Versicherung
KFZ-Versicherung Forum

Fahrzeugverkauf nach Frankreich - Besonderheiten?

Fahrzeugverkauf nach Frankreich - Besonderheiten?

Hallo liebe User, ich weiss nicht ob ich mit meinen Fragen in diesem Forum richtig bin aber ich hoffe, dass mir vielleicht jemand weiter helfen kann. Folgendes ich habe mein Auto, welches ich verkaufen möchte im Internet inseriert, es hat sich jemand aus Frankreich gemeldet, er war auch sehr interessiert, er hat mir seine email Adresse zugeschickt, damit ich ihn die Fahrzeugdaten, welche im Fahrzeugschein stehen zuschicke, damit er sich um die Überführungskennzeichen kümmern kann.

*Gibt es irgendwelche bedenken, wenn ich ihn die Daten zu schicke????

*Kann ich mein Auto nachdem Verkauf auch ohne den Fahrzeugbrief abmelden(Schilder bleiben bei mir)??

 

 

MFG


Hallo,

 

ich habe mir mal erlaubt dne Threadtitel von "Hilfeeee" in einen aussagekräftigen zu ändern ;) BItte beim nächsten Mal beachten - sachgerechte Hilfe wird sonst schwer.

 

Zum Thema:

Du du das Fahrzeug nur abgemeldet übergeben solltest, muss er ja Überführungskennzeichen holen. Dass er dafür die Daten braucht (Fahrgestellnummer, Typschlüssel) kann ich mir vorstellen, wäre andersherum nicht anders.

 

Meines Erachtens spricht nicht dagegen ihm diese Daten zu übermitteln - solang wie er den Brief nicht in der Hand hat und der Kaufvertrag unterschrieben ist kann er dir gar nix.

 

Und natürlich kannst Du dein Fahrzeug nicht ohne Brief abmelden...

Nimm bitte die Papiere, geh zur Zulassung und lass es vorrübergehend stilllegen. Erkundige dich gleich ob du beim Auslandsverkauf noch was nachweisne musst - das wär mir aber nicht bekannt, dafür ist der Käufer zuständig.

Dann verkaufst du den Wagen :)

 

Grüße

Schreddi


Themenstarter

Danke, für die Zukunft merke ich mir das mit der Überschrift!

Das Problem ist, dass er am Freitag Nachmittag hier hin kommt und die Zulassungsstelle hat dann bereits geschlossen und vorher möchte ich das Auto nicht abmelden, denn man weiss nie on er kommt oder ob man sich einigt. Wie funktioniert das genau mit der Stilllegung...?


Hi,

 

für genaue Infos surf bei deiner Zulassung vorbei (nebenher gesagt ne vorbildliche Seite).

 

Du kannst im Endeffekt tun was du willst - aber angemeldet verkaufen? Machs nicht - ist den evtl. Ärger nicht wert.

 

Zur Not kannst du eben bis zum endgültigen Verkauf nicht fahren.

 

Grüße

Schreddi


madcruiser madcruiser

47,9 Cent/l & kaum CO

Die Einfuhr aus einem anderen EU-Land ist trotz aller Vereinfachungen immer noch eine aufwändiige Angelegenheit.

Wenn jemand diese Mühen auf sich nimmt und womöglich noch einige km anreist, dann stellt sich die Frage nach dem warum.

 

Verkaufst Du einen Exoten oder ist Dein Wagen einfach nur zu billig?

 

Wenn Du beide Fragen mit Nein beantwortest, dann sei auf der Hut.

Es gibt reichlich Trickbetrüger - MT hat im Unterforum Sicherheit einen eigenen Thread zum Thema und den Maschen.

 

Speziell zu Deiner Haftung:

Wenn Du den Wagen mit Brief, Schein und Schildern veräußerst, kannst Du ihn nicht mehr abmelden.

Du haftest dann gegenüber Deiner Versicherung und gegenüber dem Straßenverkehrsamt für die Versicherungsprämie und Steuern.

 

Also lege den Wagen am Freitag still.

Lieber die Gebühren für Ab- und Anmeldung (falls der Wagen nicht verkauft wird) in den Sand setzen als monatelang verzweifelt versuchen den Wagen endlich stillgelegt zu bekommen.


Fahrzeugverkauf nach Frankreich - Besonderheiten?

normalerweise ist das garkein problem. es gbt einen freien wahrenverkehr in der EU. lediglich die zulassung in Fr kann Probleme machen, das ist aber nicht dein Ding:-)

 

mein altes auto hat auch eine französin gekauft. Ging problemlos, ich hab das geld und ds Auto eine saargemünder nummer :-)

 

Abmelden sollte auch gehen solange Du kopien des Papiere hast und die schilder. Damit ist ein missbrauch ja ausgeschlossen.


synallagma synallagma

Oo=V=oO

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

Speziell zu Deiner Haftung:

Wenn Du den Wagen mit Brief, Schein und Schildern veräußerst, kannst Du ihn nicht mehr abmelden.

Du haftest dann gegenüber Deiner Versicherung und gegenüber dem Straßenverkehrsamt für die Versicherungsprämie und Steuern.

Wenn du die Veräußerung der Zulassungsstelle (wozu man eigentlich verpflichtet ist) und der Versicherung meldest, bist du mit der Haftung draußen. Dann werden Prämien und Steuer abgerechnet und eventuelle Delikte, wie Falschparken oder so, direkt mit dem neuen Eigentümer geklärt.


Deine Antwort auf "Fahrzeugverkauf nach Frankreich - Besonderheiten?"

zum erweiterten Editor
KFZ-Versicherung: Fahrzeugverkauf nach Frankreich - Besonderheiten?

Ähnliche Themen zu: Fahrzeugverkauf nach Frankreich - Besonderheiten?

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen