US Cars
US Cars Forum

Erfahrungen Ford Dually F350 bzw. F450?

Erfahrungen Ford Dually F350 bzw. F450?

Hallo spiele mit dem Gedanken mir einen Ford F350 bzw. F450 zu holen weiß jemand wie die Erfahrungen bezüglich Getriebe und Motor sind?

 

Was genau ist der Unterschied zwischen F350 und F450?

 

Wie genau ist denn das Fahrverhalten mit G Klasse vergleichbar

 

Wollte mir einen neuen holen bzw. Jahreswagen aus Amerika auf jeden Fall das neue Facelift mit dem 6.4L PowerStroke V8 Turbo Diesel. Es gibt doch glauch ich auch verschiedene Übersetzungen und Radstände oder?

 

Momentan mit dem Dollar Kurs bietet es sich ja an. Fahre momentan noch ne G Klasse 400 CDI aber mit der bin ich nicht mehr so glücklich.

 

 

Hier ein Bild so wie ich ihn mir vorstelle

 

Vielleicht weiss ja jemand was. Schon mal danke im voraus.

 

mfg blendy


Toller Gedanke...

 

Unterschied F350 und F450:

 

http://www.showroom.fordvehicles.com/Showroom.jsp?space=Trucks

 

Fahrverhalten FORD F350 / F450 und G-Klasse Mercedes? Was soll den die Frage? Sind ja wohl zwei Welten die da aufeinandertreffen. Gegen F450 ist G-Klasse ein Spielzeugauto.

4,66m G-Klasse Langversion gegen 5,89m F 450 in der Länge und 2,53m Breite (F450) gegen 2m (G-Klasse) sprechen wohl für sich.

 

Gruß

Hanns


Harhir Harhir

Saab

Ich weiss ja nicht was Du mit dem Auto in Deutschland machen willst, aber sei Dir bewusst, dass Du auf Grund der Groesse und des Wendekreises (F350 = 57 feet = 17m) in Deutschland in kein Parkhaus und auch auf sonst kaum einen Parkplatz passen wirst.

Ich hatte in Deutschland mal einen kleinen L200. Und mit dem gab es schon manchmal Probleme.

Dazu kommt: Willst Du den als LKW zulassen dann geht dies evt. nur beim Single oder 1.5 Kabiner. Beim Doppelkabiner macht evt. das Finanzamt Probleme. Weiterhin unterliegst Du dann dem Sonn- und Feiertagsverbot fuer LKW mit Anhaenger.

Dazu kommt, dass das Leergewicht vom F350 Dually Crew Cab bei ueber 7200lb liegt. Das sind knapp 3.3 Tonnen. Der F450 ist noch schwerer. D.h. mit dem zulaessigen Gesamtgewicht wirst Du kaum unter 3.5 Tonnen blieben koennen. Und ab 3.5 Tonnen gilt meines Wissen Tempo 80 auf Autobahnen. Evt. muss da sogar ein Fahrtenschreiber rein. Da bin ich mir aber nicht sicher.

Und offizielle Verbrauchsangaben gibt es zwar keine aber die Verbrauchswerte aus dem Internet bewegen sich bei etwa 12-14 mpg. Das sind ca. 17-20L/100km.

Und vom Fahrverhalten duerfte dies eher einem 7.5 Tonner entsprechen. Wobei ein 7.5 Mercedes einen kleineren Wendekreis hat.

Komfort darfst Du auch keinen erwarten. Die Hinterachse ist blattgefedert und vorne gibt es auch eine Starrachse. Die Fahrzeuge sind ausschliesslich als Nutzfahrzeuge konzipiert.


mopar-banshee mopar-banshee

Motor - Spezi

Genau so sieht es aus.

 

Die Kisten sind absolut Deutschland-ungeeignet.

Du wirst schon in der durchschnittlcihen Deutschen Seitenstrasse stecken bleiben.

Und vom Fahrkomfrot sind die am ehesten mit einem Unimog zu vergleichen, wenn es denn etwas aus dem Hause Mercedes sein soll.


Themenstarter

Ich meine den Unterschied vom Fahrwerk her G Klasse hat ja auch Starrachse und das ist ja auch nicht der Hit in den Kurven.

 

Würde ihn nur als Geschäftswagen fahren wir haben ne Baufirma mit Zimmerei und da würde sich sowas schon mal anbieten. Was da genau für Probleme wären zwecks Größe ist mir schon klar.

 

Hat jemand Erfahrungen mit dem Motor und Getriebe? Und ne genaue Tabelle wieviel die wiegen. Lkw Zulassung ist möglich hat mir Geiger Cars erzählt.

 

mfg


Erfahrungen Ford Dually F350 bzw. F450?

Hallo

 

Bin jetzt nicht der Fachmann was Bestimmungen bezügl. LKW Zulassungen betrifft, aber wie sieht das bei dem Auto mit nem Abgasgutachten aus ? Wenn das Auto nicht offiziell Importiert wird gibt es das wohl nicht. Und die nächste sich ( leider ) daraus ergebende Frage ist diese sch... Feinstaubplakette. Das Auto nutzt dir dann gar nichts wenn Du es ggf stehen lassen mußt, zumal wenn es ein Firmenwagen ist.

 

Jörg


Hast du denn deinen E 46 schon losgeschlagen ? Denke,du wirst mit dem "Großen" nicht glücklich werden.Wie schon alle anderen beschrieben...da scheitert es oft schon dran..."mal eben zum Bäcker zu fahren".Warum biste denn mit dem Benz nicht mehr zufrieden ? Was stört dich ?


Harhir Harhir

Saab

Das Fahrzeug ist noch zu neu. Da wirst Du in Deutschland wahrscheinlich niemanden finden der Einen hat.

Einfach einmal googlen. Im Internet gibt es jede Menge US Foren. Aber eben in englisch.

 

Zu den Daten was sie wiegen:

http://www.fordvehicles.com/trucks/superduty/

Unter "Specifications". Allerdings sind das US Masse in Pound (lb), feet, inches, ....

 

Auf der Seite von Ford Canada findest Du vielleicht die metrischen Masse und Gewichte.


Zin-Azshari Zin-Azshari

...scheißt größere Haufen

VW

Reicht nicht ein F150 ?


Gefährliches Halbwissen.

 

LKW Zulassung ist mit einem Shortbed (Ladefläche bis 2 mtr) und FA Anerkennung max bei einem 1,5 Kabiner möglich, bei einem Longbed (2,5 mtr) geht sogar ein Doppelkabiner. Übrigens ist unserer als Doppelkabiner Longbed mit Ramme 6,95 lang und durchaus alltagstauglich, wenn man sich an Autos gewöhnt hat, die kein Kleinwagenformat haben, wobei ich selbst den G zu den normalgrossen Fahrzeugen zähle, im K5 hatte ich aber mehr Platz und saß gefühlt nicht auf dem Aussenspiegel.

 

Zum Fahrkomfort, Baustellenautos sind die XLS Ausführungen, Luxus ist Lariat. mit Leder, el Sitze usw.

 

Abgasgutachten, kann man erstellen lassen, Kostenpunkt je nach Aufwand ab 500 € + Umrüstkosten für die EU-konformität ( zb Scheinwerfer, Blinker orange usw.) oder über einen Händler einführen lassen und das Fahrzeug zulassungsfertig übernehmen.

Und dann klappst auch mit ner Plakette, hab selbst ne grüne am V10.

 

Seit EZ 2003 müssen alle sonstigen Fahrzeuge über 3,5 to zul.ges.Gewicht einen Begrenzer auf EG90, also V-Max 90 km/h eingebaut haben.

 

Sonstige Fahrzeuge ist alles was nicht als PersonenKraftWagen definiert ist.

 

Ab 7,5 To gilt ein Fahrverbot an Sonn und Feiertagen und für ALLE LKW mit Anhänger ebenfalls, aber wer braucht bei 2,5 mtr Ladefläche und einer möglichen Zuladung von bis zu 3 Tonnen noch nen Anhänger an so einem Tag?

 

Ein Fahrtenschreiber kontrolliert die Lenk und Ruhezeit und leider auch die gefahrene Geschwindigkeit.

 

Verbrauch...Benziner oder Diesel ? Ich kenne Fahrer von 5,9 Cummingsdieseln, die brauchen auf der Bahn in den Urlaub um die 10 Liter/100, im Stadt und Überlandverkehr nimmt sich unser V10 22 Liter Super oder 25 Liter Gas, dafür gibts aber auch Spaß mit ca. 400 PS und ca. 600 NM.

 

Ford Canada ist eine gute Adresse und auch beim Kauf sollte man sich Canada überlegen, wegen den metrischen Recheneinheiten. Beim Wiederverkauf machen sich Km besser als Meilen.

 

Muss es ein Dually sein (Zwillingsreifen an der HA), dadurch wird das Fahrzeug hinten noch breiter und man muss immer den fetten Hinern im kopf haben, weil wenns vorne langt, kanns hinten eng werden...


Erfahrungen Ford Dually F350 bzw. F450?

Ich möchte beruflich nicht anderes haben. Fahre Ihn seit 10 Jahren, 180000 km, keine Reparaturen und unheimlich bequem.

 

WWW.F350.de


hallo FAHRE EINEN F350 DUALLY ÄLTERES MODEL, MACHT SEHR VIEL SPAS ,BEI ENTSPRECHENDER VORSICHT KOMMT MAN DURCH ALLE STRASSEN UND

BEQUEM SIND DIE AMIES AUF ALLE FÄLLE.

ins parkhaus kommt man aber wirklich nicht


Zitat:

Original geschrieben von Harhir

Ich weiss ja nicht was Du mit dem Auto in Deutschland machen willst, aber sei Dir bewusst, dass Du auf Grund der Groesse und des Wendekreises (F350 = 57 feet = 17m) in Deutschland in kein Parkhaus und auch auf sonst kaum einen Parkplatz passen wirst.

Ich hatte in Deutschland mal einen kleinen L200. Und mit dem gab es schon manchmal Probleme.

Dazu kommt: Willst Du den als LKW zulassen dann geht dies evt. nur beim Single oder 1.5 Kabiner. Beim Doppelkabiner macht evt. das Finanzamt Probleme. Weiterhin unterliegst Du dann dem Sonn- und Feiertagsverbot fuer LKW mit Anhaenger.

Dazu kommt, dass das Leergewicht vom F350 Dually Crew Cab bei ueber 7200lb liegt. Das sind knapp 3.3 Tonnen. Der F450 ist noch schwerer. D.h. mit dem zulaessigen Gesamtgewicht wirst Du kaum unter 3.5 Tonnen blieben koennen. Und ab 3.5 Tonnen gilt meines Wissen Tempo 80 auf Autobahnen. Evt. muss da sogar ein Fahrtenschreiber rein. Da bin ich mir aber nicht sicher.

Und offizielle Verbrauchsangaben gibt es zwar keine aber die Verbrauchswerte aus dem Internet bewegen sich bei etwa 12-14 mpg. Das sind ca. 17-20L/100km.

Und vom Fahrverhalten duerfte dies eher einem 7.5 Tonner entsprechen. Wobei ein 7.5 Mercedes einen kleineren Wendekreis hat.

Komfort darfst Du auch keinen erwarten. Die Hinterachse ist blattgefedert und vorne gibt es auch eine Starrachse. Die Fahrzeuge sind ausschliesslich als Nutzfahrzeuge konzipiert.


Deine Antwort auf "Erfahrungen Ford Dually F350 bzw. F450?"

zum erweiterten Editor
US Cars: Erfahrungen Ford Dually F350 bzw. F450?

Ähnliche Themen zu: Erfahrungen Ford Dually F350 bzw. F450?

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen