LKW & Anhänger
LKW, Nutzfahrzeuge & Anhänger Forum

Fahrtenschreiber im 3,5 Tonner Pritschenwagen

Fahrtenschreiber im 3,5 Tonner Pritschenwagen

Hallo!

Ich bin ganz neu hier und habe viele Fragen. Es wäre toll, wenn jemand Antworten für mich hätte. Natürlich habe ich erst gesucht, aber keine sicheren Antworten gefunden....

Wir haben seit kurzem in der Firma (Sägewerk) einen alten Mercedes 310 D Pritschenwagen mit GG 3,49 Tonnen und eingebautem Fahrtenschreiber und AHK.

Schon länger haben wir einen 16-Tonner LKW.

Ich fahre beide Fahrzeuge. Beim "großen" LKW lege ich jeden Tag vor Fahrtantritt eine neue Tachoscheibe ein.

Beim Lieferwagen lege ich keine Scheibe ein, weil ich noch keinen Anhänger mit hatte und bisher dachte, dass ich erst über 3,5 Tonnen eine Scheibe rein tun muss.

Wichtig ist auch, dass ich (egal mit welchem Fahrzeug) am Tag höchstens 2 Stunden liefern tue.

Das heisst, die meiste Zeit säge und hobele ich Bretter und Balken usw. und wenn die Ware fertig ist, fahre ich diese zum Kunden.

Ich bin aber kein Handwerker (50-km Regelung), da ich beim Kunden die Ware nicht einbaue. Das macht der Kunde selbst.

 

Frage 1:

Ist das Liefern gewerblicher Güterverkehr oder Werksverkehr oder so was und gibt es diesbezüglich Unterschiede bei den sogenannten Sozialvorschriften?

Frage 2:

Muss ich in beiden Fahrzeugen eine Scheibe in den Fahrtenschreiber tun?

Frage 3:

Falls ich immer eine Scheibe brauche, muss ich am Dienstag im 3,5-Tonner die Scheibe vom 16-Tonner vom Montag mitführen?

Frage 4:

Da ich manchmal ein paar Tage nicht liefere, habe ich natürlich auch nicht jeden Tag eine Scheibe. Kann ich bei einer Kontrolle Probleme bekommen (falls jemand mir das nicht glaubt).

 

Es wäre klasse, wenn mir jemand helfen kann!!

 

Gruss Heschi


ScaniaChris ScaniaChris

Zu Frage 1:

Da Du die eigenen Waren fährst, ist das gem. § 1 Abs. 2 GüKG Werkverkehr.

 

Zu Frage 2:

Grundsätzlich gelten die EU-Regeln, die allerdings erst ab 3,5 t greifen. Für Deutschland gilt aber zusätzlich der § 1 Abs. 1 FPersV, in dem das dann schon ab 2,8 t gilt. Das heißt dann erst einmal entsprechend § 1 Abs. 6 FPersV Aufzeichnungen von Hand führen. Die Ausnahme ist aber, wenn ein Kontrollgerät eingebaut ist, dann muss dieses gem. § 1 Abs. 7 FPersV auch verwendet werden.

Wenn Du allerdings mit beiden Fahrzeugen unterwegs bist, dann hast Du nur eine Scheibe, die Du für beide Fahrzeuge verwendest. Lediglich auf der Rückseite des Diagrammscheibe trägst Du den Fahrzeugwechsel ein.

 

Zu Frage 3:

Du musst immer die Diagrammscheiben der laufenden und der zwei Wochen davor dabei haben! Da Du bei beiden Diagrammscheiben brauchst, muss Du das in jedem der beiden Fahrzeuge dabei haben.

 

Zu Frage 4:

Wenn Du mal nicht auf einem Fahrzeug eingesetzt bist, brauchst Du für diese Zeiträume eine sog. Urlaubsbescheinigung nach § 20 FPersV, ansonsten kannst Du so bestraft werden, als hättest Du nicht alle Diagrammscheiben dabei! Ausnahme hiervon gilt nur für den Unternehmer selbst, da dieser sich die Urlaubsbescheinigungen selbst ausfüllen darf. Es gibt Vordrucke für Urlaubsbescheinigungen, die auch - vom Inhalt her - verwendet werden sollten.


Zitat:

Original geschrieben von ScaniaChris

 

Zu Frage 2:

Grundsätzlich gelten die EU-Regeln, die allerdings erst ab 3,5 t greifen. Für Deutschland gilt aber zusätzlich der § 1 Abs. 1 FPersV, in dem das dann schon ab 2,8 t gilt. Das heißt dann erst einmal entsprechend § 1 Abs. 6 FPersV Aufzeichnungen von Hand führen. Die Ausnahme ist aber, wenn ein Kontrollgerät eingebaut ist, dann muss dieses gem. § 1 Abs. 7 FPersV auch verwendet werden.

Wenn Du allerdings mit beiden Fahrzeugen unterwegs bist, dann hast Du nur eine Scheibe, die Du für beide Fahrzeuge verwendest. Lediglich auf der Rückseite des Diagrammscheibe trägst Du den Fahrzeugwechsel ein.

 

Eine Scheibe kann für 2 Fahrzeuge natürlich nur dann verwendet werden, wenn beide Fahrtenschreiber den gleichen Geschwindigkeitsbereich haben. Sonst muss man halt 2 Scheiben ausfüllen.

 

Ansonsten waren die Erklärungen von ScaniaChris absolut richtig, das Thema ist im Prinzip geklärt.


Themenstarter

Vielen Dank für Eure Antworten!!!

 

 

Gruss Heschi


Deine Antwort auf "Fahrtenschreiber im 3,5 Tonner Pritschenwagen"

zum erweiterten Editor
LKW, Nutzfahrzeuge & Anhänger: Fahrtenschreiber im 3,5 Tonner Pritschenwagen

Ähnliche Themen zu: Fahrtenschreiber im 3,5 Tonner Pritschenwagen

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen