up!
VW up!:

Entscheidungshilfe 60 oder 75PS

  • VW up! Panorama
  • VW up! Forum
  • VW up! Blogs
  • VW up! FAQ
  • VW up! Tests
  • VW up! Marktplatz
  • Exklusiv
VW up! I (AA)

Entscheidungshilfe 60 oder 75PS

Hallo,

 

Am Dienstag wird einmal mit meiner Mutter im UP probegesessen.

So wie es aussieht hat SIe sich mit dem UP schon angefreundet.

 

Im Net werden viel mehr 60PS Modelle als 75PS Modelle angeboten.

 

Ist der Unterschied so merklich?

 

Meine Mutter ist in keinster Weise eine Raserin, eher so eine die immer im Weg ist ggggg

 

Danke für Eure Unterstützung

 

Walter


wenn sie es gemütlich mag, würde ich den 60ps nehmen. die mehrleistung der 75ps variante kommt erst bei hohen drehzahlen zum tragen, da lohnt der mehrpreis nicht. jedenfalls ist mir bei probefahrten kein unterschied aufgefallen.


Audifan-74 Audifan-74

der 75 PSler fährt lt. Datenblatt nur 10 km/h mehr Topspeed.

Im unteren Drehzahlbereich finde ich den 60 PSler sogar spritziger...

 

Mein Fazit: 75 PS lohnt gar nicht. Ist eh der gleiche Motor.


Aufgrund der Optik habe ich mich für den CITIGO SPORT in rot mit Rallyestreifen entschieden.

Der ist an den 75 PS Motor gekoppelt.

 

Ich hatte mir aber interessehalber die Threads zur Thematik 60-oder-75-PS durchgelesen.

 

Da ist inklusive Diagrammen dargestellt, dass der 75 PS Motor erst ab 4300 Touren mehr Leistung bringt.

 

Lohnt sich das ?!?

Höchstens auf der Autobahn.

 

Ich hätte also beim Kauf eines UP auch den 60 PS Motor genommen.


Und die 60ps variante dreht ca. 4500u/min bei 160km/h real, da würden die 75pser nicht viel mehr bringen (drehen dann halt höher, aufgrund einer anderen getriebeabstufung).


Themenstarter

Entscheidungshilfe 60 oder 75PS

Heute war der Tag der Entscheidung,

 

meine Mutter war begeistert vom kleinen Flitzer.

 

Daraufhin hat sie die 60Ps Variante in Automatik in 4 Türer und in rot bestellt.

 

Geliefert soll der Kleine Mitte März werden.

 

Einen Satz zur Automatik, die schaltet etwas eigenartig, zumindest wenn man rasch in Pedal steigt, dann hat sie Schaltlöcher, wie wenn jemand anderer die Kupplung tritt, aber bei normaler Fahrweise funktioniert sie nicht so schlecht.

Gefallen hat mir, das man auf der Kreuzung nicht auf der Bremse stehen muss, das macht auch die Kiste alleine, einfach nur Gas geben und sie bewegt sich gggg


Die 60 PS-Variante sollte für jemanden der hauptsächlich im Stadtverkehr fährt ausreichend sein.

 

Ich fahre oft Landstraße mit viel LKW-Verkehr und da bin ich mit meinem 75 PS Up! bei den Überholvorgängen gut dabei. Denn da geht die Drehzahl des Motors auch locker über die 4000 U/min. :)


Also ich hatte jetzt 2 UP! mit dem 60 PS Motor und nun einen mit 75 PS.

 

Meiner Meinung nach sind die 15 PS mehr nicht wirklich spürbar.

Falls ich mir nochmal einen 4ten holen sollte wird es wieder einer mit 60PS.


Ich habe mich für die 75-PS-Variante entschieden, weil es mich stören würde, zu wissen, dass der 60-PS-Motor einfach nur eine künstlich gedrosselte Variante ist. Wenn die schwächere Version einen deutlich niedrigeren Verbrauch hätte, hätte ich es mir überlegt. Aber wenn man sparsam fährt, d.h. früh hochschaltet, ist man im identischen Bereich der Kennlinien und der Verbrauch unterscheidet sich nicht.

 

Es ging VW wohl nur darum, zwei Varianten anbieten zu können, mit Unterschieden in der Versicherungs-Einstufung und im Preis. Wobei der Mehrpreis für einen identischen Motor mit anderer Software irgendwie auch eine kleine Frechheit ist...


ThaFUBU ThaFUBU

528iA

BMW

ansichtssache! ich finds clever und gut! a4 1.8tfsi 120 und 160ps sind auch gleich, der 120ps motor geht mit chip auf 215ps ??


Taubitz Taubitz

Hyperboraeer

Entscheidungshilfe 60 oder 75PS

Zitat:

Original geschrieben von seven7seven

Ich habe mich für die 75-PS-Variante entschieden, weil es mich stören würde, zu wissen, dass der 60-PS-Motor einfach nur eine künstlich gedrosselte Variante ist. Wenn die schwächere Version einen deutlich niedrigeren Verbrauch hätte, hätte ich es mir überlegt. Aber wenn man sparsam fährt, d.h. früh hochschaltet, ist man im identischen Bereich der Kennlinien und der Verbrauch unterscheidet sich nicht.

 

Es ging VW wohl nur darum, zwei Varianten anbieten zu können, mit Unterschieden in der Versicherungs-Einstufung und im Preis. Wobei der Mehrpreis für einen identischen Motor mit anderer Software irgendwie auch eine kleine Frechheit ist...

Ggf. ist die 75 PS-Variante ja auch nur eine im Werk "gechippte" Variante, für die VW einen Aufpreis verlangt, der dem technischen Aufwand nicht entspricht.

 

Will sagen: Man kann es auch genau andersherum sehen als Du, vor allem aufgrund des Mehrpreises und vor dem Hintergrund des Einsatzzwecks. Wer nicht ständig dynamisch auf der Landstraße oder gar BAB mit dem up unterwegs ist oder sein will, wird die 15 PS mehr nicht vermissen, die eh erst im oberen Drehzahlbereich anliegen (die andere Verbrennungskonzepte gar nicht erreichen...:D).

 

Mehr Drehmoment ist ja nicht, und das wäre für mich das ggf. einzige, aber in jedem Fall wesentliche Kauf- und Entscheidungskriterium, für das ich einen adäquaten Mehrverbrauch und -Preis sogar auch in Kauf nehmen würde.

Aber beim up: Wofür?

 

Das soll Deine Argumentation nun nicht in Frage stellen, sondern nur aufzeigen,

dass man es eben auch genau entgegengesetzt sehen kann als Du es siehst.


Ok - noch ein bisschen "Rechthaberei" von meiner Seite ;-) :

Nach dem, was ich über Chipping-Möglichkeiten am Up gelesen habe, sind gegenüber der stärkeren Version nicht mehr als 5-10% herauszuholen. Das liegt wohl daran, dass bei einem Saugmotor die mechanische Auslegung und Geometrie die Luftzufuhr und damit das Leistungspotential bestimmt. Das ist sozusagen die "natürliche" Leistungsfähigkeit, die sich durch veränderte Steuerkennlinien nicht mehr so einfach steigern lässt (im Gegensatz zum Turbo, wo man ja den Ladedruck erhöhen kann). Wohingegen eine kennfeld-gesteuerte Reduktion der Luft- und Einspritz-Mengen ja ganz einfach geht (im Prinzip einfach "weniger Gas geben") - und schon hat man 60 statt 75 PS ...

 

Anbei noch einmal eine Grafik, die die Drosselwirkung zeigt. (Von einem Forumsteilnehmer, der sich viel Arbeit mit Kennlinien und Radzugkräften gemacht hat.)



Taubitz Taubitz

Hyperboraeer

ICH (:)) hab Dich schon ganz richtig verstanden, schon längst!

 

Dennoch überzeugt zumindest mich der stärkere up-Motor nicht, weder was die Drehzahl anbelangt, bei der Mehrleistung anliegt, noch und vor allem das Drehmoment, das leider nicht besser ist.

Für das eher angestammte Einsatzgebiet ist das - für mich (!!!) beides so uninteressant wie die dort (Einsatzgebiet) unterschiedliche Vmax.

 

Und was hast Du im übrigen gegen gedrosselte Motoren?

Den unkaputtbaren, legendären 1.8er mit 90 PS im Golf II, später gleichfalls mit 90 PS (aber mit Einspritzung statt Vergaser) im Golf III, gab es dort dann ja auch mit 75 PS, gedrosselt.

 

Effekt: Noch unkaputtbarer, wenngleich mir zu langsam, damals.

 

Wie gesagt, ICH hab Dich schon verstanden, würde mich selbst beim up aber dennoch anders entscheiden als Du.

 

[edit: p.s.: Ich glaub, im Diagramm stimmen die farblichen Zuordnungen nicht, oder? :D]


Zitat:

Original geschrieben von gnomi69

 

Einen Satz zur Automatik, die schaltet etwas eigenartig, zumindest wenn man rasch in Pedal steigt, dann hat sie Schaltlöcher, wie wenn jemand anderer die Kupplung tritt...

Genau das ist ja auch der Fall ! Der UP! hat ja keine Wandlerautomatik, sondern ein automatisiertes Schaltgetriebe mit herkömmlicher Kupplung, nur das diese eben von einem Elektromotor betätigt wird.


Grundsätzlich würde ich sagen wer nur in der Stadt fährt sollte die 60PS Variante nehmen.

Wer auch mal Überland oder AB fährt tut sich mit der 75PS Variante sicherlich etwas leichter.

Zum Mitschwimmen im Verkehr sind beide nicht verkehrt.

 

Wichtig wenn man beide Autos miteinander z.B. bei einer Probefahrt vergleicht. Man sollte drauf achten das der 75% Up! recht neu ist. Ich schreibe das deshalb da es für die 75PS Maschine ein Update gibt welches die Agilität des Motors deutlich steigert. Da wird der Vergleich zum 60PS doch schon deutlich größer.

 

Ich bin gerade am Wochenende wieder 160km Überland und AB gefahren und war begeistert wie spritzig (wenn man das bei 75PS sagen kann) der Up! geworden ist.

 

Gruß Scoty81


Hinweis: In diesem Thema Entscheidungshilfe 60 oder 75PS gibt es 41 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 2. Februar 2014 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Entscheidungshilfe 60 oder 75PS"

zum erweiterten Editor
VW up!: Entscheidungshilfe 60 oder 75PS

Ähnliche Themen zu: Entscheidungshilfe 60 oder 75PS

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests