Jaguar
Jaguar:

Fahrleistungen XF Sportbrake 2,2 Diesel

  • Jaguar Panorama
  • Jaguar Forum
  • Jaguar Blogs
  • Jaguar FAQ
  • Jaguar Tests
  • Jaguar Marktplatz
Jaguar XF CC9

Fahrleistungen XF Sportbrake 2,2 Diesel

Hallo,

 

Mir gefällt der Sportbrake sehr gut. Werde ihn heute auch zur Probe fahren.

Beim durchblättern der Prospekte ist mir aufgefallen, dass er im Vergleich zu den Konkurrenzmodellen in der gleichen Leistungsklasse die schlechtesten Werte hat. Das gilt sowohl für die Beschleunigung wie auch - noch deutlicher - für die Höchstgeschwindigkeit. Im Alltag hat das sicher keine Bedeutung, trotzdem frage ich mich, wie das zu erklären ist. Mercedes schafft im 220 CDI mit 170 PS und BMW im 520 d mit 184 PS besser Werte. Wo gehen die 200PS hin?

 

Gruß aus Freiburg

Pinu'u


Mercedes E 220 CDI T-Modell:

 

PS: 170

Leergewicht/Zuladung : 1.845/595

0 km/h auf 100km/h: 8,8 (8,6) sec.

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 220 (216)

6-Gang Schaltgetriebe

Verbauch kombiniert: 5,2 l

 

 

Jaguar XF 2,2 Liter Diesel Sportbrake:

 

PS: 200

Leergewicht/Zuladung : 1.824/566

0 km/h auf 100km/h: 8,8 sec.

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 214

8-Gang-Automatik

Verbauch kombiniert: 5,1 l

 

Ja, die Werte sind ungefähr gleich...vielleicht liegt's an der Übersetzung der 8-Gang-Automatik...

 

Greetz,

Nathaniel!


Zitat:

Original geschrieben von Pinuu

Hallo,

 

Mir gefällt der Sportbrake sehr gut. Werde ihn heute auch zur Probe fahren.

Beim durchblättern der Prospekte ist mir aufgefallen, dass er im Vergleich zu den Konkurrenzmodellen in der gleichen Leistungsklasse die schlechtesten Werte hat. Das gilt sowohl für die Beschleunigung wie auch - noch deutlicher - für die Höchstgeschwindigkeit. Im Alltag hat das sicher keine Bedeutung, trotzdem frage ich mich, wie das zu erklären ist. Mercedes schafft im 220 CDI mit 170 PS und BMW im 520 d mit 184 PS besser Werte. Wo gehen die 200PS hin?

 

Gruß aus Freiburg

Pinu'u

Wenn Du die Werte des XF Sportbrake mit der XF Limousine vergleichst, wirst Du feststellen, dass die schlechteren Fahrleistungen des Sportbrake sicher auf das höhere Gewicht und die schlechtere Aerodynamik zurückzuführen ist. Immerhin beträgt die Differenz 0,3 sec von 0-100 (m. E. vernachlässigbar) und 11 km/h (!) in der Vmax.

 

Ich hatte letztes Jahr den XF über's Wochenende (und hätte den auch gerne gehabt) und empfand die Leistung des XF subjektiv nicht schlechter als die des 520d.

 

Mir wird's immer noch weh um's Herz, wenn ich einen XF sehe ...

 

Gruß

Der Chaosmanager


:D:D:D

 

Lass Dich beruhigen, es ist nur ein Auto, das Schönste in unserer Preisklasse.

 

Grüße

 

Timmi


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Timmihund

:D:D:D

 

Lass Dich beruhigen, es ist nur ein Auto, das Schönste in unserer Preisklasse.

 

Grüße

 

Timmi

Ja, wirklich schön. Habe ihn bis morgen Mittag vor der Tür stehen.

Allerdings hat mich die erste Fahrt nicht überzeugt. Das Fahrwerk ist gut, der Motor für den Alltag ausrechend, auch wenn er oft als Vierzylinder präsent ist.

Enttäuscht bin ich allerdings sehr vom Infotainment System. Was ist denn das für ein Boardcomputer. Kann der tatsächlich keinen Momentanverbrauch anzeigen? Der Touchscreen ist überladen und enthält trotzdem kaum Informationen. Selbst die Einstellung der Sitzheizung ist zu kompliziert, das Navi während der Fahrt kaum einstellbar. Da bin ich sogar von meiner E-Klasse besseres gewöhnt und die Probefahrt im BMW 520d Touring hat gezeigt was möglich ist.

Ich werde morgen noch eine Ründe drehen. Wie gesagt: Schön ist er wirklich ...

 

Gruß Pinu'u


Fahrleistungen XF Sportbrake 2,2 Diesel

Mit Deiner Kritik an der Bedienbarkeit des XF sprichst Du genau die allgemein empfunden Schwachstellen an. Sitzheizung ist allerdings kein Problem. da hast Du einen seperaten Schalter.

Entweder wollen die Briten das nicht um sich etwas englisch anders zu geben, oder sie können nicht was ich nicht glaube. An das Nivi gewöhnt man sich es dauert allerdings etwas länger.:p

Alles andere nice to have aber ich brauch es nicht wirklich. Eine Kühlwassertemperaturanzeige fehlt komplett. Die hätte ich allerdings gerne.

Dafür gibt es einen Innenraum der an Eleganz und Behaglichkeit nicht zu überbieten ist - da ist sie wieder sehr schön die "feine englische Art".

Der 2,2 Diesel ist, wenn man vernünftig denkt, ausreichend, aber Männer, Auto und Vernuft sind zusammen eher selten anzutreffen wenn keine anderen Zwänge Vorrang haben.

Wenn einer glaubt der 2,2 ist richtig für ihn, sollte er keinen 3.0 Diesel zu Preobe fahren, schnell ist er vom Glaube abgefallen. ;) Das ist wirklich der Motor der zusammen mit der 8Gang Auomatic in dieses Auto passt.

 

Grüße

 

Timmi


Deine Antwort auf "Fahrleistungen XF Sportbrake 2,2 Diesel"

zum erweiterten Editor
Jaguar: Fahrleistungen XF Sportbrake 2,2 Diesel

Ähnliche Themen zu: Fahrleistungen XF Sportbrake 2,2 Diesel

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen