Behindertengerechte Mobilität
Behindertengerechte Mobilität Forum

Eingliederungsverordnung

Eingliederungsverordnung

Hallo Talker,

 

hier vorab ein interessanter Link

 

Eingliederungshilfeverordnung

 

Meine Frage ist dazu gilt das für den Führerscheinerwerb ebenfalls oder bezieht sich das nur auf die beschaffung einer Fahrzeuges?

 

Danke


cpedv cpedv

Peugeot

Ich kann dass jetzt auch nicht 100% sicher beantworten, aber soweit ich weiß zählt das auch für den Erwerb eines Führerscheins. Allerdings wird dieses nur dann bewilligt, wenn man Berufliche Aussichten hat. Für Leute die hier Erwerbsunfähig sind wird es schwer und wird meistens auch abgelehnt. Das mit der Beruflichen Aussicht bezieht sich hier aber nicht nur auf den Erwerb des Führerscheines.


Tom-aus-McPomm Tom-aus-McPomm

VCDS-User

meines Wissens auch für FS


MisterR MisterR

VW

Bei welchem Amt, beantrage ich eigentlich den Eingliederungszuschuss für ein Fahrzeug? Arbeitsamt? Sozialamt?

 

Stelle ich den Antrag, vor dem Kaufvertrag und wenn ja, brauche ich dann ein Angebot eines Händlers für das Fahrzeug?


Zitat:

Original geschrieben von MisterR

Bei welchem Amt, beantrage ich eigentlich den Eingliederungszuschuss für ein Fahrzeug? Arbeitsamt? Sozialamt?

 

Stelle ich den Antrag, vor dem Kaufvertrag und wenn ja, brauche ich dann ein Angebot eines Händlers für das Fahrzeug?

Wo du den Antrag stellst kommt auf gewisse Rahmenbedingungen an... Hast du weniger als 15 Jahre Beiträger zur Rentenversicherung geleistet ist das Arbeitsamt zuständig. Bei mehr als 15 Jahren die Rentenversicherung BUND.

 

Wichtig dabei ist, dass die Hilfe zur Erlangung oder Sicherung eines Arbeitsplatzes erfolgt. Hast du keinen Job und es steht auch kein konkretes Angebot im Raum hast du schlechte Karten.

 

Den Antrag würde ich in jedem Fall vor Bestellung oder Kauf des Fahrzeugs stellen.... Andernfalls kann der Kostenträger richtig Ärger machen. In meinem Fall haben wir den Antrag gestellt, uns den Eingang bestätigen lassen und am nächsten Tag den Wagen bestellt. Das beinhaltet aber das Risiko, dass die Teile oder die komplette Hilfe trotz Antrags verweigert werden. Dann mußt du die Karre alleine bezahlen...

 

Du kannst dich auch vertrauensvoll an den Bund behinderter Autobesitzer wenden... bbab.de

Die haben mir auch sehr gut weitergeholfen.


MisterR MisterR

VW

Eingliederungsverordnung

Zitat:

Original geschrieben von RonCaddyHoschi

Zitat:

Original geschrieben von MisterR

Bei welchem Amt, beantrage ich eigentlich den Eingliederungszuschuss für ein Fahrzeug? Arbeitsamt? Sozialamt?

 

Stelle ich den Antrag, vor dem Kaufvertrag und wenn ja, brauche ich dann ein Angebot eines Händlers für das Fahrzeug?

Wo du den Antrag stellst kommt auf gewisse Rahmenbedingungen an... Hast du weniger als 15 Jahre Beiträger zur Rentenversicherung geleistet ist das Arbeitsamt zuständig. Bei mehr als 15 Jahren die Rentenversicherung BUND.

 

Wichtig dabei ist, dass die Hilfe zur Erlangung oder Sicherung eines Arbeitsplatzes erfolgt. Hast du keinen Job und es steht auch kein konkretes Angebot im Raum hast du schlechte Karten.

 

Den Antrag würde ich in jedem Fall vor Bestellung oder Kauf des Fahrzeugs stellen.... Andernfalls kann der Kostenträger richtig Ärger machen. In meinem Fall haben wir den Antrag gestellt, uns den Eingang bestätigen lassen und am nächsten Tag den Wagen bestellt. Das beinhaltet aber das Risiko, dass die Teile oder die komplette Hilfe trotz Antrags verweigert werden. Dann mußt du die Karre alleine bezahlen...

 

Du kannst dich auch vertrauensvoll an den Bund behinderter Autobesitzer wenden... bbab.de

Die haben mir auch sehr gut weitergeholfen.

Gut, 15 Jahre Rentenbeiträge schaffe ich nicht. Ich komme gerade mal auf 1 Jahr und ein paar Monate. Somit muss ich zum Arbeitsamt.

 

Einen Job habe ich und der Arbeitsweg mit 100km (ja leider) pro Strecke sollte wohl auch lang genug sein um das auch der letzte Mitarbeiter beim Amt einsieht, dass ich dazu ein Auto brauche.


Die Jungs und Mädels vom Arbeitsamt werden dir mit Sicherheit folgende Fragen stellen:

 

Wie sind Sie bisher zur Arbeit gekommen?

Haben Sie bereits ein Fahrzeug?

Wurde dies durch einen Kostenträger gefördert?

Warum ist das bisherige Fahrzeug nicht mehr nurzbar?

 

Mach dich auf solche Fragen gefasst... Und je mehr in deinem grünen Schein drinsteht, desto einfacher ist die Argumentation.

 

Die werden in jedem Fall beleuchten, was mit deinem bisherigen Fahrzeug ist sofern du eines besitzt. Die Fragen oben wurden uns auch gestellt und ich konnte sie Gott sei Dank gut beantworten.

 

In meinem eigenen Fall ist meine Frau die Betroffene. GdB 100%, aG, B, H... Reicht... Bisher ging es mit unserer 10 Jahre alten Möhre weil Sie die meiste Zeit leider arbeitslos war... Dann kam der Job und ich bin zum Amt weil Sie jetzt auch immer wieder ihren Rollstuhl braucht. Ergebnis ist ein netter Hochdachkombi mit ein paar netten Umbauten....


Deine Antwort auf "Eingliederungsverordnung"

zum erweiterten Editor
Behindertengerechte Mobilität: Eingliederungsverordnung
schliessen zu