

 

- da beim Tausch des Bremszylinders entlüftet werden muss, evtl. gleich den Bremsschlauch mit tauschen falls dieser porös ist oder langsam porös zu werden scheint

 

Zu deiner Frage betr. des Radlager: Dieses ist in der Trommel integriert und muss nur beim Tausch der Trommel neu mit rein, sind die alten Trommeln noch OK können diese mit neuen Bremsbacken verwendet werden.

 

Viele Grüße

 

Jens

Danke für den Tip. Also die Bremszylinder wurden beidseitig getauscht, die Beläge sahen noch gut aus, wie der Mechaniker meinte. Die Bremswirkung war dann beidseitig wieder OK, also gleichmäßig. Hat dann auch gleich noch den TÜV mitgemacht und siehe da, der leichte Ölverlust der Stoßdämpfer tauchte garnicht mehr auf. Mal ne frage zu den Kosten: Hat mich jetzt 50 EUR für die Radbremszylinder, 50 EUR für Einbau und 20 EUR fürs Entlüften gekostet, alles zzgl. MWSt. also in Summe 140 EUR plus 120 EUR für die Schweißarbeiten an den Schwellern beiseitig plus ca. 12 EUR für die TÜV-Nachuntersuchung. Ist der Preis OK?


Fiesta GFJ (Bj. 95) Bremszylinder hinten rechts undicht

Preis ist völlig ok. Dafür würde ich mir selber die Hände nicht schmutzig machen.


Deine Antwort auf "Fiesta GFJ (Bj. 95) Bremszylinder hinten rechts undicht"

zum erweiterten Editor
Ford Fiesta Mk1, Mk2 & Mk3: Fiesta GFJ (Bj. 95) Bremszylinder hinten rechts undicht

Ähnliche Themen zu: Fiesta GFJ (Bj. 95) Bremszylinder hinten rechts undicht

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests