LKW & Anhänger
LKW, Nutzfahrzeuge & Anhänger Forum

Fahrtenschreiber nachrüsten

Fahrtenschreiber nachrüsten

Hat von Euch schonmal jemand einen Fahrtenschreiber nachgerüstet? Ich muss in meinen Geländewagen einen einbauen wenn ich mit Anhänger fahre.

Es gibt ja analoge und digitale und wie ist das mit dem anschließen? Einfach + u. Masse und Tachosignal oder brauch ich da noch mehr?


nachgerüstet hab ich auch schon.

allerdings würde ich an deiner stelle mal anfragen ob's für dein auto eine richtige anleitung dafür gibt!

da hat man einen guten überblick woher am besten + oder - oder gar das V-Signal zu holen ist!

frag mal bei kienzle nach, die schicken dir ne anleitung per Fax o.ä

 

man muss schon ein bisschen mehr anschließen als die drei genannten.

 

ich hoffe du hast keine M-Klasse von Mercedes!?! ich glaube die ging garnicht nachzurüsten ohne ein haufen kohle

 

gruß christian


Wieso musst du beim PKW einen Fahrtenschreiber einbauen?

 

Habe ich ja noch nie gehört und würde auch nicht machen, müsste man ja extrem dämlich sein.

 

Welchen Grund kann es denn da geben? Entweder du darfst einen Hänger ziehen oder nicht vom Gewicht her, aber was hat es mit einem Fahrtenschreiber zu tun?

 

Oder wirst du mit Hänger zum 7,5 Tonner oder ähnliches?

 

PKW mit Fahrtenschreiber habe ich bisher weder gehört noch gesehen. Ist ja was extrem exotisches.


Ich vermute mal, er nutzt den Geländewagen gewerblich. Mit Anhänger kommt man ja sehr schnell über 3,5 Tonnen Zuggesamtgewicht und dann muss ein Fahrtenschreiber (digital) eingebaut werden. Dieses Problem haben z.B. viele Handwerker, die mit Kleinbussen (VW Bus usw.) und Anhänger unterwegs sind.


Bedeutet das dann nicht wieder automatisch eine Beschränkung auf Tempo 80 bzw. 100?

 

Damit versaut man sich doch total die PKW Eigenschaft. Beim Kleintransporter wäre es ja nicht so tragisch, da man diesen ja eh dann hauptsächlich gewerblich nutzt.

 

Aber im PKW einen Fahrtenschreiber wäre ja ein Alptraum :)

 

 

Zitat:

Original geschrieben von MancombShepgood

Ich vermute mal, er nutzt den Geländewagen gewerblich. Mit Anhänger kommt man ja sehr schnell über 3,5 Tonnen Zuggesamtgewicht und dann muss ein Fahrtenschreiber (digital) eingebaut werden. Dieses Problem haben z.B. viele Handwerker, die mit Kleinbussen (VW Bus usw.) und Anhänger unterwegs sind.


Fahrtenschreiber nachrüsten

wieso versaut sich alles mit den Pkw eigenschaften? da spielen mehrere faktoren ne rolle.

 

3,5 Tonnen Gewerblich - Fahrtenschreiberpflicht

 

Pkw mit Anhänger - Darfste Privat oder Gewerblich eh nur 80 fahren (egal ob 3,5 tonnen oder nicht ) es sei denn

der Anhänger hat ne 100Kmh Zulassung

 

Handwerker können glück ham das sie eine ausnahme bekommen vonwegen 50 km oder so luftlinie oder wie das geregelt ist das man keinen Tacho braucht, dann gibt es auch noch ne möglichkeit mit nem fahrtenbuch aber da sollte man direkt beim gewerbeaufsichtsamt nachfragen was wie wo man machen kann darf...

 

Um den Tacho einzubauen Brauchst du nicht das V Signal du wirst sehr wahrscheinlich nen kompletten Kitas geber einbauen müssen mit adapter leitung zum tacho die ist nicht grade billig gibt 2 versionen kosten meine ich sollten beim T5 eine 180 euro und eine 220 euro liegen ohne steuer

 

Dann der 1381 liegt bei irgendwo meine 800 Euro und der muss verbaut werden analog darf nicht mehr eingebaut werden. Passt in normalen Radio Din Schacht falls der Geländewagen einen hat ansonsten gibt es noch hässliche universal rahmen von VDO

 

Dann + - ist normal was noch angeklemmt werden muss keine ahnung meine nichts mehr

 

Nach dem einbau ist klar ne komplette 57 B Beim T5 lag ich bei knappen 1500Euro ist auch nix draus geworden weil der kunde das nur 4-5 mal im jahr brauchte und wir ne andere lösung gefunden haben


Das schlimme dabei ist,

das diese Regelung eigentlich schon sehr lange gilt, aber die Verkäufer einen nicht darauf hinweisen. Wir haben jetzt nämlich auch einen Schwung T5-Busse auf dem Hof, die aufwändig nachgerüstet werden müssen. Die Kosten liegen bei 1200-1500€, wenn ich das richtig mit bekommen habe.

Einziger Ausweg ist ein leichteres Zugfahrzeug, damit man unter den 3,5to bleibt. Denn der Scheiber zieht ja noch einen Rattenschwanz von Kosten nach sich. Für LKW-Fahrer ist das Thema ja lange bekannt und eingeübt. Aber für Handwerker/Monteure mit wechselnden Fahrzeugen und langen Arbeitszeiten ist das schon eine ganz schön aufwändige Geschichte.

Gruß Inge


Bei Erstzulassung nach dem 1.5.2006 brauchst du nen digitalen Fahrtenschreiber, sonst könntest du noch den 1324 Beispielsweise einbauen. Je nach Fahrzeug brauchst du auf jedenfall Klemme 30, 15, 31 gut wäre auch 58 und das v-Signal, je nach Fahrzeug entweder vom KITAS-Geber oder durch ne Blackbox, die das v-signal vom Fahrzeug-Can holt.

Die Fahrtenschreiberprüfung muss aber auf jeden Fall eine autorisierte Werkstatt machen.


Deine Antwort auf "Fahrtenschreiber nachrüsten"

zum erweiterten Editor
LKW, Nutzfahrzeuge & Anhänger: Fahrtenschreiber nachrüsten
 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen