S-Klasse
Mercedes S-Klasse & CL:

Einpresstiefe und Felgen W126

  • Mercedes S-Klasse Panorama
  • Mercedes S-Klasse & CL Forum
  • Mercedes S-Klasse Blogs
  • Mercedes S-Klasse FAQ
  • Mercedes S-Klasse Tests
  • Mercedes S-Klasse Marktplatz
  • Exklusiv
Mercedes S-Klasse W126

Einpresstiefe und Felgen W126

Hallo ich bin seit kurzem stolzer besitzer eines w126 se 260 in absolutem topzustand mit grad mal 105.000 auf der Uhr (alles dokumentiert) der wagen hat 15 Zoll Gullideckel Felgen drauf allerdings auf Winterreifen jetzt fehlen noch sommerreifen für den wagen ich finde in meinem Fahrzeugschein allerdings nix über die einpresstiefe oder sonst irgendwelche angaben zu den Felgen könnte mich mal jemand darüber aufklären welche felgengröße man ohne distanzscheiben oder irgend welche anderen hokuspokus montieren kann und welche maximale felgengröße das zulässt und alles andere was man da so beachten muss ? Momentan sind 205/65/R15 Reifen drauf! Vielen dank für die antworten ;-)


...die Gullis haben 7x15 mit einer ET von 25,

außer den von Dir erwähnten 205/65 hat Mercedes

noch eine Freigabe mit 225/60 gegeben.

 

Zum hokuspokus kann ich nichts sagen,

ich fahre meinen schon immer auf 7x15 mit 205ern,

also....



Glückwunsch zum neuen Auto. Habe hier mal gelesen, daß man nix Größeres als die 225er auf den 126er montieren soll, weil das Lenkgetriebe darunter leidet. Mit Gullideckeln sehen die Autos eh stimmig aus, oder?


Hatten die späteren 126er nicht auch 16" drauf? Ich formuliere die frage jetzt mal sehr, sehr vorsichtig; W126 mit 116er alu's geht nicht, oder?


Zitat:

Original geschrieben von smitty smith

Hatten die späteren 126er nicht auch 16" drauf? Ich formuliere die frage jetzt mal sehr, sehr vorsichtig; W126 mit 116er alu's geht nicht, oder?

...die späteren ? wie spät :confused: ,

also mein 420er aus 8/90 ist ja schon fast ein früher 140er :D

und der hat serienmäßig 15" auch die 500/560er hatten keine 16 "

 

Sicher gab es Fahrzeuge mit 16"/17"/18"/19" oder gar 20", aber nicht Serie,

in diesen Fällen kam es eben immer darauf an,

wer gerade dabei war, einen 126er "runterzuwurschteln" :p

 

126er mit 116er Alu, also 14 " wohl nur in der ersten Serie bis 85 ?

da hatten die Limos vorne 278mm und die Coupès 286mm Bremsscheiben,

ab der 2.ten Serie hatten dann vorne alle 300mm,

evtl. mussten deshalb 15" drauf,

weil da irgendwie 25,4 mm gefehlt haben.

 

Wenn man mal etwas überlegt,

so leuchtet es ja auch ein, das es bei einer 300er Scheibe

(die dann ja auch noch im Sattel läuft)

in einer 14" (355,6mm) gegenüber 15" (381mm)

(und das ist nur außen am Felgenhorn gemessen)

mächtig eng gewesen wäre ;)

 

So, "smitty smith" ich hoffe, ich konnte Deine Frage ausreichend beantworten,

ich habe es zumindest alles, sehr, sehr vorsichtig formuliert ;)

 

Möchte aber noch ergänzend etwas über die ET

(nur etwa 2 von 10 können damit überhaupt etwas anfangen) hinzufügen.

 

Es geht also hier wohl um die letzte wichtige Kenngröße,

nämlich die so genannte Einpresstiefe (ET).

Im Endeffekt gibt sie an, wie weit der Felgenrand von der Ebene entfernt ist,

auf der die Radbolzen sitzen.

 

Daher hat die Einpresstiefe letztlich nicht nur für das optische Erscheinungsbild

des Autos entscheidende Bedeutung: Je größer sie ist,

umso mehr hat man den Eindruck, dass die Räder ganz weit im Radhaus verschwinden.

 

Und ist sie zu groß, verschwindet die Felge nicht nur im Radhaus,

sondern schleift im schlimmsten Fall auch, oder dreht sich gar nicht

 

Je geringer die ET, desto weiter steht das Rad heraus,

was gut für eine sportliche Optik ist.

 

Aber Vorsicht: Im Extremfall ragt das Rad aus der Karosseriekontur heraus

und streift beim Einfedern am Radlauf.

 

...so, nu muss ich aber los, bei so viel Felge am morgen,

dreht sich ja bei mir schon alles :D


Einpresstiefe und Felgen W126

Vielen herzlichen dank, egenwurm (oder jörg)! Hier im benzo-forum kommt es mir manchmal halt etwas steifer vor als wie bei den "brüdern" mit ihren amerikanern.. :) (rein subjektiver eindruck)

Wieso ich gefragt habe? Weil ein guter freund von mir einige 116er und auch 126er auf dem hof stehen hat, teilweise "zum einlagern" (wie er sagt) eben mit diesen alten Felgen drauf. Und soviel ich in erinnerung habe, stehen auch einige der gullideckel vom 126er in 16" grösse rum. Hat DC damals wirklich 126er mit den alten felgen verkauft? (Ich denke nein) Ausserdem sieht das Auto damit beschi**en aus... (Wenn ich ihn das nächste mal besuche, mach ich mal ein Foto davon..) Das mit der grösse ist eigentlich klar, aber danke für die gute erklärung - gerade auch für die jüngeren mitmenschen unter uns. Bei deinen beiträgen kann man wenigstens lachen, dafür nochmal danke.

Spätere 126er sind für mein verständniss die ab 88 (stimmt, oder?) gebauten modelle, oder wie hier schon erwähnt MOPF2.


Hallo,

 

den 126er gab es Werksseitig nur mit 15 Zoll Felge. Das maximale werksseitige Reifenformat war beim 560er 215/65 R15. Zubehörfelgen wie Lorinser etc. waren auch damals schon größer erhältlich...

 

Es gab die Original MB Gullideckelfelge auf dem SL R129 aber auch in 8X16 Zoll. Die haben zwar ne andere Einpreßtiefe (ET34 statt ET25) aber mit Spurplatten kann man die auf dem W/V/C 126 fahren. Dann empfiehlt sich ein Reifenformat von 225/50 R16.

 

Ach ja, da ich meine Felgen aufarbeiten lassen möchte - kann mir einer den Original Farbcode der Felgen verraten? Ist das ein RAL Ton?

 

MfG

 

 

 


Hallo, habe mich leider vom heißgeliebten W126 - 280SE -Bj84 trennen müssen und wollte die Räder für meinen neuen W126 -300SE -Bj87 'rüberretten, musste allerdings festellen, dass die Felgen (Winterreifen und Sommerreifen) nicht aufschraubbar sind. Kann mir jemand sagen, welche Felgen (Größen, ET, Breite) ich benötige, um wieder 225er Reifen fahren zu können. Man wird schon ganz raschelig, wenn man nur die unterschiedlichen ETs fur 225er Reifen sieht (...und das ist nur ein Punkt, auf den man achten muß). Vielleicht gibt es auch eine Liste von DB, in der ich sämtliche Felgengrößen, ETs und Kombinationen verschiedener Firmen (gern bbs) einsehen kann. Hilfe wäre ausdrücklich erwünscht! Vielen Dank HannesM   


Guten Tag allerseits,

 

entschuldigung dass ich dieses Thema jetzt wieder aufreiße...aber ich muss das jetzt wissen!

 

Ich würde gerne meine Sommeroriginalgullideckel als Winterfelgen nutzen und für den Sommer neue Reifen und Felgen anschaffen.

Schlappen denke ich an die größtmöglich zugelassenen. 225/60 R15.

Felgen hätte ich aber gerne 16" Lorinser, der Wagen sollte dann ungefähr so aussehen.

 

Ich hab allerdings keine Ahnung ob sich die Felgen mit der Reifengröße verstehen :confused:

Kann mir bitte jemand von euch eine zulässige Reifen-Felgen-Kombo verraten mit der ich also locker auch durch den TÜV komme?

 

Konkret frage ich euch ob ich eine 16" Felge mit einem 225er Reifen aber mit einem niedrigeren Querschnitt als 60mm wählen kann. Das müsste dann also sowas wie ein 225/50 R16 sein. Ist sowas auf dem W126 zulässig?

 

 

Vielen Dank schon einmal an dieser Stelle,

Tripleseven


RuedigerV8 RuedigerV8

Mercedes S500 4MATIC Gas

ich hatte früher auf meinem W116/W126 Rial-Felgen in 8 und 9 x 16 drauf.

 

Mit TÜV fuhr ich vorn 225/50 und hinten 245/45.

 

Wenn die Felge größer/breiter wird, benötigt man auch andere Querschnitte, ganz normal.

 

 

lg Rüdiger:-)


Einpresstiefe und Felgen W126

Danke Rüdiger!

 

245 hinten waren nicht zu breit und musstest aber nichts verändern um die Eintragung zu bekommen?

 

Würde gerne solche Felgen drauf tun, weis aber nciht ob sie passen. Hab da mal was von ET25 und co. gehört. Was ist da dran?

 

Gruß,

Stefan


RuedigerV8 RuedigerV8

Mercedes S500 4MATIC Gas

Meine hatten ET 11, wichtig ist dabei aber auch die Felgenbreite.

 

Beim W116 paßten die Felgen ohne Änderungen, beim W126 mußte ich vorn die Stoßstangenhalterungen etwas unterfüttern.

 

Ansonsten war der Eintrag jeweils problemlos.

 

Bilder sind noch vom Papier.

 

 

lg Rüdiger:-)



Danke für die Bilder!

Ich glaube ich geh einfach mal zum TÜV-Hans und frag den mal ob ich das geregelt bekomme :)

 

Danke nochmal!

 

Stefan


Zitat:

Original geschrieben von TriplesevenER

Danke Rüdiger!

 

245 hinten waren nicht zu breit und musstest aber nichts verändern um die Eintragung zu bekommen?

 

Würde gerne solche Felgen drauf tun, weis aber nciht ob sie passen. Hab da mal was von ET25 und co. gehört. Was ist da dran?

 

Gruß,

Stefan

Passen die verlinkten Bilder? :D


Vielleicht hilft das hier, dann kannst du dir selber ausrechnen was geht wenn du die felgendurchmesser

ändern willst

http://...to-scholz.mercedes-benz.de/.../...mousine_Typ_126_100826.pdf


Hinweis: In diesem Thema Einpresstiefe und Felgen W126 gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 27. Juni 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Einpresstiefe und Felgen W126"

zum erweiterten Editor
Mercedes S-Klasse & CL: Einpresstiefe und Felgen W126

Ähnliche Themen zu: Einpresstiefe und Felgen W126

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests