Dacia
Dacia:

E85 - Sandero 1.4 MPI - SELBSTTEST

Dacia Sandero I

E85 - Sandero 1.4 MPI - SELBSTTEST

Hi Motortalker!

 

Nachdem ich mich ausführlich schlau gemacht habe über E85, was es eigentlich ist und wie man es mischen kann ohne Umrüstung habe ich es einfach mal getestet.

 

Ich hatte ca. 7 Liter Super E10 noch drin und habe 21Liter E85 getankt.

 

Was mir auffiel : - Der Motor lief merkbar ruhiger

- Die Leistungsentfaltung war etwas "konstanter" (Im unteren Drehzahlbereich etwas "satter" bis ca. 2500 Upm)

- Die Leistung war genauso wie vorher, nicht etwa schlechter.

- Die Abgase stunken garnicht mehr

- Keine Kaltstartprobleme bei -7 Grad Celsius !

- Etwa 0,5 Liter Mehrverbrauch

 

 

 

Als der Sprit wieder leer war und auf Reserve, bin ich mit der Reserve noch 60 km gefahren durch sehr verschneite Straßen, also der Tank war wirklich leer.

 

Ich habe nun E85 PUR getankt, 20 Liter und bin danach auf die BAB gefahren ( In MS bei Brillux ist die einzige E85 Tankstelle, daneben direkt die BAB).

Ich bin mit Absicht Vollgas! gefahren erst 4 Gang ausgefahren dann 5 Gang und habe keine Leistungseinbußen festgestellt.

 

Am nächsten Tag bei minus 7 Grad Celsius sprang das Auto auch sofort an ! Kein Orgeln.

An diesem Tag bin ich auch wieder in etwa 30 km Stadtverkehr gefahren und ca. 60 km BAB ohne Tempolimit und habe wieder keine Leistungseinbußen festgestellt und der Mehrverbrauch war nicht wirklich nachweisbar, 2 Striche waren verfahren wie es auch üblich mit Super E5 währe.

 

 

Ich fahre OHNE E85 Steuergerät !

Diese Panikmache mit E10 oder allgemein Alc. im Tank verstehe ich absolut nicht.

 

 

 

Nun wollte ich euch Fragen, habt ihr auch E85 Erfahrungen ?

Ich habe von Bekannten erfahren die Seit über 2 Jahren mit E85 (E70-60 Mischung fahren) das sie absolut keine Probleme hatten.

 

Grüße B-Tight

 

E85 Fahrer.


schulle21 schulle21

veni vidi vici

Das Thema gab es zwar schon sehr oft (allgemein), aber wenn du jetzt speziell für den Sandero mit diesem Motor fragst macht es natürlich sinn.

 

Da ich leider keinen fahre, kann ich nur aus meiner Erfahrung mit einem 97er Ibiza reden (1,4l Multipoint). Auch dieser lief günstiger mit E85. Schäden gab es über ein halbes Jahr nicht (länger habe ich ihn nicht gefahren). Auf ca. E 60 verdünnt lief er genau wie du es bei dir selbst auch festgestellt hast, etwas weicher.

Grundsätzlich ist es einfach eine Frage des Steuergerätes, ob der Betrieb möglich ist. Dieses muss dazu in der lage sein, dass Gemisch entsprechend der Verbrennung genug anzufetten. Dann sind auch keine schäden durch zu mageres Gemisch zu erwarten.

Da deiner gut läuft, kann es dies anscheinend.


Wenn bei Volllast die Motorkontrollleuchte nicht angeht, oder der Motor ruckelt, brauchst du dir wohl keine Gedanken machen. Denn wenn er zu mager läuft bei Volllast dann meldet die Lambdasonde sich beim Steuergerät, und dann

leuchtet die MKL auf.

 

Gruß Ralf


Moin,

 

im Astra H Forum hat Jemand berichtet, dass er E85 ohne speziellen Steuergerät 100 000km gefahren ist mit der 1.6 L Maschine.


Ich habe es vor paar Jahren ausprobiert, aber nur als 50:50 Gemisch mit Benzin. Habe keinen Unterschied feststellen können.

Werde es wenn es wärmer wird wohl einmal auch rein ausprobieren. Wird zumindest die Einspritzanlage reinigen:)


Themenstarter

E85 - Sandero 1.4 MPI - SELBSTTEST

Zitat:

Original geschrieben von bthight

Hi Motortalker!

 

Nachdem ich mich ausführlich schlau gemacht habe über E85, was es eigentlich ist und wie man es mischen kann ohne Umrüstung habe ich es einfach mal getestet.

 

Ich hatte ca. 7 Liter Super E10 noch drin und habe 21Liter E85 getankt.

 

Was mir auffiel : - Der Motor lief merkbar ruhiger

- Die Leistungsentfaltung war etwas "konstanter" (Im unteren Drehzahlbereich etwas "satter" bis ca. 2500 Upm)

- Die Leistung war genauso wie vorher, nicht etwa schlechter.

- Die Abgase stunken garnicht mehr

- Keine Kaltstartprobleme bei -7 Grad Celsius !

- Etwa 0,5 Liter Mehrverbrauch

 

 

 

Als der Sprit wieder leer war und auf Reserve, bin ich mit der Reserve noch 60 km gefahren durch sehr verschneite Straßen, also der Tank war wirklich leer.

 

Ich habe nun E85 PUR getankt, 20 Liter und bin danach auf die BAB gefahren ( In MS bei Brillux ist die einzige E85 Tankstelle, daneben direkt die BAB).

Ich bin mit Absicht Vollgas! gefahren erst 4 Gang ausgefahren dann 5 Gang und habe keine Leistungseinbußen festgestellt.

 

Am nächsten Tag bei minus 7 Grad Celsius sprang das Auto auch sofort an ! Kein Orgeln.

An diesem Tag bin ich auch wieder in etwa 30 km Stadtverkehr gefahren und ca. 60 km BAB ohne Tempolimit und habe wieder keine Leistungseinbußen festgestellt und der Mehrverbrauch war nicht wirklich nachweisbar, 2 Striche waren verfahren wie es auch üblich mit Super E5 währe.

 

 

Ich fahre OHNE E85 Steuergerät !

Diese Panikmache mit E10 oder allgemein Alc. im Tank verstehe ich absolut nicht.

 

 

 

Nun wollte ich euch Fragen, habt ihr auch E85 Erfahrungen ?

Ich habe von Bekannten erfahren die Seit über 2 Jahren mit E85 (E70-60 Mischung fahren) das sie absolut keine Probleme hatten.

 

Grüße B-Tight

 

E85 Fahrer.

NACHTRAG: Erste Kaltstartschwierigkeiten bei -10 Grad Celsius.

 

1.) 5 Sekunden Orgeln bis der Motor anspringt

2.) Motor ging direkt aus, aber lief dann nach dem 2 starten wie immer.

 

3.) 5 € E10 Getankt Auto stehen lassen 1 Tag, sprang ohne Probleme (2 Sekunden Orgeln) an und lief direkt optimal.

 

4.) Optimale WINTER-E85 Mischung : 35-40€ E85 10-15€ E10

30Liter E85 auf 10 Liter E10.


Deine Antwort auf "E85 - Sandero 1.4 MPI - SELBSTTEST"

zum erweiterten Editor
Dacia: E85 - Sandero 1.4 MPI - SELBSTTEST

Ähnliche Themen zu: E85 - Sandero 1.4 MPI - SELBSTTEST

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen