T245
Mercedes B-Klasse W245:

Entscheidungshilfe B180 CDI Autotronic

Entscheidungshilfe B180 CDI Autotronic

Hallo,

ich war bisher kein Freund von Automatik. Habe seit 4 Wochen nun einen B180CDI mit Autotronic. Ich bin sehr zufrieden mit der Autotronic. Ist sehr komfortabel (auch das bereits erwähnte Zurückschalten bergab). Durchschnittsverbrauch über 14TKm (noch vom Vorbesetizer) 6,8 L Diesel.


3x!!! für die Längsverstellung die sollte Serie sein. Bin froh diese nachgeordert zu haben.

LG ffmrenito 

Zitat:

Original geschrieben von Waldkirch

Hallo,

 

auch ich bin ein zufriedener B-Klasse Besitzer mit Autotronic-Getriebe. :D

 

Auf das Getriebe, an das man sich anfangs etwas gewöhnen muss, weil es ja nicht "schaltet", wie man es von einer Automatic erwartet, wollte ich nicht mehr verzichten. Die Fahr- und Verbrauchswerte sind bei mir gut (Gesamt Durchschnitt auf 18.000 km - 7,2 l Super). Das Getriebe, das sehr zum Fahrkomfort beiträgt, wollte ich auf keinen Fall mehr missen.

 

Es "denkt" mit, passt sich dem Fahrstil an und schaltet z.B. beim Bergabfahren zurück um die die Motorbremsung einzusetzen (ein toller technisch/elektronischer Vorgang).

Sternfreak hat den ganzen technischen Ablauf bereits vor einiger Zeit in einem anderen Thread in diesem Forum beschrieben - (suche mal danach - es lohnt sich). Auch kann man das Getriebe schön von Hand schalten, wobei auch da die Elektronic mitdenkt, damit alles im grünen Bereich bleibt. Außerdem ist jetzt auch der Tempomat serienmäßig bei der Autotronic mit dabei.

 

Was ich als einziges bei meinem B vermisse, ist die Längsverstellung des Lenkrades (unbedingt mitbestellen, wenn Du etwas länger geraten bist oder das Fahrzeug von mehreren Personen genutzt werden soll).

 

Viele Grüße und viel Glück bei der Auswahl

 


Es gibt 2 Sachen bei der Autotronic (anscheinend nur bei Diesel) die "sehr speziell" sind und die man wissen sollte da in keiner Bedienungsanleitung erwähnt und der Verkäufer sagt einem dies sicher nicht!:

 

1. bei ca. 28 Grad Aussentemperatur und höher geht die Leerlaufdrehzahl selbstständig von ca 650 U/mn auf 1000 U/min hoch wenn die Klimaanlage eingeschaltet ist. Das kann im Stau, in der Stadt und bei langsamer Fahrt sehr lässig sein, da doch ein anständiger Schub bei 1000 U/min erzeugt wird. Abhilfe gibt es keine gemäss Mercedes da dies "gewollt" ist. Ich finde das Unsinn und äusserst unangenehm. Komme gerade aus Italien zurück und dort bin ich fasst immer mit dieser hohen Leerlaufdrehzahl herumfahren. Fast schon gefährlich wenn man nicht darauf vorbereitet ist an der Ampel fester auf Bremspedal zu treten !. (Die Drehzahlanhebung ist ökologisch wohl ebenfalalls unsinnig)

 

2. zumindest bei meinem Modell (200 CDI) ist nach dem Start die Kennlinie des Autotronic-Getriebes m S=Sport bereich. Erst durch kurzes beherztes Vollgasgeben (ca.3/4 Gas) ist der Betrieb im E=Economic möglich. Das ist jedesmal nach dem Start des Mortor. Aber das kannst Du ja beim test ausprobieren ob das immer noch der Fall ist.


Wenn du hauptsächlich alleine zur Arbeit fährst und nicht viel Platz benötigst, würde ich in jedem Fall die C-Klasse nehmen. Da sind doch Komfort und geringe Geräusche wichtiger als ein großes Platzangebot und Variabilität.


Deine Antwort auf "Entscheidungshilfe B180 CDI Autotronic"

zum erweiterten Editor
Mercedes B-Klasse W245: Entscheidungshilfe B180 CDI Autotronic

Ähnliche Themen zu: Entscheidungshilfe B180 CDI Autotronic

schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen